#1

4 Fehlgeburten in 1 1/2 Jahren

in Eure Geschichte 12.08.2021 14:23
von Katharina91 • 10 Beiträge | 10 Punkte

Liebe Forum-Mitglieder!

Ich habe mich dazu entschlossen meine Geschichte aufzuschreiben, weil mir das "Reden" momentan sehr schwer fällt.
Ich hatte bisher 4 Fehlgeburten. Mein Partner und ich haben im Jahr 2019 beschlossen mit der Verhütung aufzuhören und ohne Druck unsere kleine Kinderwunschreise zu beginnen. Im Februar 2020 habe ich durch Zufall bei meiner Gynäkologin das kleine Herzchen schlagen sehen (8. SSW). 3 Wochen später dann der Schock: es ist nichts mehr zu sehen. Das Herzchen hat einfach aufgehört zu schlagen und mein kleiner Stern wurde wahrscheinlich auch nicht älter als 8 Wochen.
Nach einer Curretage habe ich schnell wieder neue Hoffnung geschöpft und mit der tollen Unterstützung von unseren Familien haben wir schnell unser Unglück verarbeiten können.
Im November 2020 dann die nächste Fehlgeburt. Diesmal war von Anfang an irgendwas eigenartig. Man konnte nie so richtig einen Embryo erkennen, nach dem medikamentösen Abort war sogar von einem Windei die Rede.

Am 01. Februar 2021 hielt ich wieder einen positiven Test in meinen Händen. Aber auch diesmal sollte es nicht sein. Am 01. März wieder medikamentöser Abgang.

Am 17. Juli wieder ein positiver Test. Diesmal hatte ich so ein gutes Gefühl! Es waren Symptome da und irgendwann war ich mir sicher "diesmal klappt es". Aber gestern wurde uns wieder mal der Boden unter den Füßen weggerissen. Kein Herzschlag! Mein Baby hat die Größe von SSW 6, aber ich wäre bereits SSW 9.

Am Montag geht es wieder ins Krankenhaus zum medikamentösen Abgang.

Nach der 1. FG haben wir einiges durchchecken lassen:

- Spermiogramm
- Blutgerinnung
- Schilddrüse (nach der 1. FG war auffällig, dass ft3 und ft4 niedrig sind, deshalb steigern wir seither die Dosis; seit der letzten Kontrolle Anfang Aug sind die Werte schön)
- Genetische Beratung und Chromosomenanalyse
- Immunologie

Was laut KiWu Klinik jetzt noch fehlt ist die Biopsie und ein Ultraschall der Gebärmutter. Hier soll gecheckt werden ob zu viele Killerzellen für meine Aborte verantwortlich sind.

Ich bin schön langsam am Verzweifeln, weil ich schnell schwanger werde, aber ich es nicht halten kann. Ich möchte positiv bleiben, aber das fällt mir im Moment sehr sehr schwer.
Bei wem wurde auch keine Ursache gefunden?
Wie seid ihr mit dem Verlust umgegangen?

Danke für eure Antworten und Geschichten!

Katharina

nach oben springen

#2

RE: 4 Fehlgeburten in 1 1/2 Jahren

in Eure Geschichte 12.08.2021 14:46
von GoldeneHimbeere (gelöscht)
avatar

Hallo liebe Katharina,

Es tut mir sehr leid für deine Verluste.. Ich hatte bisher drei Fehlgeburten, mit der vierten SS will es bisher einfach nicht klappen.
Ich habe auch sämtliche Diagnostik durch, bis auf die Immunologie, war nicht bereit so lange auf einen Befund zu warten und laut Praxis bin ich gezwungen während des Wartens zu verhüten.
Bei mir wurde auch bisher nichts gefunden.
Auf der einen Seite gut, auf der anderen Seite unbefriedigend. Man möchte eigentlich schon gerne einen Grund.
Vielleicht magst du dich ja hier mal umschauen, wir sind schon einige, die 3 oder mehr FG hatten: 3. Fehlgeburt und wie es weiter geht
Wolltest du keinen Embryo untersuchen lassen bisher?
Es ist schwer, einfach von Pech auszugehen..
Mit Sicherheit kann das niemand sagen.
Ich wünsche dir alles Beste!

nach oben springen

#3

RE: 4 Fehlgeburten in 1 1/2 Jahren

in Eure Geschichte 13.08.2021 20:22
von Katharina91 • 10 Beiträge | 10 Punkte

Hallo GoldeneHimbeere!

Danke für deine Antwort. Das tut mir ebenfalls sehr leid, ich weiß wie es dir geht.
Es ist wirklich unbefriedigend, wenn man keine Antworten auf das "Warum" bekommt. Ich habe leider auch die Erfahrung gemacht, dass man viel Eigeninitiative zeigen muss und bei den Ärzten nachbohren. Vielleicht denke ich als Patient einfach anders, aber ich hätte mir erwartet, dass im Krankenhaus (wo es auch ein KiWu-Zentrum gibt) mehr nachgeforscht wird bzw man einfach mehr an der Hand genommen wird. Bei den Untersuchungen für den medikamentösen Abgang bin ich immer sehr kraftlos, weil es einfach weh tut, wieder auf das Ultraschallbild zu schauen und man sein "Baby" ohne Herzschlag sieht.
Wie ist es dir in deiner Klinik ergangen?

Ich muss gestehen, dass es bisher kein Thema war und auch nie angsprochen wurde, ob ich den Embryo untersuchen lassen möchte. Das werde ich am Montag gleich tun.

Danke auch für den Tipp zu den Beiträgen, habe mich bereits ein bisschen reingelesen.

Was bei mir auffällig ist in den Blutbildern, welche ich in den letzten 5 Jahren erhalten habe, dass meine Thrombozyten fast immer erhöht sind. Nur manchmal liegen sie im Referenzbereich...

Liebe Grüße

nach oben springen

#4

RE: 4 Fehlgeburten in 1 1/2 Jahren

in Eure Geschichte 14.08.2021 06:39
von Nelke • 654 Beiträge | 658 Punkte

Hallo Katharina,
Sehr gut kann ich deine Gefühle nachvollziehen. Irgendwann braucht man eine Antwort für die vielen Verluste.
Warst du für die Gerinnung in einer gerinnungsambulanz? Es gibt gerinnungsstörungen, die (noch) nicht mit Fehlgeburten in der Literatur erfasst sind. Deshalb wird die Gerinnung nur auf einzelne Bausteine untersucht. Den Rest zählt die Krankenkasse dann nicht unbedingt. In einer gerinnungsambulanz gibt es mehr Möglichkeiten als über kiwupraxis oder Hausarzt.
Im Forum gibt es Frauen die ausschließlich durch die gebärmutterspiegelung mit Histologie eine Antwort bekommen haben.
Außerdem schadet es nie, einen zweiten Arzt/Ärztin auf die Untersuchungsergebnisse schauen zu lassen.
Den Kampf um die Tests kennen hier einige Frauen.... Leider...
Für die Embryountersuchung muss dieser,laut Aussage meiner Ärztin, eine gewisse Größe erreicht haben. Wenn er noch recht klein ist (unter einem Zentimeter) kann wohl nicht beurteilt werden, ob Gewebeauffälligkeiten von der Mutter stammen oder vom Embryo und somit hätte das alles keine Aussagekraft. Ob das so stimmt?!? Ich weiß es nicht...
Fühl dich lange umarmt, du bist nicht alleine 🌺

nach oben springen

#5

RE: 4 Fehlgeburten in 1 1/2 Jahren

in Eure Geschichte 09.10.2021 21:35
von Katharina91 • 10 Beiträge | 10 Punkte

Liebe Nelke!

Tut mir leid, dass ich jetzt erst antworte.
Danke für deinen Tipp mit der Gerinnungsambulanz. Das wusste ich gar nicht, dass Gerinnungsstörungen nicht mit Fehlgeburten in Verbindung gebracht werden.
Behalte ich mir jedenfalls im Hinterkopf.

Kurzes Update:
Seit Ende Sept sind wir nun in einer Kiwu-Klinik "in Behandlung". Wir hatten ein Beratungsgespräch und all unsere Befunde wurden unter die Lupe genommen.
Dabei wurde nichts Auffälliges gefunden.
Mir wurde Blut abgenommen und einige Werte (manche nochmal) kontrolliert.
Unter anderem Zöliakie, weil meine Mama seit der Geburt daran leidet oder aber auch Anti Müller Hormon. Alles in Ordnung.
Am Do hatte ich die Gebärmutterspiegelung und im Zuge dessen, wurde auch das Septum entfernt. Ich habe davon nach dem Eingriff erfahren und war irgendwie verwundert, dass tatsächlich eine kleine Fehlbildung vorliegt.

Die Befunde wurden eingeschickt und in 3 Wochen wissen wir mehr.
Ich muss mich nun eine Woche ca. schonen und alles langsam angehen.
Bin gespannt!

Liebe Grüße

nach oben springen

#6

RE: 4 Fehlgeburten in 1 1/2 Jahren

in Eure Geschichte 09.10.2021 23:23
von Tina2016 • 2 Beiträge | 2 Punkte

Liebe Katharina,

Es tut mir sehr leid was du durchmachen musst!!!
Ich kann deine Gefühle wirklich sehr gut verstehen.
Ich selbst habe einen gesunden Sohn nach einer unkomplizierten SS. Nachdem mein Sohn 3 Monate war habe ich mich getrennt weil der Vater nur am trinken war.
Endlich nach langer Zeit habe ich einen tollen Partner und wir wünschen uns ein zweites Kind. Nach zwei frühen FG in der 6ten Woche (natürlicher Abgang) kämpfe ich gerade sehr mit dem 3ten Verlust in der 19SSW vor einem Monat. Es war alles in bester Ordnung und plötzlich bei der Vorsorgeuntersuchung kein Herzschlag !! Ich war schockiert mein Sohn dabei … ich wusste gar nicht wie mir geschieht.
Diagnose: chronische plazentainsuffizienz- auch ich stelle mir die Frage warum ??? Trotz Diagnose! Und natürlich prägt einen die panische Angst, so etwas nochmal durchmachen zu müssen.
Wie gehst du mit der Trauer um ich weiß gar nicht mehr was ich noch machen kann um das zu verarbeiten 😳

Ich schicke dir ganz viel Kraft !!!
Lg
Tina

nach oben springen

#7

RE: 4 Fehlgeburten in 1 1/2 Jahren

in Eure Geschichte 10.10.2021 04:54
von Nelke • 654 Beiträge | 658 Punkte

Hallo Katharina,
Da habe ich mich etwas ungeschickt ausgedrückt.
Es gibt viele verschiedene gerinnungsstörungen. Ein paar davon stehen sozusagen auf einer Liste, die mit Fehlgeburten laut Forschung in Verbindung gebracht werden können. Und dann gibt es eben noch ganz viele andere, bei denen es keinen klaren Nachweis gibt. In der Kinderwunschpraxis wurden bei mir nur einzelne Werte geprüft, in der gerinnungsambulanz viel mehr (was wohl logistisch durch die kiwupraxis nicht anders möglich ist, da die Praxen dafür extra ein Gerät vor Ort bräuchten).
Ich habe mich ein wenig in dieses Thema eingelesen und war sehr überrascht, dass gerinnungsstörungen erst seit wenigen Jahren in Hinblick auf Fehlgeburten untersucht werden und auch als Ursache anerkannt werden. laut meinem Arzt ist es noch immer ein sehr unerforschtes Gebiet.

Ich wünsche dir eine gute Erholung! Vielleicht war auch dieses Septum die Ursache. Lass dich zu Hause gut aufpepplen :)
Liebe Grüße 🌺

nach oben springen

#8

RE: 4 Fehlgeburten in 1 1/2 Jahren

in Eure Geschichte 10.10.2021 09:43
von Katharina91 • 10 Beiträge | 10 Punkte

Liebe Tina!

Das tut mir sehr leid und ich kann mir diesen Schock, den du bei der Untersuchung erfahren musstest, nur ausmalen. Eine sehr schlimme Erfahrung!
Bei mir hat man bei der 1. FG in der 11. SSW keinen Herzschlag mehr gesehen. Das war damals auch wie ein schlechter Traum.

Das ist eine gute Frage, welche ich mir selbst sehr oft stelle. Wie gehe ich damit um?
Wie geht es mir damit?

Es gibt Tage, an denen geht es mir sehr schlecht, ich könnte schreien, nur weinen und jede Kleinigkeit bringt mich aus der Fassung.
Aber dann gibt es Tage, an denen ich mir denke: mir geht es doch gut. Ich bin grundsätzlich gesund, habe einen tollen Partner, meine Familie und meine Freunde stehen zu 100% hinter mir. Ich bin dankbar und glücklich.
Es ist manchmal eine Achterbahnfahrt und ich versuche mich mit schönen Dingen abzulenken. Manchmal gelingt es, sehr oft auch nicht. Dann hilft reden, reden, reden. Diese Erfahrung habe ich gemacht. Du bist nicht alleine! Es macht nämlich in der Welt da draußen oft den Eindruck, dass man alleine ist mit dieser Situation. Aber das stimmt nicht.

Alles Gute für dich! :-)

nach oben springen

#9

RE: 4 Fehlgeburten in 1 1/2 Jahren

in Eure Geschichte 10.10.2021 17:39
von Katharina91 • 10 Beiträge | 10 Punkte

Hallo Nelke,

überhaupt kein Problem! Danke jedenfalls für diesen hilfreichen Hinweis. Welche Werte wurden bei dir in der Gerinnungsambulanz überprüft?
Ich mache seit 2016 jährlich ein sehr ausführliches Blutbild bei meiner Internistin. Mit ca. 25 Jahren war mein Blutdruck manchmal sehr schwankend. (diastolischer Wert) Deshalb lasse ich da regelmäßig überprüfen und nehme seit der 1. FG auch Aldometil deswegen. Damit ich da auf der sicheren Seite bin.
Während meiner 4. SSW habe ich ab SSW 6 auch Thrombo Ass bekommen. Was auch noch auffällig bei mir ist: meine Thrombozyten sind bei den meisten Blutbildern zu hoch. (liegt bei uns in der Familie) In der KIWU Klinik hat die Ärztin gemeint, dass wir dem auch noch nachgehen und das vielleicht auch ein Grund sein kann... Ich habe aber diesbezüglich leider auch noch nichts gefunden.

Ich habe gelesen, dass du unter einer Gerinnungsstörung mit Heparinresistenz leidest und du nun eine hochprophylaktische Dosierung Heparin spritzen musst. Wie geht es dir damit?

Liebe Grüße,
Katharina

nach oben springen

#10

RE: 4 Fehlgeburten in 1 1/2 Jahren

in Eure Geschichte 11.10.2021 15:54
von sternchen_37 • 94 Beiträge | 94 Punkte

Hallo Katharina!
Die Gerinnungsambulanz führt eine sehr, sehr umfassende Untersuchung deines Blutes durch. Das wird auf alles möglich getestet (ich musste dafür z.B. 11 Röhrchen Blut abgeben).
Du findest ein paar Infos/Details was da konkret untersuch wird z.B. hier: https://www.ukgm.de/ugm_2/deu/umr_tra/7337.html (Uniklinik Marburg)
Bei mir wurde das im September gemacht und ich bekomme Ende dieser Woche endlich die Ergebnisse.
Dann werde ich mich auch noch mal bei Lena (Nelke) melden und mit ihr sprechen - sie ist ja unsere Expertin hier zu diesem Thema ;-)
Liebe Grüße!

nach oben springen

#11

RE: 4 Fehlgeburten in 1 1/2 Jahren

in Eure Geschichte 11.10.2021 16:29
von Lillybelle • 8 Beiträge | 8 Punkte

Hallo Katharina,

zunächst einmal möchte ich Dir sagen, dass es mir sehr leid tut, dass du alles schon 4x erleben musstest. Fühl dich gedrückt!
Vielleicht lag es bei Dir ja wirklich an dem Septum, welches nun entfernt worden ist und beim nächsten Mal geht hoffentlich alles gut. Das wünsche ich Dir sehr.
Ich habe nun leider zum 2.Mal eine MA in Folge erlebt und ich möchte jetzt einige Untersuchungen durchführen lassen.
Was mich aber bereits nach der 1. FG etwas stutzig gemacht hat waren meine stets erhöhten Thrombozytenwerte (auch bei früheren Blutuntersuchungen). Mir haben zwei Ärzte gesagt dies hätte nichts zu bedeuten und käme auch nicht als Grund für meine Fehlgeburten in Frage. Ich werde darüber auch nochmal mit meinem aktuellen Arzt sprechen und werde es definitiv im Hinterkopf behalten.
Hat deine Ärztin schon gesagt in welche Richtung sie da weitere Untersuchungen machen möchte?

Liebe Grüße

nach oben springen

#12

RE: 4 Fehlgeburten in 1 1/2 Jahren

in Eure Geschichte 12.10.2021 16:45
von Katharina91 • 10 Beiträge | 10 Punkte

Danke @sternchen-37, das ist wirklich sehr interessant. Ich bin aus Österreich und werde mich mal schlau machen wo diese Untersuchungen durchgeführt werden.
Ein paar Werte davon wurden bei mir beim Immunologen bereits untersucht, aber einige davon müssten noch kontrolliert werden.
Ich wäre sehr gespannt was bei dir rauskommt :) - drück dir die Daumen, dass alles in Ordnung ist.

Ich finde den Austausch hier wirklich super hilfreich!

Liebe Grüße

nach oben springen

#13

RE: 4 Fehlgeburten in 1 1/2 Jahren

in Eure Geschichte 12.10.2021 16:51
von Katharina91 • 10 Beiträge | 10 Punkte

Liebe Lillybelle,

dankeschön. Mir tut es auch sehr leid, dass du diese Erfahrungen machten musstest.
Hast du schon Untersuchungen gemacht? Oder ist bei dir noch alles offen?

Das mit den erhöhten Thrombozyten hat mich auch stutzig gemacht. Deshalb habe ich das alles zusammengefasst von allen Blutbildern und angesprochen in der KIWU-Klinik. Eine KIWU-Ärztin hat gemeint, dass sie das nicht bedenklich empfindet, eine 2. Ärztin (welche uns von nun an betreut) hat eben gemeint, dass wir dem nachgehen könnten. Aber jetzt wollten wir mal die Gebärmutterspiegelung + Biopsie abwarten (welche am 07.10. war) und auf die Ergebnisse warten.
Da schon vieles bei mir abgeklärt wurde, war das jetzt noch ein sehr wichtiger Baustein, der gefehlt hat.
Die Schleimhaut wird jetzt auf Killerzellen untersucht in 2 unterschiedlichen Kliniken. In 3 Wochen sollten die Ergebnisse da sein.
Ich bin schon seeeehr gespannt und halte euch auf dem Laufenden ;)

Liebe Grüße

nach oben springen

#14

RE: 4 Fehlgeburten in 1 1/2 Jahren

in Eure Geschichte 12.10.2021 19:23
von Tina2016 • 2 Beiträge | 2 Punkte

Liebe Katharina,

Wo in Österreich bist du denn?
Ich war zB in Wien im AKH dort gibt es eine sehr große Gerinnungsambulanz!

Bei uns wird nun auch mein Partner untersucht mit einer DNA Fragmentationsanalyse aus dem Spermiogramm was allerdings nur ganz wenige Labore anbieten!

Alles Gute und Liebe Grüße
Christina

nach oben springen


Besucher
6 Mitglieder und 9 Gäste sind Online:
Susanne, Leona, Jenny☆, Steffi-3009, Juli, Caro291

Forum Statistiken
Das Forum hat 1129 Themen und 22466 Beiträge.


Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen