#1

Totaler Frust noch kein Kind

in Hibbeln mit Unterstützung 09.08.2019 21:24
von Tomife • 29 Beiträge | 29 Punkte

Geht es hier auch jemandem so? Ich bin so gefrustet, dass es bei allen anderen in meinem Umfeld so einfach ist eine Familie zu gründen, und ich nach 1 Jahr positivem Test eine nicht intakte Ss hatte.
Ich mag mich mit niemandem mehr treffen, sind ja alle schon Mütter und eine ist gerade ss, keine kann meinen Frust verstehen :(
Meine Arbeit ist nicht gerade so erfüllend dass ich mich da rein stürzen möchte, mein ganzes Leben erscheint so unvollkommen und leer dass es sich anfühlt mit angezogener Handbremse zu fahren. Ich rechne nicht mehr in Monaten sondern Zyklen. Ich weiß aber auch nicht wie ich meinem Leben einen anderen Sinn geben könnte, ich denke ja dann sofort daran, dass es nur eine Übergangslösung sei weil ich ja dann eh bald ss werde.
Ich bin 33 Jahre alt, wenn es jetzt klappt bin ich mit 34 zum ersten Mal Mutter. Wenn es für das zweite auch so lange braucht, kann ich es mir abschminken, mein amh war Anfang des Jahres schon nur bei 1,3. Ich hoffe mittlerweile dass es durch die stimu zu Zwillingen kommt und wir damit unsere Familienplanung abschließen können.
Puh, so deutlich hab ich das noch nie geäußert, ich hoffe, ich mach mich hier nicht gleich zu Anfang unbeliebt mit dem post


2. Üz nach As mit gvnp+stimu
nach oben springen

#2

RE: Totaler Frust noch kein Kind

in Hibbeln mit Unterstützung 09.08.2019 21:49
von Luggisfrau • 397 Beiträge | 400 Punkte

Hallo liebe Tomife,
es ist absolut normal und ok frustriert zu sein und es zu sagen. Ich finde, es wird generell von uns erwartet die ganze Zeit mit ein Lächeln zu sein und ganz ehrlich das geht nicht immer.
So ähnlich wie dir geht es mir auch. Einige Paare in unseren Umfeld haben ca. zur selben Zeit wie wir angefangen zu hibbeln. Nach 6 Zyklen hatte Ich endlich und als letzte einen positiven Test! Leider stellte sich heraus in der 10. Woche das es sich um ein Windei handelt. Mittlerweile hat die Hälfte schon ihre Babies bekommen, aber wir sind immer noch am selben Punkt.
Es ist frustrierend. Und Ich frage mich immer warum wir so Probleme damit haben. Andere kriegen die ganze Zeit Babies und wollen sie nicht mal. Es ist unfair.
Dabei bin Ich im klaren das 6 Zyklen realistisch keine lange Wartezeit ist. Allerdings sind wir schon über ein Jahr dabei insgesammt und vermutlich noch eine ganze Weile dabei, da mein Zyklus leider sich extrem verlängert hat.Ich bin trotzdem bei jeden erfolglosen Zyklus sehr frustriert und traurig.
Aber leider können wir manche Sachen nicht erzwingen. Wir können nur unser bestes geben und hoffen.

nach oben springen

#3

RE: Totaler Frust noch kein Kind

in Hibbeln mit Unterstützung 10.08.2019 11:49
von blumenkind • 85 Beiträge | 91 Punkte

liebe tomife & luggisfrau,
es ist völlig normal auch mal gefrustet zu sein...
aber ich möchte auch ein kleines tabu-thema ansprechen... wenn die belastung durch den unerfüllten kinderwunsch bzw durch die fehlgeburten zu groß wird kann psychologische hilfe unheimlich guttun!
diese erfahrung habe ich nach meiner 2.fg gemacht und ich hätte es nie für möglich gehalten dass es mir soooo guttun würde!
lg, blumenkind 🌺

nach oben springen

#4

RE: Totaler Frust noch kein Kind

in Hibbeln mit Unterstützung 11.08.2019 21:28
von viewel • 79 Beiträge | 80 Punkte

Hallo ihr Lieben

Ich kann dich total verstehen. Mir geht es genauso. Alle um mich herum sind schon Mama's und manche sogar schon zweichfach oder sind mit dem 2. Kind schwanger. Und jedesmal wieder von einer neuen Schwangerschaft tut einfach nur weh.

Ich bin 36 und hatte immer eine wunschvorstellung von 2 Kindern. Nun wäre ich überglücklich und sehr dankbar wenn ich eins hätte. Fühle mich auch oft leer und unvollständig. Dabei habe ich doch so viel Liebe zu verschenken und würde alle Energie in ein kleines Wunder stecken.

nach oben springen

#5

RE: Totaler Frust noch kein Kind

in Hibbeln mit Unterstützung 12.08.2019 15:26
von Saphira • 134 Beiträge | 136 Punkte

Ich verstehe Dich so gut.

So viele in unserem Freundeskreis sind Eltern.
Einige ungewollt, einige nach ein wenig üben, ein Pärchen nach ein bisschen Unterstützung mit Clomifen.

Ich liebe all die kleinen Mäuse aber so oft bin ich auch so böse mit der Welt.
Wir wünschen uns so sehr ein Kind, dann sind wir am Jahresbeginn endlich schwanger und uns wird der Krümel in der 8ten Woche wieder weg genommen und jetzt steht das Thema künstliche Befruchtung an weils anders einfach nicht klappt :(

Eine Freundin sagte dann letztens zu mir "Ihr müsst das ganze mal entspannter angehen lassen und nicht soviel darüber nachdenken" - da ist mir dann doch etwas die Hutschnur geplatzt. Wie soll ich das entspannt angehen lassen und nicht drüber nachdenken wenn ich mir ab nächster Woche 2x täglich Spritzen setzen muss, diverse Male zur Klinik rennen muss und dann auch noch unter Narkose meine Eier entnommen werden?

Sorry, ich musste das gerade mal los werden. Uns versteht leider auch kaum einer wirklich :(

nach oben springen

#6

RE: Totaler Frust noch kein Kind

in Hibbeln mit Unterstützung 12.08.2019 17:43
von Tomife • 29 Beiträge | 29 Punkte

Danke für eure Rückmeldung, da fühlt man sich gleich nicht mehr so allein!
Blumenkind, das hatte ich mir auch schon überlegt weil ich mich doch schon sehr zurück ziehe.
Ich war früher mal bei ner Heilpraktikerin und hab dort auch viel mit ihr geredet also da hab ich kein Problem damit.
Wie ist es denn wenn ich zu einem "richtigen" Psychologen möchte? Kann ich mir da ne Überweisung vom ha oder Fa geben lassen? Möchte eben nicht wieder so viel Geld ausgeben, die Heilpraktikerin war nicht gerade günstig.


2. Üz nach As mit gvnp+stimu
nach oben springen

#7

RE: Totaler Frust noch kein Kind

in Hibbeln mit Unterstützung 13.08.2019 16:02
von blumenkind • 85 Beiträge | 91 Punkte

tomife ich bin ja aus österreich, da ist das bestimmt etwas anders...
ich musste die sitzungen selbst bezahlen und bekomme dann etwa 25% von der krankenkasse zurückerstattet...

nach oben springen

#8

RE: Totaler Frust noch kein Kind

in Hibbeln mit Unterstützung 13.08.2019 17:03
von Susanne • 3.165 Beiträge | 3180 Punkte

@saphira au backe, da wäre ich auch sauer geworden! Denk nicht an einen rosa Elefanten.. So n Quatsch, geht halt nicht.

nach oben springen

#9

RE: Totaler Frust noch kein Kind

in Hibbeln mit Unterstützung 13.08.2019 17:08
von Susanne • 3.165 Beiträge | 3180 Punkte

@tomife Ja, eine Überweisung reicht (in D). Wenn Du an den richtigen "gerätst", kann das sehr hilfreich sein. Man kann einfach mal ohne Hemmungen und "Maulkorb" in Bezug auf Rücksicht, Peinlichkeit, Konsequenzen wie bei Freunden oder so den Seelenballast los werde.

nach oben springen

#10

RE: Totaler Frust noch kein Kind

in Hibbeln mit Unterstützung 13.08.2019 23:40
von Nessi_MUC • 21 Beiträge | 21 Punkte

Inzwischen darf ich ja vor stolz platzende Mama sein, aber bis zum 1. positiven SST hat es 2,5 Jahre und vier IUIs gebraucht...nicht der schwerste und längste Weg, aber weiß Gott kein Zuckerschlecken und eine echte Herausforderung für unsere Beziehung.

Dabei woll(t)en wir doch nur ein Kind! Nichts völlig abwegiges, auch wenn das Universum, Gott oder wer weiß wer anders sieht.

Ich mag mir nicht vorstellen, wie doppelt schwer das alles mit einem (oder mehreren) 🌟 auf dem Weg zum Wunschkind sein muss.

Ich war inzwischen ja auch schon bei einer Psychologin, wobei ich nicht weiß, ob sie die richtige für mich ist. So Aussagen wie „da ist kein leerer/ freier Platz in Ihrer Familie“ oder „wie lange wollen sie es noch versuchen“ waren hart. Bin dort einfach auf Empfehlung einer Freundin ohne Überweisung hin und das konnte direkt mit der KK abgerechnet werden. Irgendwie habe ich auch Angst, dass dabei raus kommt, dass ich mich von meinem Mann trennen sollte, aber damit ist dann das Thema zweites Kind auch durch. Und das möchte ich (noch) nicht aufgeben.

Da gefällt mir mein sehr zuversichtlicher KiWu Doc besser, klar der verdient damit auch sein Geld.


Nessi mit Lausbub an der Hand und🌟🌟 im Herzen
nach oben springen

#11

RE: Totaler Frust noch kein Kind

in Hibbeln mit Unterstützung 15.08.2019 19:20
von kein Name angegeben • ( Gast )
avatar

Hatte heute einen wunderschönen und schrecklichen Tag zugleich. War mit meinen Freundinnen erst beim Frühstücken und danach in der IKEA shoppen. Eine ist hochschwanger und hat schon Zwillinge, die anderen sind alle bereits seit Jahren Mamas. Bin mir unter meinen engsten Freundinnen wie eine Außenseiterin vorgekommen. Hab erstmal ne Runde geheult als ich mich nach dem Frühstück kurz zuhause umgezogen habe, bevor sie mich wieder abgeholt hatten. Muss dazu sagen, die Mädels wissen alle von unserem unerfüllten Kiwu, können es aber leider nicht nachfühlen, wie es mir geht.
In der IKEA waren natürlich zigtausend Schwangere und Mamas mit Baby unterwegs. Harte Nuss.
Ich kann das gar nicht in Worte fassen, was in meinem Kopf und Herzen abgeht, es tut so weh. Heute war die nicht intakte SS wieder wahnsinnig präsent und ich hab mich so oft gefragt, warum es mir nicht vergönnt war.
Ich weiß einfach nicht mehr wohin mit mir. Ich kann mich doch nicht von meinen liebsten Freundinnen abschotten, aber wenn ich mit ihnen zusammen bin, kann ich nur daran denken, was sie schon haben und mir so wahnsinnig fehlt.

nach oben springen

#12

RE: Totaler Frust noch kein Kind

in Hibbeln mit Unterstützung 15.08.2019 19:22
von Tomife • 29 Beiträge | 29 Punkte

Oh mIst, hatte mich nicht angemeldet! DIe letzte Nachricht ist von mir :)


2. Üz nach As mit gvnp+stimu
nach oben springen

#13

RE: Totaler Frust noch kein Kind

in Hibbeln mit Unterstützung 17.08.2019 08:28
von Nessi_MUC • 21 Beiträge | 21 Punkte

Oh Tomife, das tut mir so leid und ich kenne diese Tage noch so gut.

Nein abschotten ist kein Weg, aber vielleicht hast du zum Ausgleich auch noch andere Leute. Bei mir war das viel mein Arbeitsumfeld, in dem es kaum um Kinder ging und viel gefeiert wird und das auch in erster Linie mit Männern. Da fragt auch selten einer blöd.


Nessi mit Lausbub an der Hand und🌟🌟 im Herzen
nach oben springen

#14

RE: Totaler Frust noch kein Kind

in Hibbeln mit Unterstützung 17.08.2019 08:37
von Susanne • 3.165 Beiträge | 3180 Punkte

Liebe tomife, wenn Du den Umgang mit Deinen Freundinnen gerade nicht ertragen kannst, dann würde ich es mir auch nicht "antun". Ich weiss, ab einem gewissen Alter wird es schwer nicht schwangere oder kinderlose Freundinnen zu haben, aber vielleicht gibt es ja noch die ein oder andere? Oder einen Verein, oder Sport oder ein Hobby , in das Du Dich mehr stürzen kannst? Klar, ist nur, in den eigenen 4 Wänden alleine wird es nicht besser, im Gegenteil. Ansonsten tut eine Gesprächstherapie mit der richtigen echt gut!

nach oben springen

#15

RE: Totaler Frust noch kein Kind

in Hibbeln mit Unterstützung 17.08.2019 08:56
von Tomife • 29 Beiträge | 29 Punkte

Danke euch beiden!
Ja ich hab noch sage und schreibe eine Freundin die auch schon lange aufs erste Kind wartet und die ist auch mein Fels in der Brandung. Allerdings wohnt sie bisschen weiter weg, also nur 40 km, aber es erschwert es dennoch, sich mal eben spontan zu treffen.
Hab gestern mit meinem Mann und meinen Eltern offen gesprochen, ihnen war nicht bewusst dass es schon so weit ist. Sie meinten auch, dass weder sie noch Freunde das leisten können, was ich gerade an Hilfe brauche und ich werde mich am Montag mal um einen Psychologen bemühen. Dienstag hol ich mir eine Überweisung in der Kiwu.
An ein hobby o. Ä. hatte ich auch schon gedacht, bin aber noch nicht fündig geworden.
Es tut schon gut zu wissen dass es nicht nur mir so geht! Danke!


3. Üz nach As mit gvnp+stimu
nach oben springen


Besucher
7 Mitglieder und 6 Gäste sind Online:
Caro291, Jenny☆, Susanne, Leona, UmmAlym, Clara, Perky2020

Forum Statistiken
Das Forum hat 1129 Themen und 22466 Beiträge.


Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen