#1

ET Weihnachten

in Ich bin einfach sehr traurig und möchte reden 13.11.2022 13:10
von Anulaila • 4 Beiträge | 4 Punkte

Hallo Ihr Lieben,

Ich bin ganz neu, denn in letzter Zeit ging es mir wieder schlechter. Ich dachte schon ich wäre vielleicht darüber hinweg ( kommt man das jemals? Ich hoffe es)
Mein ET wäre wohl zwischen dem 24 und 28 gewesen. Neuerdings auch immer mehr Wutanfälle. Die mit Sport einigermaßen in den Griff zu bekommen sind.
Nun ist es so, daß ich nicht an Weihnachten bei meiner Familie sein will und gute Miene zum Bösen Spiel machen möchte. Mein Freund meinte ich solle doch mit zu seiner Familie. Aber das fühle ich mich auch nicht wohl, in der "perfekten Bilderbuchfamilie" der Trauerkloß zu sein.
Ich würde so gerne mit meinem Freund wegfahren. Aber er möchte bei seiner Familie sein( kann ich auch verstehen).
Ich hatte überlegt allein zu verreisen, habe dies in der Vergangenheit auch schon öfters gemacht. Aber da eher aus Spaß. Ich fühle mich alleine und habe Angst mich noch schlimmer zu fühlen in einer fremden Umgebung. Ich möchte aber keinesfalls zu irgendeiner Familie gehen.
Irgendwelche Tipps?😭

nach oben springen

#2

RE: ET Weihnachten

in Ich bin einfach sehr traurig und möchte reden 13.11.2022 13:10
von Anulaila • 4 Beiträge | 4 Punkte

24.12 natürlich :D

nach oben springen

#3

RE: ET Weihnachten

in Ich bin einfach sehr traurig und möchte reden 13.11.2022 15:23
von Katrin • 188 Beiträge | 188 Punkte

Liebe Anulaila,
es tut mir Leid, was du durchmachst.
Ich kann dich ganz gut verstehen. Bei uns steht der ET unseres zweiten Sternenkinds zwar wenigstens nicht an Weihnachten an, aber auch an einem schwierigen Datum.
Nämlich am 4. Januar - das ist einen Tag nach meinem 30. Geburtstag. Ich möchte da auch nicht feiern und unter Menschen sein. Ich hab sogar Angst vor Geburtstagsanrufen. Ich würde deshalb auch gerne mit meinem Mann wegfahren.
Da verstehe ich dich voll. An Weihnachten ist es ja noch schwieriger. Sowohl organisatorisch als auch emotional.
Vielleicht findet ihr einen Kompromiss? So was wie, ihr fahrt in die Nähe seiner Eltern, übernachtet aber wo anders. So könntet ihr oder er allein die Familie sehen, aber nicht dauernd und so dicht? Oder ihr verbringt den Heiligen Abend dort und verreist dann?
Ich jedenfalls fände es schrecklich, dann allein zu sein. Das würde ich an deiner Stelle möglichst vermeiden.
Beim ET unseres ersten Sternenkindes war es so, dass der Tag selbst sehr schwer war. Ich hab viel geheult und es hat wieder unheimlich wehgetan. Ich war zuhause, weil krankgeschrieben und hab aber auch mit Menschen telefoniert, die mir gut taten. Nachmittags kam dann mein Mann heim. Ich war schon sehr froh, nicht den ganzen Tag alleine zu sein. Die Tage vorher hatte ich oft Angst vor diesem Tag und er war auch schwer. Aber danach war es viel besser und ich war froh, es geschafft zu haben.
Ich wünsche dir und euch sehr, dass ihr eine gute Möglichkeit findet, diese Zeit zu verbringen, um euer Baby zu trauern und einander nah zu sein.
Viel Kraft und alles Gute!

nach oben springen

#4

RE: ET Weihnachten

in Ich bin einfach sehr traurig und möchte reden 13.11.2022 16:45
von Nele • 859 Beiträge | 860 Punkte

Anulaila, Katrin, ich kann euch gut verstehen. Mein Sohn starb drei Tage vor meinem Geburtstag im Dezember und ja damit auch vor Weihnachten. Hatte natürlich alles geschmückt für das erste Weihnachten zu dritt, wer rechnet schon damit sein Kind nach der Geburt nicht mitnehmen zu können.

Meine Freunde verstehen nicht warum ich meinen Geburtstag nicht feiern kann und will. Auch nicht, dass Weihnachten für mich gelaufen ist. Weihnachten im ersten Jahr danach haben mein Freund und ich ignoriert. Nichts geschmückt und groß geplant, einfach freie Tage. Ich habe dann Großputz gemacht sowas lenkt mich immer gut ab. Wegen corona war so außen rum wenig weihnachtlich das hat es leichter gemacht. Einen Tag kamen zwei Freundinnen zum Essen, ich hatte extra gesagt keine Geschenke aufmachen nur austauschen und das es ein ganz normales Essen werden soll. Leider haben die sich nicht dran gehalten es war dann aber ok, weil es überraschend kam und ich mir vorher keinen Kopf machen konnte. Eigentlich wäre ich auch gerne weggefahren das ging aber nicht weil ich zwischen den Jahren meine zweite corona Impfung machen musste um im Januar mit der Behandlung in der Kiwu weiter machen zu können.

Ich finde dein Mann sollte entweder mit dir wegfahren oder mit daheim bleiben. Klar Familie aber wie man sich als Mutter fühlt, das man das oft einfach nicht kann, das können die Männer nicht unbedingt nachfühlen. Und die Partnerin sollte vor gehen.

nach oben springen

#5

RE: ET Weihnachten

in Ich bin einfach sehr traurig und möchte reden 13.11.2022 17:21
von Anulaila • 4 Beiträge | 4 Punkte

Liebe Katrin,
Vielen Dank für deine Worte, das lässt mich positiv in die Zukunft schauen.
Ich werde mal versuchen irgendwie einen Kompromiss einzuleiten.
Ich wünsche dir auch ganz viel Kraft für den Jahrestag.
♥️

nach oben springen

#6

RE: ET Weihnachten

in Ich bin einfach sehr traurig und möchte reden 13.11.2022 17:24
von Anulaila • 4 Beiträge | 4 Punkte

@Nele
Oh, das ist schrecklich und tut mir sehr leid!
Jaa ich verstehe total wie du dich fühlst, man möchte ja auch nicht alle anderen mit runterziehen.
Ja tatsächlich. Puuuh die Männer. Ich verstehe ja das sie anders trauern. Aber ich habe das Gefühl meiner lebt zufrieden und glücklich weiter, als wäre nichts passiert. Und ich weiß ja das es nicht so ist und das er vermutlich viel verdrängt, aber ich kann das nicht nachvollziehen.
Naja. Irgendwie werden wir schon einen Kompromiss finden.
Vielen Dank!

nach oben springen

#7

RE: ET Weihnachten

in Ich bin einfach sehr traurig und möchte reden 13.11.2022 18:33
von Nele • 859 Beiträge | 860 Punkte

So geht es mir auch, ich weiß für ihn ist es auch nicht leicht aber irgendwie findet er sich im Alltag besser zurecht. Auf Feiern zu gehen mit der Familie scheint ihm auch nichts auszumachen ich kann es nicht. Bestimmt trauert dein Mann auch, vielleicht lenkt ihn Gesellschaft ab irgendwie hat jeder seinen eigenen Weg. Bis Weinachten ist es noch hin wer weiß was er da denkt. Das ist allgemein ja eine Zeit in der man die geliebten Menschen die nicht mehr da sind besonders vermisst. Vielleicht kann er dann besser verstehen und ihr findet einen Kompromiss.

nach oben springen

#8

RE: ET Weihnachten

in Ich bin einfach sehr traurig und möchte reden 14.11.2022 10:41
von Milas mom • 88 Beiträge | 88 Punkte

Liebe Anuleila!
Für mich war das letzte Weihnachtsfest auch sehr schwer. Zwei Monate zuvor hatte ich meine Mila hergeben müssen und am 24.11. war die Beerdigung.
Zum Glück war für alle klar, dass wir Weihnachten nicht wie immer feiern konnten.
Wir haben dann Station bezogen bei meinen Eltern, weil die mit meiner Trauer am besten umgehen konnten und haben von dort andere Familienmitglieder ( nur sehr kurz, weil wir es dort nicht ausgehalten haben) und Freunde (sehr viel länger, da dort niemand erwartet hat, dass wir fröhlich sind).
Dieses Jahr werden wir den Teil der Familie, die uns nicht gut tat wohl gar nicht besuchen.

Ich würde dir auch raten Pläne zu machen, die aber auch kurzfristig verändert werden dürfen. Und nur weil die Tradition besteht, dass man die Feiertage mit der Familie verbringt, muss man das ja nicht jedes Jahr so machen. Wenn du Freunde hast, die dir gerade an so einem schweren Tag gut tun können, dann frag doch mal ob du Weihnachten nicht zu ihnen kommen kannst! Mir würde es wahrscheinlich nicht gut tun alleine zu sein. Und ich hoffe, dein Freund sieht das auch so und ihr findet zusammen eine Lösung.
Viele Grüße

nach oben springen


Besucher
4 Mitglieder und 11 Gäste sind Online:
Monie, Gänseblümlein, Niesi85, RebeccaRosa

Forum Statistiken
Das Forum hat 1449 Themen und 32662 Beiträge.


Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen