#1

Verlust in der 8 SSW

in Eure Geschichte 11.05.2020 10:36
von Melissa88 • 15 Beiträge | 15 Punkte

Hallo ihr Lieben,
habe erst überlegt ob ich mich wirklich dazu äußern soll, aber denke es könnte helfen.
Ich hatte heute einen Kontrolltermin beim Frauenarzt, da ich letzte Woche eine kleine Blutspur auf dem Papier hatte. Da hieß es dann, dass der Embryo zwar da ist mit Herzschlag , aber die Fruchthöhle größer sein könnte. Aber der Arzt meinte es sei stabil, wir schauen die Woche drauf nochmal rein. Am Wochenende hatte ich leichte Schmierblutungen bekommen. Dann Kopfschmerzen und ich fühlte mich, als ob ich krank werden würde. Gegen Abend hin kamen dann die Unterleibsschmerzen. Machte mir da aber keine Gedanken, weil die Gebärmutter muss ja wachsen. Gestern (Sonntag) fühlte ich mich wirklich wohl am frühen morgen. Ich konnte besser atmen und war gut gelaunt. Nach ner Runde Yoga und einem schönen Spaziergang gingen wieder die Unterleibsschmerzen los. Dann fing es wieder an leichte Schmierblutungen zu geben, aber wirklich nur wenig. Ein komisches Gefühl war aber die ganze Zeit dabei. Nach meiner sehr kurzen Nacht, kam dann das Ergebnis heute früh beim Arzt. Kein Herzschlag mehr und der Embryo war viel kleiner wie die Woche zuvor. Was soll ich sagen, ich bin Kinderkrankenschwester und hab mir von anfang an gesagt, dass ich damit rechnen muss, dass es eben bis zur 12 SSW Probleme geben kann. Aber man geht optimistisch an die Sache ran und freut sich natürlich. Ich lebe gesund, rauche nicht, mach viel Sport. Ernähre mich normal und Alkohol ab und an. Ich kenne viele Frauen aus meinem Bekanntenkreis, die das gleiche durchgemacht haben. Klar 8 SSW ist jetzt nicht weit fort geschritten, aber komisch ist es trotzdem. Und wegen einer Zwischenblutung oder Schmierblutung hab ich mir nie groß Gedanken gemacht, da es auch Freundinnen gibt, die das auch hatten und das Kind jetzt draussen im Garten rum rennt. Richtig doof ist es, dass wir in der Klinik sofort freigestellt werden, sobald eine SS bekannt ist. Aber es wird jetzt in ein paar Wochen die Arbeit wieder aufgenommen und jeder wird einen dann anschauen und sich fragen, wie geht es ihr wohl, was macht sie jetzt, wie ist es usw. Und darauf habe ich einfach keine Lust. Da jetzt schon leichte Blutungen da sind seit dem Wochenende, werden wir die natürliche Methode erst mal anwenden und hoffen, dass es ohne chirurgischen Eingriff geht. Aber ich werde mich in meiner Klinik vorstellen, falls es doch nötig ist. Warte noch auf den Anruf meines FA. Natürlich bleiben wir dran und ich freue mich sehr, wenn es dann das nächste mal wieder klappen sollte.

nach oben springen

#2

RE: Verlust in der 8 SSW

in Eure Geschichte 11.05.2020 10:59
von Susanne • 4.659 Beiträge | 4677 Punkte

Liebe Melissa, mein Mitgefühl für Deinen Verlust und danke für das Teilen Deiner Geschichte. Du wirkst recht "aufgeräumt" und gefasst, schön, dass Du scheinbar die Hoffnung und den Halt nicht verlierst. Bewahre Dir diese positive Haltung und ich wünsche Dir alles Gute!!


zuletzt bearbeitet 11.05.2020 17:35 | nach oben springen

#3

RE: Verlust in der 8 SSW

in Eure Geschichte 11.05.2020 16:33
von Saranda • 313 Beiträge | 313 Punkte

Hallo Melissa,
danke für deine Geschichte, es tut mir leid, dass auch du dieses Forum aufsuchen "musstest". Ich finde aber du wirkst sehr gefasst. Ich wusste auch dass es bis zur 12 Woche passieren kann, aber die Realität und das Begreifen war dann für mich doch nicht mehr so pragmatisch. Ich hoffe du kannst dir deine Kraft für die nächsten Tage beibehalten und dich auf deine Art verabschieden. Alles Gute für den weiteren Weg! Fühl dich gedrückt.


Sternchen 12 SSW am 15.03.20
nach oben springen

#4

RE: Verlust in der 8 SSW

in Eure Geschichte 11.05.2020 22:21
von Melissa88 • 15 Beiträge | 15 Punkte

Hallo Liebe Susanne,

komme so eben aus der Klinik. Wurde heute aller operativ entfernt, da ich sehr stark geblutet habe und heftige Schmerzen. Jetzt nachdem ich zu Hause bin , kann ich auch etwas trauern. Durch Covid, durfte nicht mal mein Mann mit in die Klinik. Es waren alle super lieb und einfühlsam. Aber man liegt da im OP kurz vor der Narkose und kann einfach nichts machen. Gott sei Dank hatte ich eine nette Zimmernachbarin, die mich etwas abgelenkt hat. Ging alles auch ziemlich schnell. Aber jetzt bin ich schmerzfrei und hab kaum noch Beschwerden. Nur noch die leichten Nachwehen der Narkose. Liebe Grüße Melissa

nach oben springen

#5

RE: Verlust in der 8 SSW

in Eure Geschichte 11.05.2020 22:32
von Lotta • 252 Beiträge | 252 Punkte

Ich wünsche dir viel Kraft und Ruhe ☀️☀️☀️

nach oben springen

#6

RE: Verlust in der 8 SSW

in Eure Geschichte 11.05.2020 22:32
von Melissa88 • 15 Beiträge | 15 Punkte

Hallo liebe Saranda,
erst mal vielen lieben Dank, für deine schönen Worte.

Jetzt nachdem ich endlich zu Hause bin nach der Ausschabung und Narkose, überkommen mich die Gefühle. Aber ich denke, es hilft darüber zu schreiben und zu reden. Auch wenn es mir bewusst war und auch beim nächsten mal Bewusst sein wird, ist es ein komisches Gefühl. Man hat etwas verloren, dass man nur gesehen hat und anhand von Veränderungen im Körper gespürt hat. Dann rollt der Ball los. Man liegt in der Klinik, kriegt alles nochmal bestätigt, alle sind sehr lieb, einfühlsam und ruhig. Dein Mann darf nicht mit rein und man hetzt von Frauenarzt, zur Anmeldung, Station, Narkoseaufklärung, Zimmer und kommt sofort in den OP. In der Klinik hat alles super geklappt. Es ging mir danach wirklich besser. Erleichtert würde ich auch sagen, aber auch richtig richtig traurig. Wer weiß was in ein paar Wochen ist. Vielleicht gibt es gute Neuigkeiten und ein neuer Sonnenschein macht sich auf den Weg. Werde auf jedenfall das kleine Sternenkind das neu berechnet schon in der 9 SSW sein sollte auf meiner Haut verewigen lassen. Da es zu meinem Leben und das meines Mannes gehört hat.

nach oben springen

#7

RE: Verlust in der 8 SSW

in Eure Geschichte 11.05.2020 22:33
von Melissa88 • 15 Beiträge | 15 Punkte

Danke dir meine Liebe

nach oben springen

#8

RE: Verlust in der 8 SSW

in Eure Geschichte 11.05.2020 22:35
von Melissa88 • 15 Beiträge | 15 Punkte

Danke dir meine Liebe Lotta

nach oben springen

#9

RE: Verlust in der 8 SSW

in Eure Geschichte 11.05.2020 23:01
von Lotta • 252 Beiträge | 252 Punkte

Was ich auch so verrückt fand wie eng leben und tot zusammen hängen und Freude und Trauer. Davor so glücklich und voller Pläne und dann erstmal unendlich traurig. Auch wie lange 7 Wochen dann sind. Was ich in der Zeit alles erlebt habe. Wie sich alles verändert hat in kurzer Zeit, Es nicht mehr so wie vorher. Ich bin wieder stabil und auch glücklich und dankbar. Aber ich bin iwie doch ein anderer Mensch wie vor 8 Wochen und aufgrund von Corona hat das auch kaum jemand mitbekommen. Aber ich bin nun noch mehr Kämpferin als je zu vor. Und tatsächlich auch iwie dankbar und demütig dem Wunder Leben gegenüber

Hast du nun frei oder bist krank geschrieben?

nach oben springen

#10

RE: Verlust in der 8 SSW

in Eure Geschichte 12.05.2020 06:45
von Susanne • 4.659 Beiträge | 4677 Punkte

Der Schock muss erstmal ins Bewusstsein vordringen, und dann hauen einen häufig die Gefühle erstmal um. Denn man bleibt alleine zurück, realisiert unter Umständen erstmals, das ist nun wirklich vorbei ist, das Kind ist weg und damit auch alle Pläne, Hoffnungen und das Glück.

nach oben springen

#11

RE: Verlust in der 8 SSW

in Eure Geschichte 12.05.2020 08:38
von Steffi-3009 • 676 Beiträge | 685 Punkte

Liebe Melissa,
auch mir tut es sehr leid, was du erleben musstest.
Man muss solch einen Verlust natürlich erst einmal verarbeiten, aber ich glaube und hoffe, dass du da auf einem guten Weg bist. Die Idee mit dem tattoo finde ich toll.
Finde auch schön, dass du sagen kannst, dass sich ja vielleicht bald nochmal ein sonnenschein auf den weg macht 😊 und da glaube ich für uns alle sehr fest dran.
Ich wünsche dir für die nächste Zeit viel Kraft.
Fühl dich gedrückt ❤

nach oben springen

#12

RE: Verlust in der 8 SSW

in Eure Geschichte 12.05.2020 10:09
von Saranda • 313 Beiträge | 313 Punkte

Ja, Melissa, es ist jetzt Teil eurer Familie und eurer Beziehungsgeschichte. Uns als Paar hat das enger einander gebracht, bzw. hat es mir viel bedeutet wie wir miteinander da durch gegangen sind.
Lass die Gefühle zu, sie kommen und gehen und helfen um es mit der Zeit besser verarbeitet zu haben.
Ich drück dich!


Sternchen 12 SSW am 15.03.20
nach oben springen

#13

RE: Verlust in der 8 SSW

in Eure Geschichte 12.05.2020 11:10
von Melissa88 • 15 Beiträge | 15 Punkte

Hallo Liebe Lotta,
Momentan bin ich wie in so einer Wolke, auf der einen Seite weiss ich es ist vorbei auf der anderen Seite wünschte ich mir, es läuft alles weiter und das Kind entwickelt sich.
Es zieht einen Schatten mit sich. Ich werde mir jetzt einfach noch die Zeit nehmen und mich erholen. Aktuell bin ich freigestellt. Das dumme ist halt, wenn ich jetzt wieder arbeiten gehe und wieder Schwanger werde, müssen wir das sofort melden und dann geht es wieder in die Freistellung. Und das geht dann schon auf die Psyche, falls es doch nicht klappen sollte. Aber so ist es halt. Du bist nicht alleine liebe Lotta. Ich bin so froh, dass es hier dieses Forum gibt und wir uns austauschen können. Das gibt einem Halt. Ich hätte nie gedacht, dass es mich auch erwischt, aber gestern hat ein ehemaliger Kollege in der Klinik mir gesagt, dass es gerade sehr gehäuft kommt. Wer weiß ob es nicht doch mit diesem Covid auch zusammen hängt keine Ahnung. Ich denke einen wirklichen Grund gibt es keinen und ganz wichtig, wir " Mamas" haben nichts falsch gemacht. Bist du arbeiten? Wenn das alles vorbei ist freu ich mich ehrlich gesagt wieder in den Alltag zurück zu kehren. Ich arbeite sehr gerne und vermisse meine Kollegen. Denke das hilft dann auch ein Stück.

nach oben springen

#14

RE: Verlust in der 8 SSW

in Eure Geschichte 12.05.2020 11:54
von Melissa88 • 15 Beiträge | 15 Punkte

Da hast du Recht liebe Susanne. Es ist auf einmal alles weg. Ich glaube man braucht einfach eine gewisse Zeit, dass alles zu verarbeiten und zu realisieren.
Mann, Familie und Freunde schreiben erkundigen sich und sind traurig und man selbst, möchte ja auch kein Arsch sein ( sorry für die direkte Wortwahl) und sich nicht melden oder sich dazu äußern, schließlich würden wir es für unsere Freunde genau so machen. Ich kann es nicht in Worte fassen, wie es mir geht. Es ist noch zu frisch. Aber ich bin guter Dinge und vielleicht in zwei Monaten schon wieder in voller Freude. Natürlich mit einem Gedanken im Hinterkopf....Ich hoffe es geht dir gut.

nach oben springen

#15

RE: Verlust in der 8 SSW

in Eure Geschichte 12.05.2020 11:56
von Melissa88 • 15 Beiträge | 15 Punkte

Hallo liebe Steffi.

Danke für deine schöne Nachricht. Hoffnung sollte man niemals aufgeben. Das Leben geht weiter und das Leben schenkt und nimmt uns aber auch . Wer weiß für was es gut war.
Das Tattoo ist schon in bearbeitung. Werde es dann euch zeigen, sobald es fertig gestellt ist. Drück Dich Melissa

nach oben springen


Besucher
1 Mitglied und 12 Gäste sind Online:
Gabi

Forum Statistiken
Das Forum hat 1790 Themen und 46978 Beiträge.


Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen