#1

Hibbeln für ein Mai/Juni Baby☀️

in Hibbelthread 18.07.2022 14:53
von Susanne • 3.509 Beiträge | 3524 Punkte

"Alles, was du brauchst, ist Kraft und Hoffnung. Die Hoffnung, dass es irgendwann besser wird, und die Kraft bis dahin durchzuhalten."
Gemeinsam schaffen wir das und bestärken uns.

Wir freuen uns über Berichte, Fotos von Ovus, Kurvendiskussionen, Fragen und alles, was Ihr auf dem Herzen habt!

Tragt Eure NMTs doch bitte in den Kalender ein, so kann man besser den Überblick behalten, wer wo steht!

Ganz hilfreich wäre es auch , wenn Ihr in Eure Visitenkarte ein paar Eckdaten rein nehmt wie z.B. wie lange ihr schon hibbelt, mit welchen Hilfsmitteln, etc, damit man weiss, wo ihr so steht und wie Euer Background ist.

Eure Susanne

nach oben springen

#2

RE: Hibbeln für ein Mai/Juni Baby☀️

in Hibbelthread 18.07.2022 15:07
von Steffi4x83 • 129 Beiträge | 129 Punkte

Hat jemand Erfahrung mit Clomifen und ist damit schwanger geworden? Hatte gerade 2 Zyklus damit, vertragen hab ich es gut nur hab ich bedenken das Ovitrell auch wirklich den Eisprung auslöst.
Links wurde eine 4cm Zyste entdeckt ich hoff die ist weg bis nächsten Ultraschall. Utrogestan macht mir zu schaffen mir ist ständig schwindlig 😵‍💫 daher hab ich morgens eine und abends 2 vor dem zu Bett gehen eingeführt hat mir meine Ärztin empfohlen damit ich schlafe um den Schwindel nicht zu merken.
Wie lange hat’s bei euch gedauert mit schwanger werden? Da ich ohne was ja 4 x schwanger wurde nur nicht gehalten hat bin ich gerade am zweifeln ob die Stimulation der richtige Weg ist. Oder ich nur nach dem Eisprung des Progesteron so nehmen soll🤷🏼‍♀️

nach oben springen

#3

RE: Hibbeln für ein Mai/Juni Baby☀️

in Hibbelthread 19.07.2022 05:53
von GoldeneHimbeere • 295 Beiträge | 295 Punkte

Hallo Steffi, Clomifem ist ein beliebtes Medikament, nur leider hat es einem negativen Effekt auf die Schleimhaut.
Ovitrelle löst ganz sicher den ES aus, da brauchst du dir keine Sorgen machen. Eigentlich immer ca 36h später. Es kann eben sein, dass man irgendwann nicht mehr schwanger wird und benötigt Hilfe, die Chancen sind im stimulierten Zyklus besser und aufgrund der Ovitrelle kann man den GV perfekt planen.
Ich habe auch immer gedacht, dass ich mit dem schwanger werden kein Problem habe. Jetzt sind es schon 2 Jahre nach der letzten FG und ich habe sogar schon eine erfolglose IVF hinter mir und morgen steht der nächste Transfer an, also es kann alles passieren, muss aber nicht. Viel Glück 🍀

nach oben springen

#4

RE: Hibbeln für ein Mai/Juni Baby☀️

in Hibbelthread 19.07.2022 10:50
von Fanny • 70 Beiträge | 70 Punkte

Hallo ihr Lieben!

Ich lese hier schon einige Zeit mit, recherchiere ständig im Internet herum und hab mir nun gedacht, ich frag einfach euch mal :)

Ich bin 31 Jahre alt und habe schon einen 3-jährigen Sohn. Im April 2021 habe ich in der 12 SSW meine Zwillinge verloren. Ansich habe ich den Verlust gut verarbeiten können und kann auch irgendwie einen "Sinn" darin sehen. Meine (traurigen) Gedanken kreisen eher um die Tatsache, dass ich seither nicht wieder schwanger werde. Wir hatten zwar in der Zwischenzeit familiär einige Probleme zu lösen, aber so langsam hat sich doch alles wieder eingependelt und mein Kinderwunsch ist einfach riesengroß.
Da seit der Fehlgeburt mein Zyklus zwischen 23 und 28 Tagen schwankt und die 2. Zyklushälfte oft kurz ist, hab ich ja nun schon einiges über eine Gelbkörperschwäche gelesen. Kann das denn auch passieren, wenn vor der Fehlgeburt immer als perfekt war und ich problemlos schwanger wurde. Bei der Abschlussuntersuchung im Herbst 21 hat mir meine Frauenärztin ja bestätigt, dass alles gut ausschaut (Hormone hat sie allerdings nicht getestet, aber ich war kurz nach dem Eisprung bei ihr). Oder wie war es denn bei euch nach der FG? Irgendwie pendelt es sich einfach nicht mehr ein. Mönchspfeffer oder sowas trau ich mir ohne ärztlichen Rat fast nicht nehmen, da ich Angst habe, dass ich dann alles noch mehr durcheinander bringe. Aber den Termin bei meiner (super netten, ausgebuchten) Frauenärztin hab ich erst Ende Oktober :(

Ich würde mich über eure Tipps freuen - vielleicht war oder ist ja jemand in einer ähnlichen Situation?! :)

nach oben springen

#5

RE: Hibbeln für ein Mai/Juni Baby☀️

in Hibbelthread 19.07.2022 11:05
von Susanne • 3.509 Beiträge | 3524 Punkte

Hallo liebe Fanny und herzlich willkommen! Du schreibst von einem schwankenden Zyklus und einer verkürzten 2.Hälfte. machst du denn etwas zur Zyklusbeobachtung wie Temperatur messen, Ovulationstests?

nach oben springen

#6

RE: Hibbeln für ein Mai/Juni Baby☀️

in Hibbelthread 19.07.2022 11:31
von Fanny • 70 Beiträge | 70 Punkte

Ich mache "nur" sporadisch Ovulationstests...und trage halt die Zykluslänge in eine App ein. Aber ich merk ja nach monatelanger Beobachtung nun schon, wann in etwa der ES ist. Und weiß daher auch, dass die 2. Zyklushälfte oft kurz ist. Temperatur hab ich noch nie gemessen. Ich muss aber ehrlich sagen, dass mich oft die Ovulationstests schon nerven. Nach so langer Hibbelzeit nervt es dann einfach auch :(

nach oben springen

#7

RE: Hibbeln für ein Mai/Juni Baby☀️

in Hibbelthread 19.07.2022 11:34
von Susanne • 3.509 Beiträge | 3524 Punkte

Kann ich verstehen, jedoch ist das Tempi messen das einzig sinnvolle und sichere,um den ES zu ermitteln und damit die Zykluslängen. Es haben sich schon einige vertan, was ihren ES betrifft.
Gehen der Periode Schmierblutungen voraus?

nach oben springen

#8

RE: Hibbeln für ein Mai/Juni Baby☀️

in Hibbelthread 19.07.2022 11:45
von Fanny • 70 Beiträge | 70 Punkte

Hmm... na dann sollte ich vielleicht doch damit auch noch anfangen ;)
Nein keine Schmierblutungen. ABER seit der Fehlgeburt habe ich IMMER extrem schwere Beine (das hatte ich sonst immer wenn ich meine Tage hatte oder in der Schwangerschaft). Aber es konnte mir noch niemand so richtig sagen, was es ist. Möglicherweise kennt dieses Phänomen ja auch jemand??

nach oben springen

#9

RE: Hibbeln für ein Mai/Juni Baby☀️

in Hibbelthread 19.07.2022 11:49
von Susanne • 3.509 Beiträge | 3524 Punkte

Ich halte sehr viel vom Temperatur messen. Es ist etwas knifflig am Anfang, aber auch sehr interessant und lehrreich. Und wenn man dann sicher den ES ermittelt hat, kann ich sehr Ovaria und Bryophyllum Globuli empfehlen.
Zu den schweren Beinen kann ich nichts leider sagen.


zuletzt bearbeitet 19.07.2022 11:50 | nach oben springen

#10

RE: Hibbeln für ein Mai/Juni Baby☀️

in Hibbelthread 19.07.2022 11:58
von Fanny • 70 Beiträge | 70 Punkte

Oh vielen Dank erstmal. Und kannst du auch ein Thermometer empfehlen?

nach oben springen

#11

RE: Hibbeln für ein Mai/Juni Baby☀️

in Hibbelthread 19.07.2022 12:01
von Susanne • 3.509 Beiträge | 3524 Punkte

Ja,ich habe das domotherm rapid verwendet, gut und günstig, man braucht 2 Nachkommastellen https://www.fehlgeburt.info/kaufempfehlu...p-my-egg-sperm/
3. Von oben

nach oben springen

#12

RE: Hibbeln für ein Mai/Juni Baby☀️

in Hibbelthread 19.07.2022 12:17
von Fanny • 70 Beiträge | 70 Punkte

Danke! :)

nach oben springen

#13

RE: Hibbeln für ein Mai/Juni Baby☀️

in Hibbelthread 19.07.2022 13:09
von Epiphanie • 530 Beiträge | 532 Punkte

Liebe Fanny, ich kann dir auch nur Positives vom Temperaturmessen erzählen. Ich hab es damals zwar zu Verhütungszwecken begonnen, aber fand es immer sehr angenehm. Es gibt auch diverse Apps, in denen du die Termperatur eintragen kannst und die dann die Auswertung für dich übernehmen. Ich bin irgendwann dazu übergegangen, es händisch auf Papier einzutragen und auszurechnen, aber dafür muss man sich mit den Regeln von nfp schon ganz gut auskennen.
Hier gibt es mehrere Frauen, die Temperatur messen, vielleicht hat die eine oder andere ja einen Tipp für eine gute App :)

nach oben springen

#14

RE: Hibbeln für ein Mai/Juni Baby☀️

in Hibbelthread 19.07.2022 13:13
von Steffi4x83 • 129 Beiträge | 129 Punkte

Mit Ovulationtests komme ich überhaupt nicht klar irgendwie🤷🏼‍♀️ macht man die einmal am Tag oder dann jedesmal beim Besuch der Toilette?
Tempimessen ist da einfacher zum auslesen glaub

nach oben springen

#15

RE: Hibbeln für ein Mai/Juni Baby☀️

in Hibbelthread 19.07.2022 13:22
von Susanne • 3.509 Beiträge | 3524 Punkte

Die Tests macht man zu der persönlich individuellen Zeit. Jeder hat einen lh peak, der irgendwann im Laufe des Tages sein kann. Den muss man erstmal ermitteln. Man fang z.b. um 10 Uhr an, dann 15 Ihr und dann 19 uhr. Da sieht man schon schwankungen. Bei einer Zeit ist der test am dunkelsten, das könnte dann der peak sein. Wiederholt man sann am nächsten tag. Ab 10 Uhr macht es Sinn zu testen. 2- 3 Std vorher nicht trinken. Dann immer zur selben Zeit testen um vergleichen zu können. Ist nicht so ganz ohne, es gilt auch hier einiges zu beachten,um richtige Ergebnisse zu bekommen


zuletzt bearbeitet 19.07.2022 13:25 | nach oben springen


Besucher
3 Mitglieder und 12 Gäste sind Online:
Gänseblümlein, Milas mom, Katrin

Forum Statistiken
Das Forum hat 1404 Themen und 31117 Beiträge.


Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen