#1

Saphiras Geschichte

in Eure Geschichte 12.08.2019 15:18
von Saphira • 134 Beiträge | 136 Punkte

Vor etwas mehr als 2 Jahren haben mein Mann und ich endlich den Mut gefasst, die Pille abgesetzt und wollten das Thema eigenes Baby angehen...
Uns war seid unserer Hochzeit vor 11 Jahren klar, dass wir auf jeden Fall eigene Kinder wollten, aber irgendwie war es nie der richtige Zeitpunkt.

Nach den ersten Monaten mit begeistertem Versuch waren wir schon etwas gefrustet und verstanden einfach die Welt nicht warum es denn jetzt bei uns nicht klappt. Wir hatten doch die Pille abgesetzt und alle werden immer sofort schwanger...
Im letzten August waren wir dann doch mal bei meiner Ärztin und haben hier die Diagnose bekommen, dass wir auf natürlichem Wege nie schwanger werden könnten. Das Spermiogramm von meinem Mann hatte 100% deformierte Spermien und ich hätte wohl keinen Eisprung.
Der Schock war groß. Wir waren dann im Dezember im Kinderwunschzentrum. Hier stellte sich raus, dass ich eine Schilddrüsenunterfunktion habe, deshalb keine Eisprünge.

Tabletten wurden im Dezember besorgt und direkt genommen und im Januar sollten dann alle Untersuchungen starten, damit wir unserem Glück ein Stückchen näher kommen.
Im Januar wartete ich dann ungeduldig auf meine Tage (wir wollten doch endlich starten) und habe dann, nach dem ich 4 Tage drüber war, doch mal getestet. In der festen Meinung "der muss eh negativ sein"
Als plötzlich DER 2 Strich erschien, habe ich erstmal bitterlich angefangen zu weinen und meinen Mann geweckt.
Der kam dann auch erstmal zu spät zur Arbeit weil er gut 20 Minuten auf dem Klo war und den Test fassungslos angestarrt hatte ;)

Wir waren ab dem Tag für genau 4 Wochen so unendlich glücklich, wussten wir da doch noch nicht was auf uns zu kam....
Beim ersten Gyn-Termin konnte ich eine tolle Fruchthöhle sehn. Beim zweiten Termin ein bubberndes Herzchen.
Dieses Gefühl war bisher das tollste in meinem Leben. Jedes aufwachen mit Übelkeit, jedes ziehen an der Leiste hat mir gezeigt, dass mein kleiner Krümel in mir wächst und ich war froh. Hatte aber zugleich ab dem positiven Test auch so unendliche Angst.
Ich war jedem aus meiner Familie und meinem Mann so oft so böse, weil sie sich schon so sehr freuten. Ich hatte die ganze Zeit Panik das ich meinen kleinen Krümel wieder verliere, war oft so negativ (wer weiß vielleicht spürt man es schon instinktiv wenn etwas nicht stimmt)

Beim dritten Termin sah ich dann schon ein kleines Gummibärchen in mir und freute mich im ersten Augenblick riesig, weil das kleine Wesen schon so toll gewachsen war. Meine Ärztin sagte aber neben mir plötzlich nichts mehr....irgendwann sagte sie nur ganz leise "das gefällt mir nicht"...
Mein Herz blieb stehen...das konnte nicht sein, dass Baby ist doch gewachsen....
Dann sagte Sie "Es tut mir leid, ich sehe keinen Herzschlag mehr"
Mir riss es den Boden unter den Füssen weg. Mein Herz blieb stehen. Das passiert doch nur anderen. Ich war wie gelähmt und zog mich ganz leise an.
Ich sollte mir dann draußen die Überweisung zur Ausschabung holen. Als ich an der Rezeption stand, brachen dann aber alle Dämme und ich habe so bitterlich geweint. Ich sollte dann im CTG Raum auf meine Überweisung und die Krankmeldung warten.
Nebenan hörte ich das CTG einer Schwangeren.....

Ich rief meinen Mann an. Er kam sofort und wir sind direkt in die Klinik.#
Ich konnte es nicht ertragen mein totes Baby in mir zu haben und hatte irgendwie noch die Hoffnung, dass meine Ärztin einfach nicht richtig geschaut hat...

In der Klink waren alles unglaublich nett zu uns. Wir kamen auch sofort dran. Leider konnten hier auch 2 Ärzte nur bestätigen, dass unser Krümelchen nicht mehr lebt. Es muss einen Tag vorher oder sogar am selben Morgen gestorben sein.
Ich habe dann direkt einen Termin für den nächsten Tag bekommen und wir sind wieder nach Hause.
Mein Mann und ich konnten es nicht glauben. Wir haben beide einfach den ganzen Tag nur geweint.
Die Ausschabung am nächsten Tag zog sich auch noch furchtbar hin. Ich musste um 10h in der Klinik sein, war dann aber erst nach 18h dran.
Wir sind dann beide noch eine Woche zu Hause geblieben, haben geweint, geredet und waren so unendlich traurig.

Heute ist das ganze schon 6 Monate her. Wir haben unseren Krümel am Valentinstag gehen lassen müssen und in Momenten wie diesem, wo man nochmal alles aufschreibt, tut das ganze wieder so weh!

Wir haben eine kleine Kiste mit Ultraschalbildern, einem Kuscheltier was meine Schwester mit nach der AS gebracht hat, dem Mutterpass und einem Brief an unser Krümelchen was mein Mann geschrieben hat, als wir gerade wussten das ich schwanger bin....

Jetzt ist der Text doch sehr lange geworden, aber es tat gut sich nochmal alles von der Seele zu schreiben!

Liebe Grüße Eure Saphira

nach oben springen

#2

RE: Saphiras Geschichte

in Eure Geschichte 12.08.2019 15:22
von Steffi1983 • 1.347 Beiträge | 1356 Punkte

Oh das ist auch so traurig saphira :( hab Gänsehaut bekommen... mein Abgang war auch im Februar und seitdem will es einfach nicht mehr klappen. Fühl dich mal gedrückt

nach oben springen

#3

RE: Saphiras Geschichte

in Eure Geschichte 12.08.2019 16:35
von Saphira • 134 Beiträge | 136 Punkte

Danke liebe Steffi!

nach oben springen

#4

RE: Saphiras Geschichte

in Eure Geschichte 12.08.2019 17:18
von Steffi9187 • 1.128 Beiträge | 1160 Punkte

Ach liebe Saphira, es tut mir so unendlich leid. Ich hoffe so sehr, dass es ganz schnell wieder klappt. Jeder Zyklus indem es nicht klappt , ist unglaublich schlimm. :(
Ich drück dich ganz lieb <3


Luca SSW 22+6 *+ 15.09.18 Du fehlst so sehr :(
Krümel SSW 9+1 + 28.05.19
nach oben springen

#5

RE: Saphiras Geschichte

in Eure Geschichte 15.08.2019 13:25
von Nessi_MUC • 21 Beiträge | 21 Punkte

Liebe Saphira,
wir hibbeln und leiden ja schon eine Weile zusammen und ich finde es so schön wie du das alles gemeinsam mit deinem Mann (Lied, Tattoo...) durchstehst.

Bleibt zuversichtlich, das Folgewunder „schwimmt schon in Abrahams Wurstkessel“.

Alles Liebe


Nessi mit Lausbub an der Hand und🌟🌟 im Herzen
nach oben springen


Besucher
3 Mitglieder und 5 Gäste sind Online:
Alexa_ndra, Mom2beOrNot, Katrin

Forum Statistiken
Das Forum hat 1781 Themen und 46562 Beiträge.


Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen