#1786

RE: Austausch nach der Entbindung des Folgewunders

in Mutmach-Posts von Müttern mit Regenbogenbabys 23.01.2024 05:57
von Nelke • 2.094 Beiträge | 2104 Punkte

Umut, aus diesem Grund habe ich abends nach dem stillen immer ein Fläschchen gegeben. Davon weg gekommen sind wir allerdings nicht. Die einen können im Halbschlaf stillen, die anderen nicht.
Ich kann dir leider keinen guten Ratschlag geben....
Vielleicht kann hier die ein oder andere schreiben, wie lange das Cluster feeding bei ihnen ging? Würde mich auch für das zweite interessieren.

nach oben springen

#1787

RE: Austausch nach der Entbindung des Folgewunders

in Mutmach-Posts von Müttern mit Regenbogenbabys 23.01.2024 07:01
von Umut • 2.562 Beiträge | 2564 Punkte

Im inet stand was von bis zu paar Wochen.
Ich habe so viel gegoogelt. Geht immer nur um Schlaf Baby aber nie wie man durchhalten soll. Gut, bei Nummer 1 ja auch egal weil man sich anpasst.

nach oben springen

#1788

RE: Austausch nach der Entbindung des Folgewunders

in Mutmach-Posts von Müttern mit Regenbogenbabys 23.01.2024 07:40
von Nine87 • 377 Beiträge | 377 Punkte

Unser Baby wird heute 4 Wochen alt 🎉🥳🤩

Umut, gute Tipps habe ich keine, aber ich war so erleichtert, dass es dir auch nicht besser geht. Wobei es bei dir nochmal schlimmer ist. Ich habe nur das eine Baby und mein Mann unterstützt mich sehr viel.

Clustern hasse ich auch wie die Pest. Ja, es ist sinnvoll, aber am Ende tun einen die Brustwarzen weh und man ist mega müde.

Unser Baby nimmt halbwegs den Schnuller. Also geht mein Mann nachts runter und beruhigt sie mit laufen und Schnuller. Ich schlafe in der Zeit. Bekocht werden wir weiterhin von meinen Eltern. Die wohnen direkt nebenan. Im Haushalt machen wir nur das nötigste, aber wir haben ja auch nicht unsere Hundeprinzessin. Zum Glück liegt das Baby gerne im Kinderwagen nach dem Stillen.

Abends/Nachts bieten wir auch immer eine Flasche mir Premilch an. Manchmal.trinkt sie ein paar ml. Meistens aber nicht. Zusätzlich Pumpe ich noch ein bis zwei Mal am Tag ab, um die Milchmenge zu steigern.

Wie wäre es.bei dir mit einer Haushaltshilfe? Vielleicht würde das entlasten?

nach oben springen

#1789

RE: Austausch nach der Entbindung des Folgewunders

in Mutmach-Posts von Müttern mit Regenbogenbabys 23.01.2024 08:56
von Fanny • 223 Beiträge | 223 Punkte

Liebe Umut!

Mein Tipp: lass es einfach zu 🫣 je mehr du dir darüber Gedanken machst, je mehr du dich ärgerst, je mehr du mit der Großen vergleichst, desto schlimmer wird es für dich!

Bei meinem Großen damals war es ähnlich. Er hat auch nur mit und neben mir geschlafen. Phasenweise wie bei dir: Busen raus und zack danach suchen, sonst wieder wach. Ich hab immer mit anderen verglichen, die schon wieder so am gesellschaftlichen Leben teilgenommen haben - ohne Baby. Ich war auch so fertig. Wollte unbedingt, dass er auch Flasche akzeptiert. Dann gab es mal einen Abend, da haben wir uns beide in Rage geschrien/geheult. Und ab da hab ich entschieden: ich akzeptiere es so wie es ist! Und ab da gings uns allen besser.

Wie lange das so geht, kann man bestimmt nicht pauschalisieren. Aber ich finde der Schlaf ändert sich bei Babys wöchentlich. Also halte durch, wer weiß, vielleicht ist nächste Woche schon wieder alles anders. Sie ist ja noch sehr klein ❤️

Ich würde an deiner Stelle, wenn die Große im Kiga ist, schnell ein bisschen aufräumen und mich dann mit der Kleinen schlafen legen. Oder die Große mal vorm TV parken und kurz mit der Kleinen schlafen (geht bei meinem Großen schon, weiß nicht wie alt deine ist).

Ich muss auch gestehen, dass mir mein Schlaf mega wichtig ist. Daher besteh ich auch auf mein Mittagsschläfchen mit der Kleinen. Nachts schlafe ich ja, trotz alle 1-2 Stunden stillen, sehr gut. Aber wenn ich mal zu spät ins Bett komme oder um die Mittagsruhe komme, merke ich schnell, dass ich sehr unentspannt werde. Da mag ich mich nicht mehr und auch die Kinder nicht 😜

nach oben springen

#1790

RE: Austausch nach der Entbindung des Folgewunders

in Mutmach-Posts von Müttern mit Regenbogenbabys 23.01.2024 09:10
von Bine • 856 Beiträge | 864 Punkte

Umut, mach das was Fanny sagt 😅

Ich hab nur ein Kind. Gefühlt war sie nie beim Clusterfeed dabei... Kann aber auch Verdrängung sein. Glaube so ein paar Tage waren es. Jedoch schläft sie bis heute mit 2 3/4 Jahren nicht ansatzweise durch.

Vergleiche dich nicht und akzeptiere deine jetzige Situation. Es wird besser und dorthin gelangst du schneller mit Akzeptanz

nach oben springen

#1791

RE: Austausch nach der Entbindung des Folgewunders

in Mutmach-Posts von Müttern mit Regenbogenbabys 23.01.2024 09:18
von Vanessa • 975 Beiträge | 975 Punkte

Ach umut, ich weiß was du meinst...es ist einfach anstrengend....
Ich habe bestimmt bei der Maus 1-2 Monate echt wenig geschlafen weil sie ständig an der Brust hing...ich habe tatsächlich irgendwann eine Position im Bett gefunden in der ich schlafen/dösen konnte und die Maus hat sich den Weg zur Brust selbst gesucht und ist dann eingeschlafen...musste ja um 6:30 aufstehen denn die große musste um spätestens 8 Uhr in der Kita sein...🙈
Die Zeit war anstrengend und der Haushalt ist dann halt Mal liegen geblieben... mittlerweile wachen sie beide nachts zur fast der gleichen Zeit auf aber schlafen dann bei uns im Bett wieder ein...die Maus braucht dann nur Wärme und keine Flasche bzw Brust mehr ...

Versuch es einfach auf dich zu kommen zu lassen, Versuch vllt Mal ne andere Flasche und andere Sauger? (meine große hat mir Avent genommen und auch nur Mam Schnuller...alle anderen gingen nicht)
Und wenn alles nicht hilft, dann geht es mir mit Geduld und der Ansicht das es irgendwann anders werden wird 🙈

nach oben springen

#1792

RE: Austausch nach der Entbindung des Folgewunders

in Mutmach-Posts von Müttern mit Regenbogenbabys 23.01.2024 09:33
von Niesi85 • 767 Beiträge | 781 Punkte

Hallo Umut,

ich kann Fanny da auch nur zustimmen.
Clustern ist anstrengend, aber es wird besser. Ändern kannst du es eh nicht, also hilft nur, es so zu akzeptieren, wie es ist. Es wird immer Phasen geben, in denen es besser läuft und dann wieder sehr anstrengend wird.
Stillen ist eben so viel mehr als Nahrungsaufnahme.

Ich habe zwei Kinder, die sehr viel an der Brust hingen bzw hängen und obwohl ich mir gesagt habe, dass ich beim 2. versuchen möchte, das etwas zu vermeiden, ist es doch wieder so gekommen.
Meine Nächte sind anstrengend und auch ich kann oft noch nicht mal aufs Klo gehen, weil meist das Baby an mir hängt.

Gerade liegt der Kleine wieder auf mir, nuckelt an der Brust und ist seelig am schlummern. Aber wehe, ich versuche, die Brust zu lösen…dann saugt er umso fester 🙈
Aber, ich genieße die Zeit. Der Haushalt läuft nicht weg und die Kleinen werden so schnell groß.

Vielleicht findest du ja doch noch eine Position, in der du nachts besser stillen kannst, damit du währenddessen einfach weiterschlafen kannst.
Hast du deine Hebamme mal gefragt?

Und tagsüber würde ich auch schauen, dass du dich mit dem Baby zusammen ausruhst. Ist mit Geschwisterkind natürlich eine Herausforderung, aber die Große muss ja auch nicht permanent bespaßt werden. Falls es klappt, kann sie ja währenddessen mit euch kuscheln, sich ein Buch anschauen oder die Oma besuchen.

Lange Rede, kurzer Sinn. Was ich auf jeden Fall sagen möchte:
Du bist nicht alleine und es geht vielen Mamas so wie dir!
Es wird besser. Es kann zwar etwas dauern, aber es wird besser ❤️


Niesi mit ⭐️ im ♥️ , 🌈-Kind + Folgewunder an der Hand 💙💙
zuletzt bearbeitet 23.01.2024 09:35 | nach oben springen

#1793

RE: Austausch nach der Entbindung des Folgewunders

in Mutmach-Posts von Müttern mit Regenbogenbabys 23.01.2024 11:32
von Umut • 2.562 Beiträge | 2564 Punkte

Danke. Ich kenn es halt viel stressfreieer.

Ich sehe im Alltag tatsächlich wenig Puffer. Die ganze Vormittage die Woche sind verplant. Morgen Elterngespräch. Donnerstags ist nochmals Gespräch Kirche wegen Taufe .
Mittags kostet kochen halt auch so viel Zeit und dann schon fast Nachmittagsprogramm. Evt geht danach was. Zumindest ist da der einzige Puffer.

Beim Haushalt stören mich halt die Basics die liegen bleiben. Ein Fleck am Boden kann ich übersehen. Aber die 3 Wäschekörbe mit gewaschen Wäsche weil ich nicht zum einräumen komme oder das Geschirr das sich stspelt weil ich das saubere nicht ausgeräumt bekomme....ich fühle mich so unwohl in der Wohnung.
Frosch hat spätestens alle 2 Tage ne volle Waschmaschine Ladung. Teils Leg ich schon nicht mehr zusammen und lass Wäschekorb 4 einfach am Bett stehen. Dadurch das Schlaf und Wohnzimmer eins ist nervt es halt wegen eng.

Wenn ich ehrlich bin , wahrscheinlich werde ich versuchen auf pumpen umzustellen. Flaschenmilch 10 Minuten getrunken. Die Pumpe im BH, Kind ins Tragetuch für Nähe und Schnuller fürs saugbedürfniss. Dann kann 7ch wenigstens die Kindergarten Zeit etwas für Sport und Haushalt nutzen.

Bei Kröte blieb auch viel liegen. Aber ich habe trotzdem täglich Sport geschafft und schon such mehr im Haushalt. Wir haben ein Aquarium. Über eine Woche Verspätung beim sauber machen. Hatte echt Angst die sterben bald an Vergiftung.

Hatte mich so gefreut die Woche endlich Rückbildung. Damit es mit dem Rücken besser wird. Und jetzt so erkältet das ich es vergessen kann.
Diese ständig schmerzen vom langen Clustern nerven extrem. Nach zwei Stunden bin ich wie steif. Versuch zwar Position zu ändern aber so viel gibt's nicht. Mal schläft Fuß ein, und nach 5 Stunden merk ich den Schmerz bis ins bein. Vom langen sitzen. Glaube ohne diese Schmerz und nur Schlafmangel wäre es erträglicher. Aber keine Ahnung was dagegen tun. Außer Sport den ich für 2 Tage mindestens noch vergessen kann.

Haushalt Hilfe steht uns nicht zu sagt Krankenkasse. War bei Kröte schon so.
Ich müsste zb für Elterngeld noch was nachreichen. An Unterlagen. Durch ständige kranke Kinder kann ich noch zu keinem Briefkasten bzw Post wegen Marke. Das sind so Sachen die Nerven weil wichtig und es ständig liegen bleibt und ich das Gefühl habe nichts zu leisten, nix klappt.

Wegen nachts stillen. Auf der einen Seite soll sie nicht liegen weil Kopf leicht verformt. Kommt noch von der Erkältung. Sie war so heftig und bin oft mit ihr auf dem Arm einfach eingeschlafen. Waren 3 Wochen bis sie die los war. Auf der anderen Seite im Bett liegt Kröte. Da kann Frosch nicht liegen weil die derart im Schlaf durchs Bett turnt und bei Alpträume um sich schlägt.

Kröte selbst momentan eifersüchtig. Sie hat vor Stress total Hautausschlag. Schläft mega schlecht. Wir müssen für sie dringend zur Routine zurück. Sie war gestern so Happy weil ich Mal Zeit hätte mit ihr zu baden. Sie braucht diese Normalität wo Zeit für sie ist so dringend. Sie war jetzt 3 Wochen krank. Will unbedingt raus usw. Wieder tanzen gehen, zum Musikgarten usw.

Kindergarten bis 8 Uhr ist sportlich. Da hätte ich uns gar nicht anmelden können. Wir schaffen gerade so 9 Uhr. Sie bleibt dann bis kurz nach 12. Im Dezember war's noch 12. Dann macht kiga eh mehr oder weniger zu. Müssen jetzt auch gleich los zum abholen. Frosch hat gepennt und wir schonmal kein müll mehr in der Wohnung. Bin hier durch gerast und Zeit vom stillen fürs tippen genutzt.

zuletzt bearbeitet 23.01.2024 11:47 | nach oben springen

#1794

RE: Austausch nach der Entbindung des Folgewunders

in Mutmach-Posts von Müttern mit Regenbogenbabys 23.01.2024 12:04
von Bine • 856 Beiträge | 864 Punkte

Dann gehe zum Jugendamt und beantrage Familienhilfe. Scheue dich nicht dafür ist sie da!

Uuuund Anforderungen so gut es geht runter schrauben. Gewaschene Wäsche ab ins Bad und einfach da raus holen, wenn du was brauchst. Sport einfach mal ausfallen lassen.

Briefmarke einfach per App! Geht total einfach. Lad sie dir runter und klicke drauf und dann musst du nicht mal was ausdrucken sondern man schreibt es als Code auf den Brief.

Du bist am wichtigsten und direkt danach kommen deine Kinder dran. Tief durchatmen - du kriegst das hin.

zuletzt bearbeitet 23.01.2024 12:05 | nach oben springen

#1795

RE: Austausch nach der Entbindung des Folgewunders

in Mutmach-Posts von Müttern mit Regenbogenbabys 23.01.2024 12:25
von Ganzanderername • 27 Beiträge | 27 Punkte

Noch eine idee: Außer beim Jugendamt gibt es auch über die sog. Frühen Hilfen die Möglichkeit sich im ersten Lebensjahr des Kindes eine Unterstützung durch eine Familienhebamme zu organisieren. Das ist sehr niedrigschwellig und kostenlos und ohne komplizierten Antrag zu bekommen: https://www.elternsein.info/fruehe-hilfe...milienhebammen/

nach oben springen

#1796

RE: Austausch nach der Entbindung des Folgewunders

in Mutmach-Posts von Müttern mit Regenbogenbabys 23.01.2024 14:48
von lou_vah • 977 Beiträge | 977 Punkte

Liebe Umut es wurde schon viel gesagt, was noch helfen könnte ist frosch nicht bei dir im Bett schlafen lassen sondern an einem anderen Ort. Dann riecht sie die Milch nicht die ganze Zeit.

Und Kröte ist doch manchmal bei den Großeltern, vielleicht könnt ihr das tauschen. Also Frosch zur Oma für ne Stunde und du hast Zeit für die andere?

Wenn man wenig Platz hat den Haushalt zu ignorieren, kann ich gut verstehen, dass das nicht geht. Aber die frühen Hilfen in Anspruch zu nehmen, halte ich für eine sehr gute Idee!
Und ist natürlich eine finanzielle Frage, aber doch nochmal über Wegwerfwindeln nachdenken? Ist zumindest eine Wäsche Ersparnis.

Und bezüglich rücken, hast du ein Tragetuch? Vielleicht hilft es auch eine andere trage zu probieren.

Kommt deine Hebamme noch? Die kann dir beim stillen auf jeden Fall noch helfen (in der trage, im Liegen etc)

nach oben springen

#1797

RE: Austausch nach der Entbindung des Folgewunders

in Mutmach-Posts von Müttern mit Regenbogenbabys 25.01.2024 10:35
von Umut • 2.562 Beiträge | 2564 Punkte

Entschuldigung fürs späte Antworten. Hatten wieder die Krankheit Welle. Macht mich noch fertig.

Ich muß die Sachen msl googeln. Danke.

Das mit Briefmarken ging an mir völlig vorbei. Haben die immer bei der Post geholt. Jetzt hat die zu.

Großeltern gab's etwas Stress wegen sehr veralteten Methoden vom Opa.
Generell ist es eher schwierig mit Frosch oben. Sie können beide nicht wickeln. Die Oma hat spontan vergessen wie es geht. Und sobald sie etwas nörgeln sind die überfordert weil sie kein Schnuller nimmt. Der Opa hat sie gerne wenn sie bei ihm auf dem Bauch schlöft.

Finanziell, Nunja mir werden nur die 300 Elterngeld zustehen... Kindergeld haben wir noch nicht bekommen für Frosch.
Und Wohnung. Ja mit klein das stimmt. Das Problem ist halt zb das ich im Bad den Wäschekorb dann jedesmal halten muß wenn Kröte aufs Klo muß. Entweder er steht vor Dusche und Waschbecken oder halt auf dem klo. Jetzt hält auch, im Wohnzimmer störts beim lüften.
Das größte Zimmer ist das Kinderzimmer.
Meine Freundin hat ne Abstellkammer. Die ist cool.

Hab aber Glück und meine Schwägerin nimmt am Samstag für 2 Stunden beide Kindern. Da kann ich endlich Mal aufräumen. Also am Stück.
Wenn jetzt wieder kiga ist und wir gesund bleiben sollten wird's hoffentlich einfacher wenn erstmal wieder Wohnung alles gut ist!

Wir haben hopetye? Oder so ähnlich. Das hätte ich jahrelang auf Arbeit und bondolino. Hatte ich bei Kröte schon, beide. Es tut halt nach tragen nichts weh. Immer nur bei diesem still Marathon. Das da nur die Rückenprobleme vom Tag erst raus kommen? Durch das viele stillen ist es oft nur knapp über eine Stunde in Gebrauch. Viel weniger als bei Kröte.
Hab noch ne Manduca irgendwo. Hab die nie so gemocht aber könnte ich nochmal versuchen.
Hab heute auch einfach Yoga zum Entspannen gemacht. Hab es so gebraucht. Selbst Frosch war entspannt dabei für 5 Minuten.
Und falls nächste Woche Erkältung weg ist endlich Rückbildung. Mir fehlt das echt. Hatte Sport bis zum Schluss gemacht.

nach oben springen

#1798

RE: Austausch nach der Entbindung des Folgewunders

in Mutmach-Posts von Müttern mit Regenbogenbabys 26.01.2024 18:36
von Fanny • 223 Beiträge | 223 Punkte

Umut für dich (und viele andere) 😂

Angefügte Bilder:
Aufgrund eingeschränkter Benutzerrechte werden nur die Namen der Dateianhänge angezeigt Jetzt anmelden!
 298F3F97-C021-4C21-879D-A04D5E2B08C3.jpeg 
nach oben springen

#1799

RE: Austausch nach der Entbindung des Folgewunders

in Mutmach-Posts von Müttern mit Regenbogenbabys 26.01.2024 21:21
von Katrin • 360 Beiträge | 360 Punkte

😂😂

nach oben springen

#1800

RE: Austausch nach der Entbindung des Folgewunders

in Mutmach-Posts von Müttern mit Regenbogenbabys 27.01.2024 07:19
von Nelke • 2.094 Beiträge | 2104 Punkte

Super 😂👍

nach oben springen


Besucher
5 Mitglieder und 7 Gäste sind Online:
Alexa_ndra, lou_vah, Dany, Umut, Gabi

Forum Statistiken
Das Forum hat 1739 Themen und 45271 Beiträge.


Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen