#1

Carmens Geschichte

in Eure Geschichte 04.11.2019 21:37
von Carmen • 239 Beiträge | 242 Punkte

Hallo
einige kennen meine Geschichte schon. Da ich gerade in einer schwierigen Phase bin dachte ich es hilft vielleicht wenn ich nochmal alles durchgehen und es hier nochmal aufschreibe.

Also ich heisse Carmen und bin 35 Jahre alt. Ich wohne mit meinen 2 Kindern und meinem Mann im schönen Mainz am Rhein.
Habe in der ersten SS eine Plazentainsuffiezienz. Meine Tochter wurde an 36+2 per KS geholt. Bei der zweiten SS verlief alles ohne Probleme
Letztes Jahr im Frühjahr haben wir beschlossen doch nochmal für ein drittes Kind zu üben. Also Pille abgesetzt .... hatte Zyklen von 60 -90 Tagen. Bin zu meiner FÄ gegangen. Habe Tabletten bekommen die Blutungen auslösen sollten oder auch dem besseren Aufbau der Schleimhaut dienen sollte. Aber es blieb bei so langen Zyklen.
Also sollte ich erst einmal alle Impfungen nachholen und dann weitersehen.
Es wurde eine Blutentnahme gemacht auf Beta HCG. Dieser war negativ, konnten also die Impfungen machen lassen. Danach wieder Tabletten die ich für 4 Wochen einnehmen sollte und einen Zyklus verhüten. Nach der Einnahme sollte bald die Blutung einsetzen... sie kam nicht.
Habe nach einer Woche warten einen Test gemacht der Positiv war bevor er überhaupt durchgelaufen war. Damit hatte ich nicht gerechnet aber ich war total glücklich.
In der Woche danach war ich bei der FÄ die nicht glauben wollte das ich vor der Einnahme schon schwanger gewesen war. Zu dem Zeitpunkt war ich 6+2. Ein schlagendes Herz war zu sehen.
Ich hatte ein ungutes Gefühl die ganze Zeit über. Jeden Tag dachte ich jetzt passiert es und Blutungen setzen ein. Nach der Nackenfaltenmessung hatte ich totale Panik vor den Ergebniss. Es war alles gut das schlechte Gefühl blieb.
Selbst in der 19 SSW als mein Mann das Zimmer renovieren wollte fand ich immer wieder etwas um das zu verschieben.
Beim zweiten Screnning fing alles an :Kind zu klein, Kein Fruchtwasser
Sollte direkt in die Klinik um einen Blasensprung auszuschliessen. Zum Glück war es keiner.
Eine Woche später ging es dann zur Feindiagnostik. Dort machte mit die Ärztin wenig Hoffnung. Die Diagnose war eine schwere Plazentainsuffizienz. Müssten es aufgrund der verzögerten Entwicklung des Kindes bis in die 28 SSW schaffen damit es eine Chance hat zu überleben. Und auch dann müsste man sich erst noch einmal unterhalten.
Arbeite selbst im medizinischen Bereich, ich weiss was das heisst. Man müsste überlegen ob man die SS fortsetzt da man mit Schäden / Behinderungen rechnen müsste.
Soweit kam es nicht. Bei der Kontrolle eine Woche später so man keinen Herzschlag mehr.
Ich wusste es vorher schon. An dem Morgen sah ich in den Spiegel und fühlte mich nicht mehr schwanger. Der Bauch fühlte sich an als wäre er nicht meiner. Das was ich im Ultraschall sah bestätigte mein Gefühl. Das war an einem Donnerstag. Am Samstag ging ich ins KH zu Einleitung.
Es ging recht schnell los. Und war schlimmer als die Geburt meines Sohns. Hatte durchgängig Wehen ohne Pause. Eine PDA wurde verweigert. Als nach 8 Stunden endlich die Fruchtblase platze wurde es etwas einfacher. Am Sonntag den 17.03.19 um genau 15.00 kam meiner kleiner Engel auf die Welt. Ein perfektes Baby.

Inzwischen wurde bei der Gerinnungsmedizin festgestellt das etwas nicht stimmt. Der genaue Bericht steht noch aus. Werden dann sehen wie es weitergeht.
Leider wurde ich bisher nicht wieder schwanger was mich sehr belastet. Aber ich hoffe das sich das bald ändert und das es diesmal ein besseres Ende gibt.
Habe den FÄ gewechselt und bei dem neuen Arzt ein gutes Gefühl.

Dieses Forum und das austauschen hat mir sehr geholfen. Das Wissen das man mit der Trauer und den manchmal seltsamen Gedanken nicht alleine ist.
Deswegen möchte ich hier auch noch allen danken die immer wieder nette und aufbauende Worte finden

zuletzt bearbeitet 04.11.2019 21:49 | nach oben springen

#2

RE: Carmens Geschichte

in Eure Geschichte 04.11.2019 21:58
von Susanne • 4.649 Beiträge | 4667 Punkte

Ich muss Dich mal eben virtuell fest drücken! Was ist los? Liegt es an der Clomifen Pause und der Trauer über eine ausbleibende Schwangerschaft oder kommt die alte Trauer wieder hoch?

nach oben springen

#3

RE: Carmens Geschichte

in Eure Geschichte 04.11.2019 22:21
von Carmen • 239 Beiträge | 242 Punkte

Danke Susanne. ❤️
Ich glaube es ist gerade alles zusammen. Habe glaube ich zu schnell versucht normal weiterzumachen.
Jetzt zeigt sich das es so nicht geht

nach oben springen

#4

RE: Carmens Geschichte

in Eure Geschichte 04.11.2019 22:54
von Steffi1983 • 1.347 Beiträge | 1356 Punkte

Ach so schrecklich Carmen :( hey Kopf hoch. Der Körper nimmt sich seine Zeit. Musste auch ein halbes Jahr warten auf die Folgeschwangerschaft. Und dein Körper musste ja schlimmere Strapazen durchstehen.

nach oben springen

#5

RE: Carmens Geschichte

in Eure Geschichte 04.11.2019 23:43
von Leon15 • 514 Beiträge | 517 Punkte

Es ist manchmal schwer zu verstehen,was im Körper vor sich geht.
Aber jeder versteht dich.
Es ist schwer wenn das Wunschkind auf sich warten lässt.
Aber ich sage immer,irgendwann kommt das Wunschkind.
Es braucht ebend Zeit.
Manchmal ist warten echt nicht leicht.
Es zehrt an den Nerfen.
Man fühlt sich schlecht.
Man denkt immer nur die anderen werden Schwanger nur ich nicht.
Aber irgend wann klappt es.
Du schaffst das. Du hast eine tolle Familie die hinter dir steht. Dein Mann und deine Jungs helfen dir dabei.
Gruß Andrea

nach oben springen

#6

RE: Carmens Geschichte

in Eure Geschichte 05.11.2019 05:58
von Steffi9187 • 1.128 Beiträge | 1160 Punkte

Liebe Carmen deine Geschichte ist so traurig :(
fühl dich ganz doll gedrückt von mir. Es ist verdammt schwer, wenn man sich einfach nichts mehr wünscht, als einfach nochmal schwanger zu werden und es nicht klappen will. Ich fand die Zeit nach Luca bis zur erneuten Schwangerschaft und jetzt auch wieder ,total furchtbar und ich finde, es lässt sich nicht schön reden...
Dennoch schaffen wir das zusammen! :*


Luca SSW 22+6 *+ 15.09.18 Du fehlst so sehr :(
Krümel SSW 9+1 + 28.05.19
nach oben springen

#7

RE: Carmens Geschichte

in Eure Geschichte 05.11.2019 08:54
von Anja • 82 Beiträge | 82 Punkte

Liebe Carmen. Eine sehr bewegende Geschichte. Ich bin in deiner Trauer ganz bei Dir. Eine Antwort auf die Frage warum du gegenwärtig nicht schnwager wirst, gibt es evtl. nicht. Zumindest keine eindeutige. Aber wenn du und dein Körper so gut im Kontakt seit, dass du auch das so Schlimme gespürt und gesehen hast (Blick in den Spiegel), vlt. wirst du auch wieder spüren, trotz aller Trauer und der vielen Gedanken und Sorgen/Ängste nach der Fehlgeburt, wann dein Körper wieder bereit sein wird. Ich schöpfe wie du gerade kraft aus dieser Seite und den Austausch hier. Anja

nach oben springen

#8

RE: Carmens Geschichte

in Eure Geschichte 05.11.2019 09:07
von Carmen • 239 Beiträge | 242 Punkte

Guten Morgen ihr lieben.

Danke das ist so lieb von euch.
Ja vom Kopf her weiß ich das ich mir und meinem Körper Zeit geben muss. Aber trotzdem ist der Wunsch sehr viel größer als vorher.

@ Anja
Ich danke dir das du trotz deiner belastenden Situation so aufbauende Worte findest.
Ich wünsche dir viel Kraft für die vor dir liegende Zeit. Ich hoffe das es nicht so lange dauert damit du dann bald wieder nach vorne schauen kannst.

nach oben springen

#9

RE: Carmens Geschichte

in Eure Geschichte 05.11.2019 09:14
von Anja • 82 Beiträge | 82 Punkte

Ganz lieben Dank Carmen! :-)

nach oben springen

#10

RE: Carmens Geschichte

in Eure Geschichte 05.11.2019 17:24
von Susanne • 4.649 Beiträge | 4667 Punkte

Ich würde für euch alle so gerne in meine Glaskugel schauen, dann wäre alles leichter zu ertragen... dieses warten ohne ein absehbares Ende ist wirklich nervenzehrend.

zuletzt bearbeitet 05.11.2019 17:24 | nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 5 Gäste sind Online

Forum Statistiken
Das Forum hat 1783 Themen und 46854 Beiträge.


Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen