#1

Habt Ihr noch Freude an der Hibbelzeit?

in Hibbelthread 11.08.2019 09:21
von Susanne • 4.620 Beiträge | 4638 Punkte

Eigentlich sollte der " Kiwu-Weg" ja ein schöner sein. Jedoch ist es ja irgendwann, gerade nach einer Fehlgeburt, ja anders.
Ich berichte mal von mir. Ich war schon recht gestresst, insbesondere als die Angst vor einer weiteren FG dazu kam. Diese Warterei auf den ES, dann der Muss-Sex, den ich irgendwann nicht mehr als lustvoll empfand, sondern eher als Mittel zum Zweck, dann wieder warten, evtl Enttäuschung, dann wieder warten :-[... Es war elendig und sehr nervenaufreibend. Meine Gedanken und mein Tun drehten sich immer wieder um s schwanger werden und ich war seeehr ungeduldig.
Seid Ihr mit Elan und Enthusiasmus dabei?


zuletzt bearbeitet 17.08.2019 08:24 | nach oben springen

#2

RE: Habt Ihr noch Freude an der Hibbelzeit?

in Hibbelthread 11.08.2019 13:30
von Carmen • 239 Beiträge | 242 Punkte

Hallo

Ja ich war vor der stillen Geburt auch entspannter. Obwohl nach dem absetzen der Pille der ganze Zyklus durcheinander war.
Wollte unbedingt bis zum eigentlichen ET wieder schwanger sein. Wohl aus Angst vor diesem speziellen Tag .... das hat nicht funktioniert. Das war der 29.07
Jetzt versuche ich das ganze realistisch zu sehen und darauf zu hoffen das es mit clomifen in den 6 Monaten funktioniert.
Bis zum ES schaffe ich es immer ganz ruhig zu sein da ich ja auslöse daher habe ich keinen Stress mehr mit Ovus. Eine Woche später fängt es dann an das ich nervös werde und das Thema immer irgendwo präsent ist.

nach oben springen

#3

RE: Habt Ihr noch Freude an der Hibbelzeit?

in Hibbelthread 16.08.2019 19:27
von Steffi9187 • 1.128 Beiträge | 1160 Punkte

Ich hab leider gar kein Spaß mehr am hibbeln. Jeder Tag ist für mich ein Kampf. Bald kommt Lucas 1. Sternengeburtstag und den werde ich vermutlich unschwanger verbringen, was alles noch viel schwerer macht. :(
Ich hab gehofft, bis dahin schon wieder mit einem Kugelbauch rumzulaufen...


Luca SSW 22+6 *+ 15.09.18 Du fehlst so sehr :(
Krümel SSW 9+1 + 28.05.19
nach oben springen

#4

RE: Habt Ihr noch Freude an der Hibbelzeit?

in Hibbelthread 17.08.2019 08:15
von Nessi_MUC • 21 Beiträge | 21 Punkte

Ich hasse das hibbeln! Es schwirrt ständig im Hinterkopf und setzt einfach unter Druck.

Lediglich das „den Körper kennenlernen“ finde ich dabei sehr interessant. Gerade in der KiWu wo man ja alles so genau verfolgen kann.


Nessi mit Lausbub an der Hand und🌟🌟 im Herzen
zuletzt bearbeitet 17.08.2019 08:17 | nach oben springen

#5

RE: Habt Ihr noch Freude an der Hibbelzeit?

in Hibbelthread 18.08.2019 09:50
von Steffi1983 • 1.347 Beiträge | 1356 Punkte

Also da muss ich jetzt einen längeren Text schreiben, weil ich merke ich spinne total. Bei meiner Tochter bin ich ja mit 20 schwanger geworden und mitten im Studium. Das war eine Bauchentscheidung. Ich wollte das so, hab das mit meinem damaligen Freund besprochen und 2 Wochen die Pille abgesetzt und dann gedacht *oh vielleicht doch erst noch zu Ende studieren* und hab die Pille gleich wieder genommen. War natürlich schon schwanger. Die Schwangerschaft war komplikationslos und ohne jegliche Anzeichen und endete in einer ganz normalen Spontangeburt. Jedem hatten wir erzählt es sei eine *Pillenpanne*, aber es war ein Wunschkind und wir lieben sie über alles. Als sie 4 war, habe ich meinen jetzigen Freund kennengelernt und nach 10 Jahren haben wir beschlossen noch ein gemeinsames Kind zu bekommen. So viel zur Vorgeschichte. Meine Tochter hält von diesem Plan natürlich überhaupt nichts. Sie hat schon einen Galbbruder, den sie aufgrund der Tatsache, dass sie ja bei mir liebt nicht oft sieht. Dann im Dezember 18 die Nachricht, dass wir wieder schwanger sind (ohne ovus und Hilfsmittel und wieder im ersten ÜZ) und im Februar ja die Fehlgeburt (steht ja im Forum bei meiner Geschichte).
So seitdem spinne ich. Der erste Zyklus nach der FG war noch relativ entspannt, weil ich erstmal die Schnauze voll hatte. Nach 35 Tagen bekam ich meine Tage und alles ok.

Dann der zweite Zyklus. Irgendjemand hatte mich auf den cb Monitor gebracht. Hab den also gekauft und brav mit schweineteuren Stänchen gefüttert und er hat einfach wochenlang kein max gezeigt. Also gingen mor die Stäbchen irgendwann aus und ich war an nmt und hatte lauter SS Anzeichen. Übelkeit, UL ziehen, Brustspannen usw. Also SStests bestellt und alle negativ. Dann schlimmes Ziehen in der Leiste. Gegoogelt. Muss eine Zyste sein. 😉 Meiben Freubd täglich genervt ich hab eine oder viele schlimme Zysten. Der hat dann gegen meinen Willen einen Termin beim FA ausgemacht. Der war erst 2 Wochen später und es wurde statt Zysten festgestellt dass ein sehr später ES war und die GMSH sehr gering aufgebaut war(6mm). Habe ein Reszept für Ckavella bekommen und nehm das brav. Dann nach 61 Tagen endlich die Periode.
Dann im 3 Zyklus wurde alles noch schlimmer. Dünne GMSH na und, da nehm ich jetzt diese Tees und ovus schaden natürlich auch nicht. Ja und Cranberrymuttersaft vom DM (auch sehr teuer) muss natürlich auch her. Ach und Mönchspfeffer, damit ist eine Bekannte auch sehr schnell schwanger geworden. Meine Tochter total irritiert von den Medis und Tees fragte mich ständig was das soll. Ich hab ihr erklärt, dass meine Tage nicht regelmäßig kommen und deshalb das Zeug. Ich finde eine gute Ausrede und auch bisschen Wahrheit dabei. So dann ab ZT 11 die Ovus also. Zeigen klar den ES an an ZT 28. Das war ganz gut. Ab ES +4 dann wieder die Anzeichen. Diesmal muss es doch geklappt haben. Die Bekannte hatte dich die ktx7 Tests und die hatten doch schon bei ES +8 angezeigt. Welch glücklicher Zufall, dass die bei eBay gerade so günstig waren (weiß jetzt warum). Als die Tests da waren an ES +7 gleich eine Linie. Hui so früh, Blitzeinnistubg, toll 😊 dann jeden Tag bis ES 12 die gleiche Linie. Das war dann schon komisch und ES +13 dann die mens...
Dann dieser Monat (und jetzt wird es echt verrückt)

nach oben springen

#6

RE: Habt Ihr noch Freude an der Hibbelzeit?

in Hibbelthread 18.08.2019 13:06
von Susanne • 4.620 Beiträge | 4638 Punkte

Hi Steffi, fehlt das Ende? Nicht das ich etwas an den Einstellungen ändern muss.

nach oben springen

#7

RE: Habt Ihr noch Freude an der Hibbelzeit?

in Hibbelthread 18.08.2019 14:36
von Steffi1983 • 1.347 Beiträge | 1356 Punkte

Dieser Monat (war ich mir ganz sicher) würde unser Glücksmonat werden! Wir flogen nämlich nach Lanzarote und mal ehrlich, gibt es bessere Bedingungen,um schwanger zu werden? Urlaub, Sonne, kein Stress. Perfekt um sich nicht durch hibbeln verrückt machen zu lassen. Aber es kam ganz anders. Zwei Tage vor dem Flug war der Ovu am kräftigsten (zwei gleichstarke dunkle Linien) und uch war sicher, dass das jetzt ein positiver Ovu sein muss (obwohl sie letzten Monat noch stärker warwn). Hab mich erstmal gefreut, weil an ZT21, das wäre ja mal für mich ein früherer ES. Juhuuu, Clavella und Mönchspfeffer haben etwas bewirkt! Na das ist ja perfekt, dann wäre genau der ES, wenn wir auf Lanzarote sind! Da brauch ich also nur 3 ovus einpacken, um zu schauen, wie der Strich wieder schwächer wird. Gesagt getan. In Lanzarote angekommen hab ich dann 3 Tage nach dem vermeintlichen ES einen ovu gemacht und der war tatsächlich schwächer. Also hab ich gedacht super, der ES is rum und wenn ich heim komme (ES +11) wage ich einen Frühtest. Ein paar Tage nach dem ES fing es an mit Übelkeit und Schwindel und ULziehen. Ich natürlich euphorisch, dass jetzt so eindeutige Anzeichen sind, kam gar nicht auf die Idee, dass das vom ausgiebigen Sonnenbad oder von einem verspäteten ES kommen könnte. Ich kam auf eine viel bessere Idee. Der vorletzte Ovu könnte mir doch eine nahende SS orakeln. Und tatsächlich war er wieder etwas stärker. Ich beschloss den letzten ovu drei Tage später zu machen. Dieser war dann wieder genauso stark, das hat also nix gebracht. Dann plötzlich gegen Ende des Urlaubs richtig spinnbarer ZS und Mittelschmerz. Na toll, keine Ovus mehr da und um spanischen Sparmarkt gab es auch keine. Hatte ich nicht mal gelesen, dass man die schon benutzten einfach doppelt so lange in Urin hält und dir zeigen wieder an? Mein Lehrergehirn sofort gesagt, dass das totaler Quatsch ist weil die ja schon reagiert haben. Trotzdem (shame on me) hab ich es probiert. Der ovu blieb natürlich genau gleich. Sofort nach Ankunft zu Hause der Ovu bei neuberechnete ES +3 zeigte wieder eine starke Linie. Klar so kurz nach ES. Dann hab ich mir gedacht, gut dann orakel ich halt jetzt, weil die mens war ja immer noch nicht da. Erst wurden die ovus schwächer und dann leicht stärker. Und diesmal andere Schmerzen. Stechen in der Leiste. Mal was ganz neues, das hat ja vielleicht dann jetzt geklappt 😉 dann die letzten drei Tage die Ovus wieder schwächer bis schneeweiß. Aber anstatt zu akzeptieren, dass die mens dann bald kommt, wird gegoogelt wer bei negativem Ovuorakel trotzdem schwanger war. 🙄🤗 und jetzt steh ich da und müsste akzeptieren, dass Mittwoch die mens kommt und es fällt mir so schwer. Ich versteh mich selbst nicht mehr. Was würdet ihr denn jetzt tun? Also in Zukunft, wenn der nächste Zyklus kommt. Wollte mir ovaria und bryo bestellen, aber is das dann nicht wirklich zu viel langsam? Sollte ich vielleicht einfach mal alles weglassen?

nach oben springen

#8

RE: Habt Ihr noch Freude an der Hibbelzeit?

in Hibbelthread 18.08.2019 14:36
von Steffi1983 • 1.347 Beiträge | 1356 Punkte

Ne sisanke, Die Zeit hat gefehlt heute früh 😂

nach oben springen

#9

RE: Habt Ihr noch Freude an der Hibbelzeit?

in Hibbelthread 18.08.2019 14:37
von Susanne • 4.620 Beiträge | 4638 Punkte

Ah so😊

nach oben springen

#10

RE: Habt Ihr noch Freude an der Hibbelzeit?

in Hibbelthread 18.08.2019 14:46
von Susanne • 4.620 Beiträge | 4638 Punkte

Hi Steffi, mit Spaß hat s nichts mehr zu tun😔 wie ich schon mal geschrieben hatte, ich persönlich halte sehr viel vom Temperatur messen, wobei das natürlich recht viel Einarbeitung bedeutet und genaue Beachtung der nfp regeln. Parallel würde ich dann mit Ovus arbeiten, um den Eisprung ein wenig vorherzusehen. Dann würde ich den einen Zyklus einmal genau analysieren, damit dann zum Frauenarzt gehen und gegebenenfalls ein Zyklusmonitoring/Hormonstatus machen, wenn Dein Fa kooperativ ist. In diesem Monat würde ich persönlich auch nur mit den zyklustees und Bryo und Ovaria arbeiten. Es könnte ja eine Unregelmäßigkeit hinter solchen langen Zyklen stecken, was verdeckt war durch die Pilleneinnahme. Z. B. Ein zu hoher Testosteronspiegel oder PCO oder oder oder...


zuletzt bearbeitet 18.08.2019 14:47 | nach oben springen

#11

RE: Habt Ihr noch Freude an der Hibbelzeit?

in Hibbelthread 18.08.2019 17:48
von Steffi1983 • 1.347 Beiträge | 1356 Punkte

Danke 😊 ja, ich denke das mache ich

nach oben springen

#12

RE: Habt Ihr noch Freude an der Hibbelzeit?

in Hibbelthread 21.08.2019 19:17
von Saphira • 134 Beiträge | 136 Punkte

Der Spaß ist bei uns auch schon lange weg. Gerade jetzt wo alles über die kiwu geht und wir unseren Tag planen, wann mich der Mann spritzen muss und wann ich wieder zum Ultraschall muss :(


Saphira mit Krümel +14.02.19 im Herzen
nach oben springen

#13

RE: Habt Ihr noch Freude an der Hibbelzeit?

in Hibbelthread 28.08.2019 00:39
von Nessi_MUC • 21 Beiträge | 21 Punkte

Habe dazu gerade was passendes gelesen:
„Das „Kind um jeden Preis“ wird bezahlt mit der Gesundheit der Frau, deren Hormonzyklus massiv überfremdet und oft auf Jahre hinaus aus dem Rhythmus gebracht wird. Das gesamte Empfängnisgeschehen wird aus einem intimen, freilassenden und hingebungsvollen Sich-Begegnen zu einem termingebundenen, halböffentlichen und unter hohem Erfolgsdruck stehenden „Manöver“, das alle Beteiligten unter eminenten psychischen Druck setzt und darüber hinaus mit oft erheblichen Kosten belastet ist, die die werdende Familie noch zusätzlich unter Druck setzen. Um es mit den Worten des provokativen Therapeuten Frank Farelly zu sagen: „Das Bett wird zut Werkbank““


Nessi mit Lausbub an der Hand und🌟🌟 im Herzen
nach oben springen

#14

RE: Habt Ihr noch Freude an der Hibbelzeit?

in Hibbelthread 28.08.2019 06:54
von Susanne • 4.620 Beiträge | 4638 Punkte

"das Bett wird zur Werkbank" - da ist was wahres dran... 😞

nach oben springen

#15

RE: Habt Ihr noch Freude an der Hibbelzeit?

in Hibbelthread 28.08.2019 18:49
von Susanne • 4.620 Beiträge | 4638 Punkte

Vielleicht ist Euch in dem ein oder anderen Kinderwunsch - Forum auch schon die Diskussion über "Freude am Werkeln" untergekommen. Häufig ist es so, dass die Themaerstellerin etwas schreibt in die Richtung: "Ach mann, es klappt nicht. Ich bin so traurig. Und mein Mann wollte heute nicht" oder so ähnlich.
UND dann geht es los: "Dein armer Mann wird nur als Zuchthengst missbraucht", "kein Wunder, dass es nicht klappt, entspann Dich mal", "Dein Mann tut mir leid" usw.
Wie oft habe ich das alles schon so oder noch in weiteren Ausführungen gelesen. Und jedes Mal ging mir da leicht der Puls, weil ich das von den antwortenden teils so überheblich und anmaßend finde. Was wissen die denn von einem möglicherweise schon beschwerlichen Weg, der zu gehen war. Sei es wegen Kiwu-klinik, jahrelangem Üben oder FG.
Und außerdem ist es doch nicht nur der Wunsch der Frau, die ihren Mann dafür missbraucht und der "Arme" macht gezwungener weise mit! Es ist doch eine "Gemeinschaftsarbeit" , zu der beide ihren Teil beitragen. Und davon meist die Frau den wesentlich größeren Anteil...

Seid Ihr auch schon auf solche Posts getroffen? Susanne

nach oben springen


Besucher
4 Mitglieder und 12 Gäste sind Online:
Holli, Bine, Monie, Alexa_ndra

Forum Statistiken
Das Forum hat 1781 Themen und 46567 Beiträge.


Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen