#1

Meine Sternchen Geschichte

in Eure Geschichte 21.12.2019 17:15
von Cinou81 • 357 Beiträge | 359 Punkte

Hallo zusammen

Leider hat das Schicksal bei mir wieder zugeschlagen.

Ich bin todtraurig, habe vor zwei Tagen unseren kleinen Sohn in der 15. Ssw still zur Welt gebracht. Nun schon das dritte Sternchen, eines Februar 2017 (7. Ssw), zweites August 2019 (8. Ssw) und nun vor zwei Tagen. Zum Glück haben wir einen Sohn an der Hand, Januar 2019, sonst würde ich zugrunde gehen. Ich wähnte mich so sicher, die ersten 12 Wochen überstanden und gute Resultate im Trimestertest. Dann schlug plötzlich sein Herzchen nicht mehr. Ich weiss nicht wie weiter, bin auch schon 38 Jahre alt und ein Geschwisterchen wäre so toll gewesen....

nach oben springen

#2

RE: Meine Sternchen Geschichte

in Eure Geschichte 21.12.2019 20:31
von Susanne • 4.612 Beiträge | 4630 Punkte

Liebe Cinou, fühlt Dich ganz fest umarmt, das Schicksal meint es leider sehr schlecht mit Dir. Ich selber hatte auch 3 Fehlgeburten, eine davon in der 16. Woche, also ähnlich wie bei Dir. Ich kann mir in etwas vorstellen wie es Dir geht... Wie kam es zu der stillen Geburt? Traf sie Dich ganz unerwartet? Magst Du etwas mehr dazu erzählen? Liebe Grüße Susanne

nach oben springen

#3

RE: Meine Sternchen Geschichte

in Eure Geschichte 22.12.2019 00:25
von Jenny • 350 Beiträge | 350 Punkte

Fühl dich gedrückt Cinou.
Das Leben spielt einem manchmal echt super mies mit. Und ich würde lügen, wenn ich sagen würde, dass ich mir vorstellen kann, wie es dir geht :-( hast du denn Hilfe?
Liebe Grüße

nach oben springen

#4

RE: Meine Sternchen Geschichte

in Eure Geschichte 22.12.2019 17:45
von Cinou81 • 357 Beiträge | 359 Punkte

Liebe Susanne, liebe Jenny

Vielen lieben Dank für eure Anteilnahme und die Umarmungen.

Mich traf es völlig unerwartet, es war nichts auffällig, weder im US noch im Trimestertest. Ich hatte erst am 3.12 den Test mit US und alles war in Ordnung. Danach war ich etwas erkältet mit Husten, aber nicht allzu arg, hab keine Medikamente genommen und mich etwas geschont. Am 9.12 ging es mir nicht besonders gut, fühlte mich einfach etwas unwohl. Am nächsten Tag war schon besser und ich wollte wie jede Woche mal kurz die Herztöne hören. Ich konnte keine finden, was mich zunächst nicht beunruhigte, hab den Kleinen auch schon mal nicht gefunden. Hab es am nächsten Tag nochmals versucht.... nichts. Dann wurde ich unruhig und hab die Hebamme angerufen. Diese kam kurze Zeit später, gefunden hat sie auch nichts. Sie schickte mich ins KH zur Kontrolle, in den Notfall. Dann beim US der grosse Schock, keine Herztöne, keine Bewegung. Die Welt stand still, ich wollte/konnte es nicht begreifen. Schon wieder ich, warum wieso?!? So etwas kann doch einfach nicht sein.... ich rief meinen Mann an und er holte mich ab, ich konnte nicht mehr nach Hause fahren. Nach einem Gespräch mit meiner FA entschieden wir uns für die Einleitung der Geburt, was diese Woche stattfand. Der Tag war für uns sehr schmerzlich aber irgendwie war ich auch erleichtert.

Nun bleibt die grosse Frage nach dem WARUM.

Ich habe zum Glück liebe Menschen im Umfeld, welche mir zur Seite stehen. Und ich werde sicher meine Therapie weiterführen. Aber aktuell kann ich das Ganze nicht begreifen und an Weihnachten mag ich gar nicht denken....

nach oben springen

#5

RE: Meine Sternchen Geschichte

in Eure Geschichte 22.12.2019 17:46
von Cinou81 • 357 Beiträge | 359 Punkte

Liebe Susanne
Wie hast du es geschafft nach den drei Fehlgeburten wieder nach vorne zu schauen? Gab es noch ein Folgewunder?

nach oben springen

#6

RE: Meine Sternchen Geschichte

in Eure Geschichte 22.12.2019 21:02
von Susanne • 4.612 Beiträge | 4630 Punkte

Ja, es gibt ein Folgewunder, unsere Tochter Annika, sie wurde letzte Woche 1 Jahr alt🥰 hier mehr zu meiner Geschichte https://www.fehlgeburt.info/ueber-mich/

nach oben springen

#7

RE: Meine Sternchen Geschichte

in Eure Geschichte 22.12.2019 21:03
von Susanne • 4.612 Beiträge | 4630 Punkte

Konntet Ihr ausreichend Abschied nehmen? Euch steht die Bestattung noch bevor, richtig?

nach oben springen

#8

RE: Meine Sternchen Geschichte

in Eure Geschichte 23.12.2019 00:10
von Cinou81 • 357 Beiträge | 359 Punkte

Ja wir hatten nach der stillen Geburt Zeit für den Abschied. Der Kleine wird kremiert und wird im Sternenkindergrab bestattet. Diese Bestattungen mit Gedenkgottesdienst finden nur 4 Mal im Jahr statt, nächstes Mal im Februar 2020. Da möchte ich gerne hingehen um abschliessen zu können.

Heute habe ich mir einen schönen goldenen Stern-Anhänger bestellt, als Andenken an mein(e) Stern(e).

Der ganze Tag ist ein auf und ab, mal geht es mir relativ gut, eine Minute später zerreisst es mich fast und ich weine nur noch. Eine richtige Achterbahn der Gefühle, ich kann das Ganze einfach nicht fassen.

nach oben springen

#9

RE: Meine Sternchen Geschichte

in Eure Geschichte 23.12.2019 01:06
von Susanne • 4.612 Beiträge | 4630 Punkte

Das versteh ich, es ist ein Schock, den man erlebt. Es wird einem der Boden unter den Füßen gerissen und man taumelt nur noch. Das braucht Zeit das unfassbare zu begreifen. Vielleicht magst Du Deinem Kind noch etwas sagen? Es gibt den Punkt "Für meinen Stern".

nach oben springen

#10

RE: Meine Sternchen Geschichte

in Eure Geschichte 24.12.2019 21:49
von Cinou81 • 357 Beiträge | 359 Punkte

Ja genau so ist es, sehr treffend formuliert. Das ganze Vertrauen, die Stabilität ist weg. Und für mich das schlimmste, rundherum sind alle schwanger (Schwägerin, Cousine, 3 Freundinnen). Nur wir haben unser Wunder verloren und trauern...

nach oben springen

#11

RE: Meine Sternchen Geschichte

in Eure Geschichte 03.01.2020 22:33
von Cinou81 • 357 Beiträge | 359 Punkte

Hallo ihr Lieben

Vor drei Wochen habe ich erfahren, dass unser Sohn keinen Herzschlag mehr hat. Vor zwei Wochen war die stille Geburt. Aktuell habe ich immer noch SB.

Wie lange zog sich das bei euch hin?
Wie lange dauerte es bei euch bis zur nächsten Periode?

Danke für eure Antworten....

nach oben springen

#12

RE: Meine Sternchen Geschichte

in Eure Geschichte 03.01.2020 22:49
von Steffi1983 • 1.347 Beiträge | 1356 Punkte

Huhu du Liebe,

die SB haben bei mir 3 Wochen gedauert und insgesamt hat es 5 Wochen gedauert, bis die Periode wieder eingesetzt hat. Da muss der hcgwert schon fast wieder bei 0 sein glaube ich... Schön, dass du das alles so gut überstanden hast. Nicht mehr lange und alles ist wieder normal mit deinem Zyklus.
LG Steffi

nach oben springen

#13

RE: Meine Sternchen Geschichte

in Eure Geschichte 04.01.2020 09:46
von Susanne • 4.612 Beiträge | 4630 Punkte

Guten Morgen, ich hatte 2 Wochen immer wieder mal mehr, mal weniger Blutungen und nach 4 Wochen meinen ersten ES nach der stillen Geburt, dementsprechend nach 6 Wo chen die erste Periode. Liebe Grüße


zuletzt bearbeitet 04.01.2020 09:47 | nach oben springen

#14

RE: Meine Sternchen Geschichte

in Eure Geschichte 06.01.2020 12:25
von Cinou81 • 357 Beiträge | 359 Punkte

So ich war soeben bei der Frauenärztin in der Kontrolle. Sieht alles recht gut aus, noch ganz kleine Reste die mit der nächsten Mens kommen sollten. Die Ergebnisse der div. Untersuchungen liegen auch vor, die Ursache konnte nicht gefunden werden. Einerseits bin ich darüber froh, muss ich mir nicht weiter Vorwürfe machen. Andererseits hätte ich gerne gewusst woran es lag, dass ich irgendwelche Massnahmen zur Vorbeugung ergreifen kann....
Der Termin war sehr schwierig, sass auf dem gleichen Stuhl und guckte auf den gleichen Monitor, als ich noch schwanger war und den Kleinen herumhüpfe sah. Ich muss(te) viel weinen, schwieriger Tag heute...

nach oben springen

#15

RE: Meine Sternchen Geschichte

in Eure Geschichte 06.01.2020 19:22
von Jenny • 350 Beiträge | 350 Punkte

Liebe Cinou,

fühl dich gedrückt. Ich hoffe, dass es dir bald besser geht. Positiv auf jeden Fall, dass es eigentlich keinen Grund gab. Ich kann dich allerdings sehr gut verstehen. Ich hatte mir innerlich auch gewünscht, dass zb mein Gerinnungswert nicht stimmt o. Ä. Dann kennt man die Ursache, kann sie beheben und fühlt sich für die Zukunft viel "sicherer". Ich fürchte, diese Unsicherheit wird jeden von uns bei einer neuen SS täglich begleiten... Ich frage mich, wie man das so lange überstehen soll, ohne durchzudrehen.
Liebe Grüße

nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 10 Gäste sind Online

Forum Statistiken
Das Forum hat 1776 Themen und 46467 Beiträge.


Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen