#1

10. Ssw und kein Herzschlag

in Eure Geschichte 28.04.2020 10:21
von Franziska Schmidt • 1 Beitrag | 1 Punkte

Mein Herz ist so schwer. Ich habe gestern erfahren, dass ich in der 10. Ssw bin, in der ersten Sekunde unbändige Freude, in der nächsten dann die Aussage, dass kein Herzschlag zu verzeichnen ist. Ich war am Boden zerstört. Ich hatte um 7.30 Uhr meinen Gyn-Termin, musste bis 14.30 Uhr noch mit Warten in einem vollen Wartezimmer und einem weiteren US-Termin meine Zeit in der Klinik verbringen, dabei wollte ich nur nach Hause und weinen. Auch die Frage, wann die Ausschabung morgen denn stattfinden könnte, fand ich sehr taktlos. Ich habe dann auf einen Termin am Mittwoch bestanden, weil ich weiß, dass mein Mann in seinem Betrieb wenigstens einen Tag vorher Bescheid sagen sollte, wenn er nicht kommt. Seitdem weine ich und kann nicht mehr aufhören. Ich weiß nicht, wie ich das überstehen soll. Wie soll ich damit umgehen und das jemals verarbeiten?

nach oben springen

#2

RE: 10. Ssw und kein Herzschlag

in Eure Geschichte 28.04.2020 10:30
von Susanne • 4.613 Beiträge | 4631 Punkte

Liebe Franziska, fühl dich gedrückt, diese grosse Verzweiflung, Ohnmacht und Trauer ist schwer auszuhalten. Eins möchte ich jedoch auf jeden Fall Dir raten: wenn du nicht hundertprozentig eine Operation möchtest, dann lass dir Zeit abzuwägen und zu überlegen, was für dich das richtige ist- ein natürlicher Abgang oder eine Operation. Das ist bei jeder Frau anders, aber man sollte wirklich felsenfest und hundertprozentig hinter dieser Entscheidung stehen können, damit man damit hinterher den Rest des Lebens im Reinen ist. Es besteht kein Zeitdruck und es ist auch keine Notoperation, du hast Zeit, lass dich also nicht drängen, und wenn du dich damit noch nicht wohl fühlst, dann lass dir bitte Zeit und sag den Termin lieber ab. Wenn es für Dich der richtige Weg ist, dann gehe ihn. Gerade das Abschiednehmen ist ein ganz wichtiger Teil in diesem Trauerprozess, und du solltest hinterher nicht das Gefühl haben, dass dir das Kind entrissen wurde, obwohl du es noch nicht wolltest.
Aktuell befindest du dich noch im Schock, und in diesem Zustand solltest du dich nicht zu einer Entscheidung drängen lassen. Wie gesagt, ich wiederhole mich, aber du musst wissen, es besteht kein Handlungszwang. Weine und komm erst einmal zu dir, und dann überlege, wie du weiter gehen möchtest.


zuletzt bearbeitet 28.04.2020 10:34 | nach oben springen

#3

RE: 10. Ssw und kein Herzschlag

in Eure Geschichte 28.04.2020 10:52
von Steffi-3009 • 676 Beiträge | 685 Punkte

Liebe Franziska,
auch mir tut es sehr leid, was du erleben musstest. Das ist eine furchtbare Nachricht. Aber Susanne hat da vollkommen recht, nimm dir lieber Die Zeit und denk nach, was für dich das richtige ist. Da ist jeder Mensch anders und kann mit dem ein oder anderen besser umgehen.
Ich weiß wie viele andere, wie du dich fühlen musst, daher wünsche ich dir ganz viel Kraft für die kommende Zeit und viele liebe und verständnisvolle Menschen um dich herum. Und wie gesagt: nimm dir Die Zeit die du brauchst und zwar generell. Diesen Tipp hab ich von den lieben Frauen in diesem forum auch bekommen und das ist sehr wichtig.
Fühl dich gedrückt 🍀

nach oben springen

#4

RE: 10. Ssw und kein Herzschlag

in Eure Geschichte 28.04.2020 13:37
von Lotta • 252 Beiträge | 252 Punkte

Liebe Franziska,

Ruf ggf bei der Telefonseelsorge an. Da sind geschulte Leute, die dir Tipps zur Trauer/Traumabewältigung geben können.

Ansonsten würde ich dir auch empfehlen es dir mit der Ausschabung zu überlegen.

Ich drück dich!!!!

nach oben springen

#5

RE: 10. Ssw und kein Herzschlag

in Eure Geschichte 28.04.2020 18:46
von Umut • 2.638 Beiträge | 2640 Punkte

Es gibt auch online und per Telefon ein Schwangerschaft Beratung Telefon. Umsonst. Die kennen sich auch aus, Also auch mit Fehlgeburt.

nach oben springen

#6

RE: 10. Ssw und kein Herzschlag

in Eure Geschichte 03.05.2020 10:33
von Katie • 24 Beiträge | 24 Punkte

Du hast auch Anspruch auf Hebammenbetreuung. Mir hat die Hebamme sehr geholfen, weil sie einen anderen Blick auf den Vorgang hat und mich im natürlichen Abgang bestärkt hat. Ärzte sagen einem nur die Risiken darin, aber der Prozentsatz, den das betrifft, ist verschwindend gering.
Eine Ausschabung kann immer noch vorgenommen werden. Aber ich sehe es wie die anderen: Es ist kein Notfall. Nimm dir die Zeit, die du brauchst. Mein Kindchen ist auch von selbst von dannen gezogen.

Es tut mir sehr leid, dass du das durchmachen musst. Ich glaube ich verstehe wie es dir geht.

nach oben springen


Besucher
2 Mitglieder und 8 Gäste sind Online:
Alexa_ndra, Vanessa

Forum Statistiken
Das Forum hat 1778 Themen und 46492 Beiträge.


Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen