#16

RE: 1. Fehlgeburt - soeben erfahren

in Eure Geschichte 24.11.2020 21:46
von Happa • 91 Beiträge | 95 Punkte

Liebe juli.danke für deine offenen worte.deine erzählungen geben mir mut.sehr sogar.obwohl da immer auch noch angst ist...

nach oben springen

#17

RE: ..

in Eure Geschichte 25.11.2020 08:06
von Susanne • 4.641 Beiträge | 4659 Punkte

Ich habe es meiner Familie, sprich Eltern und Schwester, sowie engen Freundinnen erzählt. Jedoch waren die Reaktionen teils so unbeholfen und unangemessen, dass ich es hinterher meist bereut habe. Dem Arbeitgeber würde ich es nicht erzählen. Wenn du in D wohnst, zahlt die Krankenkasse die entstehenden Kosten.

nach oben springen

#18

RE: 1. Fehlgeburt - soeben erfahren

in Eure Geschichte 25.11.2020 08:43
von eligr710 • 1.733 Beiträge | 1737 Punkte

Nach der ersten FG wollte ich das Baby sofort raus. Für mich war es sehr unheimlich mit einem toten Baby im Bauch rumzulaufen. Und wie gesagt, ich war so fertig und im Schock, dass ich es einfach vorbei haben wollte. Deswegen verstehe ich dich und ich denke es ist normal. Mindestens sind wir schon zwei :)

Dieses Mal stelle ich mir die Frage ob ich normal bin. Ich habe 1 Woche nach dem ES gespürt, dass ich schwanger bin. Ich habe mich aber später nicht mental schwanger gefühlt, vielleicht habe ich es geahnt, dass es nichts wird, vielleicht wollte ich keine Bindung zulassen, falls es wieder nichts wird. Aber es war von Anfang an schon - keine Fruchthöhle in Woche 5, nur Dottersack in Mitte von Woche 6, wo ich am ersten Tag von Woche 7 bei der letzten SS ein Baby mit Herzschlag hatte...ich habe mich zu gut Symptomtechnisch gefühlt und habe Arzt sogar gesagt, dass ich glaube, dass da nichts sein wird in Woche 8...ich war nicht schockiert und ich war kaum traurig. Ich musste nur weinen als sie gesagt haben, dass es alles wunderbar ist und alles sehr schön rausgekommen ist. Vielleicht ist es ein Schutzmechanismus vom letzten Mal wo ich so gelitten habe. Meine Freundin meinte, nach dem ersten Kind hatte sie eine FG und spürte, dass es nicht ihr Kind ist...ich konnte es damals nicht verstehen. Jetzt habe ich so was aber selber gespürt...und überlege wie kann ich so kalt sein und so bereit für einen dritten Versuch...bin ich normal. Na ja.

Ich habe bis jetzt nichts zahlen müssen, weder die Ausschabung oder Cytotec oder Kontrollen. Das übernimmt alles die Kasse. Ich habe schon mal gelesen, dass man 200€ für Cytotec gezahlt hat. Das finde ich krass und das sollte nicht so sein. Von daher würde ich da keine Gedanken machen. Du hast eine FG und das muss man behandeln und das ist keine Privatleistung.

Ich habe es Freunden und Familie erzählt, aber auch weil ich mich so unter Druck gesetzt fühlte, also wann kriegen wir endlich ein Baby. Jetzt sagt keiner was mehr. Und das schönste überhaupt - ich habe so rausgefunden, dass die Frau von einem Freund PCO hat und seit über 1 Jahr versucht. Jetzt habe ich jemanden, der mich versteht. Aber sonst versteht mich keiner - weder Freunde oder die Familie. Und da kommen die Sprüche - ja du kannst ja schwanger werden, das ist super oder das war nicht die richtige Zeit oder ja das Kind wäre ja krank gewesen. Mein Chef weiß ich von der 1. FG, weil ich in der 12. Woche es erzählt habe und in der 13. Woche war ja MA...dieses Mal habe ich nichts erzählt, ich möchte es nicht auf der Arbeit thematisieren und es geht niemanden was an...aber das ist meine persönliche Meinung und jeder ist da anders.

nach oben springen

#19

RE: 1. Fehlgeburt - soeben erfahren

in Eure Geschichte 25.11.2020 09:07
von July91 • 171 Beiträge | 175 Punkte

Hallo Happa,

Dein Verlust tut mir sehr leid.

Ich habe damals mit meiner Familie und meinen besten Freundinnen gesprochen. Sie waren sehr verständnissvoll. Meine Mama hatte selber eine Fehlgeburt und von meiner besten Freundin die Schwester auch. Es hat mir sehr gut getan drüber zu reden.
Meinem Arbeitgeber habe ich nichts erzählt, war auch erst in der 11 Woche.
Ich hatte eine Ausschabung und die wurde von der Krankenkasse bezahlt. Danach war ich 3 Wochen krank geschrieben, wegen der psyche. Schmerzen hatte ich tatsächlich keine.

nach oben springen

#20

RE: 1. Fehlgeburt - soeben erfahren

in Eure Geschichte 25.11.2020 11:31
von eligr710 • 1.733 Beiträge | 1737 Punkte

Schön, dass ihr so liebe Mamas habt. Meine Mama hatte 2 FG nach 2 Kinder und meinte zu mir:
Dein Körper ist eine Kriegszone, da will kein Kind auf die Welt kommen. Du bist gestresst
Du brauchst Reiki Healing.
Das war nicht die richtige Zeit für das Kind.
Dein Kind will nicht in einer Pandemiezeit auf die Welt kommen.
Du denkst negative Gedanken.
Du hast nicht abgeschlossene Sachen in deinem Leben, die musst du abschließen bevor das Kind kommen kann.
Du bist nicht bereit für ein Kind.
Das ist meine Mutter und so eine Mutter will ich nicht sein.

nach oben springen

#21

RE: 1. Fehlgeburt - soeben erfahren

in Eure Geschichte 26.11.2020 14:24
von Happa • 91 Beiträge | 95 Punkte

Das sind verrückte worte,die unglaublich sind...hoffe du kannst sie verarbeiten.niemand hat schuld!!!

nach oben springen


Besucher
2 Mitglieder und 10 Gäste sind Online:
Nine87, Jenny☆

Forum Statistiken
Das Forum hat 1783 Themen und 46792 Beiträge.


Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen