#1

Leere und Verzweiflung in meinem Körper

in Eure Geschichte 26.05.2023 17:31
von Aleksandra Hoffmann • 8 Beiträge | 8 Punkte

Hallo ihr Lieben,

Es sind schon einige Jahre vergangen seitdem ich meine zwei Fehlgeburten erleben musste (2009 & 2013 beide in der 10 SSW.)
Und auch wenn Zeit einige Wunden heilt, so erinnert sich mein Körper noch sehr genau an den Schmerz.
An die Leere und Verzweiflung.
An das Gefühl, dass mich keiner so richtig versteht.
Erst als ich mich einer Selbsthilfegruppe angeschlossen haben, spürte ich Erleichterung und Verbindung zu den vielen Geschichten von Frauen wie ich.

Ihr Lieben, ich möchte Euch dennoch Mut machen!

Es ist mir tatsächlich gelungen zwei gesunde Kinder auf die Welt zu bringen (2010 & 2014).
Umso mehr schätze ich, dass sie da sind. Und weiß, es ist nicht selbstverständlich.

Mein Weg Mutter zu werden war geprägt von Angst und Unsicherheit.
Die schmerzvollen Erfahrungen habe ich auf meine Art verarbeitet.
Mit viel Raum für meine Gefühle, mit vielen Tränen, mit viel Zeit für meinen Körper.

Das Thema Trauer und Fehlgeburt haben mich aber nie komplett losgelassen.

Nach der zweiten Fehlgeburt habe ich meinen alten Job verlassen und mich zur Körpertherapeutin ausbilden lassen.
Mit der klaren Idee, Menschen durch die Zeit der Trauer mit sanften Massagen zu unterstützen.
Ein großer Teil meiner Kundinnen sind Frauen, die eine Schwangerschaft verloren haben.
(Oder auch Partner der Frauen, die auch Trauern nur eben anders).
Und es berührt mich immer wieder, wie viel Mut sie in sich selbst finden - weiter zu gehen trotz aller Schwierigkeiten.

Ihr seid nicht alleine.
Auch wenn sich das oft zu anfühlt.

Liebe Grüße aus Berlin,
Aleksandra


PS: unter diesem Thread schreibe ich mehr darüber, wie ich arbeite und wo ihr mich findet:
Deutschland- Berlin

nach oben springen

#2

RE: Leere und Verzweiflung in meinem Körper

in Eure Geschichte 30.05.2023 23:19
von Fjara • 41 Beiträge | 41 Punkte

Liebe Aleksandra,

danke für deine aufmunternden Worte! Ich hatte vor 2 Wochen meine 2. Fehlgeburt und habe das Gefühl, dass ich auch etwas Neues beginnen muss um die Trauer zu bewältigen. Ich werde vermutlich ein neues Musikinstrument lernen oder mich auch beruflich umorientieren. Aber im Moment lähmt mich die Trauer noch zu sehr.

LG nach Berlin!
Fjara


Es gibt keinen Fuß, der zu klein ist, um auf dieser Welt keinen Abdruck zu hinterlassen.
nach oben springen

#3

RE: Leere und Verzweiflung in meinem Körper

in Eure Geschichte 02.06.2023 11:52
von Aleksandra Hoffmann • 8 Beiträge | 8 Punkte

Liebe Fjara,

danke für Deine Antwort!
Ich kann das total nachvollziehen, dass die Trauer zur Zeit sehr präsent ist. Das darf sie auch sein. Ich habe mich nach der Fehlgeburt oft unter Druck gefühlt, zu funktionieren, effizient zu sein, es endlich hinbekommen, aber was ich gelernt habe ist, dass Trauer ihren Raum und Zeit braucht. Und irgendwann kann sich vielleicht was verändern. Wenn die Zeit reif ist.
Was für eine schöne Idee mit dem neuen Musikinstrument :)

Ganz liebe Grüße,
Aleksandra

nach oben springen

#4

RE: Leere und Verzweiflung in meinem Körper

in Eure Geschichte 24.08.2023 18:58
von Almut • 5 Beiträge | 5 Punkte

Liebe Aleksandra,

mein Verlust, 5SWS, ist gerade eine Woche her und die Trauer sehr stark. Ich lese hier öfter von den Unterschieden der Prozesse von Frau und Partner und du schreibst, dass diese auch trauern, nur anders.
Ich würde meinen Partner gerne besser verstehen, denn er scheint emotional nichtmal ansatzweise so betroffen zu sein wie ich.
Wenn ich ihn darauf anspreche, sagt er, dass er einfach froh ist, dass ich noch lebe und dass es schlimmer hätte kommen können. (Es war eine Eileiterschwangerschaft und ich hatte in den Bauch geblutet.) Er sagt dann auch, dass er einfach keine Traurigkeit spürt und die auch nicht vortäuschen will und kann. Und dass das Kind ja eh schon im Bauch gestorben und nicht lebensfähig gewesen sei. Das finde ich so seltsam pragmatisch.
Ich fühle ich mich zwar praktisch unterstützt aber emotional alleingelassen.
Weißt du mehr über die Trauer der Männer? Kannst du mir helfen, zu verstehen?
Herzlichen Dank und Grüße,
Almut

nach oben springen

#5

RE: Leere und Verzweiflung in meinem Körper

in Eure Geschichte 24.08.2023 19:52
von Nelke • 2.210 Beiträge | 2220 Punkte

Hallo Alexandra,
eben habe ich erst deinen Beitrag gelesen. Vielen Dank hierfür. Er wird der ein oder anderen bestimmt ein Stück Mut zurück geben können.
Ich habe selbst drei Sternchen und bin mit dem zweiten Regenbogenwunder (zumindest hoffe ich das sehr) schwanger. Die Angst ist dieses Mal nicht ganz so schlimm, aber der ein oder andere Albtraum ist dennnoch vorhanden. Auch die Vorfreude lässt zu wünschen übrig.

Liebe Almut,
Da wo du gerade stehst, standen schon viele Frauen vor dir. Mir eingeschlossen. Nach meiner zweiten Fehlgeburt gab es genau aus dem gleichen Grund des öfteren Streit. Mir hat das Buch "Früher Kindsverlust und Folgeschwangerschaft : Ines Fuchs" geholfen. Darin geht es unter anderem um die verschiedenen Sichtweisen.
Wir Frauen sind so nah am geschehenen. Manche Männer können erst mit dem lebenden Kind im Arm begreifen, dass jetzt wirklich ein Kind entstanden ist. Bis dahin sind Männer nur Zuschauer.
Wir haben uns irgendwann darauf geeinigt, dass wir beide einfach anders trauern. Wenn er merkte, dass ich komisch bin oder mir Wasser in die Augen stieg, sollte er mich einfach festhalten. So konnte er mir helfen und ich fühlte mich nicht mehr so alleine.
Vielleicht findet ihr auch bald einen gemeinsamen Weg. Das wünsche ich dir. 🌸

nach oben springen

#6

RE: Leere und Verzweiflung in meinem Körper

in Eure Geschichte 24.08.2023 19:54
von Susanne • 4.641 Beiträge | 4659 Punkte

Hallo liebe Almut und herzlich Willkommen! Ich denke, Du machst mit Deinem Mann eine Erfahrung, die viele gemacht haben. Viele Frauen haben den Eindruck mehr zu trauern als ihr Mann, gerade wenn es das erste Kind ist und der Mann noch nicht Vater eines lebenden Kindes ist. In diesem Fall ist die Vorstellung von dem, was verloren ist, noch abstrakter. Eine Frau liebt ihr Kind von dem Augenblick an, da sie von ihm weiß. Auch verändert sich mit der Beginn der Befruchtung ihr Körper. Er wird auf Schwangerschaft und auf die Ankunft des Kindes vorbereitet. Diese körperliche Veränderung hat der Mann nicht. Es gibt auch einige Studien, die die Unterschiedlichkeit der Trauertiefe belegen. Nimm es ihm nicht zu krumm, wir verstehen Dich und sind für Dich da


zuletzt bearbeitet 24.08.2023 19:59 | nach oben springen

#7

RE: Leere und Verzweiflung in meinem Körper

in Eure Geschichte 24.08.2023 19:55
von Nelke • 2.210 Beiträge | 2220 Punkte

Vielleicht magst du dich mit vanny austauschen, sie steht zur Zeit an einer ähnlichen Stelle...

Warum ich?

nach oben springen

#8

RE: Leere und Verzweiflung in meinem Körper

in Eure Geschichte 24.08.2023 20:11
von Almut • 5 Beiträge | 5 Punkte

Danke ihr beiden Wahnsinns-Frauen! Empowered women empower women. Hier erfahrbar. Ich bin euch sehr dankbar.
Es fällt mir sehr schwer, nicht dem Impuls zu folgen, ihn vor Verletzung von mir wegzustoßen.
Diese Community und das Wissen, dass ich in einem Verbund von Frauen bin, die ähnliches oder teilweise das Gleiche erleben, hilft enorm, hätte ich nicht gedacht.

Nelke, dass du die Vorfreude vermisst, kann ich sehr gut nachvollziehen. Ich selbst kann mir gerade auch nicht vorstellen, jemals wieder schwanger zu werden.
Jetzt versuche ich aber mal zunächst, meine Beziehung da durch zu retten.

No mud, no Lotus, ladies!
Und wo viel Schlamm ist, da sind dann auch viele Lotusblüten.
Wer leidet, sag ich mir, entwickelt Mitgefühl.
Das ist irgendwie auch ein spiritueller Aspekt und sogesehen ein Schatz&Trost im Leiden, mhm?
<3

nach oben springen

#9

RE: Leere und Verzweiflung in meinem Körper

in Eure Geschichte 25.08.2023 06:52
von Susanne • 4.641 Beiträge | 4659 Punkte

Liebe Almut,
aus Erfahrungen lernt man ja immer ein Stück weit (im besten Fall:-)), so sagt man ja auch, und manches mal ergibt sich auch etwas Gutes daraus. Von daher finde ich das mit den "mud" und "lotus" ganz treffend!

Deinen Impuls verstehe ich voll. Man kann schon wütend werden, wenn man sieht, dass das geliebte Kind vom Partner quasi schon vergessen ist, weniger betrauert wird und gefühlt verraten wird. Aber jeder ist da anders, er hatte vielleicht noch keine Beziehung hergestellt oder ist ein Mensch, der pragmatisch, sachlich ist. Auch kann nicht jeder seine Gefühle gut äußern, oder hat diese eben nicht so in dem Maße.
Ein Schicksalsschlag wie dieser zeigt häufig wer "Freund und Feind" ist, sprich, wer steht zu einem, auf wen kann man in der Not nicht zählen. Ist auch bei Freundschaften so. Bestehende Risse klaffen noch mehr auf, manche Paare schweißt es noch mehr zusammen. Manche scheitern, viele schaffen es durch die Krise. Ich hoffe, Ihr meistert die Wellen gut!

nach oben springen

#10

RE: Leere und Verzweiflung in meinem Körper

in Eure Geschichte 25.08.2023 10:57
von Almut • 5 Beiträge | 5 Punkte

Nach einem langen und schwieigen Abend voll Diskussion, Tränen und Etappen des Rückzugs und Schweigens kam dann sogar von ihm die Idee, ein Ritual zu machen.
Das hat mich so gerührt und tut es noch. Das freut und berührt mich so tief, dass ich die Freude mit euch teilen will!
Heute Abend gestalten wir eine Kerze. Die kann dann immer wenn es stimmig ist, angezündet werden. Die Idee habe ich auch aus diesem wunderbaren Forum, das aus mitfühlenden Frauen besteht, die ihre Zeit und ihre Erfahrung teilen. Auch das berührt mich gerade und ist wunderschön.
Es fasziniert mich, dass so unterschiedliche Gefühle wie Trauer , Leere, Angst und Verzweiflung abwechselnd mit Dankbarkeit und sogar Freude und Rührung so nah beienander sein können.
Und der Effekt von "Freund und Feind"- Spreu und Weizen.... Das erlebe ich gerade auch.
Wobei ich mir noch nicht sicher bin, wie ich mit der einen oder anderen Reaktion letztendlich umgehen soll.
Oft, glaube ich, steht einfach hinter wenig oder leerer Reaktion eher ein Mangel an Einfühlungsvermögen oder Erfahrung oder einfach keinerlei Bezug zum Thema Kinderwunsch oder Mutterschaft. Wäre bei mir vor einem halben Jahr vielleicht auch so gewesen.
Gleich aussortieren werde ich diese Leute also deswegen nicht direkt, denke ich zumindest gerade.
Allerdings stellt sich schon eindeutig heraus, wer die starken Persönlichkeiten sind und wer die wirklich nahen, "guten" Leute.
Absolut neu ist für mich die Erfahrung, von "fremden" Menschen im Internet so starke Unterstützung zu erhalten.
Aus tiefem Herzen: DANKE DANKE DANKE

nach oben springen

#11

RE: Leere und Verzweiflung in meinem Körper

in Eure Geschichte 25.08.2023 12:53
von Alexandra K • 76 Beiträge | 76 Punkte

Hallo Almut, dein Verlust tut mir leid.
Aber schön zu hören dass ihr, auch wenn der Abend anstrengend war euch einigen konntet und einen Weg gefunden habt. Die Idee mit der Kerze ist richtig schön, um für euer Sternchen etwas Raum zu schaffen.
Und wie du sagst ich finde es auch faszinierend welche Emotionen nach so einen Verlust aufkommen können.

Ich bin grundsätzlich der Meinung dass man nicht alles erlebt haben muss um wo mitreden zu können, aber im Bezug auf eine Fehlgeburt glaub ich schon dass man das diesen Schmerz nur wirklich nachvollziehen kann wenn man es erlebt hat. Ich konnte es mir, wenn ich ehrlich bin davor auch nicht vorstellen wie schmerzhaft und wie viele Emotionen einen überkommen können.
Bin auch sehr dankbar über dieses Forum 🤍

nach oben springen

#12

RE: Leere und Verzweiflung in meinem Körper

in Eure Geschichte 25.08.2023 16:59
von Almut • 5 Beiträge | 5 Punkte

Liebe Aleksandra,
danke für´s Mitfühlen!
wie ich sehe, bietest Du Shiatsu an. Davon habe ich viel Gutes gehört. Deine Webside gefällt mir sehr sehr gut.
Schade, dass Du nicht in Bayreuth oder Nähe bist, ich würde sofort zu dir gehen.
Ist schon was anderes, in so einer Situation nach Körpertrauma berührt zu werden, da will ich, wie viele andere bestimmt auch, nicht einfach in den nächstbesten Massage oder Physiobereich rennen...
Kennst du zufällig jemanden in Bayreuth/Kulmbach oder Umgebung mit ähnlicher Ausbildung oder Ausrichtung, wie Du sie hast?
Liebe Grüße
Almut


zuletzt bearbeitet 25.08.2023 17:00 | nach oben springen

#13

RE: Leere und Verzweiflung in meinem Körper

in Eure Geschichte 25.08.2023 17:26
von Alexandra K • 76 Beiträge | 76 Punkte

Ich glaub da gibt es ein Missverständnis, ich biete kein shiatsu an und habe auch keine Webseite….
Dementsprechend kann ich dir auch keinen Empfehlen, wünsch dir aber eine erfolgreiche Suche.

nach oben springen

#14

RE: Leere und Verzweiflung in meinem Körper

in Eure Geschichte 26.08.2023 12:38
von Susanne • 4.641 Beiträge | 4659 Punkte

Almut meinte die Erstellerin dieses Beitrags, auch eine Alexandra, allerdings Hoffmann, sie macht so etwas 😊

nach oben springen

#15

RE: Leere und Verzweiflung in meinem Körper

in Eure Geschichte 26.08.2023 14:09
von Alexandra K • 76 Beiträge | 76 Punkte

Ah okey :)

nach oben springen


Besucher
2 Mitglieder und 7 Gäste sind Online:
eligr710, Jessi2193

Forum Statistiken
Das Forum hat 1783 Themen und 46792 Beiträge.


Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen