#46

RE: Meine Sternchen Geschichte

in Eure Geschichte 22.02.2020 12:26
von Susanne • 4.620 Beiträge | 4638 Punkte

Es freut mich sehr, dass Du es zu einem guten "Abschluss" bringen konntest und kannst nun hoffentlich rückblickend sagen, dass Du mit allem in reinen bist und es gut ist so wie es abgelaufen ist. Fühl Dich gedrückt!


zuletzt bearbeitet 22.02.2020 12:43 | nach oben springen

#47

RE: Meine Sternchen Geschichte

in Eure Geschichte 11.04.2020 22:19
von Cinou81 • 357 Beiträge | 359 Punkte

Vor einer Woche hat sich unser viertes 🌟 angekündigt, das dritte in Folge 😢 ich kann es einfach nicht glauben. Es geht mir einigermassen gut, brauche keine AS, doch ich bin recht traurig und kann es einfach nicht fassen und glauben. Mein Mann spricht aktuell weder über die FG noch über die Zukunft, weiss nicht ob ich ihn für einen weiteren Versuch motivieren kann. Somit wird das Thema (FG/Kinderwunsch) einfach totgeschwiegen, ich traue mich nicht es anzusprechen aus Angst, dass er nicht mehr mitmacht. Gebe mich stark, eigentlich völlig bescheuert. Doch aktuell sehe ich keinen anderen Weg.....

nach oben springen

#48

RE: Meine Sternchen Geschichte

in Eure Geschichte 12.04.2020 05:34
von Nora • 461 Beiträge | 467 Punkte

Liebe Cinou,

mir tut es total leid. Irgendwie muss ich bei dem Ganzen an das Gespräch mit dem Arzt in der Kinderwunschklinik denken. Er meinte, dass Fehlgeburten (auch hintereinander) sehr oft vorkommen und nichts ungewöhnliches sind. Pro Schwangerschaft hat er eine Wahrscheinlichkeit von 20% genannt. Wichtig ist sich durchchecken zu lassen, sonst liegt der eigene Prozentsatz höher. Man kann egal bei welchem Problem immer was machen.

Mein Mann und ich haben uns nach dem Gespräch gesagt, dass wir erst nach der 6. Fehlgeburt aufgegeben hätten und uns um Plan B gekümmert hätten. Wir versuchen zwar bis 36 durchzukommen, aber falls das nicht klappt, würde ich bei mir ab 36 eine PKD (oder ähnliches) machen um das Risiko einer Fehlgeburt zu drücken.

Ich will nicht dich zum Anspornen bewegen, sondern die Erfahrung vom Arzt teilen, dass das leider Gottes sehr häufig vorkommt (auch hintereinander).

Ich wünsche euch sehr, dass ihr einen für euch passenden Weg findet! 🍀🍀

Liebe Grüße, Nora

zuletzt bearbeitet 12.04.2020 05:46 | nach oben springen

#49

RE: Meine Sternchen Geschichte

in Eure Geschichte 12.04.2020 15:14
von Cinou81 • 357 Beiträge | 359 Punkte

Danke dir Nora. Hatte soeben ein gutes Gespräch mit meinem Mann, habe ihm einen Ausschnitt aus einem Artikel geschickt. Wir bleiben dran 🤗 bin sehr erleichtert.

Angefügte Bilder:
Aufgrund eingeschränkter Benutzerrechte werden nur die Namen der Dateianhänge angezeigt Jetzt anmelden!
 173D9F96-8C2C-4559-98AF-F599544FD0F3.png 
nach oben springen

#50

RE: Meine Sternchen Geschichte

in Eure Geschichte 12.04.2020 15:29
von Nora • 461 Beiträge | 467 Punkte

Ich drück euch fest die Daumen! 🍀 Glaube auch, dass sich eine gewisse Hartnäckigkeit irgendwann auszahlt und es schadet nie dem so gut nachzuhelfen wie es geht.

Liebe Grüße, Nora

nach oben springen

#51

RE: Meine Sternchen Geschichte

in Eure Geschichte 13.04.2020 07:00
von Nora • 461 Beiträge | 467 Punkte

Mir ist noch was eingefallen aus dem Gespräch. Man liest im Internet immer von einer höheren Fehlgeburtsrate, wenn man mehrere Fehlgeburten hatte. Laut dem Arzt ist das so, weil man annimmt, dass eine bestimmte Ursache vorliegt z.B. Blutgerinnungsstörung etc und deswegen das eigene Fehlgeburtsrisiko höher sein wird und sich nach jeder Fehlgeburt sich der Verdacht nach einer Ursache erhärtet.

Hat man sich aber komplett untersuchen lassen, ohne das eine Ursache gefunden wurde, hat man die gleiche Ausgangsbasis/Wahrscheinlichkeit wie jemand anders der erst anfängt und kein erhöhtes Risiko hat. Die eigene Fehlgeburtsrate ist dann nicht erhöht, aber auch wenn man kerngesund ist, ist die Fehlgeburtsrate echt nicht gering und verringert sich erst nach erreichten Etappen (Darstellbarkeit der FH und Dottersack im Ultraschall, Herzschlag etc).

Liebe Grüße, Nora

nach oben springen

#52

RE: Meine Sternchen Geschichte

in Eure Geschichte 13.04.2020 07:24
von Leona • 444 Beiträge | 452 Punkte

Genau das, was Nora geschildert hat, hat mir mein Frauenarzt nach der letzten Fehlgeburt auch erklärt...
Deswegen ist eine umfassende Diagnostik auch irgendwann so wichtig :) Auch ich habe die Hoffnung noch nicht aufgegeben. Drücke auch dir weiter die Daumen, Cinou...

nach oben springen

#53

RE: Meine Sternchen Geschichte

in Eure Geschichte 13.04.2020 11:22
von Steffi-3009 • 676 Beiträge | 685 Punkte

Liebe Cinou,
auch mir tut das schrecklich leid für euch :(
Aber gebt nicht auf! Bleibt stark und es stimmt, irgendwann zahlt es sich aus, gekämpft zu haben!
Ist ja schonmal schön, dass dein Mann und du ein gutes Gespräch hattet und weiter nach vorne sehen könnt.
Ich wünsche euch viel Kraft 🍀

nach oben springen

#54

RE: Meine Sternchen Geschichte

in Eure Geschichte 13.04.2020 11:25
von Susanne • 4.620 Beiträge | 4638 Punkte

Das freut mich sehr, dass ihr es weiterhin versuchen werdet!

nach oben springen

#55

RE: Meine Sternchen Geschichte

in Eure Geschichte 14.04.2020 13:52
von Cinou81 • 357 Beiträge | 359 Punkte

Liebe Nora, Leona, Steffi und Susanne

Danke für eure Worte und Unterstützung.

Kann es mir fast nicht vorstellen, dass wir wirklich einfach 3 Mal hintereinander Pech hatten... andere kriegen ohne Probleme das dritte oder gar vierte Kind, und wir sind für die Fehlgeburt Statistik zuständig :-(. Das frustet mich aktuell sehr. Wieso konnte es das dritte Mal einfach nicht gut gehen? Ich habe so gehofft, dass ich am ET von unserem Dezember-Sternchen wieder schwanger bin, das kann ich wohl begraben. Die Tage ist der ET unseres August Sternchens, anfangs Juni das von unserem Dezember Sternchen. Es ist einfach so ungerecht...

Ich hoffe, dass beim Kontrolltermin am 20.04. alles gut ist, wir wieder starten und es bald wieder klappt. Aber dann bitte bis ganz Ende der SS und möglichst langweilig. Sonst weiss ich echt nicht, wie viele Male ich die Kraft noch aufbringe auf unsere zweites Kind zu hoffen.

Spreche mal am 20.04. mit der FA, eigentlich haben wir abklärungstechnisch alles durch... Und ein gesundes Kind haben wir ja, mit einer tollen unbeschwerten Schwangerschaft. Eigentlich sollte es ja möglich sein.


zuletzt bearbeitet 14.04.2020 13:53 | nach oben springen

#56

RE: Meine Sternchen Geschichte

in Eure Geschichte 14.04.2020 14:33
von Marie (gelöscht)
avatar

Hi Cinou,
es ist wirklich sehr traurig und ungerecht 😥Niemand sollte das überhaupt 1x erleben muessen und schon gar nicht 3x. Hoffe das alles ok ist und ihr es bald wieder probieren könnt. Ich kann mich nicht mehr so richtig erinnern, aber warst du schon in einer Klinik zur Abortsprechstunde oder in einer KiWu Klinik, vielleicht können die noch mal Impulse geben, was der FA jetzt nicht so kann. Fühl dich ganz fest gedrückt!

nach oben springen


Besucher
9 Mitglieder und 9 Gäste sind Online:
Holli, Anna90, Susanne, Leona, PippiLangstrumpf, Umut, Jessi2193, Ma He, Mom2beOrNot

Forum Statistiken
Das Forum hat 1781 Themen und 46560 Beiträge.


Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen