#1

Erster Frauenarzttermin nach AS; Utrogest und ASS

in Hibbeln mit Unterstützung 18.02.2021 06:23
von Gaby82 • 19 Beiträge | 19 Punkte

Guten Morgen alle zusammen!

Ich hatte gestern den Termin beim Frauenarzt nach meiner AS.
Sie verschrieb mir Utrogest und Ass und meinte ich solle es nehmen sobald ich wieder einen positiven Test hätte und zwar das Utrogest vaginal.
Nun meine Fragen:
Hat jemand ebenfalls Progesteron genommen? Wenn ja wie?
Und wie ist die Wirkweise von Ass in der Schwangerschaft da es doch eigentlich die Gerinnung hemmt und somit noch leichter zu Blutungen führt?
LG Gaby

nach oben springen

#2

RE: Erster Frauenarzttermin nach AS; Utrogest und ASS

in Hibbeln mit Unterstützung 18.02.2021 07:12
von Susanne • 2.989 Beiträge | 3003 Punkte

Hallo, das sind beides gute und gerne gemachte Prophylaxen, um die Voraussetzungen etwas zu verbessern. Progesteron ist ein körpereigenen Hormon, es soll die Schwangerschaft stabilisieren, und mnchmal liegt auch ein Mangel bei manchen Frauen vor- wie bei mir z.b. Ich habe 200mg vaginal gegeben. ASS verbessert vorsorglich die Durchblutung der Gebärmutter u.a, wenn evt. eine kleine Gerinnungsstörung vorliegt. Beides ist eine Vorsorge, wenn man nichts genaues weiß wegen fehlender Untersuchungen.


zuletzt bearbeitet 18.02.2021 07:13 | nach oben springen

#3

RE: Erster Frauenarzttermin nach AS; Utrogest und ASS

in Hibbeln mit Unterstützung 18.02.2021 09:19
von Juli • 342 Beiträge | 358 Punkte

Hallo Gaby.
Ich hatte nach meiner ersten FG auch beides bekommen und es hat dann alles wunderbar geklappt. Auch wenn ich es nicht gebraucht hätte laut den bisherigen Untersuchungen. Aber die Psyche war wenigstens so ruhiger und geschadet hat es niemanden. Utrogest habe ich auch vaginal genommen und hatte dadurch keine Nebenwirkungen.
Es ist gut, dass du das schon vorher weißt, dann kannst du es gleich ab positiven Test nehmen ohne einen Termin machen zu müssen.

nach oben springen

#4

RE: Erster Frauenarzttermin nach AS; Utrogest und ASS

in Hibbeln mit Unterstützung 18.02.2021 09:27
von eligr710 • 624 Beiträge | 628 Punkte

Hallo Gaby,

Progesteron nehmen ist ganz normal und auf jeden Fall schadet es nicht. Ich nehme jetzt nach dem ES einfach als Sicherheit.

Wünsche dir viel Erfolg!

Liebe Grüße

nach oben springen

#5

RE: Erster Frauenarzttermin nach AS; Utrogest und ASS

in Hibbeln mit Unterstützung 18.02.2021 21:14
von Gaby82 • 19 Beiträge | 19 Punkte

Danke für eure Antworten!
Mich würde noch interessieren (auch wenn es blöd klingt) wie ist das mit Utrogest und Geschlechtsverkehr? Habe gehört dass es eine ziemlich schmierige Angelegenheit sein soll und beeinträchtigen die Spermien das Progesteron oder kann der Mann evtl das Progesteron aufnehmen?
Wäre schön, wenn mir da jemand was zu sagen könnte.
LG

nach oben springen

#6

RE: Erster Frauenarzttermin nach AS; Utrogest und ASS

in Hibbeln mit Unterstützung 20.02.2021 19:05
von Juli • 342 Beiträge | 358 Punkte

Hallo Gaby,
also mir ist da nichts aufgefallen. Nach dem Eisprung muss ich auch gestehen war bei uns erstmal auch Pause angesagt und als ich schwanger war und es genommen hatte, durften wir gar nicht wegen den Blutungen.

nach oben springen

#7

RE: Erster Frauenarzttermin nach AS; Utrogest und ASS

in Hibbeln mit Unterstützung 20.02.2021 20:03
von Haribe • 207 Beiträge | 208 Punkte

Wie verhält es sich denn insgesamt zwischen Frühschwangerschaft vorheriger Fehlgeburt und GV? Ich muss gestehen ich bin da sehr ängstlich und verhalten.

In der SS meines Sohnes haben wir quasi auch sehr früh *Verbot* bekommen aufgrund von Frühwehen und Zervixinduffienz.

nach oben springen

#8

RE: Erster Frauenarzttermin nach AS; Utrogest und ASS

in Hibbeln mit Unterstützung 21.02.2021 08:21
von Nelke • 531 Beiträge | 535 Punkte

Puh, gute Frage. Ich muss sagen, das Progesteron vaginal ist für mich eine eklige Angelegenheit....was machen wir nicht alles, wenn es helfen soll. Meine Stimmung hinsichtlich GV hält sich sehr in Grenzen. Dank Progesteron, Kopfschmerzen und Angst vor einem erneuten Abgang...
Ich würde sagen, ein Kondom hilft auch, dass der Mann nicht ungewollt eine Dosis Progesteron abbekommt 🙈

nach oben springen

#9

RE: Erster Frauenarzttermin nach AS; Utrogest und ASS

in Hibbeln mit Unterstützung 22.02.2021 03:50
von niciangel82 • 93 Beiträge | 96 Punkte

Hallo,

Utrogest und Ass100 ist eigentlich eine gute Sache, ich habe Ass100 immer vorsorglich nach jedem Eisprung eingenommen, es durchblutet einfach die Gebärmutter besser, was die befruchtete Eizelle eher dazu anregt, dass sie sich in der Gebärmutter einnistet. Wegen Utrogest würde ich mir keine Gedanken machen, du kannst dir das Zeug auch nach dem Geschlechtsverkehr verabreichen, wenn du dir Gedanken machst, dass das Progesteron ansonsten stört. Deinen Partner wird es zumindest nicht negativ schaden (meinem Mann hat es auch nie geschadet und ich habe Utrogest schon in drei Schwangerschaften im Einsatz gehabt).

Ich weiß nicht an wen ich mich sonst wenden kann, ich habe eine MA in der 6. Ssw. erst gestern habe ich es im Krankenhaus erfahren, ich habe schon seit Tagen gemerkt, dass etwas nicht stimmt, ich hatte auch leichte Schmierblutungen, die jetzt aber wieder weg sind. Mein Hcg Wert liegt nur bei 400 und das ist viel zu niedrig für die 6. Ssw.
Ich soll jetzt am Dienstag nochmal ins Krankenhaus, wieder Blut abnehmen und nochmal Ultraschall machen lassen. Ich weiß aber jetzt schon, dass die Schwangerschaft nicht intakt ist, ich weiß ganz genau wie weit ich gewesen bin und der Hcg Wert und der kaum noch zu sehende Krümel sprechen leider gegen eine intakte Schwangerschaft (letzte Woche hat man von dem Krümel sogar mehr als gestern gesehen, mein Körper hat den Embryo wohl schon angefangen zu zersetzen). Ich habe keine Ahnung, was bei mir passiert ist, das ist meine erste Fehlgeburt und ich habe schon einige Kinder bekommen und nie hatte ich vorher eine Fehlgeburt (vielleicht liegt es an meinem Alter? Oder an der Tatsache, dass ich erst vor 10 Wochen meine Tochter abgestillt habe und ich sofort nach Absetzen der Pille im ersten Zyklus schwanger geworden bin?).
Ich bin total verzweifelt, ich habe große Angst vor den nächsten Tagen. Ich will, dass es schnell geht und dass der abgestorbene Embryo nicht mehr länger in meinem Bauch ist. Mein Körper hat wohl auch noch nicht verstanden, dass der Embryo tot ist und die Blutung will einfach nicht von alleine bei mir einsetzen.
Kann mir von euch vielleicht einer sagen, was bei einer MA gemacht wird? Gibt es in der 6. Ssw. Tabletten, damit mein Körper eine Abbruch Blutung bekommt oder brauche ich unbedingt eine AS?

Ich habe gestern schon ausgiebig alleine im Krankenhaus getrauert, ich war dort 5 Stunden und ich war ganz alleine mit meiner Trauer.
Das Kind war nicht geplant und mein Mann hat sich nicht darüber gefreut, als ich ihm von der Schwangerschaft berichtet habe.
Gestern hat es ihm dann leid getan, als ich weinend aus dem Krankenhaus kam.
Ich habe mich trotzdem über die Schwangerschaft gefreut, auch wenn ich nicht damit gerechnet hatte, ich bin verzweifelt und voller Trauer.
Ich wünsche mir auch nach der Fehlgeburt wieder schwanger zu werden. Mein Mann hat gestern nochmal das Gespräch mit mir gesucht, er weiß jetzt, dass ich mir nochmal ein Baby wünsche und er hat gestern gesagt, dass diese Schwangerschaft nicht sein sollte, mein Körper braucht noch etwas Zeit, damit er im richtigen Moment auch bereit für eine intakte Schwangerschaft ist.

Ich habe noch eine Frage, kann man hier vielleicht auch eine feste Gruppe erstellen, damit wir uns untereinander austauschen und unterstützen können?
Ihr wollt bestimmt auch alle schnell wieder schwanger werden, vielleicht würde da eine feste Gruppe für uns Sinn machen, was haltet ihr von meinem Vorschlag?

Liebe Grüße

Nicki (niciangel82)

zuletzt bearbeitet 22.02.2021 03:52 | nach oben springen

#10

RE: Erster Frauenarzttermin nach AS; Utrogest und ASS

in Hibbeln mit Unterstützung 22.02.2021 07:00
von Susanne • 2.989 Beiträge | 3003 Punkte

Hallo Nicki, herzlich Willkommen! Wenn der Embryo sich schon zersetzt und Du SB hast/hattest, dann hat Dein Körper es schon registriert. Es dauert vielleicht noch etwas, aber der Abgang wird sicher statt finden. Ich an Deiner Stelle würde in der frühen Woche keine Operation durchführen lassen, die Du auf keinen Fall machen lassen musst. Das ist aber meine persönliche und objektive Meinung, Du musst für Dich sehen, was sich gut anfühlt.

Es gibt im Forum unterschiedliche Themen, in denen sich die Mitglieder dann zusammen finden. Wie z.b. auch zum Hibbeln, wenn Du das meintest Hibbeln für ein November/Dezember Kind

Fühl dich gedrückt!

nach oben springen

#11

RE: Erster Frauenarzttermin nach AS; Utrogest und ASS

in Hibbeln mit Unterstützung 23.02.2021 10:33
von niciangel82 • 93 Beiträge | 96 Punkte

Danke Susanne.

Ich muss heute noch zu meiner Frauenärztin, dann werden wir besprechen wie es weiter gehen wird.
Eine AS will ich unter allen Umständen vermeiden, ich hoffe sehr, dass meine Frauenärztin mir Cytotec verschreiben wird, vielleicht geht die Fehlgeburt dann von alleine bei mir ab.

Gestern habe ich nochmal im Krankenhaus wegen dem Brief an meine Frauenärztin angerufen, es hat sich überall rumgesprochen wie schlecht ich am Sonntag behandelt wurde und dass ich umsonst 5 Stunden auf meine Blutwerte gewartet habe. Die Krankenschwester wusste gleich wer ich bin und was passiert ist, obwohl sie am Sonntag gar nicht im Dienst war.
Die wollten immer noch, dass ich heute nochmal ins Krankenhaus komme, nochmal Blut abnehmen und nochmal einen Ultraschall wollten sie bei mir machen.
Ich habe dankend abgelehnt, die werden mich nie wieder sehen, nachdem was die Ärztin zu mir am Sonntag gesagt hat, war der Fall für mich erledigt.
Eine Ärztin die einem unterstellt nicht schwanger zu sein und dann noch der Spruch, ich hätte mich sterilisieren lassen sollen, dann hätte ich jetzt nicht das Problem mit der Fehlgeburt, so einen blöden Spruch kann man sich als Ärztin eigentlich nicht erlauben.
Das letzte was eine Frau mit einer Fehlgeburt hören will, ist der Spruch mit einer Sterilisation.
Ich für meinen Teil habe genug von dieser Ärztin und einem Krankenhaus, das gleich 2x hintereinander Blutproben im eigenen Krankenhaus Labor verliert und nicht mehr findet.
Der Weg zu meiner Frauenärztin erscheint mir da sinnvoller, Medikamente sollte sie ja eigentlich verschreiben können und dann bin ich hoffentlich auch nicht mehr auf ein Krankenhaus angewiesen.

nach oben springen

#12

RE: Erster Frauenarzttermin nach AS; Utrogest und ASS

in Hibbeln mit Unterstützung 23.02.2021 10:42
von niciangel82 • 93 Beiträge | 96 Punkte

Ich schau mal auf eurer Hibbel Seite vorbei, sobald die Fehlgeburt bei mir ganz raus ist, vorher kann ich mich darauf nicht konzentrieren, ich mache mir noch zu viele Gedanken über das was da noch auf mich zukommen wird. 😥

nach oben springen

#13

RE: Erster Frauenarzttermin nach AS; Utrogest und ASS

in Hibbeln mit Unterstützung 23.02.2021 19:54
von Gaby82 • 19 Beiträge | 19 Punkte

Danke für eure Antworten.
Habe mir auch schon gedacht dass Kondom vielleicht eine Alternative ist. Klar, sollte es zu Blutungen kommen ist eh Sense.

nach oben springen

#14

RE: Erster Frauenarzttermin nach AS; Utrogest und ASS

in Hibbeln mit Unterstützung 23.02.2021 19:56
von Gaby82 • 19 Beiträge | 19 Punkte

Niciangel das klingt ja schrecklich was du da aus dem Krankenhaus berichtet hast.
Tut mir leid, dass die das passiert ist. Und auch das mit der MA.
Fühl dich gedrückt.

nach oben springen

#15

RE: Erster Frauenarzttermin nach AS; Utrogest und ASS

in Hibbeln mit Unterstützung 23.02.2021 22:32
von niciangel82 • 93 Beiträge | 96 Punkte

Hallo Gaby82,

freut mich sehr, dass du mir auch schreibst, gerade heute war es wieder sehr schlimm für mich.

Meine Frauenärztin war auch entsetzt über das Krankenhaus und über die Ärztin, die mir so böse Sachen an den Kopf geworfen hat. Meine Ärztin weiß wie ich mich fühle, sie hatte auch einmal eine Fehlgeburt und deshalb hat sie sich auch heute so über die Ärztin aus dem Krankenhaus aufgeregt.
Ich musste in der Praxis wieder weinen, obwohl ich das eigentlich nicht wollte, ich mache das ansonsten lieber mit mir selber aus, ich weine immer, wenn ich mit meinen vier Hunden im Wald unterwegs bin, da sieht es keiner und meine Hunde spenden mir Trost.

Meine Ärztin darf als niedergelassene Gynäkologin nicht selber Cytotec verschreiben, mir kam dann die Idee mit der anderen Klinik in der Stadt, wo auch meine Frauenärztin praktiziert.
Meine Ärztin war wie immer sofort großartig, sie hat sofort zum Hörer gegriffen und schon hatte ich einen Termin in der Klinik für diesen Mittwoch. Es wird mir morgen alles zum Thema Cytotec und den Ablauf mit dem Medikament erklärt und dann bekomme ich das Medikament sehr wahrscheinlich gleich mit nach Hause.

Leider hat meine Ärztin heute nochmal die beginnende Zersetzung des Embryos mit dem Ultraschall bestätigt, jedoch sieht ansonsten alles hoch aufgebaut bei der Gebärmutterschleimhaut bei mir aus, so als wäre die Schwangerschaft noch intakt, nur eben der vollständige Embryo fehlt auf dem Bild.
Blut hat sie mir auch gleich noch abgenommen, um den Abbau des Hcg Werts im Auge zu behalten.

Seit zwei Stunden habe ich jetzt Schmerzen im Rücken und im Unterleib und vorhin habe ich Blutungen und kleine Stücke darin bemerkt, ich frage mich nun, ob es vielleicht sogar jetzt selber alles in Gang bei mir kommt.
Ich will morgen aber auf jeden Fall trotzdem in die Klinik fahren und mir von denen alles wegen dem Cytotec erklären lassen.
Es wäre so schön, wenn es vielleicht sogar alles ohne Hilfe gehen würde. Ich lasse es aber jetzt morgen mal auf mich zukommen.

Mein Mann hat mich heute nach dem Termin bei meiner Ärztin getröstet, weil sie die MA nun endgültig bestätigt hat und ich sehr traurig darüber war.

Hoffentlich ist bald alles vorbei und ich kann wieder positiv in einen neuen Zyklus starten. 🙄

nach oben springen


Besucher
6 Mitglieder und 3 Gäste sind Online:
Dori, Susanne, eligr710, Leona, Betsi, Happa

Forum Statistiken
Das Forum hat 1049 Themen und 20922 Beiträge.


Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen