#1

1. Fehlgeburt und Depressionen

in Eure Geschichte 19.09.2020 13:18
von Georgina • 1 Beitrag | 1 Punkte

Hallo allerseits,
ich weiß gar nicht wie ich hier anfangen soll, aber ich schreibe unter Tränen. Ich hatte vor ein paar Wochen eine Fehlgeburt, ich war in der 9. SSW und hatte gerade akzeptiert, dass ich schwanger war. Ich wollte das Kind behalten, auch wenn meine Beziehung zum Erzeuger verdammt kompliziert war und noch ist. Damals habe ich bei meinem Freund gewohnt, der unfruchtbar ist. Er wollte mit mir zusammen das Kind aufziehen und wir hatten einen Plan. Durch sein aggressives Verhalten wurde ich jedoch immer unsicherer. Eines Tages hatte ich dann die Fehlgeburt und war komplett auf mich allein gestellt. Mein damaliger Freund konnte nicht verstehen, wieso ich am Boden zerstört war und zum Erzeuger hatte ich nur wenig Kontakt. Bis heute konnte ich kaum mit jemandem darüber reden. Meine Depressionen fingen mit der Fehlgeburt an und trotz verschriebenen Tabletten geht es mir nicht wirklich besser. Ich hoffe, dass dieses Forum mir helfen kann.

nach oben springen

#2

RE: 1. Fehlgeburt und Depressionen

in Eure Geschichte 20.09.2020 17:39
von Susanne • 4.613 Beiträge | 4631 Punkte

Hallo Georgina, hast du es schon mal mit einer Psychologin bzw Gesprächstherapie versucht?

nach oben springen

#3

RE: 1. Fehlgeburt und Depressionen

in Eure Geschichte 15.10.2020 13:35
von Sternenmami (gelöscht)
avatar

Hallo Georgina,
ich bin neu hier und hab gerade Deine Beitrag gelesen. Mir ging es nach der ersten FG so wie Dir. Du weißt, Du bist schwanger und freust Dich bzw. gewöhnst Dich und Dein Körper daran. Dann ich plötzlich alles anders. Männer haben körperlich bedingt noch so keinen Bezug zum Kind und können es nicht verstehen, dass man am Boden zerstört ist. Ich kam ein 3/4 Jahr später immer noch nicht mit der FG und meinem Körper klar und habe mir professionelle Hilfe geholt. Vielleicht ist es für Dich auch etwas. Nur Tabletten helfen bei einer Depression nicht wirklich. Du brauchst Unterstützung um das zu verarbeiten. Scheu Dich nicht, hab den Mut. Vielleicht hast Du Dir auch schon Hilfe geholt, was ich für Dich hoffe, und es geht Dir schon besser.
Alles Liebe
Sternenmami

nach oben springen


Besucher
5 Mitglieder und 12 Gäste sind Online:
Maria, Jessi2193, PippiLangstrumpf, Ganzanderername, Joanna

Forum Statistiken
Das Forum hat 1778 Themen und 46492 Beiträge.


Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen