#1

Verhaltene Fehlgeburt SSW 10

in Eure Geschichte 10.09.2021 23:45
von Angel • 2 Beiträge | 2 Punkte

Hallo zusammen, ich bin neu hier und durchstöbere das Internet seit meinem medikamentösem Abgang. Der war am 30.8.21. Bin auf der Suche nach Gleichgesinnten denen es ähnlich ergangen ist. Meine Geschichte: Mein Mann und ich haben einen zweijährigen, gesunden, aktiven, liebenswürdigen Sohn 🥰. Er ist ein echtes Wunder. Es hat immer geheissen, ich könne sehr schwer Kinder kriegen. Doch plötzlich im Jänner 2019 war ich dann schwanger. Ein Wunder!!! Zu dem Zeitpunkt war ich 38 Jahre. Eine vorbildliche, schöne, komplikationslose Schwangerschaft. Habe 25 kg zugenommen. Im September 2019 kam er dann zu Welt. Unbeschreiblich einfach😍😍😍😍.
Zwei Jahre später, würde ich wieder schwanger. Regelmäßiger Zyklus, mit ES. Wir freuten uns so auf ein weiteres Kind, ein Geschwisterchen für unseren Sohn. Herzschlag war in der SSW 7. Beim zweiten Untersuchungstermin, dieser unvergessliche Satz von meinem Frauenarzt, der auf den Bildschirm starrte und länger brauchte als sonst, "da passt was nicht???". Ich war wie versteinert. Brachte kein Wort raus. Mein Mann war dabei, er sprach mit dem Arzt, wie es weitergeht. Zuhause dann wusste ich auf jeden Fall, dass ich unbedingt eine AS verhindern möchte und es nur mit Medikamenten versuchen möchte. Nach einen Termin am selben Tag im Krankenhaus, bekam ich eine Tablette Mefigyne mit, die ich genommen habe und das Wochenende gewartet habe. Nichts hat sich getan. Und immer diese Vorwürfe, was habe ich falsch gemacht, warum nur?? Die erste Schwangerschaft war so vorbildlich. Und jetzt? Bin ich etwa zu alt?? Am Montag dann ins Krankenhaus und dann bekam ich weitere Tabletten, die dann am Nachmittag wirkten. Es war so traurig. Man spürt richtig wie die Schwangerschaft und das große Glück"sein Kind" geht. Plötzlich ist es weg!!! Furchtbar. Ich habe nur geweint. Ich habe noch in den Eimer des Gebärstuhs gesehen und da lag es. Ich bin froh, dass ich rein geschaut habe. Nach starken Blutungen danach, sind noch grosse Gewebe teile raus, Gott sei Dank, sodass mir eine AS erspart geblieben ist. Heute beim Kontrolltermin, hieß es, es ist alles raus und okay. Bin ich echt froh. Mein Mann und ich haben den Wunsch von einem zweiten Kind noch nicht aufgegeben. Bisschen Pause gönnen wir uns und verarbeiten den Verlust. Haben aber auch etwas Angst,dass es wieder passieren kann. Seid gegrüßt!

nach oben springen

#2

RE: Verhaltene Fehlgeburt SSW 10

in Eure Geschichte 11.09.2021 09:03
von Susanne • 3.083 Beiträge | 3097 Punkte

Liebe Angel. herzlich Willkommen und mein Mitgefühl für Deinen Verlust. Diese Erfahrung machen zu müssen, ist schrecklich, prägt für das Leben und bleibt unvergessen. Vielleicht hilft Dir die Vorstellung, dass die körperliche Hülle für das für Euch bestimmte Kind noch nicht gut genug war, um dort für immer bleiben zu können. Es musste sich daher noch einmal für kurze Zeit zurück ziehen, um dann bei einem weiteren Versuch hoffentlich für immer bleiben zu können. Es ist daher nur eine Trennung auf Zeit.
Dein Alter sollte eigentlich nicht der Grund sein, um kein weiteres Kind zu bekommen. Jede 3. Schwangerschaft geht leider frühzeitig zu Ende, die Natur hat da ihre eigenen Regeln.
"Schön" ist auf jeden Fall, dass Dein Körper es so gut wie alleine geschafft hat. Fühl dich gedrückt!

nach oben springen

#3

RE: Verhaltene Fehlgeburt SSW 10

in Eure Geschichte 11.09.2021 09:26
von Angel • 2 Beiträge | 2 Punkte

Danke Susanne, für deine Worte. Ja da hast du sicher Recht. Es war noch nicht bereit und sollte nicht sein. Irgendwas passte da nicht. In unseren Herzen, meines Mannes und meinem, wird es immer sein. Es wacht über uns. Trotzdem allem versuchen wir damit umzugehen, schon wegen unserem kleinen Sohn. Für ihn müssen wir das Beste geben und positiv sein. Ein Baby ist ein Glück ☀️🥰
Danke und schönes Wochenende.

nach oben springen


Besucher
2 Mitglieder und 7 Gäste sind Online:
Laria, Linta

Forum Statistiken
Das Forum hat 1093 Themen und 21800 Beiträge.


Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen