#1

So war es bei mir

in Eure Geschichte 13.12.2019 20:05
von nola81 • 7 Beiträge | 7 Punkte

Hallo zusammen! Bei mir wurde am 8. April diesen Jahres eine missed abortion festgestellt. Zu diesem Zeitpunkt war ich gerade in der 10. Schwangerschaftswoche. Im vorhergehenden Termin hatte ich zum ersten mal das Herz unseres Babys schlagen sehen und die frauenärztin meinte es sähe alles gut aus. Ich hatte also gerade Vertrauen gefasst und das kam dann sehr unerwartet. Ich hatte daraufhin eine Ausschabung, da es nicht von selbst abging und ich auch nicht das Gefühl hatte dies würde irgendwann von alleine passieren. Um diese Zeit ist außerdem mein Großvater verstorben. Manchmal habe ich das Gefühl er hat das kleine Wesen, zu dem die Bindung doch schon sehr stark war, mitgenommen. Ist eine komische Vorstellung vielleicht...auch wenn es mich tröstet das, wo immer es jetzt sein mag, es vielleicht nicht alleine ist. Nach der Ausschabung war dann noch etwas in der Gebärmutter verblieben, das war sehr frustrierend, es ist dann aber noch abgegangen zum Glück. Wir haben dann etwa zwei drei Zyklen abgewartet und sind erstmal in Urlaub gefahren - tapetenwechsel...nun versuchen wir es seit Juni wieder aber bisher ist nichts mehr passiert. Das erste mal bin ich direkt im zweiten Zyklus schwanger geworden. Aber nach der Ausschabung war mein Körper glaube ich auch durcheinander. Hatte einmal zwischenblutungen und auch längere Perioden als gewöhnlich. Ich wende nun die temperaturmethode und Clearblue ovulationstests an. Da ich schon 38 bin drängt mich etwas die Zeit. Mit jedem verstreichenden Zyklus merke ich, ich werde unentspannter...so sehr ich gerne entspannt und locker bleiben würde....ich habe gemerkt mir fehlt ein Austausch mit Frauen denen ähnliches wieder fahren ist. Deshalb wollte ich mich gerne hier melden, nachdem ich vor ein paar Tagen auf dieses Forum gestossen bin.

nach oben springen

#2

RE: So war es bei mir

in Eure Geschichte 13.12.2019 20:18
von Steffi1983 • 1.347 Beiträge | 1356 Punkte

Huhu liebe Nola,
erstmal tut es mir leid, dein Verlust. Ich hoffe du konntest das Ganze schon etwas verarbeiten. Ich hatte mach dem Abgang auch längere und unregelmäßige Zyklen . Mein FA hat mir dann Clavella empfohlen und gesagt damit würde ich dann schon bald wieder schwanger. Habe das dann drei Monate lang genommen und wurde tatsächlich wieder schwanger. Bin jetzt in der 21. Ssw und alles sieht gut aus 😊 Bin auch schon 36. Vielleicht wäre das auch etwas, dass du versuchen könntest?
Ganz liebe Grüße
Steffi

nach oben springen

#3

RE: So war es bei mir

in Eure Geschichte 13.12.2019 21:11
von Susanne • 4.577 Beiträge | 4595 Punkte

Hallo liebe nola, schön, dass Du da bist und mein Mitgefühl für Deinen Verlust. Ich kann gut verstehen, dass du, je mehr Zeit verstreicht ohne dass etwas passiert, unentspannter wirst, gerade auch in Hinblick auf das Alter. Die Mädels im Hibbelthread werden sich sicherlich freuen, von Dir zu hören! Liebe Grüße Susanne


zuletzt bearbeitet 13.12.2019 21:55 | nach oben springen

#4

RE: So war es bei mir

in Eure Geschichte 14.12.2019 10:04
von nola81 • 7 Beiträge | 7 Punkte

Hallo Steffi, hallo Susanne! Danke für die lieben Antworten und Aufnahme. Es ist gut zu wissen nicht allein zu sein. Danke für den Tip Steffi, bin zufälligerweise bei einer frauenärztin in einer kinderwunschpraxis. Die haben letzthin meinen homa index oder so ähnlich getestet, der war zu hoch und nun soll/ kann ich mit der Einnahme von metformin beginnen das ist eigentlich ein Diabetes Mittel aber soll die Fruchtbarkeit steigern. Ich war deswegen auch beim diabetologen, er hat getestet aber die Werte insgesamt waren ok zum Glück. Hab nun mit der Einnahme vom metformin heute morgen begonnen. Mal sehen ob / wann es anschlägt. Auch ein eisprung auslösender Mittel soll nach der nächsten menstruation probiert werden. Bin gespannt aber zu viel medikation will ich eigentlich auch nicht...naja. Ich wünsche euch ein schönes Wochenende und noch eine schöne Vorweihnachtszeit! Liebe Grüße.

nach oben springen

#5

RE: So war es bei mir

in Eure Geschichte 14.12.2019 12:58
von Rumpelwicht • 53 Beiträge | 53 Punkte

Hallo Nola,
ich kann deine Ungeduld nur zu gut verstehen. Bin in ner ähnlichen Situation. Auch MA plus Ausschabung und jetzt wieder am stimulieren in der KiWu-Klinik. Mit eher mäßigem Erfolg. Bin auch 37. Das Gefühl, dass die Zeit drängt kenne ich, auch dass man immer ungeduldig wird. Ich finde es gerade eher schwierig zu ertragen. Aber Ablenkung hilft vielleicht.
Clavella könntest du vielleicht mal versuchen, hat mir ein anderer Arzt aus der KiWu-Klinik auch schon vorgeschlagen, hab mich für ein anderes Präparat entschieden. Hilft vielleicht und es schadet sicher nicht!
Ich find den Gedanken dass dein Opa euer Kind mitgenommen schön. Mich würde es etwas trösten so ein Gedanke!
Wünsch dir viel Durchhaltevermögen! Wie sagte ne KiWu-Klink Ärztin einmal zu mir? „Irgendwann werden sie ALLE schwanger!“
Trotzdem euch ne abwechslungsreiche Adventszeit!

nach oben springen

#6

RE: So war es bei mir

in Eure Geschichte 14.12.2019 13:52
von Susanne • 4.577 Beiträge | 4595 Punkte

Das sind doch schon mal gute Voraussetzungen, dass Deine Frauenärztin diesbezüglich spezialisiert, Nola! Dann scheint sie ja zu wissen, was zu tun ist.

nach oben springen

#7

RE: So war es bei mir

in Eure Geschichte 15.12.2019 13:32
von nola81 • 7 Beiträge | 7 Punkte

Lieben Dank rumpelwicht für deine Nachricht. Ja, ich bin von Haus aus eher ungeduldig...und nun ganz besonders. Aber gut, abwarten und Tee trinken...Ja clavella muss ich mal schauen. Einen schönen dritten Advent dir!

nach oben springen

#8

RE: So war es bei mir

in Eure Geschichte 15.12.2019 13:34
von nola81 • 7 Beiträge | 7 Punkte

Liebe Susanne, ja, das stimmt. Das beruhigt mich auch etwas. Ich denke sie weiß was wann zu tun sein wird. Schöne Vorweihnachtszeit noch!

nach oben springen

#9

RE: So war es bei mir

in Eure Geschichte 18.12.2019 08:16
von Anja • 82 Beiträge | 82 Punkte

Hallo Nola. Zu deinem Verlust im April mein Mitgefühl. Auch ich habe wie du in der 10.woche erfahren dass dass Herz nicht mehr schlägt von unserem Pünktchen.

Unter metformin bin ich zweimal schwanger geworden. Also drücke ich dir die Daumen. Ich bin 36.

Schöne Adventszeit dir. Liebe Grüße anja

nach oben springen

#10

RE: So war es bei mir

in Eure Geschichte 24.12.2019 11:10
von Cinou81 • 357 Beiträge | 359 Punkte

Liebe Nola

Habe soeben deine Geschichte gelesen... ich bin ebenso 38 Jahre alt und wir wünschen uns so sehr ein Geschwisterchen für unseren Sohn. In diesem Jahr hatten wir 2 Sternchen ( August in der 8. Woche, Dezember in der 15. Woche). Ich kann dir gut nachfühlen.... ich drück dir die Daumen dass es be euch klappt, hoffen wir auf das neue Jahr!

Ich drück dich!

nach oben springen

#11

RE: So war es bei mir

in Eure Geschichte 26.02.2020 05:35
von Delila • 1 Beitrag | 1 Punkte

Hallo ihr Lieben ,

bei mir war es sehr ähnlich.
Ich nahm 18 Jahrelang die Pille,setzte sie 2 Monate vor meiner ersten Schwangerschaft ab und hatte meine Fehlgeburt ( mit Ausschabung ) im März 2019.
Seit da an probieren wir es ( bald 11 ÜZ + GV an genau den richtigen Tagen ) weiter.Mittlerweile bin ich auch sehr beunruhigt.Obwohl alles in Ordnung bei uns ist möchte es einfach nicht wieder klappen.Gestern (25.02.2020 ) war mein Jahrestag meines positiven Test's.Ich kann es einfach nicht mehr vergessen.
Ein GANZES JAHR ! DAS ist die Hölle.
Man sagt mir sehr oft,dass es am Kopf liegt.
Die größten Depressionen kriege ich immer zu meiner verdammten Regel.Und am schlimmsten ist es,wenn sich die dann noch um einen Tag verschiebt.

Nun werden wir die Spermien untersuchen lassen.
Am 10.03 haben wir dann nochmal etwas mehr Klarheit.Aber dann den Gedanken zu haben im schlimmsten Fall einen GLÜCKSTREFFER verloren zu haben,würde eine große Welle von Selbsthass auslösen.
Dann könnte ich mich nicht mehr im Spiegel betrachten.
Ich war damals 36 Jahre alt.Meinen Partner kenne ich nun über 3 Jahre.Wir sind sogar schon umgezogen.

Ich kann es immer noch nicht so richtig fassen.
Ehrlich gesagt habe ich eine riesengroße Angst.
Der Geburtstermin wäre der 27.10.2019 gewesen.
Noch vor meinen 37.Geburtstag.
Ich frage mich nur warum ?
Ich habe keine anatomischen und hormonellen Probleme.Und mein Mann kann auch nicht unfruchtbar sein,denn sonst wäre ich ja nicht von ihm schwanger geworden.

zuletzt bearbeitet 26.02.2020 05:39 | nach oben springen

#12

RE: So war es bei mir

in Eure Geschichte 26.02.2020 07:56
von Susanne • 4.577 Beiträge | 4595 Punkte

Hallo Delila, mein Mitgefühl für Deinen Verlust und herzlich Willkommen bei uns! Ich kann gut verstehen, dass man nach der Zeit zunehmend verzweifelter wird, wenn sich keine erneute Schwangerschaft einstellt und dass die Angst aufkeimt kinderlos zu bleiben. Nach einer Pilleneinnahme wird man häufiger schnell schwanger, weil der Hormonhaushalt reguliert ist, gerade wenn man vermehrt Testosteron hätte ohne Pilleneinnahme. Ist schon ein Hormonstatus bei Dir gemacht worden? Was wurde denn bei Euch alles schon untersucht? Seid Ihr in einer Kiwu-Klinik? Liebe Grüße, Susanne

nach oben springen

#13

RE: So war es bei mir

in Eure Geschichte 18.01.2021 22:48
von nola81 • 7 Beiträge | 7 Punkte

Hallo zusammen,

ich habe vor etwa einem Jahr meine bisherige Geschichte hier gepostet. Ich habe dann nichts mehr hier geschrieben, wollte mich jetzt aber nochmal kurz melden, da mein Mann und ich gegen Ende des Jahres Eltern von einem Sohn geworden sind. Wir sind alle wohlauf und es geht uns gut. Wir sind sehr froh und dankbar über diese Gnade und genießen nun unsere gemeinsame Zeit in vollen Zügen. Vielleicht kann ich der ein oder anderen mit dieser Geschichte etwas Hoffnung geben.

Liebe Grüße und alles Gute!

nach oben springen

#14

RE: So war es bei mir

in Eure Geschichte 19.01.2021 07:21
von Susanne • 4.577 Beiträge | 4595 Punkte

Herzlichen Glückwunsch, Nola! Dann ging es ja nach der Fehlgeburt schnell, oder? Vielleicht magst Du hier Deine Geschichte aufschreiben? Mutmach-Posts von Müttern mit Regenbogenbabys

nach oben springen

#15

RE: So war es bei mir

in Eure Geschichte 19.01.2021 09:36
von Nelke • 2.163 Beiträge | 2173 Punkte

Liebe Nora,
Danke für deine Worte. Ja, sie machen einem mut 😊👍
Alles gute für die frisch gebackene Familie ❤️

nach oben springen


Besucher
3 Mitglieder und 15 Gäste sind Online:
Schneckenmama, Alexa_ndra, Holli

Forum Statistiken
Das Forum hat 1762 Themen und 46085 Beiträge.


Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen