#16

RE: Das Schicksal ist besiegelt

in Mein Kinderwunsch wird vermutlich unerfüllt bleiben 11.04.2023 17:25
von Monie • 898 Beiträge | 898 Punkte

Hallo Ela,
bei mir sieht es ähnlich aus: 2 FG in 2022.. kein Kind an der Hand 😞
Wir sind da, falls du reden magst ♥️

nach oben springen

#17

RE: Das Schicksal ist besiegelt

in Mein Kinderwunsch wird vermutlich unerfüllt bleiben 11.04.2023 17:38
von Ela22 • 2 Beiträge | 2 Punkte

Hallo an die lieben Mädels die mir schon geantwortet haben. Man denkt ja immer man ist die Einzige, daher bin ich überrascht das doch so schnell Reaktionen kommen.
Ich fühle mich trotzdem sehr alleine mit dem Thema und fange gerade erst an mich damit auseinander zu setzen. Ich habe es mehrere Jahre verdrängt. Aber es holt mich immer wieder ein. Ich hoffe ich finde hier jemanden mit dem ich reden kann der mich genau versteht. Ich drücke trotzdem allen fest die Daumen das ihr Glück in Erfüllung gehen mag.

nach oben springen

#18

RE: Das Schicksal ist besiegelt

in Mein Kinderwunsch wird vermutlich unerfüllt bleiben 11.04.2023 17:39
von Susanne • 4.659 Beiträge | 4677 Punkte

Ich habe nun einen ExtraThread für Euch aufgemacht. Ich bin noch kinderlos und habe Angst es zu bleiben


zuletzt bearbeitet 11.04.2023 17:40 | nach oben springen

#19

Neustart / RE: Das Schicksal ist besiegelt

in Mein Kinderwunsch wird vermutlich unerfüllt bleiben 12.08.2023 12:47
von Sternenmami (gelöscht)
avatar

Hallo meine Lieben,
ich bin nach langer Zeit wieder im
Forum. Ich brauchte von Allem etwas Abstand.

Das ist der Stand heute 2023:
Die Beziehung ist vor einem Jahr nach 8 1/2 Jahren in die Brüche gegangen. Lag auch daran, dass mein damaliger Freund sich so verändert hat, nachdem klar war, dass wir keine Kinder bekommen würde. Als es um das Thema Heirat und Absicherung ging, hat er mich eiskalt im Regen stehen gelassen. Ich dachte mir, wenn schon keine Kinder dann möchte ich wenigstens einen weiteren Wunsch eine Hochzeit erfüllt haben. Frau hat ja ihre Träume :-)

Für mich war es schwer, dass zu verstehen und zu begreifen. Nach mehreren erfolglosen KiWu-Behandlungen (letzte endete 10/2020), die wir uns selbst bezahlen mussten, herrichten eines alten Hauses, dann die Klatsche. Es war ja meine Energie, mein Körper der mit Hormonen vollgepumpt wurde, wo nicht klar ist, was machen die mit deinem Körper. Ganz zu schweigen von der Seele die es in erster Linie ertragen musste. Noch heute berührt es mich, wenn ich Meldungen über vernachlässigte oder tote Babys lese oder wenn meine Freundinnen ihre Kinder gebären. Das Warum bleibt.

So bin ich ausgezogen in eine 2 Zimmer Wohnung mit Garten, hab meine zwei Kater mitgenommen und mir wieder ein neues Leben aufgebaut. Zukunftspläne gab es zunächst keine. Fragt mich bitte nicht, woher ich die Kraft genommen habe. Ich habe nur gemerkt, dass die Kraft zurück kam, ich wieder Kraft hatte und es stetig nach oben ging. Das Leben meinte und meint es gut mit mir. Finanziell komm ich über die Runden, kann frei atmen und fühle mich im neuen Zuhause sehr sehr wohl. Ich nahm die Tage wie sie kamen und machte das Beste daraus, wie mir war.

Rückblickend muss ich mir eingestehen, dass Kinder in der vergangenen Beziehung unglücklich gewesen und nicht willkommen gewesen wären. Er hat mal zugegeben, dass es für ihn eine zu große Belastung und Einschränkung seiner Freiheit gewesen wäre. Es hat dann doch alles seinen Sinn.

Seit einem halben Jahr bin ich wieder in einer neuen Beziehung. Wie heißt es, das unmögliche wird wahr, wenn Du es abgehakt hast. Ich fühle mich in der Beziehung angekommen und sehr sehr glücklich. Mit Worten kann ist keine Beschreibung möglich. Er ist ein ganz anderer Typ Mann, wertschätzend, zuvorkommend und gefühlvoll. Wir waren bereits in Urlaub, es war einfach herrlich. Seine Reaktion war erstaunlich auf meine Geschichte mit meinen Sternenkindern. Er sagte, ich kann’s Dir nicht abnehmen aber Dich halten. Als wir dann auch mal über das Thema Kinder gesprochen haben, kam schon raus, dass es ein Wunsch wäre, ein Kind in den Armen zu halten. Wenn’s sein soll, dann kommt eh alles von allein. Er ist glücklich mit mir und das soll so bleiben.

Dazu kann ich sagen, dass seine Schwester keine Kinder bekommen kann und er sie schon getröstet hat in dem Prozess.

Zwischenzeitlich hab ich auch meine Frauenärztin gewechselt. Ich konnte nicht mehr in die Praxis gehen - zu viele Erinnerungen die damit verbunden sind. Jedes Mal wenn ich dort war, hieß es kein Herzschlag mehr. In der neuen Praxis hab ich vor Kurzem einen Hormonstatus machen lassen. Alles gute Werte. Man weiß ja nie und schwups ist die Sehnsucht nach einem Kind wieder da und das ein oder andere kommt wieder hoch. Als ich im Labor für die Blutentnahme saß, war natürlich alles voll mit Danksagungen und Babybildern. Erst tat es ein wenig weh und dann bin ich die Namen durchgegangen. Es blieben Michael, Theresa und Aurelia.

Ich bin gerade dabei, den leichten Druck auf ein Kind nicht aufkommen zu lassen und versuche entspannt in die Zukunft zu schauen. So einfach ist das gar nicht. Seit den Testergebnissen schwirren immer wieder die Gedanken, wird es doch noch klappen Mama zu sein, mit 45. Hab ich die Kraft? Wäre ich eine gute Mama?

In dieser Beziehung wären Kinder willkommen und würden sich wohl fühlen und voller Liebe aufwachsen. Ich bekomme intuitiv Bilder von uns als Familie. Passiert das wirklich oder sind das nur Wunschgedanken, wie soll ich das einordnen? Dann freue ich mich für die Bilder und halte sie im geistigen Auge fest. Gleichzeitig steigt Angst auf in Erinnerung wie ich die Kinder verlor. Doch Angst ist kein guter Berater und intuitiv weiß ich, diesmal wird es anders sein, die Kinder sind gesund und werden leben. Das ist ein Prozess, durch den ich noch durch muss. Zulassen, aushalten und dann wird sich zeigen, warum wieso und ob :-) hinterher ist man immer schlauer.

Wie ist es bei Euch weitergegangen? Würde mich über Rückmeldungen freuen.

Was ich Euch mit auf den Weg geben möchte, nehmt Euch die Zeit die Ihr braucht und geht Euren Weg. Macht Euch auf die Suche, was Euch gut tut. Holt Euch professionelle Hilfe - Hebammen bieten Gespräche an oder bei Familienberatungsstellen.
Bewegung und raus in die Natur hat mir unheimlich geholfen und hilft mir immer noch.

Liebe Grüße
Sternenmami ✨💫


Alles Liebe für Dich/Euch!
Mami von vier Sternenkindern
zuletzt bearbeitet 12.08.2023 13:11 | nach oben springen


Besucher
3 Mitglieder und 10 Gäste sind Online:
Ganzanderername, Umut, Epiphanie

Forum Statistiken
Das Forum hat 1790 Themen und 46979 Beiträge.


Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen