#1

Untersuchungen nach 2. FG

in Diagnose "Habituelle Aborte" 25.07.2022 10:56
von Sarahlein • 362 Beiträge | 362 Punkte

Hallo,

Ich musste leider ein 2. mal eine FG erleiden .. und jetzt würden mein Mann und ich uns gerne einmal durch checken lassen, ob bei uns irgendein Mangel oder Ähnliches vorliegt.
Wo habt ihr das gemacht ?
Welche Untersuchungen sind ratsam ?
Was hat es gekostet ??

nach oben springen

#2

RE: Untersuchungen nach 2. FG

in Diagnose "Habituelle Aborte" 25.07.2022 11:44
von sternchen_37 • 278 Beiträge | 279 Punkte

Hallo Sarah.
Schau doch mal hier: Welche Untersuchungen?
Viele Grüße

nach oben springen

#3

RE: Untersuchungen nach 2. FG

in Diagnose "Habituelle Aborte" 25.07.2022 11:45
von sternchen_37 • 278 Beiträge | 279 Punkte

Und hier wurde auch das ein oder andere bereits angemerkt: Kinderwunsch nach Fehlgeburt

nach oben springen

#4

RE: Untersuchungen nach 2. FG

in Diagnose "Habituelle Aborte" 25.07.2022 18:18
von Nelke • 944 Beiträge | 949 Punkte

Hallo sarahlein,

wir sind damals zu einer kinderwunschpraxis. Vorher habe ich eine nach der anderen abtelefoniert, ob sie nach 2 FG bereits Untersuchungen vornehmen würden. So kam ich schnell zu den Untersuchungen.
Das einzige, was bei mir dann nach 2 FG nicht untersucht werden konnte (keine Kostenübernahme durch die Krankenkasse) war die genetische Untersuchung und eine Gebärmutterspiegelung.
Ich wünsche euch viel Kraft und Erfolg bei der Arztsuche!

zuletzt bearbeitet 25.07.2022 18:19 | nach oben springen

#5

RE: Untersuchungen nach 2. FG

in Diagnose "Habituelle Aborte" 25.07.2022 19:28
von Sarahlein • 362 Beiträge | 362 Punkte

Hallo Nelke,

Danke dir für die Rückmeldung.. dann werd ich das auch mal machen. Wir wären ja auch sogar bereit etwas dafür zu zahlen .. aber wollen halt wissen, ob irgendwas nicht stimmt

nach oben springen

#6

RE: Untersuchungen nach 2. FG

in Diagnose "Habituelle Aborte" 26.07.2022 07:55
von Nelke • 944 Beiträge | 949 Punkte

Das Argument als Selbstzahler hat kein Arzt ernst genommen. Meine bisherige Kinderwunschpraxis und die Frauenärztin verweigerten Untersuchungen 🙄 was ich bis heute nicht verstehe.
Die Ärztin, die schlussendlich alles veranlasste, meinte, sie sehe es nicht ein, dass Patienten selbst für die Kosten aufkommen, dafür wären schließlich Krankenkassen da und es gebe auch das Argument des stark ausgeprägtn Leidensdruck der Frau...
So bekomme auch die Ärztin das Geld und es sei schon oft gut gegangen 😊.

nach oben springen

#7

RE: Untersuchungen nach 2. FG

in Diagnose "Habituelle Aborte" 26.07.2022 09:48
von Sarahlein • 362 Beiträge | 362 Punkte

Oh okay … ich finde so Untersuchungen sind doch sinnvoll weil es ja sein kann das einem was fehlt oder so … aber sehr nett von der Ärztin, dass sie sagte das kann schön die Kasse zahlen :)))

nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 7 Gäste sind Online

Forum Statistiken
Das Forum hat 1506 Themen und 34037 Beiträge.


Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen