#1

War das der Embryo?

in Ich habe nur eine kurze Frage und hoffe auf Euren Support 10.07.2024 10:56
von coccinelle
avatar

Bei mir wurde in der 11. SSW eine verhaltene Fehlgeburt mit Entwicklungsstand 9. SSW festgestellt. Aktuell wäre ich rechnerisch in SSW 15 und die FG ist immer noch nicht ganz abgeschlossen. Ich hatte immer wieder Blutungen, es kam mal mehr und mal weniger raus, zuletzt hat mein Gyn noch mit der Zange etwas rausgezogen und meinte es sei die Fruchthülle. Er hat es mir gezeigt, man konnte aber keinen Embryo erkennen und ich war in dem Moment auch so überfordert, dass ich es weder fotografiert noch mitgenommen habe.
Jetzt ca. zwei Wochen später hatte ich wieder einmal eine Blutung bzw. war es zunächst erst blutiger Schleim und dann ploppte auf einmal ein festes Stück heraus. Ich hab es aufgefangen und mir näher angeschaut, werde aber nicht ganz schlau daraus was es ist. Es ist recht fest und größtenteils hautfarben. Außerdem bilde ich mir ein, dass man evtl. Kopf/Körper erkennen kann, aber halt irgendwie etwas verklumpt. Doch vielleicht geht da auch meine Fantasie mit mir durch, denn was war das dann beim Arzt?? Ist es möglich, dass die Fruchthülle geplatzt war, er nur diese herausgezogen hat und der Embryo aber noch in der Gebärmutter verblieben ist?

Darf ich hier in diesem Bereich Fotos hochladen oder nur unter "Fotos von Fehlgeburten"? Ich würde mich freuen wenn noch jemand einen Blick darauf wirft. Mein Mann möchte es sich nicht anschauen.

nach oben springen

#2

RE: War das der Embryo?

in Ich habe nur eine kurze Frage und hoffe auf Euren Support 10.07.2024 12:05
von Susanne • 4.668 Beiträge | 4686 Punkte

Hallo, ja, auf jeden Fall kannst ein Foto hier hochladen. Liebe Grüße Susanne

nach oben springen

#3

RE: War das der Embryo?

in Ich habe nur eine kurze Frage und hoffe auf Euren Support 10.07.2024 14:08
von Katrin • 446 Beiträge | 446 Punkte

Liebe Coccinelle,
mein Mitgefühl zu deinem Verlust!
Das klingt ähnlich, wie bei mir. Auch in der 11. Woche festgestellt, dass sich das Baby seit der 9. nicht weiterentwickelt hat. Und ich würde heute in die 16. Woche starten.
Auch bei mir war es körperlich mühsam. Und seelisch ist es das noch immer.
Ich hab aber vor zwei Wochen die Absaugung, die ich nie wollte, machen lassen, weil ich keine Kraft mehr hatte zu warten und kein Vertrauen in meinen Körper. Meinen Respekt, wie du das machst!
Der Embryo kam vor der Absaugung auf natürlichem Weg (mithilfe von Cytotec) auch ohne Fruchthülle, aber gut erkennbar.
Du kannst es in Wasser legen, dann konnten wir es zumindest viel besser erkennen.
Fotos von unserem Baby findest du bei den Bildern.
Bei unserer letzten Fehlgeburt (ebenfalls Stand 9. SSW) war aber nichts zu erkennen.
Du kannst gerne, Bilder hochladen.

zuletzt bearbeitet 10.07.2024 14:09 | nach oben springen

#4

RE: War das der Embryo?

in Ich habe nur eine kurze Frage und hoffe auf Euren Support 11.07.2024 12:45
von coccinelle • 3 Beiträge | 3 Punkte

Liebe Katrin,
tut mir Leid dass du das auch so durchmachen musstest, es ist wirklich hart.

Ja da sagt du was - ich habe zwischenzeitlich auch schon das Vertrauen in meinem Körper verloren. Vor zwei Wochen habe ich es mit Cytotek versucht, wovor ich ganz große Angst hatte, aber das hat quasi gar nichts bewirkt. Habe zwischendurch auch schon überlegt ob eine Absaugung/Ausschabung nicht doch besser wäre, aber andererseits denke ich mir nun habe ich mich so lange durchgequält, dann schaffe ich den Rest auch noch irgendwie. Mal sehen, was der Arzt bei der nächsten Kontrolle sagt.

Anbei Fotos von vorne und hinten bevor es im Wasser lag und nochmal von "vorne" im Wasser.
Mein erster Gedanke war ja, dass es die Plazenta sein könnte, aber wie groß ist die zu dem Zeitpunkt überhaupt und ist sie nicht in erster Linie rot?


Dateianlage:
nach oben springen

#5

RE: War das der Embryo?

in Ich habe nur eine kurze Frage und hoffe auf Euren Support 11.07.2024 15:12
von Susanne • 4.668 Beiträge | 4686 Punkte

Hallo, für mich sieht es so aus als wäre das die Fruchtblase oder die verklumpte Plazenta. Wenn Du dich traust, könntest du es vorsichtig eröffnen. Liebe Grüße

nach oben springen

#6

RE: War das der Embryo?

in Ich habe nur eine kurze Frage und hoffe auf Euren Support 11.07.2024 15:30
von Epiphanie • 768 Beiträge | 770 Punkte

Mich erinnert es auch an eine Fruchtblase, der Embryo ist es auf jeden Fall nicht.

nach oben springen

#7

RE: War das der Embryo?

in Ich habe nur eine kurze Frage und hoffe auf Euren Support 11.07.2024 22:02
von Katrin • 446 Beiträge | 446 Punkte

Liebe Coccinelle,
ja, es ist wirklich hart und es tut mir leid, dass es bei dir ebenfalls nicht nur seelisch, sondern auch körperlich so schwierig ist.
Ich fand das sehr zermürbend, hatte aber auch dauernd noch Schmerzen und Blutungen. Ich hatte wirklich Angst vor der OP und hätte es wohl auch nicht machen lassen, wenn es eine Ausschabung und keine Absaugung gewesen wäre. Letztlich war es für mich wohl die richtige Entscheidung. Ich war so froh, es körperlich endlich hinter mir zu haben und die Schmerzen und Blutung wurden dann auch schnell weniger.
Ich fand es aber auch sehr frustrierend doch noch die OP zu machen, nachdem ich mich so gequält hatte, um genau das zu vermeiden. Diese Gedanken kann ich also sehr gut verstehen.
Ich wünsche dir sehr, dass du es ohne Operation schaffst, nachdem du dich nun ja noch länger gequält hast!

Für mich sieht das auch nicht nach dem Embryo aus, sondern vielleicht nach der Fruchthöhle? Groß ist es nicht, oder?
Die Plazenta war bei mir erstaunlich groß, fand ich. Schätzungsweise 5-7 cm im Durchmesser und sah einer ausgewachsenen Plazenta sehr ähnlich. War fast komplett rot nur mit einzelnen hellen Stellen. Leider hab ich kein Foto gemacht. Das ist es bei dir wohl auch nicht.
Wenn du eine Hebamme hast, könntest du die mal fragen. Das hatte ich mit der Plazenta so gemacht.
Ich wünsche dir jedenfalls, dass du es nun geschafft hast und endlich alles draußen ist.
Wenn du magst, schreib gerne, wie es dir geht! Ich würde mich über ein bisschen Austausch freuen.
Alles Gute dir!

nach oben springen

#8

RE: War das der Embryo?

in Ich habe nur eine kurze Frage und hoffe auf Euren Support 11.07.2024 22:39
von coccinelle • 3 Beiträge | 3 Punkte

Also ich bin mir ziemlich sicher, dass es nicht die Fruchthöhle ist und da lässt sich denke ich auch nichts öffnen. Es ist fest wie ein Stück Fleisch und das meiste ist hautfarben - die weißen und roten Anteile sind eher oberflächlich. Ich dachte die Plazenta sei größtenteils rot und auch irgendwie "wabbelig"? Aber wer weiß, wie sich das Gewebe nach der ganzen Zeit schon verändert hat.
Eine Hebamme habe ich leider nicht, aber ich werde meinem Arzt die Bilder zeigen.

Mich macht es richtig kirre nicht zu wissen, was das ist und dementsprechend zu entscheiden, was ich damit mache. Den Embryo würde ich ja ggf. beerdigen wollen, aber wenn es doch nur irgendein Stück Gewebe ist, käme mir das komisch vor (auch wenn man es natürlich symbolisch trotzdem tun könnte...fühle mich aber momentan nicht danach).

Komischerweise löst es aber keine Trauer und keinen Schmerz aus. Irgendwie bin ich momentan eher emotionslos, nachdem die letzten Wochen eine emotionale Achterbahnfahrt waren und mir viele kleine Anlässe Tränen in die Augen getrieben haben. Es scheint gerade alles einfach nur surreal.

nach oben springen

#9

RE: War das der Embryo?

in Ich habe nur eine kurze Frage und hoffe auf Euren Support Gestern 05:52
von Susanne • 4.668 Beiträge | 4686 Punkte

Am Anfang ist die Plazenta (entwickelt sich erst ab ca. 9 Woche) und die daran hängende Fruchthülle noch recht klein. Und wie Du schon sagst, verändert sich Gewebe in all der Zeit und wird abgebaut. Blutgefäße und Blut sind da am leichtesten zu entziehen. Du könntest eine Pathologie anschreiben und das Bild schicken? Die wissen am ehesten, was es sein könnte. Wenn Du es weisst, würde ich mich über Rückmeldung freuen.


zuletzt bearbeitet Gestern 06:05 | nach oben springen

#10

RE: War das der Embryo?

in Ich habe nur eine kurze Frage und hoffe auf Euren Support Gestern 20:35
von coccinelle • 3 Beiträge | 3 Punkte

Das mit der Pathologie ist eine interessante Idee, darauf wäre ich gar nicht gekommen.

Also mein Arzt meinte heute es sähe für ihn einfach nach verklumpten Schwangerschaftsresten aus. Eine richtige Plazenta gäbe es zu dem Zeitpunkt noch nicht und Fruchthöhle schloss er aus.

Und das allerbeste: das war sozusagen das Grand Finale und nun ist endlich alles draußen. Ich bin SO erleichtert!

nach oben springen


Besucher
4 Mitglieder und 23 Gäste sind Online:
Susanne, Evee, Bine, Vanny

Forum Statistiken
Das Forum hat 1795 Themen und 47154 Beiträge.


Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen