#1

Verhaltene Fehlgeburt

in Eure Geschichte 10.12.2020 10:15
von Male37 • 15 Beiträge | 15 Punkte

Hallo ihr Lieben!
Gerne möchte ich meine Geschichte erzählen. Am 11.11.durfte ich positiv testen. Letzten Sonntag hatte ich dann plötzlich leichte Schmierblutungen. Bin zu meinem Frauenarzt , der einfach nur unmöglich war. Eigentlich war ich bei 8+6 und er datierte mich auf 6+1 zurück. Okay, gestern hatte ich den Arzt dann gewechselt. Eine ganz liebe Frau, hat mir auch alles erklärt. Der Dottersack ist zu groß, der Embryo zu klein und ein Herzschlag lässt sich nur erahnen. Nächste Woche Donnerstag wird nochmal geschaut. Die Ärztin spricht von einer verhaltenen Fehlgeburt. Ich habe die Hoffnung aufgegeben und warte das mein Sternchen seinen Platz bei den anderen Sternen findet.
Ich bin zu tiefst traurig und könnte den ganzen Tag am weinen. Eine liebe Freundin meinte, vielleicht ist es auch gut so, vielleicht hat mit dem Kleinen auch etwas nicht gestimmt. Das stimmt mich etwas "fröhlicher".
Liebe Grüße, seid alle fest gedrückt.
Mandy

nach oben springen

#2

RE: Verhaltene Fehlgeburt

in Eure Geschichte 10.12.2020 11:34
von Male37 • 15 Beiträge | 15 Punkte

"Fröhlicher" ist das falsche Wort. Es macht es erträglicher.

nach oben springen

#3

RE: Verhaltene Fehlgeburt

in Eure Geschichte 10.12.2020 13:11
von Susanne • 4.641 Beiträge | 4659 Punkte

Hallo Mandy, herzlich Willkommen, leider hört sich das nicht gut an, das tut mir sehr, sehr leid. ich befürchte, Du solltest Dich mit dem Thema "natürlicher Abgang oder Operation" auseinander setzen... Wenn Du Fragen hast, sind wir immer gerne für dich da! Fühl Dich gedrückt, Susanne

nach oben springen

#4

RE: Verhaltene Fehlgeburt

in Eure Geschichte 10.12.2020 13:26
von Haribe • 657 Beiträge | 658 Punkte

Liebe Mandy,

es ist erstaunlich wie ähnlich sich alle Geschichten sind.

Mir sagte man auch in der 9 ssw , zu große Dottersäcke, zu kleines Embryo und im anderen Dottersack hat sich nichts mehr entwickelt.

Eine Woche später..... verhaltene Fehlgeburt
(10ssw)

In der 11 ssw wurde dann eine Ausscharbung gemacht.

Es tut mir unfassbar leid. Ich wünsche dir, dass sich dein Wunder doch noch zeigt.

Meine Erfahrung, zeigte aber wie oben geschrieben, dass die Kinder krank waren und die Natur, dass *richtige* getan hat.

Uns zu schützen und vor allem das Kind, was es sehr schwer gehabt hätte, wenn es nicht Lebensfähig oder schwermehrfachst behindert zur Welt gekommen wäre.

Aus meiner beruflichen Arbeit habe ich lange lange mit Menschen gearbeitet die eine Behinderung hatten. Ich kann nur sagen, viele Ehen haben diese Belastung nicht geschafft und die Kinder und später Erwachsene wuchsen zum größteil in einer Wohngruppe auf.

Ich versuche mich auch immer wieder zu beruhigen und sage mir, meinen Sternenkinder geht es dort wo sie sind besser.

Eines Tages werden wir es verstehen, annehmen , auch wenn die Erinnerung an das tragische Erlebnis niemals vergessen werden kann.

Ich wünsche dir viel Kraft für deinen Termin und egal für welchen Weg du dich entscheidest, ob natürlich oder Ausscharbung, es ist dein gewählter Weg und das wird der richtige sein.

Es grüßt Haribe

zuletzt bearbeitet 10.12.2020 13:28 | nach oben springen

#5

RE: Verhaltene Fehlgeburt

in Eure Geschichte 10.12.2020 14:59
von Male37 • 15 Beiträge | 15 Punkte

Da die Blutungen von Tag zu Tag stärker werden, wird es wohl auf einen natürlichen Abgang hinauslaufen. Meine neue Ärztin überwacht alles und wir hoffen der Körper regelt es von selbst. Ich denke auch, die "Natur" wusste was sie hier macht.

Irgendwann werden wir uns alle wiedersehen:-)

Es tut gut darüber reden zu können

LG Mandy

nach oben springen

#6

RE: Verhaltene Fehlgeburt

in Eure Geschichte 10.12.2020 15:06
von Susanne • 4.641 Beiträge | 4659 Punkte

Da jeder du recht, dein Körper regelt ist schon sehr gut. Alles Gute!

nach oben springen

#7

RE: Verhaltene Fehlgeburt

in Eure Geschichte 11.12.2020 08:15
von Nelke • 2.210 Beiträge | 2220 Punkte

Hallo Mandy,
Es tut mir sehr leid, dass auch dir solch ein Schicksal nicht erspart bleibt.
Bei mir hat es von der ersten Blutung bis zur kleinen Geburt eine Woche gedauert. Ich habe die Zeit nutzen können um selbst etwas zur Ruhe zu kommen. Wie möchte ich es beenden, was mache ich dann danach?!? Jetzt habe ich es soweit geschafft (11+4).
Nimm dir Zeit. Denke darüber nach, was du willst.
Solltest du dich für den natürlichen Weg entscheiden, dann besorge dir viele große Einlagen. Melde dich bei einer Hebamme, diese Unterstützung steht dir zu. Mir tat es gut zu wissen, dass ich auch nachts jemanden habe, den man im Zweifel anrufen kann!
Als die Blutungen sehr stark wurden, habe ich die Einlagen gewogen, um besser abschätzen zu können, wie viel Blut ich wirklich verloren habe. Das hat mich auch sehr beruhigt, da man die Menge an Blut sehr leicht überschätzt...
Ich wünsche dir viel Kraft! Fühl dich umarmt ❤️
Liebe Grüße

nach oben springen

#8

RE: Verhaltene Fehlgeburt

in Eure Geschichte 11.12.2020 13:20
von Male37 • 15 Beiträge | 15 Punkte

Hallo Nelke,

Vielen Dank für die vielen Informationen.
Meine Hebi erreiche ich aktuell leider nicht.
Muss ich auf irgendwas achten.
Ich glaube es geht nämlich los. Die Blutung wird stärker.
Nun kommt das Wochenende. Will ja keine Panik schieben:-)

LG Mandy

nach oben springen

#9

RE: Verhaltene Fehlgeburt

in Eure Geschichte 11.12.2020 13:29
von Susanne • 4.641 Beiträge | 4659 Punkte

Schau mal hier
https://www.fehlgeburt.info/wissenswerte...rlicher-abgang/

Die Blutung kann von periodenstark bis sehr stark ausfallen. Achte darauf. Mehr als 1 l am Tag sollte es auf keinen Fall nicht werden! Das wäre schon kritisch und Du sollest in KH. Du kannst die Binden vorher/nachher wiegen und addieren. Wenn die Fruchthöhle ab ist, sollte die Blutung schwächer werden, sonst können Plazenta Reste für eine weiter starke Blutung sorgen. Auch dann ab ins Krankenhaus.


zuletzt bearbeitet 11.12.2020 13:55 | nach oben springen

#10

RE: Verhaltene Fehlgeburt

in Eure Geschichte 11.12.2020 14:06
von Nelke • 2.210 Beiträge | 2220 Punkte

Versuche ruhig zu bleiben.
Wenn dir schwindelig wird oder du Fieber bekommst, dann auch ab ins Krankenhaus.
Meine Hebamme meinte, ich soll auf meinen Körper achten. Wie ist der Blutdruck, wie ist der Puls, wie fühle ich mich, wie stark ist die Angst? Hör auf dein Körpergefühl und du wirst alles richtig machen!
Ich hoffe, du hast jemanden zu Hause?
Liebe Grüße ❤️🍀🍀🍀

nach oben springen

#11

RE: Verhaltene Fehlgeburt

in Eure Geschichte 11.12.2020 14:10
von Male37 • 15 Beiträge | 15 Punkte

Ja, mein Mann ist da.
Okay, das bekomme ich hin:-)
Vielen lieben Dank.
Fühl dich gedrückt!!

LG Mandy

nach oben springen

#12

RE: Verhaltene Fehlgeburt

in Eure Geschichte 12.12.2020 09:01
von Nelke • 2.210 Beiträge | 2220 Punkte

Hallo Mandy,

Wie geht es dir?

Liebe Grüße ❤️🍀

nach oben springen

#13

RE: Verhaltene Fehlgeburt

in Eure Geschichte 12.12.2020 19:43
von Male37 • 15 Beiträge | 15 Punkte

Hallo Nelke,

Mir geht es gut. Habe so langsam eine starke Regelblutung mit Abgang von Koagel.
Es zwickt nur ein wenig, wie wenn ich halt meine Tage hätte. Mir ist nicht schwindelig, auch habe ich sonst keine Beschwerden. Drücken wir die Daumen das es so bleibt:-)

LG Mandy

nach oben springen

#14

RE: Verhaltene Fehlgeburt

in Eure Geschichte 12.12.2020 19:53
von Male37 • 15 Beiträge | 15 Punkte

Sorry Mädels.
Es hat gerade "platsch" ins Klo gemacht. War wie ein großer Klumpen. Meint ihr das war der Großteil?
LG Mandy

nach oben springen

#15

RE: Verhaltene Fehlgeburt

in Eure Geschichte 12.12.2020 19:55
von Susanne • 4.641 Beiträge | 4659 Punkte

Ja, das könnte sein. Es ist ein festes, glattes Gebilde, wenn sie intakt ist, rund. Du hast es geschafft... 🕯️

nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 8 Gäste sind Online

Forum Statistiken
Das Forum hat 1783 Themen und 46792 Beiträge.


Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen