#16

RE: Maries Geschichte

in Eure Geschichte 09.11.2019 17:07
von DieLilly90 • 157 Beiträge | 164 Punkte

Da gibt es auch genug Möglichkeiten je nach Krankheitsbild.
Das wird schon.
Deine FÄ wird das bestimmt das nächste Mal mit dir besprechen.
Wie geht's dir heute?

nach oben springen

#17

RE: Maries Geschichte

in Eure Geschichte 09.11.2019 17:50
von Marie (gelöscht)
avatar

Ich hoffe einfach ganz doll, dass sie es rausfindet und dann alles wieder gut wird- du hast recht , es gibt noch viele Optionen.
Lieb das du fragst , Schmerzen nur noch minimal und ich war heute mal draussen, was gut getan hat. Lg

nach oben springen

#18

RE: Maries Geschichte

in Eure Geschichte 09.11.2019 19:22
von DieLilly90 • 157 Beiträge | 164 Punkte

Ich habe dir eine PN geschickt :)

nach oben springen

#19

RE: Maries Geschichte

in Eure Geschichte 09.11.2019 20:08
von Anja • 82 Beiträge | 82 Punkte

Liebe Marie, es freut mich zu lesen, dass die Schmerzen nur noch minimal sind und das du heut rauskonntest. Ganz herzlich Anja

nach oben springen

#20

RE: Maries Geschichte

in Eure Geschichte 12.12.2019 13:04
von Susanne • 4.577 Beiträge | 4595 Punkte

Hallo Marie, wie geht es Dir mittlerweile? Liebe Grüße Susanne

nach oben springen

#21

RE: Maries Geschichte

in Eure Geschichte 16.12.2019 18:04
von Marie (gelöscht)
avatar

Hi Susanne,
Es geht aufwärts, lieb das du fragst. Alltag funktioniert wieder, aber ab und an wirft es mich noch aus der Bahn zB hat eine enge Freundin grad ihr SS verkündet und fast zum gleichen ET wie es bei mir gewesen wäre. Freudig und Traurig zu gleich, ein paar Wochen dazwischen hätte ich mir aber doch gewünscht. Ansonsten bin ich fleissig am Ursachen testen, aber weiss noch nichts und traue mich auch vorher nicht mehr ans Hibbeln dran. Ich habe kein Vertrauen, dass mein Körper das kann und ich weiss nicht so recht was ich mache , wenn raus kommt das es keinen Grund gibt und die Wahrscheinlichkeit dafür ist ja sehr hoch.
LG Marie

zuletzt bearbeitet 16.12.2019 18:05 | nach oben springen

#22

RE: Maries Geschichte

in Eure Geschichte 16.12.2019 19:37
von Susanne • 4.577 Beiträge | 4595 Punkte

Oh, das mit Deiner Freundin ist natürlich bitter, das ist ein herbes Gefühlschaos mit vielen weniger schönen Gefühlen könnte ich mir vorstellen.

Was wird denn alles untersucht?

nach oben springen

#23

RE: Maries Geschichte

in Eure Geschichte 16.12.2019 20:19
von Marie (gelöscht)
avatar

Ja gefühlsmässig ist es ein auf und ab, aber ich hoffe ich komme irgendwann an den Punkt wo ich mich nur noch freuen kann ohne den Stich ins Herz. Tsh, Gerinnung, Genetik und Diabetes wenn ich alles hinter mir hab, aber allzuviel verspreche ich mir von den Ergebnissen nicht, auch wenn das natürlich auch eigentlich ein Anlass zur Freude wär, wenn alles iO ist 😞

nach oben springen

#24

RE: Maries Geschichte

in Eure Geschichte 16.12.2019 20:22
von Susanne • 4.577 Beiträge | 4595 Punkte

Ja, das ist immer ein Zwiespalt, auf der einen Seite, ist es schön, wenn nichts ist, auf der anderen Seite wäre ein behandelbarer Grund auch gut, denn das gäbe dann Anlass zu erneuter Hoffnung...

nach oben springen

#25

RE: Maries Geschichte

in Eure Geschichte 16.12.2019 22:39
von Jenny • 350 Beiträge | 350 Punkte

Huhu Marie,
diese Tests haben sie bei mir auch direkt gemacht. Bis auf Genetik. Was überprüfen sie da und wie?
Wenn ich deine Zeilen lese spricht mir das aus der Seele. Habe auch total Bammel, dass es mein Körper nicht schafft. Ob das mal vorbei geht?

nach oben springen

#26

RE: Maries Geschichte

in Eure Geschichte 17.12.2019 14:35
von Marie (gelöscht)
avatar

Hi Jenny,
befürchte das geht vermutlich frühstens weg, wenn wir mal eins gesund geboren haben 😔
Mh da würde die Familienkrankheitsgeschichte analysiert, ob irgendwelche häufig auftretenden Störungen vorhanden sind. Dann Chromosomenuntersuchung, ob es Anomalien gibt die sich bei meinem Mann oder mir nicht auswirken, aber dann einen Fehler im neu zusammensetzen ergeben. Ist einfach wieder eine Blutuntersuchung und recht langes Gespräch.
Was hast du Untersuchen lassen? Hast du schon Ergebnisse ?
Lg

zuletzt bearbeitet 17.12.2019 14:36 | nach oben springen

#27

RE: Maries Geschichte

in Eure Geschichte 17.12.2019 19:14
von Jenny • 350 Beiträge | 350 Punkte

Huhu Marie,
OK krass. Zahlt man das auch selbst? Tsh und Gerinnung plus auf Diabetes wurde bei mir getestet. Alles in Ordnung. Dann frage ich mich echt immer: woran hat es gelegen? An dieses simple "Pech gehabt" kann ich schwer glauben.
Lg

nach oben springen

#28

RE: Maries Geschichte

in Eure Geschichte 17.12.2019 21:34
von Marie (gelöscht)
avatar

Hi Jenny,
Nein, ab der zweiten zahlt das die Krankenkasse. Na mal gucken was kommt. Durch Weihnachten werd ich wohl noch ewig auf meine Ergebnisse warten 😑
Bei dir war es die erste richtig? Da ist die Wahrscheinlichkeit wirklich noch sehr hoch, dass es wirklich nur Pech war, aber kann es gut verstehen ich hab auch nicht dran geglaubt und leider hat es sich bewahrheitet -drück dir ganz fest die Daumen, dass es bei dir anders läuft🍀🍀🍀

zuletzt bearbeitet 17.12.2019 21:38 | nach oben springen

#29

RE: Maries Geschichte

in Eure Geschichte 18.12.2019 06:18
von Jenny • 350 Beiträge | 350 Punkte

Huhu Marie.
Hast schon recht, ich hab ja deine Geschichte gelesen... Man bekommt dann noch mehr Zweifel als sowieso schon. Wann waren denn deine Tests? Mein Arzt hat die Ergebnisse innerhalb von 2 Tagen gehabt. Gut, bei dem genetischen test kann ich nicht mitreden, aber tsh, gerinnung und Zucker hatte ich sofort. Das habe ich übrigens nicht bezahlen müssen.
Nur die blutgruppenbestimmung, die ich jetzt machen lassen habe, weil sowohl gyn als auch Krankenhaus nach der bg fragten, ich die aber nicht kenne. War noch nie zur Blutspende, ich kipp schon beim normalen blut nehmen fast um.
Auch da werde ich aber morgen schon, also nach 2 Tagen, das Ergebnis haben. Frag doch nochmal bei deinem Arzt nach?
Lg Jenny

zuletzt bearbeitet 18.12.2019 06:19 | nach oben springen

#30

RE: Maries Geschichte

in Eure Geschichte 18.12.2019 12:33
von Marie (gelöscht)
avatar

Ohje, nein bitte nicht verunsichern durch meine Geschichte - für mich zum Pech, aber für dich zum Glück bin ich kein representativer Fall. Wird bestimmt alles gut !
Mh, bei mir war nur TSH "direkt" , das dauerte ca. 1 Woche. Gerinnung bei irgendeinem Lab 2-4 Wochen. Diabetes hab ich jetzt bei HA machen lassen, weil sich FÄ das nicht machen wollte. Das dauert nicht so lang, aber hab jetzt erst den Termin. Genetik dauert bis ins neue Jahr, aber das ist vermutlich eh nicht besonders aufschlussreich.
TSH musste ich bezahlen, den Rest nicht wg 2 FG. Bist du privat versichert oder warum geht das alles bei dir jetzt direkt. Ich hab mich vorher schon nicht so richtig gut behandelt gefühlt , aber jetzt noch weniger 🤤

nach oben springen


Besucher
11 Mitglieder und 17 Gäste sind Online:
Schneckenmama, Mom2beOrNot, Jenny☆, Monie, Susanne, Holli, Papi3366, Mica, eligr710, Hanna, Gänseblümlein

Forum Statistiken
Das Forum hat 1762 Themen und 46085 Beiträge.


Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen