#1

Wunschkind verloren, 1. Fehlgeburt nach 4 Jahren

in Eure Geschichte 24.09.2021 10:43
von ~Simone~ • 5 Beiträge | 5 Punkte

Hallo, mein Name ist Simone, ich bin 42 und ich habe diese Forum entdeckt als ich meine Fehlgeburt hatte.
Unsere Geschichte ist so, dass wir seit 4 Jahren ein Kind versuchen zu bekommen, viele Ärzte haben immer gesagt, es würde am Alter liegen oder an den Eizellen oder dem Mann.
In diesem Jahr, nach insgesamt bis dahin 4 Icsis war ich in einer Klinik wo ich Antworten wollte, daher wurde meine Gebärmutter untersucht und meine Eileiter.
Das Ergebnis war dass meine GB-Mutter in Ordnung ist aber meine Eileiter geschlossen. Ich dachte damals das Ergebnis sei aussagekräftig.
Wir machten 2 weitere Behandlungen ohne Erfolg. Danach sagte ich - ich möchte keine weitere Behandlung, wenn überhaupt fahre ich ins Ausland, aber keine weitere Stimulation.
Als wir in den Plänen für das Ausland waren habe ich festgestellt dass ich schwanger bin. Wir konnten es nicht glauben, es war unser Wunder.
Beim Arzt wurde ich mehrfach kontrolliert da man auch eine Eileiter-SS ausschließen wollte. In der 7. SSW sagte man mir - bitte sagen sie es nicht Ihrem Arbeitgeber, lassen wir uns noch 3 Wochen abwarten.
Ich wartete geduldig diese 3 Wochen ab, vorher hat man mir auch keine Bescheinigung bzw Mutterpass ausgestellt. Und als ich dann am 14.09.21 in der Praxis war sagte man mir auf einmal, heute ist ihre erste Vorsorgeuntersuchung und sie haben den Mutterpass ausgestellt, bevor ich überhaupt beim Arzt war (also sie haben ihn in die Akte gelegt, wo er bis heute liegt und mir nicht ausgehändigt wird)... ich kam dran, es war ein Vertretungsarzt der dann sagte, er würde nicht erkennen, dass das Kind lebt und fragte mich was der andere Arzt sagte.... er guckte ratlos auf den Monitor und ich sagte nur, er sagte nur es sei alles in Ordnung.
In dem Moment dachte ich , haben sie mir die Wahrheit gesagt ?
Man riet mir zur Ausschabung, bzw. ich hatte gehört dass auch vll nicht alles rauskommt, ich hatte Respekt vor der Blutmenge weswegen ich 3 Tage später im OP lag. Vorher wurde ich noch von einer Ärztin kontrolliert (vor der OP) und hatte mir auch mehr erklärt aber leider hat sich auch keinen Herzton gefunden bzw auch keine Durchblutung.
Fotos sagte man mir würde nichts bringen weil man eh nichts erkennt, aber auf Wunsch wird mein Kind in einem Sammelgrab für Sternenkinder bestattet, zusammen mit anderen Kindern. Der beh. Arzt hat sich dafür eingesetzt dass die Pathologie die in einer anderen Stadt liegt alles zurück schickt. Ob sie es auch tun, weiss ich nicht, ich hoffe.
Gefühlt ziehen sich aus der Familie alle zurück. Sogar mein Mann, der sich in die Arbeit stürzt. Ich fühl mich so allein.
Ich bin zur Zeit noch krank geschrieben. Mein Chef weiss nichts, nur meine Kollegin die es wusste sagte, ich solle es dem Chef sagen, aber ich fürchte Nachteile weil wir uns immer noch ein Kind wünschen.... (Quasi dann bin ich ja bald weg ... )

Ich bin froh dass es dieses Forum gibt und ich meine Geschichte schreiben durfte.

nach oben springen

#2

RE: Wunschkind verloren, 1. Fehlgeburt nach 4 Jahren

in Eure Geschichte 24.09.2021 13:11
von Susanne • 3.166 Beiträge | 3181 Punkte

Hallo liebe Simone, herzlich Willkommen und mein Mitgefühl für Deinen Verlust als auch den langen, erfolglosen Kiwu-Weg. Ein Ding , dass erst nach 4 ICSIs eine Gebärmutterspiegelung oder Eileiterspülung gemacht wurde! Anstatt erstmal die Diagnostik durchzulaufen, wird sofort das volle Programm gefahren....
Leider sind hier einige Frauen, denen es ähnlich geht wie Dir. Im "fortgeschrittenen Alter", noch kinderlos und die Uhr tickt immer lauter. Natürlich liegt die Vermutung nahe, dass es an den Eizellen liegt. Hast Du da schon mit NEM und Fitness, gesundes Gewicht unterstützend eingewirkt? Damit kann noch einiges raus holen, auch bei deinem Partner. Leider sind ja auch künstliche Befruchtungen kein Garant für eine Schwangerschaft, wenn die Ausgangsvoraussetzungen nicht stimmen. Daher würde ich erstmal da ansetzen- Stichwort Pimpmyegg und sperm über mind. 3 Monate.

Welche Behandlung wolltet Ihr im Ausland angehen?

Fühl Dich gedrückt, Du bist nicht alleine, und wir sind hier, wenn du magst.


zuletzt bearbeitet 24.09.2021 14:04 | nach oben springen

#3

RE: Wunschkind verloren, 1. Fehlgeburt nach 4 Jahren

in Eure Geschichte 24.09.2021 14:03
von ~Simone~ • 5 Beiträge | 5 Punkte

Hallo liebe Susanne,

wir waren in 3 Kliniken, erst in der letzten haben sie die Untersuchungen gemacht, wobei ich musste die auch selbst bezahlen... ausser die GB-Spiegelung.
Vorher hiess es erstmal, wegen dem Alter ist künstliche Befruchtung besser und die Eileiter braucht man dafür nicht.
Ich habe lange probiert den normalen Weg zu gehen, sind auch in einer TCM Praxis mit Akupunktur seit 2 Jahren. Habe den Ärzten dann geglaubt und weiter mit ICSis gemacht obwohl ich überzeugt war es klappt natürlich. Hat es dann ja auch.
Ja habe auch schon NEM durch, ok Fitness könnte ich größer schreiben. Hab in der ganzen Zeit wo die Behandlungen waren nie Sport machen dürfen, also während, und zwischendrin nicht hingekriegt.
Aber genau das möchte ich jetzt, loslassen auf mich konzentrieren, wissend, ein Eileiter ist frei, positiv denken, aber vor allem frei werden von den Ärzten und im Kopf.... Du hast Recht, es ist kein Garrant mit den künstlichen Befruchtungen... Ich möchte zur Ruhe kommen, mein Leben wieder leben.
Aber kann ja evtl nochmal NEM machen, muss ich mir noch überlegen, SS bin ich letztendlich ohne geworden.
Im Ausland wollten wir EZS machen, hatten auch eine Klinik und dann war ich SS.
Danke für deine Worte :) So schön dass es dieses Forum gibt.

nach oben springen

#4

RE: Wunschkind verloren, 1. Fehlgeburt nach 4 Jahren

in Eure Geschichte 24.09.2021 14:06
von Susanne • 3.166 Beiträge | 3181 Punkte

Das Thema EZS beschäftigt hier einige, vielleicht magst du dich da beizeiten hier umsehen.

nach oben springen

#5

RE: Wunschkind verloren, 1. Fehlgeburt nach 4 Jahren

in Eure Geschichte 24.09.2021 15:29
von Lizza • 72 Beiträge | 72 Punkte

Liebe Simone,
auch ich möchte dir mein Mitgefühl für deinen Verlust aussprechen ❤️
Ich kann mich sehr gut in dich hineinversetzen und deine Gedanken und Worte nachvollziehen.
Ich bzw. wir haben auch das gesamte Procedere mit langer Kinderwunschbehandlung, IuI, Icsi, 7Transfers, 2 Fehlgeburten, 2 Kürretagen durch. Leider ist ja die Fehlgeburtenrate bei künstlicher Befruchtung viermal so hoch als bei spontaner
Empfängnis (auch das war mir vor Behandlung nicht bewusst, man denkt man wird so gleich schwanger und alles ist gut).
Ich weiß also wovon du sprichst- diese ganze Medikamenteeinnahme, die Hormone und die ganzen Gefühle die verrückt spielen, das Leid bei Mitteilung des negativen Tests oder schon davor wenn man versucht irgendwelche Symptome irgendwie zu deuten und die Hoffnung aufgibt. Auch ich musste erleben dass sich Bekannte nach Bekanntgabe der Fehlgeburt abwenden, viele können damit einfach nicht umgehen- traurig.
Wir sind nach langem erfolglosen und leidvollen Behandlungsweg in Deutschland ins Ausland. Auch mit dem Hintergedanken dass der letzte Ausweg eine Eizellspende ist.
Dort wurde uns dann nach vorliegender Diagnose/Untersuchungen zu einem nochmaligen Icsi Versuch geraten. Der uns jetzt in die 15SSW geführt hat. Wir wissen noch nicht wohin die Reise geht.
Aber ich möchte dir damit sagen dass es sich lohnt weiterzukämpfen auch wenn, vor allem in diesen Momenten, alles ausweglos erscheint. Für mich stand eigentlich nach der ersten Icsi auch fest dass ich keine mehr machen möchte.

Ich schicke dir ganz viel Kraft und Mut 🍀
Fühl dich ganz fest gedrückt in dieser schweren Zeit.

nach oben springen

#6

RE: Wunschkind verloren, 1. Fehlgeburt nach 4 Jahren

in Eure Geschichte 25.09.2021 10:16
von ~Simone~ • 5 Beiträge | 5 Punkte

hallo ihr lieben

vielen Dank für eure Anteilnahme das bedeutet mir viel.

@Lizzi:
Ja du hast recht in Bezug auf aufgeben, ich glaube nur bei mir ist es gerade noch so frisch. Und da ich schon 42 bin (und auch weil wir Selbstzahler sind) fällt es mir schwer an den Erfolg durch ICSI in D noch zu glauben. Daher dachten wir an EZS.
Darf ich dich fragen ob ihr nun eine Behandlung im Ausland oder D gemacht habt?
Wir waren ja auch im Ausland (CZ) und uns wurde sofort zur EZS geraten bzw es war unser Wunsch. Man hat auch sehr schnell eine Spenderin gefunden nur wollte man noch eine immonologische Abklärung bzw weil ich einen alten Befund diesbezüglich hatte, ich überlege nun noch ob ich das noch mache, auch als Selbstzahler.... Unterbrochen war das ja nur weil ich SS war und die Klinik war echt fair diesbezüglich....

Das ist krass mit der vervielfachung des FG Risikos. Ich hatte gelesen bei mir waren es schon 50 % bei 42 , dann wäre eine k Befruchtung in D dann mit 200 %??
Du hast auf jeden Fall recht mit dem Weiterkämpfen, aber gerade muss ich mich neu sortieren.

Ich danke dir auf jeden Fall fürs Mut machen :)
Und ich wünsche euch ganz viel Kraft und Mut für euren Weg und dass sich alles gut weiterentwickelt!

nach oben springen

#7

RE: Wunschkind verloren, 1. Fehlgeburt nach 4 Jahren

in Eure Geschichte 27.09.2021 13:57
von Lizza • 72 Beiträge | 72 Punkte

Hallo Simone,

ich denke es ist ganz wichtig sich die Zeit der Trauer zu nehmen und wie du schreibst sich auch neu zu sortieren.
Ich war in psychologischer Betreuung und hätte auch nicht gleich weitermachen können.

Wir waren auch in der Tschechei, dort wurde dann auch die Icsi durchgeführt. Ich hätte mich in meiner letzten Klinik nicht mehr wohlgefühlt nach den ganzen Misserfolgen obwohl wir dort noch eine lagernde Blastozyste haben.

Bezüglich des hohen Fehlgeburtsrisikos. Wir haben sehr blauäugig mit der ersten Behandlung begonnen, vllt auch gut so- wer weiß ob wir/ich es sonst gemacht hätte/n.

Ich hoffe dass du für dich/euch die richtige Entscheidung finden kannst und schicke dir diesbezüglich ganz viel Kraft 🍀
Mich hat damals dieser Spruch zum losgehen bewegt. Fühl dich gedrückt ❤️

Angefügte Bilder:
Aufgrund eingeschränkter Benutzerrechte werden nur die Namen der Dateianhänge angezeigt Jetzt anmelden!
 65CEF462-AE0C-412A-9C09-B65946864C70.jpeg 
nach oben springen


Besucher
5 Mitglieder und 7 Gäste sind Online:
Jenny☆, Steffi-3009, Linta, Susanne, Caro291

Forum Statistiken
Das Forum hat 1129 Themen und 22470 Beiträge.


Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen