#1

Schwanger Ü 40?

in Hibbelthread 13.12.2021 15:08
von Hannah • 60 Beiträge | 60 Punkte

Hallo Ihr Lieben!

Eigentlich ist eine derartige Altersabgrenzung unnötig, denn wir sitzen ja alle im selben Boot. Es soll auch garantiert niemand ausgeschlossen sein, jede Frau jeden Alters soll gern teilnehmen an diesem Thread!
Für mich persönlich - und vielleicht kennt das ja hier die ein oder andere - ist es allerdings zusätzlich zur Verarbeitung meiner Fehlgeburten eine Herausforderung, mich nicht für meinen Kinderwunsch in diesem fortgeschrittenen Alter zu schämen und gleichzeitig das Gefühl beiseite zu schieben, irgendwie "selber schuld" zu sein, weil die Risiken Ü40 ja hinlänglich bekannt sind.

Ich selber bin mittlerweile 45 Jahre alt.
Mit 42 habe ich nach einer total unbeschwerten Schwangerschaft eine gesunde Tochter zur Welt gebracht (die Gründe dafür dass es so spät passierte, sind - wie bei den meisten - vielfältig, geplant war alles natürlich ganz anders....) und nachdem das alles so unkompliziert war, haben mein Mann und ich uns kühnerweise auf eine Fortsetzung gefreut.
Seit Oktober 2020 hatte ich drei frühe Aborte (6., 7. und 8. SSW) und nun sitze ich hier.
Natürlich ist es gemessen an unserem Alter schon erstaunlich genug, dass ich überhaupt wieder in so kurzen Abständen schwanger geworden bin, allerdings habe ich auch immernoch einen wirklich regelmäßigen und zuverlässigen Zyklus und auch ansonsten keine wirklich großen Probleme.

Er fühlt sich vermessen an, dieser Wunsch. Selbst hier in diesem mehr oder weniger geschützten Raum traue ich mich kaum, dazu zu stehen.
Gibt es hier Leidensgenossinnen und wenn ja, wie geht es Euch mit dieser Thematik?

nach oben springen

#2

RE: Schwanger Ü 40?

in Hibbelthread 14.12.2021 16:59
von Susanne • 3.406 Beiträge | 3421 Punkte

Hallo Hannah, ich bin selber ja auch eine späte Mutter bzw es geworden, geschuldet der Tatsache bald 5 Kinder zu haben (erste Kind mit 33): In der heutigen Arbeitswelt und der Modernität ist es ja Gang und Gäbe, dass die Frauen einen längeren Ausbildungsweg haben, dann auch erstmal arbeiten wollen/müssen, um Arbeitserfahrung zu sammeln und um die lange Ausbildung nicht ungenutzt weg zu werfen. Dann muss erstmal der passende Partner da sein und - schwupps - ist man Ende 30. Und ja, leider auch in einem Alter, in dem es unumstritten schwerer wird mit einer erfolgreichen Schwangerschaft. Nicht ohne Grund boomen die Kiwu-Praxen gerade auch im Ausland, wo die Eizellspende/leihmutterschaft/ PID ein probates Mittel ist. Man muss sich in dem Alter häufig überlegen wie weit man bereit ist zu gehen und was für einen alles in Frage kommt , um ein Kind zu bekommen. Geht man alle Optionen, oder hört mit nach einer NEM Therapie auf? So oder so ist das erstmal der Anfang mit den NEM und dann muss man sich zügig entscheiden, was man gewillt ist zu machen, denn die Zeit und damit die Statistik arbeitet grausam gegen einen. Man sollte aber auf jeden Fall seinen Mann mit ins Boot holen, dann auch an ihm kann es ja liegen. Alles in allem muss man die moderne Medizin eher in Anspruch nehmen als jemand jüngeres, der auf den Glückstreffer hoffen kannn, und muss schnell aktiv werden bzw sich schnell überlegen wie weit man ist zu gehen.

Was kommt für Dich in Frage an Behandlungsmöglichkeiten?

P.S. Niemand soll und muss sich hier für irgendetwas schämen und wird verurteilt für seine Gefühle oder Verhalten. Sonst wäre es ja kein hilfreicher Ort, jeder soll frei raus reden.


zuletzt bearbeitet 14.12.2021 17:44 | nach oben springen

#3

RE: Schwanger Ü 40?

in Hibbelthread 15.12.2021 17:11
von Hannah • 60 Beiträge | 60 Punkte

Liebe Susanne, vielen Dank für all die Informationen!
Mein Mann und ich waren im vergangenen Sommer bereits zu einem Gespräch in einer KiWu-Praxis. Da wir beide schon älter sind, müssten wir sämtliche Kosten selber tragen und haben uns deshalb einfach für einen grundsätzlichen Checkup entschieden, um die wichtigsten Parameter abzuklären.
Gemessen an unserem Alter sind wir eigentlich noch ganz gut in Schuss, so das Ergebnis, und somit haben wir es einfach darauf ankommen lassen. Witziger Weise war ich im darauf folgenden Zyklus direkt wieder schwanger. Daran liegts schonmal nicht...
Nein, ich bin mir darüber im Klaren, dass es mit 45 ziemlich unwahrscheinlich ist, zumindest auf natürlichem Wege.
Alles andere kommt für uns nicht in Frage, auch schon bevor wir wussten, dass wir Selbstzahler wären. Die Spirale aus unglücklichen Versuchen und immer noch ein kleines Stückchen weiter probieren wäre nichts für mich. Schon allein aus emotionaler Sicht.
Wir schauen einfach was passiert, pimpen so gut wir können und hoffen auf das kleine Wunder.
Vor einigen Jahrzehnten hat meine Großmutter mit 45 noch einen sehr gesunden Sohn zur Welt gebracht, irgendwie motiviert mich das.

Ja, Schämen ist wahrscheinlich nicht das richtige Wort. Ich gehe mit dieser Thematik mittlerweile einfach etwas verhaltener um, häufig genug kamen recht verständnis- und empathielose Kommentare dazu.
Ja, ich weiß, man hätte damit früher anfangen müssen, aber wie Du schon sagst, es gibt mannigfaltige Gründe dafür und man braucht ja auch immernoch einen Partner der bereit ist, den Wunsch mitzutragen und wenn es denn nicht so ist, den Mut und die Kraft, sich zu trennen.

zuletzt bearbeitet 15.12.2021 17:13 | nach oben springen

#4

RE: Schwanger Ü 40?

in Hibbelthread 17.12.2021 19:23
von Marina • 100 Beiträge | 103 Punkte

Liebe Hannah,
Für welchen Weg auch immer ihr euch entscheidet, ich finde auch, dass es keinen Grund gibt, dich wegen deinem Wunsch nach einem Baby irgendwie komisch oder schlecht zu fühlen. Ich verstehe aber auch, was du meinst wegen der empathielosen und verständnislosen Kommentare. Es ist immer sehr einfach, etwas von außen her mal schnell zu beurteilen und ich kann mir denken, wie sehr das einen trifft. Hier wird dich wahrscheinlich jede verstehen, denn wenn der Wunsch nach einem Kind da ist, dann ist das einfach so, völlig unabhängig
von den Umständen, dem Alter, der Gesamtkinderanzahl oder was auch immer!
Es ist sicher gut, wenn du dich mit deinen engsten Vertrauten austauschen kannst und mit dem Rest einfach über andere Themen sprichst!
Ich drücke dir ganz fest die Daumen, dass das Glück euch findet ❤️☘️

zuletzt bearbeitet 17.12.2021 19:24 | nach oben springen

#5

RE: Schwanger Ü 40?

in Hibbelthread 07.02.2022 23:07
von Daniela.1309 • 4 Beiträge | 4 Punkte

Hallo meine Liebe

Ich sitze nun auch im selben Boot. Wurde im September 40 und wenn alles gut geht dürfen wir unser 2. Folgewunder ca. 1 Woche nach meinem 41. Geburtstag in den Armen halten.

Liebe Grüsse
Daniela

nach oben springen


Besucher
3 Mitglieder und 3 Gäste sind Online:
Lizza, Vanessa, Dori

Forum Statistiken
Das Forum hat 1306 Themen und 28011 Beiträge.


Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen