#1

MA in der 11. Woche

in Mein totes Kind im Bauch-ich erleide gerade eine Fehlgeburt 02.11.2022 08:03
von coco.w1 • 3 Beiträge | 3 Punkte

Hallo ihr lieben,

ich bin neu hier und Stelle mich erst Mal vor und erzähle meine Geschichte.
Ich bin 35 Jahre alt seit 12 Jahren verheiratet und habe mit meinem Mann einen 7 jährigen Sohn. Ich bin Einzelkind und habe mir daher immer 2 Kinder gewünscht. Mein Mann hat all die Jahre das Gespräch auf ein zweites Kind komplett abgeblockt.
Vor 6 Wochen dann die Überraschung. Periode bleibt aus, Test positiv, trotz Pille. Ich hatte den Monat öfter Durchfall. Aber es war ja vorher auch noch nie was passiert.
Schicksal dachte ich. Du sollst doch 2 Kinder haben.
Mein Mann war total aus dem Häuschen und wollte das ich abtreibe.
Eine Abtreibung kam für mich nie in Frage.
Die darauf folgenden Wochen waren der Horror. Ich habe ihm aber klar gemacht dass es keine Abtreibung geben wird. Wir haben uns angeschwiegen und viel geweint bis zum ersten US Termin. Der war bei 6+6 und man sah nur eine Fruchthöhle. Mein Mann hatte dann die Hoffnung auf ein Windei.
2 Wochen später war das kleine zu sehen, allerdings 2 Wochen kleiner als gerechnet. Herzschlag war keiner zu sehen. Also nochmal 2 Wochen warten.
Gestern war der Tag. Im US die Fruchthöhle mit einem ansatzweise erkennbarem Kleinen. Ich hätte morgens schon ein komisches Gefühl, Unterleibschmerzen als würde die Periode kommen und braunen Ausfluss. Ich möchte es gerne meinen körper selber regeln lassen und hoffe um eine Ausschabung herum zu kommen.
Ich bin so unendlich traurig. Ich habe mich so auf das kleine gefreut. Und der schlimmste Gedanke ist jetzt dass meine Chance auf ein zweites Kind jetzt für immer verloren ist.

Sorry für den langen Text und danke fürs lesen

nach oben springen

#2

RE: MA in der 11. Woche

in Mein totes Kind im Bauch-ich erleide gerade eine Fehlgeburt 02.11.2022 08:23
von Susanne • 3.605 Beiträge | 3620 Punkte

Liebe Coco, herzlich Willkommen und mein Mitgefühl für deinen Verlust. Das Schicksal ist so gemein... Schau mal hier, das Mitglied ist in einer gleichen Situation Was tun wenn der eigene Kinderwunsch riesig ist, aber der Partner nicht mitzieht
https://www.fehlgeburt.info/die-fehlgebu...rlicher-abgang/ Wenn Du schon SB hast, passiert schon etwas. Bleib ruhig und bewahre Dir Geduld. Das klappt! Fühl dich gedrückt, Susanne

nach oben springen

#3

RE: MA in der 11. Woche

in Mein totes Kind im Bauch-ich erleide gerade eine Fehlgeburt 02.11.2022 09:04
von Angelofwind • 28 Beiträge | 28 Punkte

Liebe Coco,

Den Horror den du gerade erlebst, den hatte ich vor zwei Wochen auch.
Auch bei uns war es ungeplant, aber für mich nicht ungewollt. Während ich um den Herzschlag unserer Wunders gebetet habe, hat mein Mann gehofft, dass es nicht überlebt.
Alleine diese Tatsache hat mir das Herz zerrissen. Und nun, nun ist der Kinderwunsch riesig, ich wünsche mir ein Baby - diese kleine Seele - mehr als alles andere. Und mein Mann eben überhaupt nicht. Das frisst mich auf.
Gerade habe ich eine Phase wo ich ihn nicht ansehen möchte. Jeder Kuss scheint für mich Heuchelei.
Du siehst, liebe Coco - diese Zerrissenheit teilen viele Frauen mit dir. Auch wenn du und dein Leben einzigartig ist, diese Zwiespältigkeit die die Grundmauern der Beziehung von innen aus zerfressen gibt es auch bei mir.
Ich schicke dir eine Umarmung vom Herzen!!! Es gibt keine Worte, die dir gerade helfen können, in diesem unvorstellbaren Schmerz, aber wir sind für dich da!!!

nach oben springen

#4

RE: MA in der 11. Woche

in Mein totes Kind im Bauch-ich erleide gerade eine Fehlgeburt 02.11.2022 09:56
von coco.w1 • 3 Beiträge | 3 Punkte

Vielen Dank für die Antworten.
Ich weiß einfach nicht wie ich den Verlust jemals verkraften kann.
Ich weiß es ist Quatsch aber manchmal habe ich den Gedanken dass das kleine gemekt hat dass es nur zur Hälfte gewollt wurde. Aber meine liebe hätte für 2 gereicht. Mein Sohn wäre ein so toller großer Bruder gewesen.
Ich habe mir schon alles vorgestellt wenn es auf der Welt ist.
Angelofwind es ist gut zu wissen dass es jemanden gibt der das gleiche durchmacht. Aber wie können wir das überstehen?

nach oben springen

#5

RE: MA in der 11. Woche

in Mein totes Kind im Bauch-ich erleide gerade eine Fehlgeburt 02.11.2022 12:06
von Lisbeth • 32 Beiträge | 32 Punkte

Liebe Coco, ich habe zwei Fehlgeburten gehabt, und ich weiß genau wie du dich fühlst. Ich würde dir gerne sagen, das die Zeit alle Wunden heilt, aber das ist blödsinn, der Schmerz und die innere Lehre bleibt, aber er verändert sich mit der Zeit und man lernt damit zu leben.

Mir helfen meine großen Kinder dabei, nach vorne zuschauen, den ich weiß das ich für sie Dasein, und stark sein muss.

Ich kann dir nur raten, dich gemeinsam mit deinem Mann hinzusetzten, und ihm alles genau so zusagen wie du es hier beschrieben hast, reden hilft, ich drücke dir die Daumen das ihr zwei wieder „zusammen „ findet. Lg

nach oben springen

#6

RE: MA in der 11. Woche

in Mein totes Kind im Bauch-ich erleide gerade eine Fehlgeburt 02.11.2022 14:02
von Angelofwind • 28 Beiträge | 28 Punkte

Liebe Coco,

Genau dieses Gefühl habe ich auch. Also dass unser Baby nicht überleben konnte, weil es gespürt hat, nicht gewollt zu werden.
Ich habe in den letzten Wochen soooooo viel mit meinem Mann gesprochen. Er hat mir Hoffnung gegeben, er würde drüber nachdenken.
Dann saßen wir in der Küche am 28.10 und da hat er mir gesagt, dass seine Entscheidung fest steht. Kein Kind mehr!
Ich weiß nicht, ich bin innerlich zusammengebrochen. Ich habe das Gefühl gehabt keine Luft mehr zu bekommen. Ich konnte ihn nicht ansehen, ich musste weg.
Ich nahm meine Handtasche und bin gegangen.
Ich bin sehr lange rumgelaufen.
Bis ich beschloss ich kann nicht zurück nach Hause. Also bin ich in ein Hotel.
Da hab ich geweint und geweint und geweint. Dann habe ich begonnen meine Gedanken und Gefühle aufzuschreiben. Ich hatte ein ganzes Heft voll. Dieses hab ich meinem Mann gegeben. Da er stur ist ohne Ende, bleibt es natürlich bei seinem Nein. Aber meine Hoffnung will nicht gehen. Ich glaube sie überlagert meinen Schmerz. Ich kann es nicht genau sagen.
Die Worte „wie geht es dir“ die höre ich andauernd und möchte schreien BESCHISSEN, aber tu ich nicht.
Ich schwanke zwischen Plötzlicher Trauer mit Weinen, absoluter Leere und Hoffnung. Mittlerweile kommt Wut und Zorn, dass mein Partner so egoistisch ist und nur an sich denkt.
Seit dreieinhalb Wochen kann ich kaum essen und habe 13 Kilo abgenommen. Ich fühle mich besser wenn ich nichts esse, weil mein Magen dann genauso leer ist wie mein Herz.
Naja so ist es bei mir.
Vielleicht hilft es dir auch darüber zu schreiben, wie du dich fühlst, vielleicht kann ich dir helfen.
Ich drücke dich für diesen unglaublich schweren Weg.

nach oben springen

#7

RE: MA in der 11. Woche

in Mein totes Kind im Bauch-ich erleide gerade eine Fehlgeburt 03.11.2022 08:08
von coco.w1 • 3 Beiträge | 3 Punkte

Mein Mann ist im Moment wirklich sehr fürsorglich zu mir. Aber doch kann ich ihm ansehen wie erleichtert er ist.
Er kann seelenruhig schlafen und ich liege die halbe Nacht wach und Weine leise vor mich hin.
Heute morgen hatte ich dann wahnsinnige Unterleibschmerzen in kurzen Abständen. Ich dachte ich überstehe das nicht. Es hat zum glück nur eine dreiviertel Stunde gedauert. Dann hat es auf einmal plopp gemacht, der Schmerz war so gut wie weg und ich habe gemerkt wie ich auslaufe.
Ich hab's dann wohl schon geschafft, zumindest körperlich. Einerseits bin ich erleichtert dass es rum ist und andererseits fühle ich mich jetzt so leer und alleine. Ich Blute so stark dass ich kaum das Haus verlassen kann. Ich soll heute zur Blutkontrolle zum Frauenarzt. Keine Ahnung wie ich das schaffen soll.
Liebe angel wir scheinen wirklich das gleiche Schicksal zu haben und ich kann alles von dir so nachempfinden da es auch meine Gefühle und Gedanken sind.

nach oben springen

#8

RE: MA in der 11. Woche

in Mein totes Kind im Bauch-ich erleide gerade eine Fehlgeburt 03.11.2022 16:02
von Angelofwind • 28 Beiträge | 28 Punkte

Liebe Coco,
Ja ich kann dich auch sehr gut verstehen!!
Ich hoffe die Blutungen werden bald etwas weniger und der Frauenarzttermin war nicht zu schlimm für dich.
Falls du jemanden zum Zuhören brauchst hier gibt es immer Menschen, die ein offenes Ohr für dich haben.
Bei mir war es so krass, dass ich am 16.10 die Plazenta verloren habe und am 24.10 meinte die Frauenärztin, in drei Tagen hätte ich einen Eisprung.
Irgendwie verrückt, mein Körper ist schon wieder bereit schwanger zu werden. Aber ich noch nicht und mein Mann wohl nie.

nach oben springen


Besucher
8 Mitglieder und 9 Gäste sind Online:
tanjaengel, Monie, Caro90, Susanne, Milas mom, AMC, SM1913, LunaBlum

Forum Statistiken
Das Forum hat 1449 Themen und 32657 Beiträge.


Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen