#1

Fehlgeburt 9 SSW

in Eure Geschichte 26.03.2020 06:39
von Doreen Maus • 1 Beitrag | 1 Punkte

Hallo zusammen,

ich habe dieses Forum gefunden und dachte das ich vielleicht einfach mal schreibe und auch bemerkt habe das diese Erlebnisse öfter passieren als man denkt, aber nur keiner drüber spricht.

Zu meiner Geschichte. Ich bin 36 und hab ein Kinderwunsch. Mein Mann und ich sind seit fast 20 Jahren zusammen und seit fast 3 Jahren verheiratet. Wir sind nun endlich in eine schöne Wohnung gezogen und dachten das wir nun mit Kinderplanung anfangen können. Ich habe dann seit Oktober 2019 die Pille angesetzt und bin im Januar schwanger geworden, womit ich nicht gerechnet hatte. War der Meinung das ich nicht so schnell schwanger werden kann da ich auch seit 2015 keine Periode hatte daher dachte ich gut bis ich das erste mal meine Tage wieder bekomme wird es nicht klappen. Hat es nun doch und haben uns total gefreut und natürlich den engsten Freunden und Familie erzählt. Das mache ich nie wieder. Als der Test positiv war habe ich Termin beim FA gemacht und hatte den auch Anfang März. Es wurde gesagt hat sich gut eingenistet und hab das Herz gesehen sowie gehört und mich gefreut das alles in Ordnung war. Wir hatten nun am Dienstag einen Termin wo ich hätte auch den Mutterpass bekommen sollen. Mein Mann auch voller Freude und kam auch mit rein. Doch dann die Nachricht es hat sich nicht weiter entwickelt nichts mehr da was ich davor sah. Jetzt soll ich 10 Tage warten ob es von alleine ab geht wenn nicht mit Tabletten nach helfen :-( wir hatten uns zu sehr gefreut und weiß noch nicht recht wie ich damit umgehen soll. Ich hatte auch schon eine Hebamme und wollten gestern das Vorgespräch führen teile ihr aber den Sachverhalt mit und dachte wäre damit erstmal erledigt. Nun fühle ich mich von der Hebamme zusätzlich bedrängt und verunsichert sie möchte unbedingt ein Gespräch führen und könnte mich aufklären und mich betreuen. Aber es genügt doch mein FA oder? Und reden tue ich mit mein Mann oder Schwiegermama. Ich einfach verunsichert wie ich auf die Hebamme reagieren soll und wie ich mit der Sache umgehen soll aber so richtig verarbeiten kann ich denke erst wenn es auch passiert ist. Danke für ein offenes Ihr und vielleicht Rat / Tipp.

Lg
Doreen

nach oben springen

#2

RE: Fehlgeburt 9 SSW

in Eure Geschichte 26.03.2020 07:11
von Susanne • 4.620 Beiträge | 4638 Punkte

Hallo liebe Doreen, willkommen und mein Mitgefühl für Deinen Verlust, der Schock muss noch recht tief sitzen, da es ja noch ganz frisch ist. Ich persönlich finde eine gute, sympatische Hebamme sehr viel wichtiger bei der Begleitung als ein Frauenarzt, weil sie in der Regel einen andere Sicht auf die Dinge hat und nicht nur rein medizinisch denkt, und würde sie einem Arzt vorziehen. Der Weg des natürlichen Abgangs wird von ärztlicher Seite aus seltener befürwortet, weil sie schlicht davon nicht so viel Ahnung haben und die seelische Heilung nicht im Blick haben. Jedoch muss da natürlich jede Frau für sich schauen, was für sie gefühlt das richtige ist, ein natürlicher Abgang oder eine Operation, jedoch sollte sie, um diese Entscheidung treffen zu können, aufgeklärt sein, was die Ärzte meist nicht tun. Da könnte eine Hebamme helfen. Auf der Eingangsseite findest Du auch Informationen dazu.
Auch eine Wartezeit von 10 Tagen finde ich etwas kurz, dem Körper könnte man noch ruhig mehr Zeit geben um zu begreifen, außer Du schaffst es psychisch nicht länger zu warten.

Liebe Grüße, Susanne


zuletzt bearbeitet 26.03.2020 07:17 | nach oben springen

#3

RE: Fehlgeburt 9 SSW

in Eure Geschichte 26.03.2020 08:21
von Marie (gelöscht)
avatar

Hi Doreen,
Tut mir sehr leid, dass dir das passiert ist :( Besonders wenn du das Herzchen schon schlagen sehen und alles ist gut und dann so ein Albtraum :(
Wenn du dich von der Hebamme bedrängt fühlst ist sie vielleicht nicht die Richtige dich zu unterstützen, wobei eine nichtärzliche Sicht sicher helfen kann. Ich selbst hatte bei meinen beiden FG keine Hebamme.
10Tage scheint mir recht kurz, glaub bei den meisten geht das natürlich nicht so schnell. Es kommt drauf an was du machen willst, wenn du nicht lang warten möchtest und dich eh fuer Tabletten oder Ausschabung entscheiden wuerdest, dann wuerde ich das gleich machen lassen. Wenn du einen natürlichen Abgang möchtest, dann lass dir nicht einreden, dass du nur 10 Tage bekommst. Du musst fuer doch entscheiden was der richtige Weg fuer dich ist und lass dich von niemanden unter Druck setzen. Ich wünsche dir ganz viel Kraft!! 🍀

nach oben springen

#4

RE: Fehlgeburt 9 SSW

in Eure Geschichte 26.03.2020 09:24
von Steffi-3009 • 676 Beiträge | 685 Punkte

Liebe Doreen,
auch mir tut es schrecklich leid, dass dir das passieren musste.
Da ist die Freude so groß und man kann gar nicht begreifen, dass das ausgerechnet einem selber passiert.
Auch ich hatte vor kurzem in der 12. Ssw erfahren, dass das Herzchen unseres Kindes aufgehört hat zu schlagen. Die Ärzte meinten, die Größe entspricht ca. Der 9 ssw. In dieser Zeit habe ich nichts bemerkt! Keine Blutung, keine Schmerzen, nichts! Ich konnte die Nachricht gar nicht glauben. Mir haben Die Ärzte dringend zu einer Ausschabung geraten, die am nächsten Tag auch durchgeführt wurde. Mir gab man gar nicht die Möglichkeit auf einen natürlichen Abgang abzuwarten. Ehrlich gesagt dachte ich auch, dass die Ausschabung in dem Fall (ohne Blutung, ohne Schmerzen etc) der normale weg ist. Ich bin in ein tiefes Loch gefallen und für mich persönlich war der Weg, den meine Ärztin mir geraten hat der richtige. Aber so ist jeder Mensch anders und jeder muss für sich selbst (wenn er die Wahl hat) abschätzen mit welchem Weg man gehen möchte in dieser schweren Zeit.
Zur hebamme: ich stelle mir ein Gespräch hilfreich vor, wenn die hebamme die man wählt, gut ist. Vielleicht hörst du dich vorher mal um. Ich kannte meine hebamme vorher nämlich nicht und wünschte sie wäre nie da gewesen! Sie hat mir Dinge gesagt, auf die man verzichten kann in dieser schweren Zeit. Ich hatte danach noch mehr zu verarbeiten und meine Ärztin war geschockt, als ich ihr von dem nachgespräch erzählt habe.

Liebe doreen, ich wünsche dir für diese schwere Zeit alles liebe und gute, hilfreiche Gespräche und einfühlsame Menschen ❤🍀

nach oben springen


Besucher
4 Mitglieder und 11 Gäste sind Online:
Leona, Bine, Holli, Monie

Forum Statistiken
Das Forum hat 1781 Themen und 46567 Beiträge.


Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen