#211

RE: Stimulation mit Letrozol

in Hibbelthread 01.11.2021 13:15
von AnReLeLi • 143 Beiträge | 143 Punkte

So, Zyklustag 10. Ich habe an Zyklustag 7 mit den Ovus begonnen. Sie sind schon ganz leicht positiv.
Jetzt muss langsam die Entscheidung her, ob oder ob nicht.
Einerseits habe ich wahnsinnig Angst vor dem (ET)Datum, anderseits möchte ich mich mit Freude in die Es-Phase stürzen.
Mir läuft die Zeit weg und ich kann mich nicht entscheiden 🙈

nach oben springen

#212

RE: Stimulation mit Letrozol

in Hibbelthread 01.11.2021 18:07
von Epiphanie • 164 Beiträge | 165 Punkte

Danke für die Info!

Kann wer mal eine Einschätzung geben: Zervix und Mumu sprechen dafür, gestern und heute Ziehen, linke Seite auch druckempfindlich, der Ovu (von gerade eben, s. Foto) ist mMn auch positiv - kann es wirklich sein, dass sofort wieder ein ES stattfindet, auch wenn letzten Montag das HCG noch bei 300 war?

Angefügte Bilder:
Aufgrund eingeschränkter Benutzerrechte werden nur die Namen der Dateianhänge angezeigt Jetzt anmelden!
 IMG_20211101_180336.jpg 
nach oben springen

#213

RE: Stimulation mit Letrozol

in Hibbelthread 01.11.2021 18:14
von Juli • 443 Beiträge | 460 Punkte

Ovus reagieren auch auf das hcg. Er könnte deshalb positiv sein. Ich dachte auch immer, dass ich den Eisprung spüre und dann in der Kiwu-Klinik hatte ich auch alle Anzeichen, aber keinen Eisprung, weil ich eine Gelbköperzyste hatte. Kann aber auch sein, dass der Wert schon gefallen ist, wenn bei dir das Hormon schnell abgebaut wird. Ich weiß noch, dass ich nach meiner 2. FG an einem September einen extrem langsamen Abfall hatte und dadurch erst im Dezember wieder einen Eisprung...

nach oben springen

#214

RE: Stimulation mit Letrozol

in Hibbelthread 01.11.2021 19:03
von Dani81 • 177 Beiträge | 177 Punkte

Also nach meiner 1. FG wurde an einem Donnerstag ein HCG von 150 festgestellt. Und ca. 1 Woche Später (Fr oder Sa) hatte ich auch einen ES. Aber dann mit einer sehr kurzen 2. Hälfte, so dass keine Einnistung möglich gewesen wäre.
Mach doch mal einen SS Test und guck, ob noch HCG angezeigt wird. Wenn nicht, ist der Ovu tatsächlich positiv.

nach oben springen

#215

RE: Stimulation mit Letrozol

in Hibbelthread 01.11.2021 19:55
von Epiphanie • 164 Beiträge | 165 Punkte

Danke für eure Einschätzung. Ja, einen SST wollte ich auch machen, ging nur heute nicht, weil bei uns der 1.11. ein Feiertag ist :)
Hole morgen mal einen Früh-SST und mache ihn übermorgen morgens. Mal schauen, was der sagt.

nach oben springen

#216

RE: Stimulation mit Letrozol

in Hibbelthread 01.11.2021 20:02
von Nora • 437 Beiträge | 443 Punkte

@Juli: Erst hatte ich 50 Einheiten und jetzt 50 Einheiten mit 62,5 Einheiten im Wechsel. Am Mittwoch ist dann wieder Ultraschall, mal sehen ob es was bringt. :-) Ich hoffe auf einen einzigen Follikel, bei PCO weiß man nie so recht 🙈
Wie viele Einheiten spritzt man bei einer IVF?

zuletzt bearbeitet 01.11.2021 20:03 | nach oben springen

#217

RE: Stimulation mit Letrozol

in Hibbelthread 02.11.2021 08:46
von Juli • 443 Beiträge | 460 Punkte

@Nora: Wow, hätte nicht gedacht, dass es doch so viel ist. Ich sollte 150Einheiten spritzen von ZTag 3 an. Es hieß, das wäre die Standardmenge. und ab Tag 7 noch eine Eisprunghemmende Spritze, weil ein paar schon so groß waren... Am Tag 10 dann Ovitrelle, Tag 11 nichts und am 12. Tag wurden 9 Eizellen entnommen. Bei einer 1/3 Menge hätte ich dann ja bei einer linearen Wirkung 3 ausbilden müssen... Aber ich habe zum Glück kein PCO. Das muss da bestimmt irgendwie miteinwirken.
Ich drücke dir ganz fest die Daumen, dass am Mittwoch ein schöner Follikel herangereift ist.

nach oben springen

#218

RE: Stimulation mit Letrozol

in Hibbelthread 02.11.2021 10:07
von Nelke • 723 Beiträge | 728 Punkte

Hallo 😊
Ich Klinke mich zum Thema ovaleap mit ein. Hatte auch mit 50-75 IE stimuliert. Hatte nur unregelmäßige Zyklen, niedrige Schleimhaut und niedrige Östrogenwerte in der zweiten Zyklushälfte.
Mir wurde gesagt,dass 50 IE das absolute Minimum seien (was überhaupt Sinn macht). Bei 50 IE wurde mein Zyklus kaum beeinflusst, bei 62,5 war es meist perfekt und der eine Zyklus mit 75 endete mit drei reifen Follikel. Es kommt immer auf die persönliche Schwelle an, also wieviel der eigene Körper im Hintergrund arbeitet. Von daher kann es von Zyklus zu zyklus Abweichungen vom Ergebnis geben.
Ebenso wurde mir gesagt, dass für eine künstliche Befruchtung 150-300 IE gespritzt werden müssten.
Also alles im normalen Rahmen, wenn man nach der Aussage meiner Ärzte geht :)

nach oben springen

#219

Hallo

in Hibbelthread 02.11.2021 13:59
von Betsi • 46 Beiträge | 46 Punkte

Hallo zusammen,

ich klinke mich mal wieder ein in den Hibbelthread. Heute ist ZT 1, leider hat es nicht geklappt, obwohl ich es für wahrscheinlich gehalten habe...
was macht ihr, um euch an ZT 1 nicht zu sehr der Enttäuschung hinzugeben und wieder neuen Mut zu schöpfen?
Ich drücke allen anderen Hibblerinnen die Daumen!

nach oben springen

#220

RE: Hallo

in Hibbelthread 02.11.2021 14:25
von Susanne • 3.304 Beiträge | 3319 Punkte

"Tag 1 deiner Periode ist der rechnerisch erste Tag deiner Schwangerschaft" damit kannst du dich positiv stimmen

nach oben springen

#221

RE: Hallo

in Hibbelthread 02.11.2021 15:12
von Nora • 437 Beiträge | 443 Punkte

Wie viel kostet eine IVF? Glaube die ist nur bis zu einem gewissen Alter sinnvoll, oder?

Liebe Grüße, Nora

nach oben springen

#222

RE: Hallo

in Hibbelthread 02.11.2021 15:20
von Epiphanie • 164 Beiträge | 165 Punkte

Hallo Betsi, ich kenne deine Geschichte jetzt nicht und wie viele Zyklen du schon enttäuscht bist. Aber mir hilft der Blick nach vorne, das Ziel, schon ungemein. Und natürlich, dass man sich in Foren wie diesem mit Frauen austauschen kann, denen es genauso geht.
Wie lang sind deine Zyklen denn? Musst du "nur" vier Wochen hibbeln?

zuletzt bearbeitet 02.11.2021 15:21 | nach oben springen

#223

RE: Hallo

in Hibbelthread 02.11.2021 19:48
von Betsi • 46 Beiträge | 46 Punkte

Danke Susanne und Epiphanie für eure aufmunternden Worte! :-)
Angefangen zu probieren (für Kind Nr.2) haben wir letztes Jahr im Juni/Juli. Das erste Mal schwanger war ich im Januar 21, FG 6. Woche, natürlicher Abgang. Ich bin im nächsten Zyklus sofort wieder schwanger geworden, FG Ende April 13.Ssw, dieses Mal hat es mich sehr hart getroffen. 6 Wochen heftige Übelkeit und dieser Ausgang.
Ich habe das Gefühl, dass seitdem alles durcheinander ist, möglicherweise auch in Zusammenhang zur Covid Impfung. Die letzten 2 Zyklen waren sehr kurz, 20 und 19 Tage. Dieses mal hatte ich aber das Gefühl, dass sich was eingenistet hat. Meine Blutung und Schmerzen sind auch irgendwie anders als sonst.

nach oben springen

#224

RE: Hallo

in Hibbelthread 03.11.2021 08:34
von Dani81 • 177 Beiträge | 177 Punkte

Hallo Betsi.
Leider habe ich da auch kein Rezept mit der Enttäuschung umzugehen, wenn die Periode einsetzt und der letzte Funken Hoffnung erlischt. Bei mir wird es nach ein paar Tagen dann automatisch besser, wenn der nächste ES und somit eine neue Chance näher rückt.
Meine letzten beiden Zyklen waren auch sehr kurz, wie bei Dir. Misst Du Basaltemperatur oder bestimmst anders Deinen ES? Vielleicht ist Deine 2. Zyklushälfte zu kurz für eine Einnistung? Die Vermutung hat sich bei mir im letzten Monat ergeben, weil beim Messen die Hochlage nur 10 Tage war. Diesen Monat will ich es deswegen mal mit Progesteron versuchen.
LG

nach oben springen

#225

RE: Hallo

in Hibbelthread 03.11.2021 14:01
von Betsi • 46 Beiträge | 46 Punkte

Liebe Dani,
nein, an meiner zweiten Zyklushälfte scheint es nicht zu liegen, die wurde im Zyklus vorher untersucht und da war alles gut. Ich tippe auf Fehler bei der Zellteilung etc. Ich mache Ovus.
Ich hoffe, ich komme aus diesem Tief bald wieder raus. Meine viele Arbeit tut ihr Übriges.
“Arbeitet” ihr auch Kind Nr. 2? :-)

nach oben springen


Besucher
3 Mitglieder und 2 Gäste sind Online:
Nelke, Juliane, Steffi-3009

Forum Statistiken
Das Forum hat 1207 Themen und 24372 Beiträge.


Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen