#16

RE: Wie geht es Euch aktuell?

in Ich bin einfach sehr traurig und möchte reden 11.04.2021 19:14
von Linta • 19 Beiträge | 19 Punkte

Hallo zusammen!

Gestern vor 5 Wochen hatte ich meine dritte Fehlgeburt. Ich bin in einem totalen Gefühlschaos. Wenn ich abgelenkt bin geht es, dann kann ich lachen und auch mal kurz vergessen, was geschehen ist. Häufig kommen von einem Moment auf den anderen aber wieder Tiefpunkte. Dann überkommt mich ein Gefühl tiefer Trauer und Leere. Ich muss nicht immer weinen, wenn das passiert, aber ich werde sehr niedergeschlagen, antriebslos und in mich gekehrt. Mein Mann fühlt sich dann immer ziemlich hilflos, er fragt mich, was er tun kann. Ausser "einfach da sein und mich in den Arm nehmen" kann ich ihm leider nichts antworten, weil ich es selber nicht weiß.

Wenn ich mich mit dem Thema beschäftige, Arzttermine ausmache oder habe, drüber lese und schreibe, bin ich total aufgewühlt. Aber ich habe manchmal das Bedürfnis danach.

Wenn ich Schwangere sehe oder darüber höre, versetzt mir das immer einen Stich. Ich fühle ihnen gegenüber keine Missgunst. Ich weiß, dass sie natürlich nichts für meine Situation können und man weiß ja auch nie, was sie vielleicht für einen Weg bis da hin hinter sich hatten. Aber ich empfinde Neid. Und einen Stich in der Seele. Weil es mir meine Situation, das was ich gerne hätte und nicht habe, schmerzlich aufzeigt. Und man begegnet ja auch überall schwangeren. In meinem Job habe ich viel Kundenkontakt. An einem der ersten Tage, die ich nach der Krankschreibung nach meiner letzten FG wieder gearbeitet habe, hatte ich eine schwangere Frau da. Es war deutlich zu sehen aber sie hat es auch noch extra raus hängen lassen. Danach musste ich mich erstmal auf Toilette zurück ziehen und eine Runde weinen. Die Tage wieder, ein Kunde "meine Freundin ist schwanger....". Ich fühle mich so schlecht dabei, aber es tut weh... Oder wenn wir einen Film schauen zur Ablenkung, es kann der stumpfeste Actionfilm sein, kommt immer irgendwo eine schwangere Frau vor.
Es ist schon besser, ich bekomme nicht jedes mal einen Tränenausbruch, aber es schmerzt immer...

In meinem engeren Freundeskreis habe ich mehrere Paare, die versuchen schwanger zu werden. Sie alle tragen auch ihr Päckchen (PCO, Endometrisoe, Azoospermie). Ich habe alle total gerne und wünsche ihnen auch das Beste, aber insgeheim graut es mir davor, dass es eine von ihnen vor mir schafft... Das klingt so furchtbar und missgünstig. Es ist ja kein Wettbewerb. Aber der Gedanke daran, alle um mich herum könnten ihre Schwangerschaften verkünden, macht mir Angst. Ich hoffe, ihr könnt dieses Gefühlschaos verstehen.

Und dann die gut gemeinten Ratschläge von Aussenstehenden.... Ich weiß, sie meinen es nicht böse und viele wissen sicher auch nicht, was sie sagen sollen.
Meine Mutter (hatte auch eine FG vor mir) sagt mir immer wehement, dass ich diese Gefühle Schwangeren gegenüber nicht haben darf. Das mache mich kaputt. Aber was soll ich denn machen? Ich kann es nunmal nicht abstellen, was ich fühle.

Von zweien habe ich sowas gesagt bekommen, wie "es gibt auch noch andere Wege" (Auf Adoption angespielt). Beides sehr liebe Menschen, die ich echt gerne habe. Aber verdammt, das ist ein Schritt oder auch ein Gedanke, den ich im Moment überhaupt nicht gehen will. ich möchte selber eine Schwangerschaft erleben, wie ein kleines Wesen im Bauch wächst, wie man erste Tritte spürt. Ein eigenes Kind haben, in dem man Züge von sich selber und dem Papa sieht. Statt dessen "einfach" adoptieren ist dafür kein Ersatz. Zumindest nicht für mich im Moment.

Ich danke euch, dass ich mich hier ausheulen durfte. Ich versuche mich abzulenken, mit malen, Filme schauen, Podcast hören... Aber ich hatte nun wirklich das Bedürfnis, meine Seele bei jemandem auszuschütten, der mich versteht.

Liebe Grüße

nach oben springen

#17

RE: Wie geht es Euch aktuell?

in Ich bin einfach sehr traurig und möchte reden 18.04.2021 13:21
von Linta • 19 Beiträge | 19 Punkte

Hallo ihr Lieben,

ich hoffe, es ist in Ordnung, dass ich hier nochmal schreibe, obwohl der letzte Post auch von mir ist.

Heute war ein schlechter Morgen. Ich war Gassi mit meinem Hund, dabei haben wir ein Pärchen mit einem anderen Hund getroffen, die wir vom Gassi her kennen. Sie, gertenschlank, mit verdächtigem Bäuchlein. Das hat mich in ein tiefes Loch gezogen. Ich habe den ganzen restlichen Spaziergang geweint. Es kam wieder das quälende "Warum?":

Dazu kam der Gedanke an gestern, als ich (zum wiederholten Male) zu hören bekommen habe, dass ich ja schon so früh Bescheid wusste über meine Schwangerschaften. Andere Frauen wüssten das oft noch gar nicht, dass sie schwanger sind, wenn sie eine frühe FG erleiden und denken es sei eine verspätete Periode. Soll das meinen Schmerz runter spielen?
Ich wusste von meinen Schwangerschaften und es tut so weh, sie verloren zu haben.

Mir kommen schon wieder die Tränen. Heute ist echt kein guter Tag :(

LG

nach oben springen

#18

RE: Wie geht es Euch aktuell?

in Ich bin einfach sehr traurig und möchte reden 18.04.2021 14:34
von Nelke • 485 Beiträge | 489 Punkte

Liebe Linta,
Schlechte Tage werden immer wieder kommen, aber die traurigen Phasen werden mit der Zeit kürzer. Lass deine Trauer raus. Es bringt nichts sich zu verstellen.
Außenstehende wollen natürlich immer alles weniger schlimm reden, damit geht es IHNEN besser. Quasi ein Selbstschutz... Das heißt aber noch lange nicht, das es uns betroffenen hilft. Diese Leute meinen es gut... Ich gehe solchen Menschen aus dem Weg und rede somit mit ihnen nicht darüber, wie es mir geht. Es klappt soweit gut.
Natürlich ist es ein wahnsinnig großer Schmerz, der ein Loch in unser Herz gebrannt hat. Es braucht viel Zeit. Eine kleine Narbe wird zurück bleiben.
Fühl dich umarmt 🤗 du bist nicht alleine 🌺

nach oben springen

#19

RE: Wie geht es Euch aktuell?

in Ich bin einfach sehr traurig und möchte reden 18.04.2021 18:59
von Linta • 19 Beiträge | 19 Punkte

Danke für deine lieben Worte, Nelke. Da kommen mir gleich wieder ein paar Tränchen.
Ja, ich weiß, dass sie es gut meinen. Ich werde es auch so machen, solche Gefühle nicht mehr so sehr Leuten gegenüber zu äußern, bei denen ich weiß, dass sie es nicht verstehen. Ich denke auch, dass man sich damit viel erspart.
Fühl dich auch umarmt. Es tut echt gut, mit Frauen zu reden, die das ganze Gefühlschaos verstehen, das in der Situation in einem herrscht.

nach oben springen

#20

RE: Wie geht es Euch aktuell?

in Ich bin einfach sehr traurig und möchte reden 20.04.2021 10:23
von Tina2605 • 7 Beiträge | 7 Punkte

Liebe Linta, ich kann so gut nachvollziehen, wie es dir in der Situation mit dem "Gassi-Paar" ergangen ist... So viele Dinge bringen einen einfach immer wieder total aus dem Gleichgewicht. Ich hoffe, dass du dich ein wenig erholen konntest und dass auf den schlechten Tag weniger Schlechte gefolgt sind.

Liebe Nelke, deine Worte haben mir gerade ein wenig die Augen geöffnet. Ich habe mir bisher nicht vergegenwärtigt, dass viele Aussagen von Außenstehenden wohl darauf zurückzuführen sind, dass es die Situation für sie eben angenehmer macht. Ich denke oft, dass ich vor meiner FG auch nicht gewusst hätte, was ich zu Betroffenen hätte sagen sollen und wahrscheinlich auch letztendlich Worte gewählt hätte, die traurig und wütend machen anstatt zu helfen. Egal wie empathisch eine Person ist - in manche Dinge kann man sich vielleicht einfach nicht hineinversetzen.

Ich habe heute einen schwarzen Tag. Meine FG ist nun 3,5 Wochen her und im Großen und Ganzen geht es mir gut. Aktuell kämpfe ich noch mit einem erhöhten HCG-Wert, vertraue aber (meist mehr, manchmal weniger) auf meinen Körper und hoffe, dass die Blutabnahme diesen Freitag Erleichterung bringt. Schwangere, Babys und Kleinkinder zu sehen ist nicht ganz einfach für mich, dank des Forums weiß ich aber, dass ich mit diesen Gefühlen nicht alleine bin und sie in Ordnung sind.

Aktuell ist es jedoch sehr schwierig für mich zu sehen, dass das Leben weitergeht. Ich selber bin noch mit der Verarbeitung der FG beschäftigt und kann auch erst komplett abschließen, wenn der HCG-Wert wirklich auf null ist und ich weiß, dass ich nicht doch noch zu einer Ausschabung muss. Bis dahin trete ich gefühlt auf der Stelle - während eine Freundin ihr zweites Baby bekommen hat, eine Andere ein tolles Jobangebot erhielt, die Schwester meines Freundes ein Haus kauft usw. usw.
Natürlich freue ich mich über die tollen Ereignisse in meinem Umfeld, aber sie verstärken eben das Gefühl des eigenen Stillstandes.

Da ich sehr offen mit meiner Erfahrung umgegangen bin (was ich persönlich aufgrund der Reaktionen mittlerweile ein wenig bereue), habe ich direkt im Anschluß auch viele liebgemeinte Nachrichten und aufmunternde Worte erhalten. Damit ist das "Thema" bei einigen Freunden aber auch abgehakt - auch hier gilt: das Leben geht eben weiter. Gerade bei engen Freunden macht mich das sehr traurig. Ich fühle mich so "nicht gesehen" und traue mich gar nicht mehr, über meine Gefühle zu reden. Das ist schwer, weil mir das Reden unglaublich geholfen hat und ich in letzter Zeit zunehmend das Gefühl habe, ganz alleine mit meinen Gedanken und meiner Trauer zu sein.

So auch heute. Die Tränen kamen direkt nach dem Aufstehen und wollten nicht wirklich versiegen. Heute besonders ungünstig, da wir gegen späten Morgen unsere wöchentliche Videokonferenz mit der Abteilung (die Kollegen wissen zumindest alle Bescheid) haben. Kurz vor der Videokonferenz habe ich meiner engsten Kollegin gebeichtet, dass ich heute keinen besonders guten Tag habe und hoffe, die Videokonferenz möglichst ohne Aufsehen zu erregen hinter mich bringen zu können. Ich konnte es kaum etragen mein Kamerabild zu sehen, so verheult und verquollen wie ich aussah. Aber gut, ich wollte da durch. Was dann passierte, hat mich ehrlich gesagt etwas fassungslos hinterlassen: Gerade die Kollegin, der ich zuvor mein Herz ausgeschüttet hatte, ruft ihr Kleinkind ins Arbeitszimmer, nimmt es auf den Schoß und beide winken und plappern fröhlich in die Runde. Ich habe einen Heulkrampf bekommen und sofort Video und Mikrofon ausgeschaltet. Bitte nicht falsch verstehen: Ich will natürlich niemandem verbieten sein Kind zu rufen und ich möchte auch nicht, dass sie ihr Kind wegen mir aus dem Arbeitszimmer verbannt oder ähnliches - aber dennoch. Sonst ruft sie den Kleinen ja auch nicht während des Meetings zu sich, wieso musste es heute sein? Gerade da sie genau wusste, wie es mir heute geht?! Ich bin tatsächlich enttäuscht.

Uff. Das Niederschreiben hat nun etwas geholfen, und ich habe mich wieder einigermaßen gefasst. Wie gut dieses Forum einfach tut...

nach oben springen

#21

RE: Wie geht es Euch aktuell?

in Ich bin einfach sehr traurig und möchte reden 30.04.2021 10:17
von guni • 14 Beiträge | 14 Punkte

Hallo zusammen,
mir geht es ehrlich gesagt schlecht. Der Schock sitzt noch tief. Wir dachten, die FG ist soweit geschafft und der Rest geht mit der nächsten Mens ab. Dann gab es unerwartet heftige Blutungen, der RTW musste kommen und es ging ins KH und eine AS war dann nötig. Letztlich ist ja alles gut gegangen, es hätte noch „schiefer“ ausgehen können. Doch der Schrecken sitzt noch mächtig in den Gliedern. Hab alles noch gar nicht verarbeitet. Komme langsam erst wieder auf die Füße und weiß gar nicht, wie mir ist. Durch die Ereignisse konnte ich nicht bei der Beerdigung für Sterneneltern dabei sein, wo unseres auch mit eingeäschert wurde. Nun kommt die Trauer, mächtig von allen Seiten. Man sieht es mir vielleicht nicht an, doch innerlich tobt der Sturm und die Wellen sind groß. Furchtbar. Wünschte, ich könnte mich gesund schlafen und alles ist gut. Doch so funktioniert es ja nicht. Ich weiß, dass sich die Dinge regeln und auch die Wellen kleiner werden. Doch es sind so viele Themen und Trauerschichten, dass ich nicht weiß, wohin damit oder wo zu beginnen, wenn die Kräfte wieder da sind. Unterstützung habe ich mir schon organisiert. Das ist gut. Weiß auch, was mir gut tut oder ich machen kann. Die Welt dreht sich weiter und man selbst steht da so mitten drin, orientierungslos. Immerhin wird es schön bunt und nach dem Regen blüht alles noch mehr...

nach oben springen

#22

RE: Wie geht es Euch aktuell?

in Ich bin einfach sehr traurig und möchte reden 30.04.2021 20:11
von Susanne • 2.916 Beiträge | 2930 Punkte

Liebe Guni, es tut mir echt leid, dass es so eine schreckliche Wendung am Ende nun noch genommen hat. Wie kam es dazu? Dass das nochmal einen Schock und Schreck versetzt hat, glaube ich zu gern. Fühl dich gedrückt

nach oben springen

#23

RE: Wie geht es Euch aktuell?

in Ich bin einfach sehr traurig und möchte reden 30.04.2021 20:46
von Ma_rie • 112 Beiträge | 113 Punkte

Ach Guni, das tut mit so leid zu hören! Als ob nicht alles schon schmerzhaft und herausfordernd genug gewesen wäre, was für ein Schock das gewesen sein muss! Ich fühle mit dir in deiner Trauer, es wird Zeit brauchen, nimm sie dir und tu dir viel Gutes! Du hörst dich immer sehr klar an und sehr "wissend" um dich selbst und deine Gefühle und ich mag dein Bild von der Trauer als Wellen, als Meer. Lass dich nicht unterkriegen und ich wünsch dir viele Bojen und inseln der Erholung und gute Sicht und nahende Ufer! Fühl dich mal fest umarmt!

nach oben springen

#24

RE: Wie geht es Euch aktuell?

in Ich bin einfach sehr traurig und möchte reden 10.05.2021 09:15
von guni • 14 Beiträge | 14 Punkte

Liebe Susanne, liebe Ma_rie,
danke euch für eure Zeilen und Trost. Ich weiß nicht, wie es dazu kam, bin diese Woche bei der FÄ, da werden wir bestimmt über die Ereignisse sprechen. Ich vermute, dass es "einfach Pech" war und es halt dazu gekommen ist. Ich war immer in ärztlicher Begleitung und habe mich immer gut aufgehoben gefühlt. Dass es mit KH und OP endete, war für uns beide nicht vorhersehbar. Ansonsten wäre ich auf jeden Fall schon vorher ins KH für die AS gegangen. Blöd ist es trotzdem und ich hoffe, dass ich irgendwie und wann mit allem meinen Frieden gefunden haben werde. So etwas brauche ich nicht noch mal. Wie jemand schon mal hier im Forum schrieb, ich kann den Wunsch nachvollziehen, brächte der Klapperstorch das Kindlein einfach vor die Haustür, klingelte und alles wäre gut. Doch so einfach ist es nicht :) Liebe Grüße

nach oben springen

#25

RE: Wie geht es Euch aktuell?

in Ich bin einfach sehr traurig und möchte reden 15.05.2021 09:22
von guni • 14 Beiträge | 14 Punkte

Ja, es war so was wie "Pech" was den Verlauf der FG betraf. Ob ich bzw wir den Mut haben für eine dritte Schwangerschaft, ob es dann überhaupt klappt und wenn ja, ob dann alles gut geht oder es wieder eine FG wird... wir wissen das alles - noch - nicht. Müssen wir auch nicht. Die Zeit wird es zeigen. Auch wenn sie gefühlt vielleicht davon laufen sollte...
Momentan knabbere ich noch an den ganzen Erlebnissen. Die Trauer ist inzwischen ruhiger, meistens jedenfalls. Doch was mir zu schaffen macht, ist diese Leere, vor allem abends beim Einschlafen oder morgens, wenn man aufwacht und in dieser Welt wieder ankommt. Wie seid ihr damit umgegangen oder wie geht ihr damit um? Es ist wie ein ständiger Begleiter, der einfach da ist. Manchmal zieht mich dieses Gefühl ziemlich runter, manchmal begleitet es mich so durch den Tag mit vielen Seufzern, traurigem Gemüt, erledige meine Dinge, die anstehen, manchmal kann ich trotzdem lachen oder vergesse das schwere Gefühl und manchmal bin ich einfach down und geknickt. Es wird sich wandeln, doch manchmal ist es trotzdem schwer, dadurch zu gehen. Danke an alle, die hier sind, Gedanken und Situationen und einen Stück des Wegs gemeinsam teilen. Das ist ein Trost.

nach oben springen

#26

RE: Wie geht es Euch aktuell?

in Ich bin einfach sehr traurig und möchte reden 17.05.2021 13:09
von Kat123 • 4 Beiträge | 4 Punkte

Hallo zusammen,

ich bin erst seit gestern hier angemeldet und forste seither sobald es geht die verschiedenen Beiträge hier durch. Ich hatte vor zwei Tagen meine 4. FG in Folge und danke Euch sehr für Eure Offenheit. Eure Geschichten und Eure Gedanken helfen mir, mich in meinem Gefühlschaos zurecht zu finden. Ich fühle mich oft so sehr schlecht aufgrund der Gefühle, die in mir hochkommen, wenn ich eine Schwangere sehe, Babyfotos bekomme oder mir wieder von einer Schwangerschaft erzählt wird. Aber Eure Sichtweisen und unterstützenden Worte füreinander zeigen mir, dass ich aufgrund dieser Gefühle nicht gleich ein schlechter Mensch bin.
Ich finde hier den Trost, den mir mein Umfeld nicht wirklich geben kann.
Danke

nach oben springen

#27

RE: Wie geht es Euch aktuell?

in Ich bin einfach sehr traurig und möchte reden 10.06.2021 09:15
von Lena23 • 6 Beiträge | 6 Punkte

Guten Morgen,
Erstmal fühlt euch alle gedrückt 🤗

Ich weiß gar nicht wo ich anfangen soll...
Nach der zweiten Fehlgeburt haben wir meine Hormone und meine Gerinnung testen lassen. Beides ohne Befund...jetzt sollen wir einfach weitermachen und können wieder schwanger werden. Auf der einen Seite ist mein Wunsch so groß, auf der anderen Seite ist da dieses Angst, weil nichts gefunden worden ist.

Was wurde bei euch untersucht? Bzw danach weiter gemacht....

Liebe Grüße,
Lena

nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 5 Gäste sind Online

Forum Statistiken
Das Forum hat 1011 Themen und 20514 Beiträge.


Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen