#1891

RE: Austausch nach der Entbindung des Folgewunders

in Mutmach-Posts von Müttern mit Regenbogenbabys 11.02.2024 21:12
von lou_vah • 1.047 Beiträge | 1047 Punkte

Die Kurve dient dazu, um zu sehen gemessen an der individuellen Größe und Gewicht des Kindes, ob es sich normal entwickelt. Bei Nine kann man sehen, dass das Geburtsgewicht groß war sie sich jetzt aber auf der einen percentile einspielt. Natürlich ist das jetzt auf so einen kleinen Zeitraum gesehen mit vielen Schwankungen verbunden, über die Jahre hinweg wird aber immer nur ein Wert genommen und dadurch haben Abweichung einen anderen Umfang und Auffälligkeiten können gut erfasst werden. Heißt leichte Kinder können weiter leicht bleiben, aber es ist auffällig wenn sie dann in eine ganz andere percentile rutschen.
Und die Prozent vorne gibt nur an, wie viele Kinder sich ca in dem Bereich befinden.

Aber auch bei voll gestillten Kindern kann natürlich was auffällig sein, bei einer Freundin die nach Bedarf gestillt hat, hat der milchspendereflex so spät eingesetzt, dass am Ende die kleine mehr dabei verbrannt hat als zu sich genommen und am Ende war es gut, das beobachtet zu haben. Aber klar viel zu oft wird auch zu früh Sorge verbreitet, wo Ruhe und abwarten helfen könnte …

nach oben springen

#1892

RE: Austausch nach der Entbindung des Folgewunders

in Mutmach-Posts von Müttern mit Regenbogenbabys 11.02.2024 21:12
von Vanessa • 996 Beiträge | 996 Punkte

Liebe Nine mach dir keine Sorgen wegen dem Gewicht!
Meine Hebamme und meine Kinderärzte sagen immer das die Kinder sehr oft mit dem Gewicht am Anfang fallen und sich dann auf ihrer Kurve einpendeln! Und genauso wird geschaut...wenn sie jetzt enorm zunehmen oder abnehmen plötzlich klar komisch (damit keine ich jetzt nicht wenig wie von perzentile 50 zu 45 sondern wirklich 50 zu ,25 ) aber ansonsten ist doch alles in Ordnung und dein kleines bleibt doch super in ihrer Kurve!!
Bei meiner großen wurde immer oft gesagt das sie schwer ist...tja aber wenn man die Größe mit einbezieht ist es perfekt!

nach oben springen

#1893

RE: Austausch nach der Entbindung des Folgewunders

in Mutmach-Posts von Müttern mit Regenbogenbabys 11.02.2024 21:21
von Nine87 • 388 Beiträge | 388 Punkte

Danke euch.

Ist nicht so einfach. Ich will alles richtig machen und die Tipps der Experten auch an einen und umsetzen, aber ich finde sie manchmal nicht hilfreich. Im Gegenteil erzeugen sie sehr viel Druck.

Freitag wird wieder gemessen und ich hoffe, dass sie dann endlich bei 5 kg ist und wir unsere Ruhe haben. Ich glaube allerdings, dass dann wieder gesagt wird, dass sie bis dann und dann 6 kg haben muss oder so.

Es stresst mich total.

nach oben springen

#1894

RE: Austausch nach der Entbindung des Folgewunders

in Mutmach-Posts von Müttern mit Regenbogenbabys 12.02.2024 22:09
von Katrin • 390 Beiträge | 390 Punkte

Hallo ihr Lieben,
jetzt melde ich mich auch mal wieder. Es ist gerade so viel los, dass ich kaum zum Schreiben komme.

Ich wollte mich mal noch für eure Gedanken zum Abgewöhnen des Einschlafstillens bedanken! Wir bringen ihn jetzt seit knapp 2 Wochen ohne stillen ins Bett, was meistens erstaunlich gut geklappt hat; an Tagen, an denen wir viel unterwegs waren, aber auch gar nicht. Konnte ich voll verstehen und ist ja auch ok. Bloß heute ist richtig der Wurm drin. Obwohl ich nach 1,5 Stunden vergeblichen Bliderbuchanschauens und Kuschelns und so doch gestillt hab, schläft er immer noch nicht. Zum Glück hat jetzt mein Mann übernommen! Ich war jetzt echt platt und richtig genervt...
In solchen Situationen wächst mein Respekt für alle Alleinerziehenden immer!

Schade, dass mit dem Gewicht so ein Stress gemacht wird! Solange das Kind zunimmt und gesund und zufrieden ist, braucht man da doch nicht übertreiben...
Unser Schatz ist ziemlich schwer und immer am oberen Rand (bloß bei der Geburt nicht) und wir kriegen oft zu hören, dass der aber sehr propper ist. Aber das macht mir nix. Bloß für meinen Rücken ist es blöd. Er ist nämlich sehr bewegungsfaul...Da ist eher das die Sorge.
Naja...soll ja nicht langweilig werden 😅 alles Gute euch und gute Nerven!

nach oben springen

#1895

RE: Austausch nach der Entbindung des Folgewunders

in Mutmach-Posts von Müttern mit Regenbogenbabys 13.02.2024 05:26
von Nelke • 2.184 Beiträge | 2194 Punkte

Hallo Katrin,
wenn es dich beruhigt, wir haben auch wieder eine Phase, in der das einschlafen und durchschlafen eine Katastrophe ist :/
Jetzt mit zwei Jahren kann ich sagen, es ist alles nur eine Phase. Es gibt immer wieder gute Phasen und dann eben wieder solche wie jetzt.
Die kleinen lernen auch ständig etwas neues und uns erwachsenen ist es oft gar nicht bewusst, was sie alles verarbeiten müssen.
Es ist doch schon super, dass ihr ein paar Nächte komplett ohne stillen ausgekommen seid :) es wird schon noch. Gib euch Zeit :)

nach oben springen

#1896

RE: Austausch nach der Entbindung des Folgewunders

in Mutmach-Posts von Müttern mit Regenbogenbabys 17.02.2024 11:42
von Bine • 908 Beiträge | 916 Punkte

Hallo ihr Lieben,

ich bräuchte mal Erfahrungen von Langzeitstillenden hier unter uns. Meine Maus wird ja im Mai 3 Jahre alt. Zum Mittagsschlaf verändere ich erstmal nichts. Sie wird eh bald in der Kita schlafen und sobald sie keinen Mittagsschlaf mehr macht, hat sich das von alleine erledigt.

Für die Nacht habe ich nun beschlossen abzustillen. Während sie krank war hab ich sie mit viel darüber sprechen vorbereitet. Nach ein paar Tagen gesund sein haben wir angefangen. Nun haben wir 4 Nächte schon geschafft. Die ersten zwei Nächte war ich erstaunt, wie gut sie das macht. Zwar kurz Jammern und kurz weinen, aber ganz gut... Die letzten zwei Nächte hatte sie wirklich stark geweint ca ab 4.30. Gestern haben wir es um 5.30 Uhr abgebrochen und sind aufgestanden. Heute hat sie es um 5.30 Uhr nochmal geschafft einzuschlafen.

Sie will nicht getröstet werden. Nicht gestreichelt... Nicht in Arm genommen werden... Sie will ohne Berührung da liegen. Egal ob von mir oder meinen Mann.

Wie lange kann diese schwierige Phase dauern?

Ist es normal, dass sie nun dauern tagsüber Hunger hat? Denken allerdings auch, dass sie grad noch einen Wachstumsschub hat.

Wach wird sie noch zu den Stillzeiten also alle 2-3 h...

nach oben springen

#1897

RE: Austausch nach der Entbindung des Folgewunders

in Mutmach-Posts von Müttern mit Regenbogenbabys 17.02.2024 16:14
von Umut • 2.638 Beiträge | 2640 Punkte

Das ohne Berührung kenn ich von Kröte. Die schläft auch nur alleine ein obwohl als Baby nur im Tuch etc. Dürfte ich auch nie in den Schlaf knuddeln.

Frosch clustert wieder. Gestern 16 bis 22 Uhr. Jedesmal wenn ich sie von der Brust löse brüllt sie. Klo gehen unmöglich. Lass ich sie nicht ran rammt sie ihre Faust in den Mund. Wie lange ich das ohne Schnuller aushalten weiß ich nicht. Flasche will sie nach wie vor nicht. Komm kaum zum Haushalt und Sport. Gestern 20 Minuten Yoga. 10 gepennt und 10 gebrüllt .

Würdet ihr einen Tag leichte Blutung als neuen Zyklus werten?
War vor 2 Wochen ein Tag. Nach Aquarium sauber machen mit schleppen von frosch und Eimer. Dann wieder weg.

zuletzt bearbeitet 17.02.2024 16:17 | nach oben springen

#1898

RE: Austausch nach der Entbindung des Folgewunders

in Mutmach-Posts von Müttern mit Regenbogenbabys 17.02.2024 17:01
von Umut • 2.638 Beiträge | 2640 Punkte

Vergessen, wie sind eure Erfahrungen mit pekip.

Eigentlich find ich es nicht so...ist aber einzige was hier angeboten wird. Und hätte gerne etwas exklusive Zeit mit Frosch. Wo sie im Mittelpunkt steht und nicht der Haushalt, mein Sport oder die Schwester.

Sind auch im Baby Musikgarten, aber das sind nur 15 Termine. Pekip geht halt länger und wäre eine Vormittag nur für Frosch.

nach oben springen

#1899

RE: Austausch nach der Entbindung des Folgewunders

in Mutmach-Posts von Müttern mit Regenbogenbabys 17.02.2024 20:29
von Nine87 • 388 Beiträge | 388 Punkte

Ich geh mit meiner Maus zum Pekip. Für mich ist allerdings primär der Austausch mit den anderen Müttern wichtig. Das Baby hat natürlich auch was davon, aber das Programm schafft sie noch nicht ganz und ist nach ca. 45 Minuten total erschöpft 😅

nach oben springen

#1900

RE: Austausch nach der Entbindung des Folgewunders

in Mutmach-Posts von Müttern mit Regenbogenbabys 17.02.2024 21:45
von Bine • 908 Beiträge | 916 Punkte

Naja mal sehen wann sich das einpendelt...habe mal gehört nach 3-4 Tagen... Aber leider noch nicht wirklich.

Meines Wissens muss es mind. 1 Tag Regelstark bluten bevor man von einer Periode sprechen kann.

Pekip waren wir nie. Fand den Sinn nicht ganz so schlüssig in dem jungen Alter... Aber bei uns gab es auch reichlich Auswahl daneben. Vermutlich würde ich es sogar machen, wenn die Auswahl sperrlich gewesen wäre.

nach oben springen

#1901

RE: Austausch nach der Entbindung des Folgewunders

in Mutmach-Posts von Müttern mit Regenbogenbabys 18.02.2024 03:10
von Gänseblümlein • 605 Beiträge | 605 Punkte

Wir machen Pekip und meinem kleinen gefällt es richtig gut :) finde es auch schön, dass es länger geht und man das erste Jahr zusammen verbringt. Hängt natürlich immer bisschen von der Kursleitung und den anderen Mamas ab.

nach oben springen

#1902

RE: Austausch nach der Entbindung des Folgewunders

in Mutmach-Posts von Müttern mit Regenbogenbabys 18.02.2024 04:16
von Umut • 2.638 Beiträge | 2640 Punkte

Bei uns gibt es tatsächlich nur das... Musikgarten ist schon nicht mehr in unserer Stadt. Hätte lieber eine normale krabbelgruppe gehabt. Aber nichts zu finden. Bzw die zwei die es in unserer Stadt gibt sind zeitgleich. Haargenau selbe Uhrzeit und Tag. Und leider genau parallel zum Musikgarten. Als gäbe es an den Tag was zu gewinnen. Hatte es mir auch msl angesehen. Nicht so berauschend. Ein willkommen und Abschiedslied und sonst nur Smalltalk. Also nix mit Angebot oder mal besonders Spielmaterial für die Kinder. Oder wenigstens paar Fingerspiele...Die laufen nebenher.


Ist es viel Smalltalk mit Eltern?
Babymassage super. Kurzes Hallo und fertig. Ab und an Mal übers Wetter oder Sonderangebote. Musikgarten gar nix. Bin da leider null der Typ für. Also privat. Auf Arbeit bin ich darin gut. Hatte auch länger deshalb überleg, aber Mal reine Frosch Zeit ist auch schön.

Lange ja, finde 90 Minuten echt sportlich.

zuletzt bearbeitet 18.02.2024 04:20 | nach oben springen

#1903

RE: Austausch nach der Entbindung des Folgewunders

in Mutmach-Posts von Müttern mit Regenbogenbabys 18.02.2024 11:03
von Niesi85 • 789 Beiträge | 803 Punkte

Zum Langzeitstillen kann ich leider nichts beitragen. Den Großen habe ich mit 21 Monaten abgestillt.

Umut,
ich habe mit beiden Kindern Babyfit besucht. Das ist glaube ähnlich wie Pekip (Pekip gibt es bei uns in der Nähe nicht). Ich fand es jedes Mal toll. Sowohl für mich, weil ich den Austausch mit anderen Mamas sehr schätze. Aber auch für die Kinder. Die Kurse gehen ja oft bis zum Ende des 1. Lebensjahres und ich fand die Anleitung und Unterstützung der Kursleiterin zu den Übungen immer viel wert. Ich hatte aber auch eine wunderbare Kursleiterin, die die Stunde mit so viel Liebe und Herzblut geführt hat. Da war es fast schade, dass ich keinen weiteren Kurs mehr besuchen kann/werde 😄


Niesi mit ⭐️ im ♥️ , 🌈-Kind + Folgewunder an der Hand 💙💙
zuletzt bearbeitet 18.02.2024 11:04 | nach oben springen

#1904

RE: Austausch nach der Entbindung des Folgewunders

in Mutmach-Posts von Müttern mit Regenbogenbabys 18.02.2024 11:09
von Gänseblümlein • 605 Beiträge | 605 Punkte

Ich finde es grade gut, dass es 90 Minuten geht, grade am Anfang haben wir beim Pekip viel Zeit mit schlafen und stillen verbracht, aber durch die lange Zeit war trotzdem jedes Mal auch Zeit zum entdecken. Jetzt mit 10 Monaten ist er die ganze Zeit aktiv.

Unsere kursleitung find ich ok, sie macht es zum ersten mal und mit den anderen Mamas ist der Austausch auch eher ok. Hatte mir da mehr erhofft aber viele kommen auch von weiter her. Ich hab in anderen Kreisen Mamafreundinnen gefunden, deshalb ist’s ok so für mich. Wir wohnen aber auch in der Stadt und hier wird super viel angeboten. Wir starten jetzt dann auch mit Musikgarten und einem Kreativspielkreis und fürs Kinderturnen, was mit 18 Monaten startet, stehen wir auf der Warteliste (Wartezeit bis zu 1 Jahr).

Ich finde die Tage gehen wesentlich besser rum, wenn wir Programm haben. Aber ich denke mit einem Kind ist man da auch flexibel, wir haben j keine Zeiten nach denen wir uns richten müssen. Hut ab an alle die mehrere Kinder managen, ich bin mit einem schon oft an meiner Grenze.

nach oben springen

#1905

RE: Austausch nach der Entbindung des Folgewunders

in Mutmach-Posts von Müttern mit Regenbogenbabys 18.02.2024 11:13
von Niesi85 • 789 Beiträge | 803 Punkte

Mal eine Frage zum Thema essen und Beikost.
Mein Kleiner ist jetzt ein Jahr alt geworden und isst relativ wenig. Er snackt immer mal zwischendurch (Äpfel, Kekse, Waffeln - alles Babyrezepte), aber am Tisch isst er super selten. Er will nicht in seinem Hochstuhl sitzen, sondern nur auf dem Schoß. Dort hampelt er aber nur rum, sitzt nicht still und rührt das Essen gar nicht erst an. Oft zieht er dann schon an meinem Pulli und signalisiert mir, dass er stillen möchte.

Quetschies gehen hingegen ganz gut…da bekommt er immer mal wieder eins, meist mit viel Gemüse, und ich bin froh, dass er wenigstens so mal etwas anderes außer Muttermilch zu sich nimmt. Optimal ist das natürlich nicht, das weiß ich. Zwingen, am Tisch mitzuessen, kann ich ihn aber auch nicht…eigentlich bin ich beim Thema Essen relativ entspannt. Dennoch nervt es mich so langsam, dass er noch so viel stillt.

Habt ihr einen Tipp für mich, wie ich ihm das Essen etwas schmackhafter machen kann?
Wie war das denn bei euch, wann haben eure Mäuse denn nennenswerte Mengen gefuttert?

Er steckt auch schon voll in der Autonomiephase…Ich hatte schon fast vergessen, wie anstrengend diese Phase ist 😅


Niesi mit ⭐️ im ♥️ , 🌈-Kind + Folgewunder an der Hand 💙💙
nach oben springen


Besucher
2 Mitglieder und 7 Gäste sind Online:
Alexa_ndra, Vanessa

Forum Statistiken
Das Forum hat 1778 Themen und 46492 Beiträge.


Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen