#1

Meine Fehlgeburt

in Eure Geschichte 06.10.2019 23:46
von Umudum • 24 Beiträge | 24 Punkte

2.8.2019 habe ich mit eine schwangerschafttest habe ich erfahren das ich schwanger bin .. Und dann habe ich gleich eine termin ausgemacht bei meine frauenartzt da es sehr früh war habe ich erst ende monat ein termin bekommen .. als wir bei der termin wahren war alles in ordnung herzschlag war da das baby war genau dort wo es gehört hier mit wurde es bestätigt das ich wirklich schwanger war .. wir wollten eine kleine urlaub machen da ich ärtztin gefragt hab ob ich fliegen darf sie hat mir erlaubt das ich fliegen darf .. 2 woche von urlaub wollten wir nur so unsere baby noch mal sehen ob im gut geht .. ich hatte überhaupt keine beschwerden nur wollten wir sehen ob unsere kleine gut geht .. daher haben wir in ein privates spital gegangen und da wurde ultraschal gemacht mir wurde beinhart gesagt das mein baby herz nicht mehr schlägt .. ich konnte nicht glauben meine kleine engel herz schlag war nicht mehr da .. und nach diese nachricht haben sie mir gesagt das ich in gefahr bin .. körperlich geht es mir gut aber meine gedanken hören nicht auf warum ich deswegen wollte ich das mit euch teilen vielleicht hatte jemand selbe thema wie ich das wir uns gegenseitig unterstüzen können ..

zuletzt bearbeitet 06.10.2019 23:49 | nach oben springen

#2

RE: Meine Fehlgeburt

in Eure Geschichte 07.10.2019 02:51
von Umut • 2.673 Beiträge | 2675 Punkte

Hallo,

Herzlich willkommen hier, auch wenn es immer ein trauriger Grund ist.
Warum sollst du denn in Gefahr sein?

nach oben springen

#3

RE: Meine Fehlgeburt

in Eure Geschichte 07.10.2019 07:19
von Susanne • 4.659 Beiträge | 4677 Punkte

Herzlich willkommen! Meinte die Ärztin, dass du in Gefahr wärst, wenn du keine Ausschabung machst? Zum einen, ist das unwahr, wenn es keine vergiftungssymptome gab, und zum anderen, hast du die Operation denn bereits hinter dir? Du wirst dir einige Frauen treffen, die das gleiche Schicksal haben wie du. Ich denke, der Austausch wird dir helfen.

nach oben springen

#4

RE: Meine Fehlgeburt

in Eure Geschichte 07.10.2019 10:20
von Steffi1983 • 1.347 Beiträge | 1356 Punkte

Sollte das so sein wie Susanne vermutet und du sollst in Gefahr sein, wenn dein Baby nicht sofort ausgeschabt wird, dann stimmt das nicht. Das macht mich wieder richtig wütend, was die Ärzte da ab und zu behaupten.

nach oben springen

#5

RE: Meine Fehlgeburt

in Eure Geschichte 07.10.2019 13:32
von Susanne • 4.659 Beiträge | 4677 Punkte

@Steffi Ja, geht mir ganz genauso - immer diese schnelle Geldabzockerei und Panikmache , und als ahnungslose Frau stehst Du dann unaufgeklärt da, weil Du völlig überrumpelt und in einer Notlage bist, und würdest alles mit Dir machen lassen, weil "Halbgötter in weiss"

nach oben springen

#6

RE: Meine Fehlgeburt

in Eure Geschichte 07.10.2019 13:38
von Steffi1983 • 1.347 Beiträge | 1356 Punkte

Und gerade deshalb sind solche Foren so wichtig. Hätte ich davor nicht im Internet recherchiert, hätte ich meinem FA auch blind vertraut und wäre ins Krankenhaus gefahren. Ich weiß aber bis heute nicht, was er vorgeschlagen hätte, weil ich meine Entscheidung ja schon gefällt hatte und ihn da nur noch um Rat gefragt hatte, ob das ok sei so.

nach oben springen

#7

RE: Meine Fehlgeburt

in Eure Geschichte 07.10.2019 13:46
von Susanne • 4.659 Beiträge | 4677 Punkte

Ja, genau, meine wollte mir damals auch direkt die Überweisung im 2. Satz nach "Es ist kein Herzschlag" in die Hände drücken. War für mich aber keine Option. Ich weiss nicht, wie genau Du die Info-Seiten des Forums kennst, aber das war genau meine Intention da den zeitlichen Faktor zu entschärfen und den Frauen den Druck zu nehmen übereilte Entscheidungen zu treffen!

nach oben springen

#8

RE: Meine Fehlgeburt

in Eure Geschichte 07.10.2019 14:40
von Steffi9187 • 1.128 Beiträge | 1160 Punkte

Bei meiner FG Ende Mai hab ich ja im Krankenhaus erfahren, dass das Baby nicht mehr lebt. Abends habe ich meiner FÄ geschrieben. Da sie in der Woche nicht in der Praxis war, meinte sie, ich kann abwarten , es kann nichts passieren. Sie meinte nur, wenn ich zu starke Blutungen bekommen würde in der Woche bevor ich zu ihr komme, soll ich ins Krankenhaus fahren. Das war Dienstag und den Montag darauf war ich erst bei ihr in der Praxis um zu besprechen wie es weitergeht. Ich hab mich schlussendlich für eine Ausschabung entschieden, da ich es seelisch einfach nicht mehr ausgehalten habe, mit einem toten Baby im Bauch rumzulaufen. Es war aber meine persönliche Entscheidung.


Luca SSW 22+6 *+ 15.09.18 Du fehlst so sehr :(
Krümel SSW 9+1 + 28.05.19
zuletzt bearbeitet 07.10.2019 14:42 | nach oben springen

#9

RE: Meine Fehlgeburt

in Eure Geschichte 07.10.2019 14:52
von Steffi1983 • 1.347 Beiträge | 1356 Punkte

Ja das mit dem Aushalten ist halt die andere Sache. Mein Arzt hatte mir auch gesagt, dass es eine psychisch schwierige Situation ist. Körperlich sei gegen Abwarten nix einzuwenden, aber psychisch schaffen die meisten das Warten nicht. Da er mir aber auch ungefähr sagen konnte wann er denkt, dass es losgeht und da es dann auch so war, war das ok für mich.

nach oben springen

#10

RE: Meine Fehlgeburt

in Eure Geschichte 07.10.2019 23:22
von Umudum • 24 Beiträge | 24 Punkte

Weil mein blut befunde waren nicht in ordnung des wegen habe sie mir eine aus ausschabung gemacht .. das war allerding eine hölle sie haben mich nicht betaubt ich hab alles mit bekommen was sie mir unten rund herum gemacht haben das grund war warum sie mich nicht betaubt haben weil sie angst hatten das ich zu viel blutung bekomme da sie eventul nicht stopen können deshalb haben sie mir keine beteubungsmittel nicht gemacht .. das was ich erlebt habe war nicht mehr normal ich wollte nur raus aus diesem krankenhaus.. aber bin wieder seit 2 wochen zuhause mir gehts vıel besser als in diese krankenhaus ..

nach oben springen

#11

RE: Meine Fehlgeburt

in Eure Geschichte 08.10.2019 09:30
von Umut • 2.673 Beiträge | 2675 Punkte

Wenn die Angst vor Blutung haben folgt dann bei Bedarf keine Not OP. Weil da ist man ja auch ohne Bewußtsein.
Das mit ohne Betäubung Kenn ich noch von Oma. Damals war es einfach so.

Wo wart ihr denn im Urlaub?

zuletzt bearbeitet 08.10.2019 09:31 | nach oben springen

#12

RE: Meine Fehlgeburt

in Eure Geschichte 08.10.2019 14:47
von Umudum • 24 Beiträge | 24 Punkte

Türkei waren wir ..
Ich weiß auch nicht warum sie ohne betaubung gemacht haben ... sie haben gesagt das sie angst haben wenn ich mehr blutung bekomme .. erlich gesagt das war denen scheiß egal ob ich schmerzen hab oder nicht so ein gefühl haben sie mir gegeben ..

nach oben springen

#13

RE: Meine Fehlgeburt

in Eure Geschichte 08.10.2019 17:41
von Umut • 2.673 Beiträge | 2675 Punkte

So sind leider viele Ärzte. Kenn leider viele die unsympathisch sind. Oftmals geht es nur ums Geld.

Musstet ihr euren Urlaub dann abbrechen? Oder wart ihr bei der Familie?

Wollt ihr einen weiteren versuch starten?

zuletzt bearbeitet 08.10.2019 17:42 | nach oben springen

#14

RE: Meine Fehlgeburt

in Eure Geschichte 08.10.2019 20:14
von Umudum • 24 Beiträge | 24 Punkte

Ja wir waren bei mein mann familie
Ja wir wollen schon versuchen Nur das angst ist da ob ich noch mal fehlgeburt haben werde oda nicht das fresst mich ganze zeit ..

nach oben springen

#15

RE: Meine Fehlgeburt

in Eure Geschichte 08.10.2019 21:54
von Umut • 2.673 Beiträge | 2675 Punkte

Ja das verstehe ich. Geht hier glaube fast jeden so. Wenn du schwanger bist ist die Angst dein Begleiter.

Wie hat dein Mann alles verkraftet?

nach oben springen


Besucher
3 Mitglieder und 10 Gäste sind Online:
Vanny, Katrin, Rina91

Forum Statistiken
Das Forum hat 1790 Themen und 46978 Beiträge.


Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen