#16

RE: 3. Fehlgeburt

in Eure Geschichte 07.12.2020 08:45
von Susanne • 4.641 Beiträge | 4659 Punkte

Da hast Du völlig recht. Warte mal den heutigen Tag ab wie sich die Gefühlslage entwickelt und Du nicht mehr ganz so unter dem starken Eindruck der Nacht stehst. Wir sind für Dich da!

nach oben springen

#17

RE: 3. Fehlgeburt

in Eure Geschichte 07.12.2020 08:46
von Nelke • 2.210 Beiträge | 2220 Punkte

Hallo Steffi,

Ich habe immer wieder an dich gedacht, wie es dir wohl geht...
Ich glaube, in dieser Situation kann man nichts richtig oder falsch machen. Du hast die Entscheidung getroffen um dein nächstes Kind zu schützen. Ich hoffe, sie können dein kleines untersuchen und euch weiter helfen!
Fühl dich umarmt!

nach oben springen

#18

RE: 3. Fehlgeburt

in Eure Geschichte 07.12.2020 09:48
von Steffi-3009 • 676 Beiträge | 685 Punkte

Danke ihr lieben ❤ bin irgendwie total froh, das zu lesen.

Lena wie geht es dir denn?

nach oben springen

#19

RE: 3. Fehlgeburt

in Eure Geschichte 07.12.2020 09:55
von Nelke • 2.210 Beiträge | 2220 Punkte

Habe seit Samstag fast durchgehend Blutungen, aber noch relativ harmlos, und alle paar Stunden Krämpfe. Hatte heute wieder eine schlechte Nacht und dementsprechend schwächelt der Kreislauf. Brotzeit und 1,5l Wasser hab ich vor mir.
Steffi, ich hoffe, dass es bei dir jetzt aufwärts geht! Lass dich gut versorgen!

nach oben springen

#20

RE: 3. Fehlgeburt

in Eure Geschichte 07.12.2020 10:01
von Steffi-3009 • 676 Beiträge | 685 Punkte

Das ist so lieb von dir, danke schön.
Wenn du schonmal blutungen hast, würde ich es als zeichen sehen, dass es auch bei dir bald los geht.
Ich werde an dich denken. Du schaffst das! 🍀❤

nach oben springen

#21

RE: 3. Fehlgeburt

in Eure Geschichte 07.12.2020 10:22
von Nelke • 2.210 Beiträge | 2220 Punkte

Danke ❤️
Bleibst du jetzt erst noch im Krankenhaus oder darfst/sollst du heute wieder nach Hause?

nach oben springen

#22

RE: 3. Fehlgeburt

in Eure Geschichte 07.12.2020 11:04
von Steffi-3009 • 676 Beiträge | 685 Punkte

Ja, es war gerade die ärztin da, hat nach mir geguckt und gesagt, dass ich jetzt nach hause darf. Ich bin super froh, dass ich nicht nochmal in den op muss. Bei vielen habe ich hier gelesen, dass sie auch im Krankenhaus einen kompletten abgang hatten und trotzdem nochmal ausgeschabt wurden. Wieso auch immer..

nach oben springen

#23

RE: 3. Fehlgeburt

in Eure Geschichte 07.12.2020 14:41
von Lotta • 252 Beiträge | 252 Punkte

Also für mich liest es sich so als hättest du alles richtig gemacht. Du bist um die Ausschabung gekommen und die Untersuchung ist möglich.

Du hast auf deine Intuition gehört und bist ins Krankenhaus. Ich habe mir versprochen nie wieder etwas gegen meine Intuition zu machen. Das ist erst recht kein gutes Gefühl.

Ich hab mein Sternchen unter Schock die Dusche hinunter spülen lassen. Ich hab geschrien wie am Spieß und mein Mann hat es dann mit viel Aufwand die Dusche runtergespült. Würde ich auch nicht wieder so machen. Aber in dem Moment war es so richtig. Auch war das ja nur die körperliche Hülle meines Sternchens.

nach oben springen

#24

RE: 3. Fehlgeburt

in Eure Geschichte 07.12.2020 15:29
von Nelke • 2.210 Beiträge | 2220 Punkte

Manchmal glaube ich, unser Unterbewusstsein schafft mehr als wir denken. Ich war am Samstag noch bei meiner Mutter. mir war es sehr wichtig nochmal vor der Fehlgeburt zu Hause zu sein. Quasi Kraft tanken... Wir waren den ganzen Tag unterwegs. Bei mir fingen die Blutungen erst auf der Heimfahrt an, obwohl ich schon Stunden vorher Krämpfe hatte.
Vielleicht hat dein Unterbewusstsein für dich entschieden. Einen Eingriff machen zu lassen, den man nicht will, ist alles andere als leicht. Vielleicht wollte auch dein Kleines keine OP.
Erhol dich gut ❤️

nach oben springen

#25

RE: 3. Fehlgeburt

in Eure Geschichte 07.12.2020 20:33
von Steffi-3009 • 676 Beiträge | 685 Punkte

Ja ihr habt recht. Auch danke dir lotta ❤
Eigentlich kann man nichts falsch machen. Man handelt halt in dem sinne "spontan".
Und wie man reagiert darf man nie verurteilen, die Situation ist schwer genug.
Ich habe auch schon mal angefangen so zu denken lena. Ich habe immer gesagt ich möchte keine ausschabung! Das war wohl das letzte Geschenk von meinem Sternchen.. 😔

nach oben springen

#26

RE: 3. Fehlgeburt

in Eure Geschichte 08.12.2020 18:58
von Saranda • 313 Beiträge | 313 Punkte

Liebe Steffi, so traurig dass alles ist, ist es doch gut, dass dein Sternchen nun alleine gegangen ist und keine OP nötig war. Ich hoffe du kannst dieses Erlebnis gut verarbeiten, die Bilder die im Kopf sind irgendwann leichter vorbeiziehen lassen und dir nun Zeit zum trauern nehmen. Ich fühle sehr mit dir und wünsche dir weiterhin viel Kraft!
Ich weiss nicht, ob es dir hilft und es gut ist, wenn die Analyse deines Sternchens was ergibt, aber man sucht ja irgendwie doch Erklärungen!? Als meine neue Gyn das Ultraschall Bild meines Sternchen- Embryos aus der 8. Woche gesehen hatte, murmelte sie etwas von: das sieht ja auch schon auffällig aus - das hat mich irgendwie total verletzt (und ich habe ewig Bilder zum Vergleichen im Internet gesucht).
Aber ich verstehe auch total den Wunsch, nach mehreren Verlusten Antworten darauf zu finden. Wieso du, wieso so oft, kann man nichts finden, was man verändern kann?

Ich drücke dir weiterhin auf dem Weg zu deinem Regenbogenbaby ganz fest die Daumen. Fühl dich gedrückt!

nach oben springen

#27

RE: 3. Fehlgeburt

in Eure Geschichte 10.12.2020 22:47
von Nelke • 2.210 Beiträge | 2220 Punkte

Hallo Steffi,
Wie geht es dir? Hast du dich ein wenig erholt? Ich weiß, dass das Herz noch lange braucht....wie geht es dir körperlich?
Liebe Grüße

nach oben springen

#28

RE: 3. Fehlgeburt

in Eure Geschichte 10.12.2020 23:21
von Steffi-3009 • 676 Beiträge | 685 Punkte

Liebe Lena,
danke der lieben Nachfrage.
Das herz braucht noch, da hast du recht.. ich hatte heute keinen guten tag.
Zudem kam hinzu, dass der erste termin bei der psychologin ein totaler Reinfall war. Umso dankbarer bin ich für euch und dieses forum.
Körperlich bin ich schnell im Eimer. Liege auch gerade mit einem heizkissen auf dem Bauch, weil ich immernoch schmerzen habe. Ob das normal ist? Hmm bestimmt. Morgen habe ich die Kontrolle bei meiner gyn. Bin mal gespannt.
Wie geht es dir körperlich so? Habe im anderen thread schon gelesen, dass du es nun geschafft hast. Tut mir so leid um dein sternchen 😔 aber "schön" dass du es geschafft hast 🍀 nimm dir die zeit die du brauchst und wenn sich der gedanke ans arbeiten nächste woche gut anfühlt, dann auch das ❤

nach oben springen

#29

RE: 3. Fehlgeburt

in Eure Geschichte 11.12.2020 08:00
von Nelke • 2.210 Beiträge | 2220 Punkte

Guten Morgen Steffi,

Kannst du denn zu einem anderen Psychologen gehen? Vielleicht gibt es einen, bei dem die "Chemie" besser passt?
Danke für dein Mitgefühl. ❤️
Ohne meine Wärmflasche gehe ich nirgends hin. Seit einer Woche ist sie mein treuer Begleiter. Es hilft nicht viel gegen die Schmerzen, aber immerhin friere ich nicht ständig. Ich hätte nicht gedacht, dass es körperlich so anstrengend sein wird....wobei die Psyche da wohl auch mit zu tun hat...
Ich habe seit gestern Mittag durchgehend über den gesamten Bauch und unteren Rücken Schmerzen. Die sind schlimmer als die Krämpfe vorher. Habe nachts schlecht geschlafen... Ich hoffe so, dass ich es am Montag auf Arbeit schaffe. Zum Glück kann ich dort viel sitzen. Einen Termin zur Nachsorge muss ich erst noch ausmachen. Heute steht ein Telefonat mit der Hebamme an.
Melde dich, wenn du von deiner Nachsorge zurück bist!

nach oben springen

#30

RE: 3. Fehlgeburt

in Eure Geschichte 12.12.2020 10:28
von Steffi-3009 • 676 Beiträge | 685 Punkte

Guten Morgen ❤
Lena, danke für deine Nachricht.
Ich war also gestern bei meiner ärztin und sie hat mich doch noch nicht untersucht. Ihr hat das alles sehr leid getan und sie meinte, sie kennt das so mit der einnahme von cytotec wie ich es machen sollte nicht. Sie sagte eigentlich kann das auch echt gefährlich werden und man sollte einen dann nach so viel cytotec nicht alleine zuhause lassen. Hmm naja. Am Dienstag muss ich wieder hin zur Blutabnahme. Dann wird der hcg kontrolliert und eine Blutabnahme für eine spezielle Untersuchung gemacht. Ich habe ja den antikörper m. Vielleicht liest das gerade zufällig jemand der sich auskennt?
Ich kann mit der Info nichts anfangen. Woher habe ich den überhaupt? Jedenfalls wird jetzt untersucht, ob das nicht der übeltäter ist und er vllt gegen die Schwangerschaften kämpft. Wenn ja, weiß meine ärztin nicht ob man das behandeln kann und müsste mich zu Spezialisten schicken.. 😔
Wegen der Schmerzen meinte sie ist normal, kann auch noch andauern. Meine brust tut so weh und es kommt etwas milch raus, das macht mich noch trauriger.
Und für psychologische Hilfe hat sie mir etwas aufgeschrieben wo ich mal recherchieren kann. Verwaiste eltern e.v. da gibt es wohl auch ansprechpartner mit denen man sprechen kann.
Ich bin einfach total fertig. Dieses mal bleibt nicht nur der unfassbare schmerz, sondern die hoffnung schwindet.. aufgeben ist zwar keine option aber ich ertappe mich immer wieder dabei wie ich mir gedanken darüber mache wenn ich keine kinder bekommen kann.. 😔

nach oben springen


Besucher
1 Mitglied und 8 Gäste sind Online:
Jenny☆

Forum Statistiken
Das Forum hat 1783 Themen und 46792 Beiträge.


Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen