#1

Nicht schon wieder

in Eure Geschichte 03.07.2020 12:50
von Sarah • 36 Beiträge | 36 Punkte

Hallo,
ich habe dieses Forum entdeckt und bin sehr froh, dass es einen Raum gibt sich auszutauschen.
Ich bin 35 und habe im Januar 2017 eine gesunde Tochter zur Welt gebracht. Sie ist ein Engel und es war klar, dass wir irgendwann ein 2. Kind wollen. Letztes Jahr im September haben wir angefangen zu „probieren“ und im Dezember hat es dann tatsächlich auch geklappt. 2019 war ich viel krank, ein Pfeiffersche Drüsenfieber war reaktiviert und es hat gedauert, bis ich wieder fit war. Im Dezember waren wir dann super happy mit dem positiven Test und für mich war klar, das läuft genauso unkompliziert wie beim ersten Mal. Falsch gedacht. Im Januar hab ich leichte Blutungen bekommen und bin voller Angst gleich zum Arzt. Da es nocj sehr früh war (ca 5. woche) war eh noch nicht viel zu sehen, aber erstmal eine Fruchthöhle. Eine Woche später war ich in der Arbeit und ich bekam heftige Blutungen, die waren gar nicht mehr zu stoppen. Die Ärztin hat bestätigt, dass das Kind weitergezogen war. Wir waren sehr traurig und es hat etwas gedauert bis sich ein Zyklus wieder eingespielt hat. Ich hatte mittlerweile von Freundinnen mitbekommen, dass Fehlgeburten häufig sind. Anfang Mai 2020 war ich wieder schwanger und einerseits hatte ich viel Amgst und Sorge und gleichzeitig dachte ich mir, das wird jetzt ja nicht schon wieder passieren. Tatsächlich hatte ich eine Mini Schmierblutung, der Arzt meinte aber, es sei slles gut und man hat dann bei 6+4 einen Herzschlag festgestellt. Ich war happy und wurde immer zuversichtlicher. Tja Pustekuchen. Ich hatte während der Zeit zwar immer wieder Bauchweh und einen geblähten Bauch aber nicht im Unterbauch. Alle meinten, das sei normal. Bei 9+6 bei der ersten Vorsorge sah mal keinen Herzschlag mehr und das Kind war nicht weiter gewachsen. Ich war völlig außer mir und konnte nicht fassen, warum das schon wieder passiert. Die Frauenärztin gab mir Tabletheb mit und meinte, ich solle mir alle Zeit der Welt nehmen, mich zu verabschieden. Ich könne auch warten, bis der Körper es von allein regelt. Letztendlich wanderte unser Kind weiter und es sieht ganz gut aus, dass ich keine Ausschabung brauche. Letzten Monzag bekam ich plötzlich Fieber und Bauchweh und fuhr in die Klinik. Es seien nocj ein paar Reste drin aber nichts dramatisches, ich sollen zum FA nächste Woche. Fieber war dann auch wieder weg (ich glaube, ich bin zu früh wieder Arbeiten und es war eine stressresktion von meinem Körper).
Ich versuche mich noch auszuruhen, Beschwerden bestehen noch im Oberbauch, ich hoffe das geht wieder weg.
Meine Ärztin ist super, sie hat mir einen Termin beim Internisten wegen der Schilddrüse (dieser TSH Wert war wohl zu niedrig) und auch bei der Gerinnungsambulanz besorgt.
Bei einer Hebamme waren wir letzte Woche auch gemeinsam, das war eine Wohltat.
Wir weinen immer wieder gemeinsam. Wir wollen die Hoffnung auch noch nicht aufgeben, aber auch das fällt immer wieder schwer.
Jetzt ist der Text doch etwas länger geworden, entschuldigt bitte.
Ich finde es schön, dass es hier einen Raum unter Gleichgesinnten gibt.

Liebe Grüße, Sarah

nach oben springen

#2

RE: Nicht schon wieder

in Eure Geschichte 03.07.2020 13:38
von Honey • 3 Beiträge | 3 Punkte

Hallo liebe Sarah,

Es tut mir schrecklich leid für deinen Verlust und was du durchmachen musst. Mir ergeht es gerade ähnlich wie dir, daher kann ich deinen Kummer so gut verstehen. Habe gerade meinen 2. Krümel in der 8. Ssw verloren. Es war ein Missed Abort wie bereits im Januar, dort war ich in der 11. Ssw als festgestellt wurde, dass kein Herzschlag mehr da ist. Dies war meine erste Schwangerschaft und ich war total unbefangen und hatte so ein gutes Gefühl und dann der Schock.. nach 4 Monaten bin ich dann erneut schwanger geworden, aber die so Schwangerschaft war von vornherein mit Ängsten und Sorgen behaftet, zumal ich direkt am Anfang mit einer Blasenentzündung zu kämpfen hatte, die dann auch noch mit Antibiotika behandelt werden musste. Da der Embryo noch sehr klein war, hat mir meine FÄ eine medikamentöse Einleitung empfohlen statt einer Ausschabung, was ich auch gemacht habe. Für mich war das auch die richtige Entscheidung.
Es ist schön, dass du mitfühlende Ansprechpartner im deiner Ärztin und der Hebamme in deinem Umfeld hast, die dir zuhören und dich in den nächsten Schritten unterstützen, dann kann man die Trauer vielleicht etwas besser ertragen und man schöpft neue Hoffnungen für die Zukunft. Ich wünsche dir viel Kraft für die Schwere Zeit und drücke dir und uns die Daumen, dass wir bald (wieder) eine gesunde Schwangerschaft austragen dürfen.

LG

nach oben springen

#3

RE: Nicht schon wieder

in Eure Geschichte 03.07.2020 13:42
von Susanne • 4.641 Beiträge | 4659 Punkte

Hallo liebe Sarah, herzlich willkommen und mein Mitgefühl für Deine 2 Verluste. Ich freut mich zu hören, dass Du scheinbar gute Unterstützung durch Deine Hebamme und Deinen Mann erfährst. Auch wir stehen dir gerne zur Seite, wenn Du magst. Wenn Du so weit bist und wieder Kraft und Hoffnung hast, würde ich mich auch freuen von Dir im Hibbelthread zu lesen. Alles Liebe Susanne

nach oben springen

#4

RE: Nicht schon wieder

in Eure Geschichte 03.07.2020 13:43
von Susanne • 4.641 Beiträge | 4659 Punkte

Auch Du, liebe Honey, herzlich Willkommen!

nach oben springen

#5

RE: Nicht schon wieder

in Eure Geschichte 03.07.2020 14:24
von Sarah • 36 Beiträge | 36 Punkte

Liebe honey,
dann sind wir da tatsächlich zeitgleich. Echt furchtbar. Deine Verluste tun mir unglaublich leid! Hast du Unterstützung?
So traurig ich bin, so dankbar bin ich irgendwie für mein Umfeld.

nach oben springen

#6

RE: Nicht schon wieder

in Eure Geschichte 03.07.2020 14:25
von Sarah • 36 Beiträge | 36 Punkte

Danke liebe Susanne, allein zu wissen, dass ich nicht die einzigste bin, tut schon gut. Und wie ich das hier mitbekommen habe, besteht ja Hoffnung, irgendwann doch nocj ein Kind zu bekommen, das gibt wieder Kraft.

nach oben springen

#7

RE: Nicht schon wieder

in Eure Geschichte 03.07.2020 16:26
von Honey • 3 Beiträge | 3 Punkte

Danke! Ja, mein Freund ist mir auch eine große Unterstützung. Meine Schwester und meine Mutter wissen auch davon und haben auch ein offenes Ohr für mich. Ich denke es würde aber auch gut tun, Mal mit einer Hebamme zu sprechen, die hier schon Erfahrung hat. Habe hier bereits Kontakt aufgenommen und hoffe auf einen Beratungstermin.

nach oben springen

#8

RE: Nicht schon wieder

in Eure Geschichte 03.07.2020 17:46
von Sarah • 36 Beiträge | 36 Punkte

Ja so ging’s mir auch und ich wusste bis dahin nicjh, dass man auch Anspruch auf Hebammen Begleitung auch nach einer Fehlgeburt hat. Und die haben ja oft nochmal eine andere Sicht auf die Dinge und ich kann das nur empfehlen.

nach oben springen

#9

RE: Nicht schon wieder

in Eure Geschichte 04.07.2020 08:58
von Juli • 478 Beiträge | 496 Punkte

Liebe Sarah, ich kann deine Verluste gut nachempfinden. Es tut mir sehr leid, dass du diesen Weg ebenfalls gehen musstest.
Ich habe auch 2017, aber gegen Ende, meinen Sohn zur Welt gebracht. Hatte vorher aber schon eine FG gehabt. Weil er so pflegeleicht war, wollten wir es gleich weiter wagen... Dez 2018 hatte ich dann eine Eileiterschwangerschaft und im Sep 2019 die nächste FG. Da konnte ich es eigentlich nicht glauben wie viel Pech man doch aben kann... Dann hat es ewig gedauert, bis alles wieder normal war. Und dann kam Corona und ein Umzug... ist seitdem sehr stressig hier und es klappt wahrscheinlich deswegen nicht... aber ich gebe die Hoffnung nicht auf. Uns allen wird sicher auch ein weiteres Wunder geschenkt werden. Man darf die Hoffnung nicht aufgeben!

nach oben springen

#10

RE: Nicht schon wieder

in Eure Geschichte 04.07.2020 22:26
von Nana90 (gelöscht)
avatar

Wir haben dieses Jahr auch schon zwei Sternchen gehen lassen: 11 und 5 SSW. Und ich habe mir vorgenommen, mich nicht zu stressen, aber wenn dann die Tage kommen, bricht erst mal wieder alles zusammen. Ich bin dadurch echt ein Nervenbündel geworden- So war ich nie- und wollte es auch nie sein... Gott sei dank haben wir einen Zweijährigen, er lenkt mich ab 💕 Aber trotzdem drehen sich die Gedanken so oft am Tag darum und ich will es gar nicht

nach oben springen

#11

RE: Nicht schon wieder

in Eure Geschichte 05.07.2020 18:29
von Sarah • 36 Beiträge | 36 Punkte

Tut mir leid auch für eure Verluste!
Ja das kenne ich, man entwickelt dann Dinge, wie man eigentlich nicht ist bzw sein will.
Ich tu mir einfach schwer zu begreifen, warum es bei unserer Tochter so einfach war und nun so schwierig. Wenn ich eure Geschichten so lese, bin ich damit wohl auch nicht allein.
Wisst ihr, woran es gelegen haben könnte?
Im Moment warte ich nocj, dass die schnierblitungen nach der letzten fehl Geburt aufhören und sich dann überhaupt ein neuer Zyklus einstellt. Einerseits will ich uns Zeit lassen und muss auch körperlich erstmal wieder auf die Füße kommen und andererseits bin ich auch etwas ungeduldig 🙈
Habt ihr gleich wieder gestartet mit probieren?

nach oben springen

#12

RE: Nicht schon wieder

in Eure Geschichte 05.07.2020 19:51
von Nana90 (gelöscht)
avatar

Ich habe nach meiner ersten FG im März meine Tage nach acht Wochen bekommen und dann haben wir wieder gestartet. Auch jetzt wollen wir es so machen. Ich hab alles durchchecken lassen und bis auf ein bisschen unterdurchschnittlichen Schildrüsenwerten war alles gut... Fa meint, dass es manchmal einfach blöde Zufälle gibt und ich noch hundert gesunde Kinder bekommen kann. Unsere erste Schwangerschaft mit meinem Sohn lief absolut unproblematisch ab. Es geht also mehreren so

nach oben springen

#13

RE: Nicht schon wieder

in Eure Geschichte 05.07.2020 22:04
von Sarah • 36 Beiträge | 36 Punkte

Ja nach der FG im Januar haben wir auch nach einem Zyklus wieder gestartet und hat gleich wieder geklappt. Leider mit einem traurigen Ende. Ein Schilddrüsenwert war dieses Mal „drunter“ und deswegen muss ich jetzt zum Internist. Bisher hatte ich mit der Schilddrüse Probleme und meine Ärztin meinte auch, sie glaubt jetzt nicht, dass es nur daran lag. Ähnlich wie bei dir, gibt sie die Hoffnung nocj lange nicjh auf. Ich glaube sie hat mich nur zum Internisten und Blutgerinnung geschickt, damit ich ich beruhigt bin. Ich hoffe, sie behält bei uns allen recht!

nach oben springen

#14

RE: Nicht schon wieder

in Eure Geschichte 07.07.2020 19:46
von Nana90 (gelöscht)
avatar

Musst du auch was nehmen für deine Schildrüse? Ich hab auch Bammel, weil ja anscheinend die Statistik Bzw prozentuale Wahrscheinlichkeit steigt für jede weitere FG.

nach oben springen

#15

RE: Nicht schon wieder

in Eure Geschichte 07.07.2020 21:17
von Sarah • 36 Beiträge | 36 Punkte

Ich sehe gerade, ich habe mich verschrieben. Bisher hatte ich nie Probleme mit der Schilddrüse und weil es dieses Mal nun ein schlechter Wert war, schickt sie mich weiter zum abklären, Termin hab ich am Freitag.
Ja etwas Bammel hab ich schon, es wird mit jeder Fehlgeburt ja nicht besser, da hast du recht. Gleichzeitig sind wir aber noch lange nicht an dem Punkt um es nicht wieder zu versuchen. Brauchen aber glaub nocj ein bisschen. Und ein Zyklus muss sich ja auch erst mal wieder einstellen (und dafür muss diese Schmierblutung mal aufhören). Morgen hab ich wieder Kontrolle beim FA und ich hoffe, dass alles gut aussieht.

nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 7 Gäste sind Online

Forum Statistiken
Das Forum hat 1783 Themen und 46792 Beiträge.


Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen