#1921

RE: Austausch nach der Entbindung des Folgewunders

in Mutmach-Posts von Müttern mit Regenbogenbabys 20.02.2024 19:09
von Katrin • 390 Beiträge | 390 Punkte

Ich hab gerade die erste Periode nach der Geburt. Unser Baby ist 9,5 Monate und inzwischen stille ich nur noch nachts. Um den Jahreswechsel hatte ich mal 2 Tage Schmierblutungen, aber das würde ich noch nicht richtig zählen...
Tagsüber hat er sich von alleine abgestillt. Mit dem Essen haben wir zum Glück keine Probleme, er isst fast alles. Dafür ist er ziemlich bewegungsfaul. Er kann sich nur in eine Richtung drehen, nicht aufsetzen, robben nur minimal rückwärts...
Kennt das noch jemand? Inzwischen könnte er mal wieder was lernen, finde ich

zuletzt bearbeitet 20.02.2024 19:10 | nach oben springen

#1922

RE: Austausch nach der Entbindung des Folgewunders

in Mutmach-Posts von Müttern mit Regenbogenbabys 20.02.2024 19:21
von lou_vah • 1.047 Beiträge | 1047 Punkte

Hey Katrin, mach dir da kein Stress, er lernt bestimmt Dinge die wir nicht sehen.
Unsere Tochter damals war sehr aktiv, bis zu dem Moment wo sie laufen konnte, als das abgeschlossen war, war es einfach nicht mehr relevant und sie hat alles an Energie in Sprache gesteckt. Wie oft dachte ich mir, sie könnte dich laufen/ kletter/ springen, aber es war einfach nicht ihr Fokus. Sie ist trotzdem fit, was Motorik angeht, aber alles mit ihrer Zeit. Wir machen uns viel zu oft viel zu viel Stress :)

nach oben springen

#1923

RE: Austausch nach der Entbindung des Folgewunders

in Mutmach-Posts von Müttern mit Regenbogenbabys 20.02.2024 19:37
von Bine • 908 Beiträge | 916 Punkte

Katrin, iwann lernen sie alle alles :)

Meine kleine Maus... 10 Monate ist sie eeeendlich rückwärts gerobbt... 14 Monate vorwärts gerobbt und ein paar Tage danach gesetzt... 17, 5 Monate endlich gelaufen.
Sprache hing sie auch hinterher und hat nun alles aufgeholt 🙃 und kaut uns das Ohr täglich ab. Sie ist Typ Kind, ich mache es erst wenn ich mir zu 100% sicher bin... Seit zwei Tagen klettert sie nun auch endlich wie eine Wilde. Alles hat seine Zeit.

Habe letzt erst dazu gelesen, dass alles genetisch festgelegt ist im Gehirn, wann was dran ist. Und dazu das Satz "Gras wächst auch nicht schneller wenn man daran zieht." vertraue und genieße die Zeit ❤️

nach oben springen

#1924

RE: Austausch nach der Entbindung des Folgewunders

in Mutmach-Posts von Müttern mit Regenbogenbabys 20.02.2024 19:38
von Umut • 2.638 Beiträge | 2640 Punkte

Danke Dany, das ist echt interessant. Dann war es sicher das.

Niesie wie ist das Buggy Board denn am Kinderwagen befestigt? Bekommt man die leicht ab? Brauche es leider für 2 verschiedene wägen und müsste wöchentlich tauschen wahrscheinlich. Zumindest bis ich reifen habe.
Schau aktuell viel gebraucht aber die gibt's wenig.

Frosch hat ne Kopfverformung. Das auch noch. Irgendwie wird's trotz Osteopathie nicht besser. Weiß auch nicht. Zum Glück kam raus das es an Verspannungen liegt . Beim Kinderarzt würde ich direkt beschuldigt sie immer falsch gelegt zu haben. Da ist es gut zu wissen nicht schuld zu sein.

zuletzt bearbeitet 20.02.2024 19:42 | nach oben springen

#1925

RE: Austausch nach der Entbindung des Folgewunders

in Mutmach-Posts von Müttern mit Regenbogenbabys 20.02.2024 21:02
von Nine87 • 388 Beiträge | 388 Punkte

Hat jemand was von Sarah gehört? Ich hoffe, es geht ihr besser und sie lebt sich langsam ein.

Für mich wären sie ersten Wochen auch sehr schwierig. Jetzt ist es auch nicht nur toll, aber die schönen Zeiten überwiegen bei weitem ❤️

nach oben springen

#1926

RE: Austausch nach der Entbindung des Folgewunders

in Mutmach-Posts von Müttern mit Regenbogenbabys 20.02.2024 22:15
von Niesi85 • 789 Beiträge | 803 Punkte

Umut,
um es für zwei Wagen zu nutzen, ist es zu umständlich. Die Halterungen für das Board, die am Wagen befestigt werden, sehen aus wie sehr breiter Kabelbinder. Die kann man nicht „mal schnell“ wechseln.
Das Board an sich ist ganz schnell in die Halterungen eingeklickt. Ich denke aber, dass die gängigen Boards alle ähnlich befestigt werden und nicht dafür vorgesehen sind, an mehreren wagen benutzt zu werden 🤷‍♀️


Niesi mit ⭐️ im ♥️ , 🌈-Kind + Folgewunder an der Hand 💙💙
nach oben springen

#1927

RE: Austausch nach der Entbindung des Folgewunders

in Mutmach-Posts von Müttern mit Regenbogenbabys 20.02.2024 22:42
von Umut • 2.638 Beiträge | 2640 Punkte

Ah danke. Auf Fotos hat man das oft nicht gut gesehen.
Wir hatten welche in neu mit einer Art klett gesehen. Aber trau der Sache nicht so.
Und zwei Bretter kaufen ist einfach zu teuer. Und wir brauchen sie auch nicht oft genug

nach oben springen

#1928

RE: Austausch nach der Entbindung des Folgewunders

in Mutmach-Posts von Müttern mit Regenbogenbabys 21.02.2024 07:13
von Nine87 • 388 Beiträge | 388 Punkte

Ich habe das Gefühl, dass mein Mann total überfordert ist. Wenn ich ihn um etwas bitte, z. B. etwas aus dem Schlafzimmer mitbringen, einer gerade eh hin wollte, ist er total patzig. Und das in ganz vielen Situationen. Ich Versuche schon ihn so wenig wie möglich mit meinen Bedürfnissen und denen es Babys einzubinden, aber das klappt nicht immer.

Dann haben wir auch noch den Hund. Da arbeite ich gerade dran, ihm auch das abzunehmen.

An dieser Stelle einen großen Respekt an alle alleinerziehenden.

Hat jemand ähnliche Erfahrungen gemacht? Wie würdet ihr damit umgehen?

nach oben springen

#1929

RE: Austausch nach der Entbindung des Folgewunders

in Mutmach-Posts von Müttern mit Regenbogenbabys 21.02.2024 08:55
von lou_vah • 1.047 Beiträge | 1047 Punkte

Guten Morgen Nine, das Gefühl kenne ich und es hat geholfen darüber zu sprechen. Mein Freund hat dann ziemlich klar gemacht, dass er alles gerne macht und dann ist es für mich wieder mehr ok. Aber da über Erwartungen und Gefühle zu reden hilft denke ich sehr.
Auch darüber, was für uns eigentlich offensichtlich ist und wo man es dann aber wieder anspricht, weil man nicht sicher ist, ob der andere es sieht oder machen wird.

nach oben springen

#1930

RE: Austausch nach der Entbindung des Folgewunders

in Mutmach-Posts von Müttern mit Regenbogenbabys 21.02.2024 09:00
von Nelke • 2.184 Beiträge | 2194 Punkte

Nine, das war bei uns auch so. Reden hat dann wirklich geholfen. So ein Baby krempelt das ganze Leben um, auch das des Mannes. Jeder muss erst seine Rolle finden und in die Routine zurück kommen. Da können Kleinigkeiten total überfordern.

Umut, nach 8 Wochen hatte ich damals auch die Blutung und dann war bis ca zum 9 Monat Ruhe. Zu der Zeit hatte ich nur noch nachts gestillt und dann abgestillt. Das kann ja bei jeder Frau anders sein.

Katrin, unsere Tochter war auch ein Spätzünder. Die Kinderärztin hatte uns etwas kirre gemacht. Meine Mama meinte dazu nur "damals wurde das alles nicht so genau genommen"... Irgendwann lernen sie alles und was in den Köpfen vor sich geht, sieht kein Mensch. Solange die entwicklung voran geht, würde ich mir keine Sorgen machen ☺️

Umut, wir haben das Buggyboard von TFK. Lässt sich schnall ab und ran machen. Weiß allerdings nicht, wie es mit anderen Kinderwägen aussieht... Und unser Praxiseinsatz ist jetzt auch noch nicht so ausgereift.

zuletzt bearbeitet 21.02.2024 09:04 | nach oben springen

#1931

RE: Austausch nach der Entbindung des Folgewunders

in Mutmach-Posts von Müttern mit Regenbogenbabys 21.02.2024 10:08
von Sarahlein • 1.069 Beiträge | 1069 Punkte

Nine danke das du fragst … mir geht es soweit gut 😌
Wir kommen ganz gut klar, wenn der Papa arbeiten ist .. muss aber dazu sagen ich habe da wohl auch ein sehr gutes Anfänger Baby .. tagsüber ist er sehr pflegeleicht, ab und an sind die Abende was schwieriger, aber auch das bekommen wir hin weil dann der Papa auch helfen kann :)
Es macht mir nur was sorgen das er oft so röchelt, die Hebamme meint es wäre normal durch die Milch die wieder zurück läuft & er bekommt Luft .. aber manchmal denke ich nie Ohje der kleine Mann bekommt gleich keine Luft mehr 🙈 er macht auch oft Geräusche wie ein Dino, aber da hoffe ich auch das das normal ist 🙈

nach oben springen

#1932

RE: Austausch nach der Entbindung des Folgewunders

in Mutmach-Posts von Müttern mit Regenbogenbabys 21.02.2024 17:26
von Katrin • 390 Beiträge | 390 Punkte

Vielen Dank, ihr Lieben! Das beruhigt mich jetzt wieder. Er entwickelt sich ja auch...nur was die Fortbewegung angeht, nicht so.
Ich sag mir auch immer, er macht das alles eben in seinem Tempo. Aber wenn ich dann Gleichaltrige sehen, die einfach so viel mobiler sind, bin ich manchmal doch ein bisschen besorgt...
Es tut jedenfalls gut, von euch zu lesen und dass es auch bei anderen noch so ist 🙈

nach oben springen

#1933

RE: Austausch nach der Entbindung des Folgewunders

in Mutmach-Posts von Müttern mit Regenbogenbabys 21.02.2024 17:27
von Katrin • 390 Beiträge | 390 Punkte

Und Sarah: Die Dinogeräusche hatten wir auch 😆

nach oben springen

#1934

RE: Austausch nach der Entbindung des Folgewunders

in Mutmach-Posts von Müttern mit Regenbogenbabys 21.02.2024 17:41
von Bine • 908 Beiträge | 916 Punkte

Katrin, ich glaube jede Mama vergleicht sich ein Stück weit und vor allem beim ersten Kind. Man kann sich noch so viel vornehmen und es nicht machen wollen... Es geht auch nicht um den negativ Vergleich, meiner kann das schon deiner nicht. Sondern eher um den "Sorgen" Vergleich, Ohje müsste er das schon können?

Wichtig ist was dein Bauchgefühl sagt und das man sich dann Hilfe holt... Und bis dahin versuchen die Zeit zu genießen und so gut es geht sich nicht zu vergleichen.

nach oben springen

#1935

RE: Austausch nach der Entbindung des Folgewunders

in Mutmach-Posts von Müttern mit Regenbogenbabys 21.02.2024 17:55
von Umut • 2.638 Beiträge | 2640 Punkte

Ergeht es nur mir so:
Bei Kröte im Krankenhaus und je nach diensthabenden Kinderarzt Sprüche bekommen was ich für ne Mutter sei weil ich nicht Stille sondern nur pumpen, was mit mir nicht stimmt usw.
Babymassage Kurs stillen 6 von 10 Müttern nicht. Ältesten sind 12 Wochen.
Such Hüfte. Bei Kröte und Frosch riesen Drama weil nicht ausgereift. Kurz drauf waren sie es dann. Aber auch da gleich wieder fragen ob man Kind richtig legt usw...und im massage Kurs hat 50 Prozent die selbe Diagnose. Also wohl nicht sooooo auffällig.
Klar ist das jetzt nur ein Kurs und nicht allgemein gültige. Aber etwas schickt es schon wo ich immer gerade wegen stillen von allen Seiten so angegiftet würde. Oma meinte damals sogar bei mir im stübchen ( Gehirn) würde was nicht stimmen und ganz normal wäre ich ja auch nicht.

Zu den Vergleich. Ich glaube viel kommt von Kinderärzte. Es muß das und das können. Druck.
Beruflich kenn ich es so das man an den Stärken sich orientiert. Klar hat man dich schwächen im Blick. Aber dieses positive erlebe ich oft in Gesprächen nicht. Eher mein Kind kann xy noch nicht statt was es kann. Außer die die damit prahlen ein Einstein zu haben.

nach oben springen


Besucher
2 Mitglieder und 11 Gäste sind Online:
Alexa_ndra, Ma He

Forum Statistiken
Das Forum hat 1778 Themen und 46492 Beiträge.


Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen