#1

Steffi's Geschichte

in Eure Geschichte 12.08.2019 08:45
von Steffi9187 • 1.128 Beiträge | 1160 Punkte

Hallo ihr Lieben,

Ich heiße Steffi, bin 28 Jahre alt und mit meinem Mann seit 2011 zusammen. Im Juni 2018 haben wir geheiratet. Die Kinderplanung begann schon etwas vorher. Im August 2017 hab ich die Pille nach 12 Jahren abgesetzt.
Im April 2018 wurde ich im 6. ÜZ schwanger, was aber 8 Monate waren, da ich von langen Zyklen geplagt bin. 

Alles war perfekt. Die Vorsorgeuntersuchungen immer super und unser Sohn Luca war gesund und munter. Am 14.09.18 bekam ich abends plötzlich Blutungen und wir sind sofort ins Krankenhaus. Ich war in der ssw 22+5...
Es wurde ein massiver Fruchtblasenprolaps festgestellt. Muttermund 6 cm geöffnet und die Wehen begannen. 8 Std später am 15.09 um 7:30 Uhr lag unser Sohn Luca in unseren Armen. Er war bereits während der Wehen eingeschlafen. :(

Es war so schrecklich. Unser perfekter Kleiner Sohn hatte einfach keine Chance.
Wir vermissen unseren Kleinen so sehr. Seitdem bin ich auch in Therapie. Ich hab seitdem wirklich Probleme meinen Alltag zu bewältigen. :(

Der Kinderwunsch wurde immer größer...Die langen Zyklen waren natürlich zunehmend belastender. Meine FÄ hat dann im Januar meine Hormone gecheckt. Alles gut. Es gibt einfach keinen Grund für meine langen Zyklen. Trotzdem meinte Sie, können wir stimulieren. Im Februar hab ich dann Clomifen genommen. Das hat zu 3 sprubgreifen Follikeln geführt und wir durften den Zyklus nicht nutzen aufgrund der Mehrlingsgefahr, was natürlich in meinem Fall bei einer Muttermundschwäche einfach nicht geht. 

Im April 2019 wurde ich im 4. Üz nach der stillen Geburt wieder schwanger. Mein erster Zyklus mit ES an zt 17. Entweder war es noch die Nachwirkung vom Clomifen oder Zufall..oder es lag am Ovaria Comp was ich da genommen habe.

Das Kleine entwickele sich bis zur 9.ssw super. Ich sollte dann eine Woche später in die Frauenklinik zur Op Vorbesprechung, da ich dieses mal einen Muttermundverschluss bekommen sollte. Das war am 28.05.19...
Alles besprochen. Ich fühlte mich sicher und war voller Hoffnung. Die Ärztin wollte noch kurz einen US machen...
Da begann der Horror.
Kein Herzschlag mehr. Ich war in der 9+1 , Baby entsprach 8+5.
Am 03.06 war die Ausschabung.

Meine FÄ meinte dann, dass sie zur Sicherheit meine Blutgerinnung überprüfen lässt. Am 17.07 hab ich die Ergebnisse bekommen. 3 Mutationen. Sollte ab sofort ASS nehmen und sobald ich positiv teste Clexane spritzen.

Ja...das ist meine Geschichte. Nun sitz ich da mit einer weiteren Baustelle und ich hab unglaublich Angst, nie ein gesundes Baby im Arm halten zu dürfen. :(

nach oben springen

#2

RE: Steffi's Geschichte

in Eure Geschichte 12.08.2019 15:23
von Steffi1983 • 1.347 Beiträge | 1356 Punkte

Ach Mann das ist so traurig :( aber du wirst ein gesundes Baby in deinem Arm tragen! Da bin ich sicher

nach oben springen

#3

RE: Steffi's Geschichte

in Eure Geschichte 12.08.2019 15:25
von Steffi1983 • 1.347 Beiträge | 1356 Punkte

Dass dir das gleich zweimal passieren musste :(

nach oben springen

#4

RE: Steffi's Geschichte

in Eure Geschichte 12.08.2019 16:40
von Saphira • 134 Beiträge | 136 Punkte

Oh Steffi, ein Verlust ist schon grausam aber gleich 2x :(

Meine beste Freundin hatte auch 2 Fehlgeburten und es lag an Ihrer Gerinnung, heute hat Sie eine kleine gesunde süße Tochter!
Fühl Dich feste gedrückt und geb nicht auf!

nach oben springen

#5

RE: Steffi's Geschichte

in Eure Geschichte 12.08.2019 17:11
von Steffi9187 • 1.128 Beiträge | 1160 Punkte

Vielen Dank ihr Lieben <3

Das schlimmste in meinem Leben was mir je passiert ist , ist Luca gehen lasen zu müssen. Ich sehe ihn heute noch in meinen Armen liegen. Er war so klein und so perfekt.

Was mich immernoch wundert, dass trotz der Gerinnungsstörung bei Luca alles okay war. Er wäre ein kleiner gesunder Junge gewesen.


Luca SSW 22+6 *+ 15.09.18 Du fehlst so sehr :(
Krümel SSW 9+1 + 28.05.19
nach oben springen

#6

RE: Steffi's Geschichte

in Eure Geschichte 15.08.2019 13:31
von Nessi_MUC • 21 Beiträge | 21 Punkte

Steffi deine Geschichte mit Luca und seinem Sternengeschwisterchen ist besonders traurig und es tut mir so leid, dass du das erleben musstest.

Fühl dich feste gedrückt.


Nessi mit Lausbub an der Hand und🌟🌟 im Herzen
nach oben springen

#7

RE: Steffi's Geschichte

in Eure Geschichte 22.10.2019 19:22
von Daniela Kölbel • 5 Beiträge | 5 Punkte

Deine Geschichte ist so traurig und ich kann sehr gut verstehen wie es dir geht! Ich kann dir nur Mut machen. Mein Sohn Johan ist auch durch Fragmin und ASS ein gesunder und munterer junge. Diese Schwangerschaft war „fast normal“. Aber die Angst kann uns leider keiner nehmen. Fühl dich gedrückt

nach oben springen

#8

RE: Steffi's Geschichte

in Eure Geschichte 22.10.2019 19:27
von Steffi9187 • 1.128 Beiträge | 1160 Punkte

Lieben Dank Daniela. :*
Wäre da nicht noch die Muttermundschwäche...
Alles nicht so einfach.


Luca SSW 22+6 *+ 15.09.18 Du fehlst so sehr :(
Krümel SSW 9+1 + 28.05.19
nach oben springen

#9

RE: Steffi's Geschichte

in Eure Geschichte 22.10.2019 19:46
von Daniela Kölbel • 5 Beiträge | 5 Punkte

Meine Freundin hat auch diese Schwäche und ein Baby deshalb still geboren in der 25ssw. Sie hatte vorher auch noch eine Fehlgeburt und jetzt 2 gesunde Töchter. Alles keine einfachen Schwangerschaften und der Muttermund wurde zugenäht (sorry mir fällt gerade der Fachbegriff nicht ein)
Ich weiß es ist echt ein riesen Mist wenn man mehrere „Baustellen“ hat. Als ob eine nicht schon reichen würde ....

nach oben springen

#10

RE: Steffi's Geschichte

in Eure Geschichte 22.10.2019 19:52
von Steffi9187 • 1.128 Beiträge | 1160 Punkte

Ja ich hätte in der zweiten Schwangerschaft einen ftmv bekommen also früher totaler Muttermundverschluss + eine Cerclage. Hatte schon den Termin zur OP Besprechung , da wurde dann festgestellt, dass das Baby nicht mehr lebt. Ich war eigentlich voller Hoffnung, dass in der zweiten Schwangerschaft was unternommen wird und dann sowas...

Es gibt mir aber grad wirklich Hoffnung, dass deine Freundin 2 gesunde Kinder trotz der Muttermundschwäche geboren hat. :)
Ich habe einfach Sorge , dass es trotzdem zur Frühgeburt kommt.


Luca SSW 22+6 *+ 15.09.18 Du fehlst so sehr :(
Krümel SSW 9+1 + 28.05.19
nach oben springen

#11

RE: Steffi's Geschichte

in Eure Geschichte 29.10.2019 09:01
von Rumpelwicht • 53 Beiträge | 53 Punkte

Meine Schwester hat auch eine Muttermundschwäche, erstes Kind war vier Wochen zu früh, zweites gesund mit sehr viel liegen in der Schwangerschaft, Nummer drei und vier kamen normal und ohne Probleme zur Welt. Also insgesamt vier gesunde Kinder!
Vielleicht macht dir die Geschichte etwas Mut. Auch wenn deine Geschichte wirklich traurig ist.
Auch bei euch wird es mit Kind/ern klappen. Das wird! Auch wenn das Warten und hoffen nicht immer leicht ist. Aber die Angst sollte einfach nicht siegen, auch wenn sie wahrscheinlich ein ständiger Begleiter sein wird.

nach oben springen


Besucher
2 Mitglieder und 6 Gäste sind Online:
Dany, PippiLangstrumpf

Forum Statistiken
Das Forum hat 1767 Themen und 46142 Beiträge.


Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen