#436

RE: Austausch nach der Entbindung des Folgewunders

in Mutmach-Posts von Müttern mit Regenbogenbabys 16.07.2020 13:20
von MarbelParbel • 810 Beiträge | 810 Punkte

Es ist halt so, dass er von Frühstück bis Abendessen arbeitet und eben unter der Woche nur wenig zu Hause ist. Und dann nimmt er eben abends viel den Großen und bringt ihn ins Bett. Daher kommt die kurze Zeit mit seiner Tochter. Aber die sollte er dann doch auch mit Angucken und Schäkern nutzen wollen.
Umut, dass Deine Eltern jetzt von Ihrem Versprechen zurück weichen, Dir unter die Arme zu greifen. Die Leute vergessen glaube ich oft, dass so ein Baby auch ganz schön anstrengend sein kann.

nach oben springen

#437

RE: Austausch nach der Entbindung des Folgewunders

in Mutmach-Posts von Müttern mit Regenbogenbabys 16.07.2020 15:29
von Umut • 2.562 Beiträge | 2564 Punkte

Oh weiß was du meinst. Da ist es halt schade weil er sie ja gar nicht erlebt. Ist sie ihn noch zu klein? Wie war's beim großen?

Kröte macht bei den Großeltern wohl Terror. 30 Minuten gehts gut. Hört auf sobald es auf den Weg in unsere Wohnung ist.... Glaube die sind einfach überfordert weil die auch nicht mehr viel tragen können.

Fit mit Baby sind 3 kurze Videos drauf. Auch u 3 Monate. Und Baby integriert. Sind einfache Übungen. Hab jetzt alle 3 durch.

nach oben springen

#438

RE: Austausch nach der Entbindung des Folgewunders

in Mutmach-Posts von Müttern mit Regenbogenbabys 17.07.2020 21:39
von MarbelParbel • 810 Beiträge | 810 Punkte

Umut, das erinnere ich nicht mehr. Kann schon sein, dass es ähnlich war.

Habt Ihr eigentlich ein tiefgreifendes Gefühl der Dankbarkeit, jetzt wo das Baby lebend zur Welt gekommen ist und da ist? Oder seid Ihr so im Strudel der alltäglichen Anforderungen drin, dass es irgendwie normal ist?
Seit das Baby da ist muss ich viel mehr an Paul denken und vermisse ihn noch mal mehr/anders, habe ich das Gefühl.
Das schmälert überhaupt nicht meine Zuneigung für Leni, die ist zu hundert Prozent da.

nach oben springen

#439

RE: Austausch nach der Entbindung des Folgewunders

in Mutmach-Posts von Müttern mit Regenbogenbabys 17.07.2020 23:03
von Umut • 2.562 Beiträge | 2564 Punkte

Es ist noch unwirklich dass ich sie behalten darf, nicht abgeben muß. Aber wie mit Paul gehts mir auch. Denke schon an Sesam und wie es mit 2 wäre. Klar war ich zu schnell schwanger und sie hätte nicht Nr 2 sein können. Aber der Gedanke kommt.
Hab auch oft Angst dass sie nicht weiß dass sie geliebt wird etc. Sie nicht genug Liebe erhält. Grade weil es mit stillen ja auch nicht klappt.

Hab auch viel Angst. Kann sie nicht im Wohnzimmer lassen wenn Terrassen Tür auf ist, Hab angst wird geklaut. Oder allein in einem Zimmer schlafen lasse. Schau bestimmt alle 15 Minuten nach ihr. Völlig bekloppt.

zuletzt bearbeitet 17.07.2020 23:04 | nach oben springen

#440

RE: Austausch nach der Entbindung des Folgewunders

in Mutmach-Posts von Müttern mit Regenbogenbabys 17.07.2020 23:25
von MarbelParbel • 810 Beiträge | 810 Punkte

Allein, dass Du alle 15 Minuten nach Ihr siehst zeigt doch deutlich, dass Du sie sehr liebst. Weil Du Dich sorgst. Das habe ich beim Großen auch gemacht.
Und Babys brauchen nicht gestillt zu werden um zu merken, dass ihre Eltern sie lieb haben. Stillen ist bei mir ehrlich gesagt die Zeit wo ich Leni eher wenig Aufmerksamkeit schenke.

nach oben springen

#441

RE: Austausch nach der Entbindung des Folgewunders

in Mutmach-Posts von Müttern mit Regenbogenbabys 18.07.2020 11:14
von Umut • 2.562 Beiträge | 2564 Punkte

MSN hat halt so schön Körperkontakt beim stillen. Der fällt bei uns mit Flasche weg weil ich halt Paralell abpumpen muß. Sonst schaff ich das soll nicht. Hab sie dann nur beinmir liegen. Wenns gut läuft kann ich ihr die auch im Arm mal geben. In den pump Pausen.

Villeicht verherrlicht man auch einfach das was man nicht hat. Das man eine zu romantische Vorstellung von hat. Das Harman ja oft. Bei vielen Dingen im Leben.
Versuche mir ist zu sagen ist OK so. Ist gesund und und. An manchen Tagen klappte und andere sind mies.

nach oben springen

#442

RE: Austausch nach der Entbindung des Folgewunders

in Mutmach-Posts von Müttern mit Regenbogenbabys 19.07.2020 15:10
von Umut • 2.562 Beiträge | 2564 Punkte

Habt ihr schön was von der Elterngeldstelle oder vom Kindergeld gehört? Pro familia meinte ja elterngeld oft erst nach 6 Monaten... Aber auch Kindergeld dauert wohl ewig

nach oben springen

#443

RE: Austausch nach der Entbindung des Folgewunders

in Mutmach-Posts von Müttern mit Regenbogenbabys 19.07.2020 18:57
von Niesi85 • 767 Beiträge | 781 Punkte

Also in Hessen dauert die Bearbeitung der Elterngeld-Anträge im Schnitt wohl 36 Tage. Ich bin gespannt..,
Kindergeld weiß ich nicht, aber da ist die Antragstellung ja noch nicht mal annähernd so umfangreich wie beim Elterngeld 🤷‍♀️


Niesi mit ⭐️ im ♥️ und 🌈-Babyboy im 🤰
nach oben springen

#444

RE: Austausch nach der Entbindung des Folgewunders

in Mutmach-Posts von Müttern mit Regenbogenbabys 19.07.2020 19:29
von Umut • 2.562 Beiträge | 2564 Punkte

Die 36 Tage sind bei uns um... Villeicht wirds ja demnächst wirklich was. Kröte ist ja 8 Wochen jetzt und bin gespannt wieviel wir bekommen bzw ob wir was bekommen. Habs in der 2 Lebenswoche hin geschickt.

Kindergeld sind die dafür voll kritisch. Hatte schon zwei Nachfragen. Aber bin trotzdem noch alleinerziehend. Das passt denen nicht.

zuletzt bearbeitet 19.07.2020 19:30 | nach oben springen

#445

RE: Austausch nach der Entbindung des Folgewunders

in Mutmach-Posts von Müttern mit Regenbogenbabys 19.07.2020 21:44
von Luggisfrau • 695 Beiträge | 698 Punkte

Hallo ihr lieben,
Also L. Ist jetzt 6.5 Wochen alt und wir haben schon letzte Woche den Brief bekommen😁 Wir haben glaube Ich alles in der 2. Woche geschickt 🤔

nach oben springen

#446

RE: Austausch nach der Entbindung des Folgewunders

in Mutmach-Posts von Müttern mit Regenbogenbabys 20.07.2020 13:40
von MarbelParbel • 810 Beiträge | 810 Punkte

Ich habe auch letzte Woche schon Post gekriegt und soll was nachreichen. Das hat bei uns vielleicht drei Wochen gedauert. Eher weniger.
Aber wir sind auch im Ballungszentrum. Da haben die vielleicht mehr Leute. Oder Vollständigkeit fest stellen geht halt schneller als bearbeiten.

Ich war heute das erste Mal beim Mutti-Sport im Park und fand es richtig gut! Bin total happy! Leider ist jetzt das Mittagsessen halt zu kurz gekommen und ich bin ultra hungrig...
Kennt Ihr das, dass Ihr so intensiven Hunger verspürt?

zuletzt bearbeitet 20.07.2020 13:43 | nach oben springen

#447

RE: Austausch nach der Entbindung des Folgewunders

in Mutmach-Posts von Müttern mit Regenbogenbabys 20.07.2020 15:43
von Umut • 2.562 Beiträge | 2564 Punkte

Oh ja, könnte ständig essen. Selbst nachts. Irgendwie voll nervig. War schwanger nicht so.

Übe mich dann mal in Geduld und hoffe ich werde für elterngeld nicht abgelehnt. Ohne wäre heftig.

nach oben springen

#448

RE: Austausch nach der Entbindung des Folgewunders

in Mutmach-Posts von Müttern mit Regenbogenbabys 20.07.2020 16:44
von Niesi85 • 767 Beiträge | 781 Punkte

Mal eine Frage an die Mamis mit den bereits etwas älteren Kindern:

Habt ihr die Kleinen gegen Rota-Viren impfen lassen?

Bei uns steht am Mittwoch die U3 an und da wird das Thema Impfen zur Sprache kommen, zumal die Rota-Viren-Impfung ja mit 6 Wochen empfohlen wird. Bin gerade das Buch „Maßvoll impfen“ am lesen und mich zu den verschiedenen Impfungen am informieren, da ich am Mittwoch gut vorbereitet sein möchte.

Hatten eure Kleinen Nebenwirkungen? Und wie habt ihr das mit dem Stillen vor und nach der Impfung gehandhabt?
Es wird ja empfohlen, eine Stunde vor und eine Stunde nach der Impfung nicht zu stillen...teilweise haben wir aber kürzere Still-Intervalle 🤷‍♀️


Niesi mit ⭐️ im ♥️ und 🌈-Babyboy im 🤰
zuletzt bearbeitet 20.07.2020 16:48 | nach oben springen

#449

RE: Austausch nach der Entbindung des Folgewunders

in Mutmach-Posts von Müttern mit Regenbogenbabys 20.07.2020 21:05
von MarbelParbel • 810 Beiträge | 810 Punkte

Hallo!
Ich wusste nichts von der Stillempfehlung 🧐
Woher weißt Du das?
Da die Rota-Viren-Impfung von der StIKo empfohlen wird, haben wir sie mit dem Großen damals gemacht und auch Leni wird jetzt am Mittwoch dagegen geimpft werden. Nebenwirkungen können leichter Durchfall sein, aber das hatte unser Sohn nicht. Er fand die Impfung halt eklig und hat sie wieder ausgekotzt, sodass er dann mehr bekommen musste und das hat mich etwas gestresst.
Gestillt habe ich ihm davor und danach aber trotzdem einfach nach Bedarf...

nach oben springen

#450

RE: Austausch nach der Entbindung des Folgewunders

in Mutmach-Posts von Müttern mit Regenbogenbabys 21.07.2020 14:53
von Niesi85 • 767 Beiträge | 781 Punkte

Das steht einmal im Buch und auch im Internet findet man dazu was.
Als Grund für die Stillpause wird angegeben, dass die Muttermilch Antikörper enthält, die die Wirkung des Impfstoffes etwas verringern können. Gleichzeitig wird auch gesagt, dass Babys, die gestillt werden, wesentlich seltener an Durchfallerkrankungen leiden. Beides führte dann zu Diskussionen über den Sinn der Rotaviren-Impfung.
Wir werden sie aber auch machen lassen. Stillen hin oder her.


Niesi mit ⭐️ im ♥️ und 🌈-Babyboy im 🤰
nach oben springen


Besucher
11 Mitglieder und 17 Gäste sind Online:
Bine, Rina91, Lina13, Susanne, Emilmama, Jessi2193, Ganzanderername, Nelke, eligr710, Dany, Alexa_ndra

Forum Statistiken
Das Forum hat 1739 Themen und 45272 Beiträge.


Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen