#31

RE: Für immer weg

in Eure Geschichte 31.03.2020 12:40
von Saranda • 313 Beiträge | 313 Punkte

Liebe Umut,
vielen Dank für deine Nachricht. Es tut mir sehr leid, dass du eine ähnliche Erfahrung wie ich machen musstest und
deinen Sesam gehen lassen musstest. Hast du denn Rituale und/oder einen Ort an dem du ihn besuchst?
Ich habe gelesen, dass er ein Geschwisterkind bekommt und wünsche dir ganz viel Kraft dafür.

Es ist sicher schwer, zwei Kindern gerecht zu werden, vor allem wenn eins nur im Herzen ist und für andere so
wenig sichtbar. Ich möchte gern, dass du auch froh bist, dass dieses erste Kind bei dir war und dass du traurig bist, weil
es nicht bleiben konnte. Ich wünsche dir, dass du es schaffst all das unter einen Hut zu bekommen und trotzdem
die Energie findest neue Mutterliebe auch für dein zweites Baby zu entwickeln.

Am Wichtigsten: Achte gut auf dich.
Liebe Grüße von Saranda


Sternchen 12 SSW am 15.03.20
nach oben springen

#32

RE: Für immer weg

in Eure Geschichte 31.03.2020 13:17
von Nora • 461 Beiträge | 467 Punkte

Liebe Umut,

liste mal auf was konkret gemacht werden muss und dir auf dem Herzen liegt. Für jedes Problem gibt es auch eine Lösung.

Es gibt z.B. verschiedene Nachbarschaftshilfen wo Leute sich gegenseitig helfen. Die freuen sich dann schon über einen Kaffee und ein nettes Gespräch als Ausgleich. Studenten sind beispielsweise auch sehr hilfsbereit etc.

Wo wohnst du ungefähr? Dann könnte man da suchen was dir helfen könnte.

Bei mir ist es mit den Fehlgeburten genau das gleiche, dass keiner mehr darüber redet. Solche Erfahrungen Schmerzen ungemein und ich glaube vielen fällt es schwer die richtigen Worte zu finden. Mir geht es bei Beerdigungen genauso, dass es teilweise schwierig ist die richtigen Worte zu finden und man auf keinen Fall das Leid der Hinterbliebenen verschlimmern möchte und Dinge die man sagt, falsch interpretiert werden könnten und beim anderen einbrennen. Ich halte mich in diesen Situationen daher auch kurz, ohne es ansatzweise böse zu meinen.

Mein Umkreis ist auch ausschließlich an dem aktuellen Baby interessiert, und ich glaube man tut das, um den anderen aufzubauen und sich freut.

Ich wünsche dir viel Kraft, aber man darf sich nicht komplett kaputt machen lassen auch wenn es oft schwierige Situationen gibt.

Liebe Grüße, Nora

zuletzt bearbeitet 31.03.2020 13:27 | nach oben springen

#33

RE: Für immer weg

in Eure Geschichte 31.03.2020 13:44
von Ophelia Denöf • 198 Beiträge | 199 Punkte

Ich möchte gerade zu Noras guten Vorschlägen auch noch kurz etwas hinzufügen, aus persönlicher Erfahrung. Wenn meine liebe Nachbarin nicht einfach mal ganz mutig gefragt hätte wäre ich nie Babysitterin für ihre zwei tollen Kids geworden. 5 Jahre lang habe ich viel Zeit mit ihnen verbringen dürfen solange ich dort wohnte.
Fragen kostet nichts und wer weiß schon was sich vielleicht noch daraus entwickelt 😊 Menschen sind hilfsbereiter als man manchmal denkt...

nach oben springen

#34

RE: Für immer weg

in Eure Geschichte 01.04.2020 13:04
von Umut • 2.643 Beiträge | 2645 Punkte

Danke saranda,
Wir haben im Garten das Grab. Fühlt sich falsch an. Bin eher für einäschern. Aber das ging nicht. Haben Blumen auf dem Grab. Aber irgendwie bringt es nicht das was ich von erhofft habe.

Nora, hatte Glück das mein Kumpel vor Corona das Bett und Wickeltisch aufgebaut hat... Rest hab ich sogar noch bekommen. Hier haben alle Läden auf. Völlig verrückt.

Nachbarn sind hier alt.... Also 60 bis 80. Da fragen wegen körperlich Arbeit will ich nicht.

zuletzt bearbeitet 01.04.2020 13:07 | nach oben springen

#35

RE: Für immer weg

in Eure Geschichte 01.04.2020 15:43
von Nora • 461 Beiträge | 467 Punkte

Hallo Umut,

zum Glück hat dein Kumpel geholfen. Es gibt aber immer eine Lösung und es ist schön, wenn es dann doch klappt, auch wenn man selber nicht mehr dran glaubt. Du kannst immer schreiben, wenn du gerade an etwas verzweifelst.

Ich kann deinen Kummer wegen Sesam verstehen. Aber man trägt sein Sternchen im Herzen und somit wird es nie vergessen sein und immer seinen Platz haben.

Liebe Grüße, Nora

nach oben springen

#36

RE: Für immer weg

in Eure Geschichte 01.04.2020 17:11
von Umut • 2.643 Beiträge | 2645 Punkte

Danke. Ist halt manchmal einfach alles viel. Auch die ganzen Entscheidungen. Krippe welche... Denke hab die richtige Wahl getroffen, Geburt und Vorsorge, autostuhl etc. Bin es gewohnt allein zu entscheiden aber manchmal ist es viel. Frag ich meine Eltern kommt sie haben davon keine Ahnung.
Momentan auch. Brauche verschiedene Unterschriften aber Ärzte nicht erreichbar. Es macht so müde. Dieses allen selbst hinterher rennen.
Auch der Druck nichts zu vergessen. Wenn Wehen los gehen muß Boden ausgelegt werden, Kaffee kochen etc. Arbeite schön nur mit Listen.
Körperlich muß man ständig bestehen sonst Hausgeburt ade. Und ist halt nichts wo ich üben kann. Versagt Der Körper war's das.
Der Marathon nach der Geburt mit Ämter.
Die Drohung der Hebamme oft vorbei kommen zu wollen anstatt ruhe zu gönnen.
Und seit einer Woche so schlimm müde. Das ist nicht hilfreich. Mama hilft zwar bei einigen. Aber mal zurück lehnen, entspannen und ne Massage. Das wäre es.

Wann das Baby den Papa kennen lernt ist ungewiss. Corona halt. Er will auf Nummer sicher gehen. Vor Juni oder Juli nicht kommen. Kann es ja verstehen. Umgekehrt könnte er sich auch mal mit Ärzte Rum ärgern. Aber immerhin werde ich seit Corona nicht mehr angegiftet wegen Geburt und allein Vorsorge machen. Das hat sich echt entspannt. Klingt gemein ich weiß. Wo ihr alle hofft das die Männer wieder mit dürfen. Aber wenn du alleinerziehend bist entspannt es echt.

nach oben springen

#37

RE: Für immer weg

in Eure Geschichte 06.04.2020 14:46
von Saranda • 313 Beiträge | 313 Punkte

Wieso fühlt sich das Grab für dich falsch an?

Ich habe das Gefühl, es ist nicht nur das Kind was man gehen lassen muss, sondern auch eine unbeschwerte Zeit, Träume und Gedanken.


Sternchen 12 SSW am 15.03.20
nach oben springen

#38

RE: Für immer weg

in Eure Geschichte 06.04.2020 15:01
von Susanne • 4.618 Beiträge | 4636 Punkte

Ja, da hast Du Recht , bei einem Verlust man sich von sehr viel mehr noch verabschieden, es sind zerplatzte Träume, Pläne, der Abschied von einer unbeschwerten Schwangerschaft, man erlebt seinen eigenen Körper neu, man erfährt die Kraft der Natur, und vieles mehr.

nach oben springen

#39

RE: Für immer weg

in Eure Geschichte 06.04.2020 15:35
von Umut • 2.643 Beiträge | 2645 Punkte

Opas Beerdigung war die erste in meinem Leben. Keiner hat mir damals erklärt wie es abläuft. Dann würde ich von dem Eltern übersehen. Mir machte die Kalte Erde und Distanz zu schaffen. Könnte jahrelang nicht ans Grab. Er starb 97 und seit zwei Jahren ertrage ich erst den Anblick.
Bei den Haustiere hab ich mich daher bewusst für einäschern entschieden, Mit Urne. Das klappt viel besser. Warum weiß ich rational nicht. Villeicht weil es nüchterner ist? Irgendwie fühlt es sich richtiger an. Warum weiß ich nicht.

nach oben springen

#40

RE: Für immer weg

in Eure Geschichte 05.01.2021 04:05
von Umut • 2.643 Beiträge | 2645 Punkte

Mir kommen wieder so oft die Gedanken um schuld. Bei der Schwangerschaft mit Sesam tat bei Erschütterungen ja immer die Gebärmutter weh. Vielleicht war das ein Zeichen das ich mich hätte schonen müssen. Ich dachte immer das wäre halt so. 8b ich ihn unbeachtet weil ich dem Körper zu viel zugemutet habe....wir waren such Mal mit dem Auto unterwegs. Meine Mutter hat was auf der Straße übersehen, glaube ne Schiene.suto machte so ein Hüpfer. Beim Aufprall der Schmerz..bekam lange keine Luft. Überlege ständig in das das Todesurteil war? Oder doch der Streit ein paar Tage vorher mit dem ex.ds hatte ich die ganze Nacht Bauchweh.

Heißt ja immer Kinder sind schon länger vorher tot. Welches Ereignis es nur war? Ob Sesam geblieben wäre hätte ich den ex raus geworfen, wäre ich direkt heim gefahren nach dem Flug. Ob ich es hätte mit Bettruhe retten können?

In einem Buch heißt es Hass wird mit den Jahren milder und Wut verraucht.aber schuld bleibt.dss stimmt. Die schuld bleibt, wird nie gehen. Bis 7ch dement bin oder tot wird die schuld bleiben.

nach oben springen

#41

RE: Für immer weg

in Eure Geschichte 05.01.2021 07:50
von Nelke • 2.185 Beiträge | 2195 Punkte

Wie gerne würde ich dir die Schuld nehmen wollen... An guten Tagen klammere ich mich an die Worte der Hebamme. Eine intakte Schwangerschaft übersteht sogar den Krieg oder den Weg der Flucht. Man kann nicht leben, als wäre man in Watte gepackt....
Ich will glauben, dass auch die Schuld verblasst ❤️

nach oben springen

#42

RE: Für immer weg

in Eure Geschichte 05.01.2021 13:19
von Umut • 2.643 Beiträge | 2645 Punkte

Meine Mutter war bei dem einen Kind such unvorsichtig.erst im 6 monat gemerkt...da ist die Auto Scooter usw gefahren....rein vom Kopf weiß ich es. Aber doch sind die Gedanken da ob es geblieben wäre, wäre ich vorsichtig gewesen.ganz komisch.

nach oben springen

#43

RE: Für immer weg

in Eure Geschichte 17.04.2023 16:31
von Umut • 2.643 Beiträge | 2645 Punkte

Müsste Mal die alte Seite lesen.

Also mittlerweile ist es so das die Familie gerne Babysitter macht. Immer wenn ich arbeite. Haushalt und Garten. ..nunja, hab damals im Wochenbett die Hecke geschnitten. Und 1 Woche nach Geburt hatte keiner mehr Zeit zu helfen. So hunget wie die erste Zeit hatte ich glaube nie. Es hat sich da nichts geändert. Aber sie sind pro Kröte.

Krötes Papa hat die Vaterschaft nie anerkannt. Ihm zu teuer. Auch gut. Besuch alle Lichtjahre. Sie kennt den Vater, ist ihm gegenüber eher abgeneigt. Obwohl wir nicht schlecht über ihn reden.

Hab jmd neues kennengelernt. Auch alleinerziehend. Auch Kinderwunsch. Nach 2 Jahre hat es mit Schwangerschaft geklappt.
Zusammen ziehen nein. Zu viel Patchwork.

Jetzt kreist dafür wieder die Angst vor einer Fehlgeburt. Und Sesams Todestag nähert sich. 19. 4.

nach oben springen


Besucher
2 Mitglieder und 9 Gäste sind Online:
Clara, PippiLangstrumpf

Forum Statistiken
Das Forum hat 1781 Themen und 46522 Beiträge.


Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen