#1

Noah-der tröstende-Regenbogenbaby

in Mutmach-Posts von Müttern mit Regenbogenbabys 15.07.2021 13:59
von Celie88 • 9 Beiträge | 9 Punkte

Hallo,
auch ich möchte über unser Regenbogenbaby berichten.
Nach einer missed abortion im Mai letzten Jahres und anschließend festgestellter Insulinresistenz. Wurde ich 10 Wochen darauf wieder schwanger. Zuerst sah alles ganz gut aus. Doch es folgten 3x Blutungen, bei denen ich mich schon von unserem Baby, innerlich verabschiedet habe. Blutung 1 war von meiner Portioektopie, 2 und 3 weil die Plazenta migriert ist. Anschließend gab es keine Komplikationen mehr, ich musste nur die ganze SS über ASS und Magnesium nehmen, auch Utrogest am Anfang. Beim Organscreenig war alles in Ordnung. Am Ende der Schwangerschaft, in der 32 Woche entschied sich meim kleiner Mann sich in Beckenendlage zu drehen und nicht mehr zurück. Mir wurden verschiedene Methoden aufgezeigt wie ich entbinden kann, am Ende entschied ich mich für einen Kaiserschnitt. Zum Glück, denn die Nabelschnur war zu kurz.
Unser kleiner Junge ist heute 3 Monate alt und das liebste Baby das man sich vorstellen kann, immer am lachen und richtig schön gesund.
Liebe Grüße

nach oben springen


Besucher
10 Mitglieder und 5 Gäste sind Online:
Janina, Dani81, Jenny☆, Steffi-3009, Josefine812, Clara, Caro291, Leona, Katharina91, niciangel82

Forum Statistiken
Das Forum hat 1129 Themen und 22468 Beiträge.


Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen