#1

Ein Sternchen im Bauch 😔

in Mein totes Kind im Bauch-ich erleide gerade eine Fehlgeburt 14.08.2020 13:57
von Banu • 3 Beiträge | 3 Punkte

Hallo ihr lieben,
Ich weiß gar nicht wie ich anfangen soll...
Ich habe am Dienstag erfahren dass das Herzchen nicht mehr schlägt 😪
Heute hatte ich das Vorgespräch in der Klinik wegen der Ausschabung, bin wie neben mir und kann es immer noch nicht glauben.
Habe erst am 20.08 die OP, es ist furchtbar zu wissen das mein Baby tot in mir ist.
Bin in der 10 ssw und dachte noch, mensch in 2 Wochen hast du die kritische zeit geschafft und kannst etwas durchatmen...
Und jetzt das😔 bin so unendlich traurig und hilflos.
Vielleicht könnt ihr mir mut machen.
Ich danke euch jetzt schon .
Eure Banu

nach oben springen

#2

RE: Ein Sternchen im Bauch 😔

in Mein totes Kind im Bauch-ich erleide gerade eine Fehlgeburt 14.08.2020 14:11
von Susanne • 4.659 Beiträge | 4677 Punkte

Liebe Banu, herzlich Willkommen, es tut mir sehr leid, dass Dich nun auch das Los getroffen hat. Da ist man kurz vor dem Meilenstein und dann haut es einen den Boden unter den Füßen weg. So wie ich heraus lese, bist du auf jeden Fall für die Operation, ich frage nur der Vollständigkeit halber, du bist auch über die Möglichkeit eines natürlichen Abgangs informiert?

nach oben springen

#3

RE: Ein Sternchen im Bauch 😔

in Mein totes Kind im Bauch-ich erleide gerade eine Fehlgeburt 14.08.2020 14:39
von Banu • 3 Beiträge | 3 Punkte

Hallo Susanne,
Das wäre auch mein Wunsch gewesen mein Baby auf natürlichem Weg gehen zu lassen... aber 2 Ärzte unabhängig voneinander meinten, es wäre schon zu groß und da wäre die Gefahr groß, dass sich nicht alles lösen würde bzw. könnten starke Blutungen eintreten.
Dieses Risiko war mir dann zu hoch.😔

nach oben springen

#4

RE: Ein Sternchen im Bauch 😔

in Mein totes Kind im Bauch-ich erleide gerade eine Fehlgeburt 14.08.2020 14:50
von Susanne • 4.659 Beiträge | 4677 Punkte

Ok, ich denke, dass die Info nicht ganz richtig ist, aber wenn eine Operation ein gangbarer Weg für Dich ist, möchte ich Dich auf keinen Fall verunsichern! Denn du fühlst dich, wie ich es lese, ohnehin mit dem Gedanken nicht wohl, dass du ein totes Kind in dir trägst. Und möchtest es auch gerne abschließen. Mir war nur wichtig, dass du beide Optionen kennst.
Wieder Mut und Hoffnung zu schöpfen, und die Kraft einen neuen Versuch zu starten, scheint Dir vielleicht gerade in ganz weiter Ferne, aber es wird sicher irgendwann wieder ein Punkt kommen, an dem der Wunsch nach einem Kind größer sein wird als die Angst vor einem Verlust. vermutlich bist du gerade ganz tief in einem Loch und weißt nicht wo unten und oben ist. Wie geht es deinem Partner? Fängt er dich auf?

nach oben springen

#5

RE: Ein Sternchen im Bauch 😔

in Mein totes Kind im Bauch-ich erleide gerade eine Fehlgeburt 14.08.2020 15:10
von Banu • 3 Beiträge | 3 Punkte

Ich war für beide Varianten offen , aber mit jedem Tag der vergeht, ist es für mich immer schwerer damit umzugehen ...
Ihm geht es auch nicht wirklich gut, er versucht für mich stark zu sein. Wir geben uns gegenseitig halt, ich muss ihn ab und an daran erinnern, dass auch er seine Gefühle zeigen kann und das tut uns gerade in dieser schlimmen Zeit gut zu wissen das jemand da ist.
Wir brauchen danach erstmal eine kleine Auszeit um uns wieder etwas zu Erden.
Ich danke dir für deine netten Worte.

nach oben springen

#6

RE: Ein Sternchen im Bauch 😔

in Mein totes Kind im Bauch-ich erleide gerade eine Fehlgeburt 14.08.2020 15:18
von Susanne • 4.659 Beiträge | 4677 Punkte

Das ist schön, dass dein Partner dir eine Stütze ist und ihr gemeinsam trauern könnt. Das ist viel wert. Ich bin mir sicher, dass irgendwann war euch auch der Zeitpunkt kommt, an dem Euer Kind in die Arme schließen dürft. Für diesen Moment musste es sich leider noch einmal zurückziehen, da die körperliche Hülle vermutlich noch nicht für einen dauerhaften Einzug gut genug war, aber das wird sicherlich bald der Fall sein. 🍀 ich schicke die virtuelle ganz viel Kraft bis dahin durchzuhalten💪

nach oben springen

#7

RE: Ein Sternchen im Bauch 😔

in Mein totes Kind im Bauch-ich erleide gerade eine Fehlgeburt 18.08.2020 21:02
von Bella24 • 25 Beiträge | 25 Punkte

Hallo Banu,

Wie geht es dir jetzt? 2 Tage vor der OP?
Wir mussten leider das Gleiche durchmachen. Habe letzte Woche, in der 11. Schwangerschaftswoche erfahren, dass das Herz unseres Krümels nicht mehr schlägt (hat in der 10. Woche wohl aufgehört :-()
War dann auch bei 2. Ärzten und beide haben mir zur Ausschabung geraten. Unter anderem auch, weil dies meine 2. Fehlgeburt innerhalb eines Jahres ist. Mein FA ist sehr kompetent und einfühlsam. Ich fühle mich gut bei ihm aufgehoben und um uns irgendwie zu helfen, hat er vorgeschlagen eine Diagnostikuntersuchung machen zu lassen. Obwohl man das bei 2 Fehlgeburten eigentlich noch nicht macht. Aber wie gesagt, er ist sehr darauf bedacht uns jetzt schon irgendwie zu helfen.
Meine Ausschabung war gestern und ich hatte richtige Panik. War auch meine erste OP mit Vollnarkose, was die Angst verstärkt hat. Die erste Fehlgeburt hatte ich damals in der 8. SSW und da habe ich mich für einen medikamentösen Abgang entschieden.
Falls es dich beruhigt: vor dem Eingriff an sich brauchst du keine Angst haben. Das geht alles ganz schnell. Körperlich geht es mir heute sogar schon wieder ganz gut. Bis auf ein bisschen Ziehen und da, merke ich fast nichts mehr. Der seelische Schmerz ist allerdings ein ganz anderer.

Darf ich fragen, wie alt du bist?

Ich fühle mit dir! ♡☆
Bella

nach oben springen


Besucher
1 Mitglied und 13 Gäste sind Online:
Gabi

Forum Statistiken
Das Forum hat 1790 Themen und 46978 Beiträge.


Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen